Notfall !!!

  • Hallo ihr Lieben,
    ich eröffne diesen Notfall-Strang, weil er, soweit ich das gesehen habe, fehlt. Es soll ein Strang sein für dringende Fälle, wo dringend unsere Hilfe gefragt ist, unserer Daumendrück-Strang läuft aber ja auch weiter.


    Und so ein dringender Fall, ist der Beitrag von Hähnchen, den ich hier zitiere:


    "Liebe Lola,


    Auch wenn es natürlich unerfreulich ist, dass Du auch mit diesen Magenmetastasen zu kämpfen hast, freue ich mich dennoch, eine Leidensgenossin zu treffen!
    Ich komme gerade von einer Magenspiegelung und Sonographie, die erschütternde Ergebnisse gebracht hat: ein riesiger Magentumor und weitere neue Metastasen in der Bauchspeicheldrüse und der Leber... Und das nach 18!!! Wochen Chemotherapie mit Taxol! Natürlich ist wieder Wochenende und kein Arzt zu sprechen, der mir meine Ängste und Horrorvorstellungen nehmen könnte... Das Internet macht mich noch unsicherer, da ist von einer Lebenserwartung von 8 Monaten die Rede, Hilfe!


    Total verzweifelt. Hähnchen "

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • das sind ja erstmal Sch...Nachrichten. Ich möchte dich erstmal ganz vorsichtig in den Arm nehmen :hug: .


    Prognosen sind so eine Sache, sie setzen sich aus Statistiken zusammen und es ist ja bekannt, dass Statistiken so ungenau sind, weil du sie so drehen kannst, dass du das herausbekommst, was du willst, SIE SIND NIE WIRKLICH OBJEKTIV :thumbup: !!!


    Und wie Lola schon schrieb, es wird bei diesen Prognosen nicht die Vorgeschichte berücksichtigt! Du bist einmalig, deine Zukunft ist nicht abhängig von der sogenannten Prognose! Schau dir Angie an mit ihrer Lebenslust, sie ist ein großer Hoffnungsschimmer (Sarkome sind eben auch nicht ohne...), sie lebt, trotz schlechter Prognose.
    Wichtig ist, dass du die Hoffnung nicht aufgibst, die Medizin entwickelt sich immer weiter, ebenso die Alternativmedizin.


    Ich schicke dir auch ganz viel positive Energie und Kraft,
    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Hallo Hähnchen,
    nicht verzweifelt sein! Wenn ich es auch gut verstehen kann. Aber wie die Anderen es Dir schon geschrieben haben: was sind schon Statistiken?
    Und mein Rat ist auch: lies nicht zuviel darüber im Internet! Information ist ok., aber man bekommt auch viel Angst. Mir ging es auch so. Da habe ich von Nebenwirkungen gelesen, die andere hatten und jetzt lass ich das sein!! Und mir geht es besser! :thumbsup:
    Ich denke an Dich und schick Dir auch ganz viel positive Energie und umarme DIch :hug:
    Liebe Grüße
    von Mohnblume

    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

  • Hallo Hähnchen,


    ich schick dir als erstes mal eine :hug: , das ist bestimmt grade nicht leicht für dich.
    Durch die Selbsthilfegruppe kenne ich einige Frauen mit Metastasen, auch welche mit Metas im Bauchraum. Und was ich von denen gelernt habe - egal wie bescheiden einem die Lage gerade vorkommt, es gibt immer die Chance auf Besserung, die nächste Therapie kann voll anschlagen und dir viel Lebenszeit und Lebensqualität bringen. Also nicht aufgeben, bitte!


    Neben den verschiedenen Chemos kommen ja vielleicht auch noch Antihormontherapie oder Antikörpertherapie in Frage, auch in Kombi mit Chemo. Wie sieht's denn damit bei dir aus? Tumorzellen sind leider tückisch, sie verändern sich auch gerne mal. D.h. es kann sein, dass die Metastasen andere Eigenschaften aufweisen als der Ursprungstumor und entsprechend auch mit anderen Mitteln bekämpft werden können. Es kann also von Vorteil sein, eine Biopsie von Metas zu machen oder auch die zirkulierenden Tumorzellen im Blut zu testen.
    Sorry, ich wollte nicht klugscheißern :S . Das sind aber die Dinge, die ich von Metastasierten häufig höre, kann bei dir natürlich ganz anders sein.


    Liebe Grüße von der Jo

  • Hallo Wölfin,


    ich finde Deine Idee für den Notfall-Strang toll. Schwierige Situationen erfordern eine besondere Aufmerksamkeit!
    Auch von mir:
    Liebes Hähnchen, lass den Kopf nicht hängen. Wir denken alle an Dich und schicken Dir viel positive Energie. Vergiss die Statistik, dass sagt doch gar nichts aus.


