Hormonbedingt, trotzdem Wächter befallen?

  • Liebe Himmelblau


    leider können auch hormonabhängige Tumore streuen. Je weniger Lymphknoten befallen waren, desto unwahrscheinlicher ist es, aber leider gibt es nichts, was es nichts gibt. Deswegen wird ja dann auch ein Staging gemacht und auf Fernmetastasen untersucht.


    Liebe Grüße,

    Pingu

  • Mit Staging meint ihr Knochen, Ganzkörper und Leber MRT/CT oder?

    Haben sie direkt nach der OP gemacht.


    Muss man das öfter machen?
    Meine OP ist nun 10 Monate her, hatte bisher alle 3 Monate Abtasten durch Arzt, und einmal im Februar Brustultraschall --> auf eigenen Wunsch.

    Nun im August soll ich wieder zum Ultraschall ...

  • Himmelblau ,


    meiner ist auch hormonabhängig (tubulo-lobulär), ein Wächter befallen, keine Chemo, aber Anti-Hormontherapie.


    Die Nachuntersuchungen sind alle drei Monate, einmal jeweils bei der Gynäkologin (Ultraschall und Abtasten) und einmal in der Klinik (Ultraschall, Abtasten und einmal pro Jahr Mammographie). Ich bekomme da auch jeweils eine Infusion mit Bisphosphonaten, verhindert Osteoporose und reduziert das Risiko für Knochenmetastasen.

    Hier ist ein Link zum Nachlesen, wie die Nachsorge aussieht:


    https://www.krebsgesellschaft.…brustkrebs/nachsorge.html

  • Himmelblau

    mein hormonabhängiger Tumor hat auch gestreut, gleich bei der Erstdiagnose hatte ich Knochenmetastasen. Mein Wächterlymphknoten war auch befallen. Schau mal in mein Profil, da steht alles drin.

    Ob er streut oder nicht kann leider niemand wirklich sagen. Es gibt hier Frauen, die hatten einen mm Winzling der gestreut hat oder solche mit mehreren cm Größe, die nicht gestreut haben, welche mit freien Wächterlymphknoten und trotzdem Metastasen oder befallenem Wächter und nix.....also alles möglich.

    Laut Statistik streut ein hormonabhängiger Brusttumor, WENN er denn streuen sollte gerne zuerst in die Knochen. Warum er das tut weiß man leider nicht. Man hat das nur beobachtet. WANN er streut kann man auch nicht sagen, manche leben jahrzehntelang "streufrei" und dann kommen doch noch Metastasen...


    Also nix genaues weiß man nicht.


    Liebe Grüße!

  • Ich hatte leider schon einige, und jedesmal eine andere Art, gestreut und das massiv in kurzer Zeit hat der lobuläre hormonabhängige Tumor. 😔

    Oh mein Gott Baybsie ,

    Habe deine Story gelesen. Ich bin ganz durch den Wind.... Ich bewundere dich für deine Stärke. Du machst das so großartig!

    Weiter so.... Tritt allen kleinen A-löchern in den Allerwertesten.

    LG Hope

  • Hi, auch ich habe einen Hormon abhängigen Tumor. Lobulär invasiv und gemein, denn der hat auch vor seiner Entdeckung in die Knochen gestreut.

    Muss nicht immer passieren, aber better save than sorry.

    Ich wünsche dir Himmelblau und auch allen anderen auf jeden Fall einen guten Therapieverlauf.

    L G Sabine