    Alles Gute
    Paula

  • Schock in der Abendstunde. Wir stehen dir bei. Hast du keine notfallnummer von deiner Ärztin??
    Das ist alles sehr schockierend, lies dich jetzt bloß nicht durchs Netz. Das macht dich ja ja ganz verrückt. Ich bin in Gedanken bei dir!!!
    Sally

  • Das ist bestimmt sehr schwer für Dich und ich kann Deine Verzweiflung verstehen. Aber heute gibt es ja mehr Behandlungsmöglichkeiten als früher. Bestimmt finden die Ärzte noch eine Behandlung, die anschlägt und die Metastasen vielleicht ausbremst. Ich drücke Dir die Daumen :thumbsup: . Vielleicht hast Du jetzt liebe Menschen um Dich, die Dir beistehen und mit denen Du am Wochenende was schönes unternehmen kannst , was Dir Freude macht. Lies nicht so viel im Internet - das Geschriebene sind nur Statistiken.Manche überleben trotz sclechter Prognose lange bei guter Lebensqualität-deshalb soll man solchen Statistiken nicht glauben. Und wenn Du selber zuversichtlich bist, gibt Dir das mehr Kraft.Gib nicht auf.
    Viele liebe Grüße und virtuelle Umarmungen :hug:
    Von alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Hallo Hähnchen,


    auch ich nehme Dich erst mal ganz vorsichtig in den Arm :hug: ! Wein Dich aus, wenn Dir danach ist. Und dann schöpfe Kraft und positive Gedanken!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich weiß, dass es sehr, sehr schwer ist in Deiner Situation. Ich finde es unverantwortlich, Dich mit solch einer Diagnose übers Wochenende allein zu lassen. Wie gut, das es dann dieses Forum gibt. Wir sind immer für Dich da!


    Du hast ja schon viele Antworten erhalten. Auch ich möchte Dich bitten, Dich nicht so viel durchs Netz zu lesen. Statistiken können überhaupt nichts aussagen, über jede einzelne Diagnose. Es gibt bestimmt Möglichkeiten, diese sch... Metas ein Garaus zu machen!!!!!!!!!!!!!!!!


    Gibt nie die Hoffnung auf! Ich hoffe, Du hast liebe Menschen um Dich, mit denen Du ein schönes Wochenende verbringen kannst! Ich denke an Dich!


    Lg MIami :hug:

  • Danke, ich bin sooo gerührt von Euren lieben Antworten und Umarmungen!!! Glücklicherweise habe ich meine Familie und liebe Freundinnen vor Ort, bei denen ich mich ausheulen konnte, aber jetzt habe ich Tränen der Rührung in den Augen...Danke für die Anteilnahme! Ich warte nun auf die Ergebnisse der Gewebeproben und der Tumorkonferenz, bis dahin versuche ich mich abzulenken. Meine Kinder fordern mich auch schon wieder, was gut ist! Danke!!!
    Hähnchen

  • liebes Hähnchen,


    Deine Zeilen haben mich tief erschüttert und Deine Angst ist völlig verständlich, ich umarme Dich voller Mitgefühll und Betroffenheit.
    Wie bereits schon von anderen Teilnehmern vorgeschlagen würde ich mich eher der Informationsflut des Internets entziehen, ich bin in Angelegenheit der Erkrankung nur im Forum, hier wird mir Mut gemacht und die Mädels tragen mich über schwere Zeiten hinweg. Die Beschäftigung mit dem Leben und der Genesung, zumindest teilweise, finde ich interessanter und ist für mich nicht so irritierend wie evtl. Schreckensbotschaften, Statistiken oder Berichten die noch mehr runter ziehen. Das Leben bewegt sich in individuellen Bahnen, zugeschnitten auf den Einzelnen, pauschaliert würde ich es nicht sehen wollen.Wir Alle sind einzeln zu betrachten,glaube an Dich, Deine Selbstheilungskräfte und all das was Dir helfen und nützen kann.
    Ich umarme Dich ganz vorsichtig und wünsche Dir die notwendige Kraft Deinen nicht so einfachen Weg zu gehen.
    Wir sind bei Dir, halten und stützen Dich wo wir können, mir hat der Beistand immer sehr geholfen.
    Alles, alles Liebe


    Lupinchen :hug:

  • Liebes Hähnchen,


    deine Zeilen haben mich sehr berührt, wie schon alle anderen geschrieben haben, sind wir alles Einzelfälle und jeder für sich hat soviel Möglichkeiten der Behandlung. Zum Glück sind sie in der Behandlung schon so variabel, das diesen Bestien der Gar ausgemacht werden kann.
    Auch wie alle schon geschrieben habe, lese hier und komme mit ans Sonnendeck zu uns.
    Denn diese ganzen Internetfälle, Statistiken sagen nicht das aus, was wirklich jeden Einzelne betrifft.
    Deshalb sind die Ärzte da und uns auf die Haut geschneiderte beste Therapie zukommen zu lassen.
    Und für mich waren und sind die Selbstheilungskräfte sehr wichtig, ich sage wo es lang geht, es ist mein Leben und diese Bestien haben da nicht zu suchen. Mit Unterstützung der Selbstheilungkräften kann man alles schaffen,du bist genauso stark. Sage den Bestien sowas von den Kampf an, das sie nicht mehr atmen können.
    Ich drücke dich lieb und lass dich von deiner Familie stärken, umarmen und einfach nur lieb haben.
    Ganz liebe Grüße

  • Hallo Hähnchen!


    Nicht alles stimmt, was im Internet steht.
    Und jeder Fall liegt anders.
    Ich bin sehr erschrocken über Deinen Fall,
    aber bitte gibt die Hoffnung nicht auf.
    Weinen ist gut und auch , dass Du familie und Freunde hast,
    die zu Dir stehen. Das ist toll.
    Und wir sind auch für Dich da.
    Immer nach vorne gucken.


    Sei lieb umarmt


    Reigenlilie

  • Hallo Hähnchen,


    ich möchte Dich nur einfach in den Arm nehmen und sachte hin- und herwiegen. :hug: Ich gebe Dir gerne so wie alle hier im Forum alle Kraft der Welt auf Deinem Weg mit. Manchmal ist das Internet einfach nicht das richtige Werkzeug, um auf induviduelle Krankheitsbilder einzugehen und wenig hilfreich. Schön, dass du Familie und Freunde hast, die Dich nicht alleine lassen. Und außerdem gibt es ja noch uns im Forum. :rolleyes: Ich wünsche Dir viel Mut und Zuversicht. Oft stellen sich Probleme für den einzelnen ganz unterschiedlich dar. Ich wünsche Dir, dass Du Ärzte als Menschen findest, die nicht die Krankheit sondern den Menschen in Dir sehen. Alles, alles Gute :hug:

  • Zitat

    Wolke, heute im Daumen-Drück-Strang:
    Das war wohl eher eine Beruhigungstaktik am Telefon. Die Ärztin sagte mir heute, dass die Chance dass es Fehlalarm ist wohl eher 5 % beträgt ... ;( ;( ;( Ich fühle mich irgendwie gerade ziemlich wie von einer dicken Watteschicht umgeben. Gleichzeitig kam heute mein Arbeitsvertrag für meine Traumstelle fertig zur Unterschrift ... ;( Sch...



    Liebe Wolke,


    ich weiß gar nicht so richtig, was ich sagen soll, aber schweigen kann ich auch nicht.
    Es tut mir im Herzen weh, dass du heute so eine Nachricht bekommen hast. Verdammt nochmal! Das kann doch nicht wahr sein!


    Ich habe eine ganz feste Umarmung für dich, wenn du sie haben möchtest.


    Manno.


    LG, Sonja

  • Liebe Wolke,


    da fehlen mir irgendwie auch die Worte... ;(
    Aber noch hast du das Testergebnis nicht, meine Daumen sind immer noch für "Fehlalarm" gedrückt und eine dicke :hug: gibt's noch dazu!!!
    In der dicken Watteschicht ist es vielleicht grad gar nicht so schlecht, da bist du auch ein bisschen geschützt, besser als die Wartezeit in Panik zu verbringen?
    Ich schick dir ein Kraftpaket, von ein paar Sonnenstrahlen gebündelt - du bist stark und schaffst das.


    Liebe Grüße von der Jo

  • Sonja , gut dass Du den Notfallstrang aktiviert hast. Stell Dir vor, ich konnte ihn nicht finden und wollte schon nachfragen, wo er zu finden ist!
    Bin halt schon älter!!! :D
    wolke , ich hab Dir dann im Daumen- ... geschrieben. :thumbsup:
    Lieben Gruß :hug:
    Mohnblume

    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

  • Liebe Wolke,


    Deine neue Situation hat mich erst einmal sprachlos gemacht, deshalb habe ich mich auch bisher nicht hier gemeldet, obwohl ich viel an Dich gedacht habe.


    Es ist schwer, in dieser Warteposition zu sein - und vielleicht ist es ganz gut, dass es diese schützende Watteschicht um Dich herum gibt. Aber auch wenn die Chance für einen Fehlalarm lt. Aussage Deiner Ärztin nur 5 % sind - es gibt den Fehlalarm und ch wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du jetzt Glück hast zu diesem Prozentsatz gehörst!!!


    Auch von mir gibt es ganz fest gedrückte Daumen und eine ganz liebe :hug: . Ich denke an Dich!


    Viele liebe Grüße von Flora

    Habe Augen für die schönen Dinge, die Du jeden Tag erlebst. - Genieße sie und freue Dich darüber, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind.