Loraine - Ich finde mich nicht wieder 😔. Brustkrebs G3

  • Hallo ihr da draußen..

    Ich bin die Loraine, 35 Jahre jung, lebe seit meinem 14. Lebensjahr mit einer generalisierten Angst und Panikstörung, bin Mama von einem sehr gut gelungenen 12 JÀhrigen Jungen und LebensgefÀhrtin von einem Schatz als Mann.

    Nur leider, so schön es klingt, wurde mir Montag das GefĂŒhl von "leben, lieben und lachen" innerhalb eines Momentes genommen!

    Es ist der 4. TAG an dem ich versuche mich damit zurecht zu finden, das ich Brustkrebs G3 habe. Wenn ich erlich bin, egal wie viel ich darĂŒber lese, ich verstehe kein einziges Wort .. Brustkrebs..G3...Überlebungschancen...Schmerzen...Chemo...Tod !! Was bedeuten diese ganzen Sachen?! .. Es kommt nicht an 😑 .. Das einzige was ich spĂŒre, ist die Leere unter den FĂŒĂŸen und der Blick des Teufels, der nur darauf wartet das ich los lasse.

    Ich erkenne mich nicht wieder, wer und wo bin ich? .. in Gedanken kram ich in einer riesen Kiste..aber ich finde mich nicht wieder!!


    Ich möchte das GefĂŒhl der Hilflosigkeit und das GefĂŒhl des Sterbens los werden. Ich hoffe hier auf viel Mut, UnterstzĂŒtzung, Gleichgesinnte das GefĂŒhl nicht allein zu sein.


    Ich drĂŒcke euch Lieb <3

  • Liebe Loraine ,

    Ich kenne dieses GefĂŒhl gut.Da schwebt so eine dicke Wolke ĂŒber den Kopf, die einfach nicht verschwinden will.Jeder Moment der Ablenkung nĂŒtzt nichts, da es immer prĂ€sent ist.Angst vor dem Ungewissen und kein Plan, was kann Ich machen, um gegen den Tumor zu kĂ€mpfen, macht es nicht besser.Die ersten Tage sind schrecklich und irgendwann stumpft man etwas ab.Wenn man einen Weg bekommt, einen Plan um es diesem Untermieter so unangenehm wie möglich zu machen, wird es besser.Die volle Konzentration liegt darauf und hilft damit umzugehen.Auch deine Angehörigen stehen unter Schock.Das schlimmste ist das ungewisse und das warten.Du bist noch so jung, da ist bestimmt auch die Frage warum ich, warum jetzt, was hab ich nur falsch gemacht.Auf diese Frage gibt es keine Antwort,leider.Ich kann dir nur sagen das es besser wird.đŸ„°Sobald du einen Plan bekommst.Hier sind so viele liebe Menschen die den selben Weg laufen wie du oder schon erfolgreich hinter sich haben.FĂŒr fast jede Frage gibt es hier Antwort und liebe Menschen die bereit sind dich aufzufangen, Mut zu machen und dich zu stĂ€rken.Ich wĂŒnsche dir und deinen lieben gaaaanz viel Kraft und Zuversicht.Lass mal einen vorsichtigen DrĂŒcker fĂŒr dich da.đŸ„°

  • Liebe Loraine


    herzlich willkommen hier im Forum. Mit deinen GefĂŒhlen bist du nicht allein. Hier gibt im Forum kenne alle den Schock den die Diagnose Krebs auslöst. Und gerade am Anfang versteht man nur Bahnhof. Irgendwann lichtet sich aber der Nebel. Wenn der Therapieplan steht, dann findest du hier die passenden Themen in denen du nachlesen kannst.


    Zum Umgang mit Ängsten gibt es auch ein Unterforum: Wie gehe ich mit meinen Ängsten um?

    Vielleicht findest du auch ein paar Tipps unter Psychologische UnterstĂŒtzung


    Liebe GrĂŒĂŸe

    Lieselotte

  • Loraine


    Es tut mir leid, dass auch du diese Diagnose erhalten hast. Und die Angst, die kann hier jeder nachempfinden. Ich bin in diesem Zustand auch auf das Forum gestoßen. Ich konnte mit all den Begriffen nichts anfangen, a b e r hier bekam ich Hilfe. Ich habe auch einen Tumor G3 und wusste vorher auch nicht was das aussagt. Viele Schreiberinnen haben in ihrem Profil ihre Tumorbiologie angegeben. Vielleicht schaust du da mal nach.

    Diese Warterei jetzt auf die unterschiedlichen Untersuchungen und Ergebnisse ist schrecklich.

  • Die Angst vor der Angst als Panikpatient zerreißt mich. Gestern war voller Qual das CT dran, am Montag kommt das MRT.

    Momentan weiß ich nicht wie ich das mit Platzangst schaffen soll. đŸ˜” diese 5 Min gestern haben mir voll kommen ausgereicht.

    Wenn ich erlich bin, möchte ich die Ergebnisse danach nicht wissen. Das ertrage ich nicht. Ich werde mich gleich mal erkundigen, der Arzt sagte etwas von einer Psychoonkologin?!

    Liebe GrĂŒĂŸe und danke fĂŒr eure Worte

  • oh, ok sowas geht? Wenn ich Montag den Termin habe, werde ich doch sicher jetzt schon das ansprechen können oder 🙄 Narkose ist zwar im Gedankenkreis genauso furchtbar (Kontrollverlust) aber mit klarem Gedanken bekomme ich das nicht hin. Schaffe es ja nicht mal 10 Min im Zug =O.. ohman Kopfkino*

  • Ja sowas geht ,du merkst Garnichts .Ich denke bei einigen muss das so gemacht werden.Gerade kleine Kinder oder BEHINDERTE Menschen können doch bestimmt nicht so lange so ruhig liegen.Bei mir ist das schon einige Male gemacht worden.CT und so schaffe ich .lg Lissy

  • Liebe Loraine

    ein liebes willkommen in diesem guten Forum đŸ€—sehr schön, dass du es gefunden hast.

    Da hast du ja, abgesehen von der shite Diagnose s auch so schon ein PĂ€ckchen zu tragen. Wie schön, dass du zwei ganz besonders liebe und unterstĂŒtzende Menschen um dich hast.

    Du findest hier auch links ĂŒber die Art des Tumors und die jeweiligen Behandlungen.

    NatĂŒrlich kannst du da auch deine Fragen stellen. Zu den Panikattacken kann ich nichts schreiben.

    WĂŒnsche dir eine gute und erfolgreiche Behandlung, ein gutes und sehr empathisches Ärzte-Team und hier einen guten Austausch.🍀🍀🍀

    Alles Gute, lG 18-09-Sonnenschein

  • Liebe Loraine ,


    iich sage auch hallo, auch wenn es ein blöder Anlass ist. Es tut mir leid, dass du die BK Diagnose bekommen hast. Ich weiss auch, wie man sich die erste Zeit fĂŒhlt. Ich stand total neben mir, hatte Todesangst und dachte, dass kann alles nur ein endlos langer Albtraum sein.

    Ich habe auch seit vielen Jahren eine Angststörung mit Panikattacken und habe nach dem ganzen KĂ€mpfen und Therapien irgendwie gelernt, mich damit zu arrangieren. Damit lĂ€sst es sich fĂŒr mich leben.

    Meine Horrorvorstellung war auch immer, dass ich ins MRT muss. Die ersten Untersuchungen warich, glaube ich, zu betĂ€ubt, um sowas wie Panik zu entwickeln. Meine Ärztin hat mir aber einige Tabletten T...r verschrieben. Die hatte ich immer in der Hosentasche, falls ich merke, dass die Angst hochkriecht. Einmal hab ich eine halbe Tablette genommen, weil ich Angst hatte, wĂ€hrend der Autofahrt zur Klinik Panik zu bekommen Ich hab die ersten NĂ€chte auch V...x , eigentlich fĂŒr Übelkeit gedacht, genommen, weil es eine sedierende Wirkung hat. Nach den ersten Untersuchungen wurde es besser mit der Angst und im Alltag geht's mir jetzt gut.

    Trotzdem habe ich beim Porteinbau eine kurze Narkose gewĂŒnscht und eine Beruhigungsspritze beim MRT. Ich finde wir machen genug durch, da mĂŒssen wir uns nicht auch noch mit starken Ängsten oder Panikattacken rumplagen. Wenn du sagst, dass du Angstpatient bist, schlĂ€gt dir niemand den Wunsch aus und wenn doch, dann bestehe immer darauf. Ich finde es unmenschlich jmd mit Platzangst so ins MRT zu stecken.

    Aber rufe auf jeden Fall frĂŒh genug in der Radiologie an, sie mĂŒssen das vorher zeitlich einplanen können. Ich musste eine halbe Stunde vor dem eigentlichen Termin kommen. Sonst könnte es Probleme geben. Ich habe auch immer bei jedem Arzt und in jeder Praxis gesagt, dass ich Angstpatient bin.

    Vielleicht nimmt es dir die Angst vor der Angst, wenn du weisst, dass du alle diese medikamentösen Möglichkeiten in Anspruch nehmen darfst. Das wĂŒnsche ich dir. Mir hat das viel von der Angst genommen. Ich versuche mir diese ganze schlimme Situation bei allem fĂŒr mich so einfach wie möglich zu machen. Wir brauchen all unsere Kraft fĂŒr den Kampf gegen den Krebs, wenn wir jetzt auch noch gg unsere Angststörung kĂ€mpfen mĂŒssen, nimmt uns das zuviel Energie. Eine ausgewachsene Panikattacke macht einen ja fĂŒr Stunden danach total platt. Das sind so meine Gedanken und Erfahrungen zu dem Thema. Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas geben, dass dir durch diese schwere Zeit hilft.

    Ich nehme dich in den Arm, wenn ich darf... vielleicht ahnst du es ja...glaub mir, wir sind alle viel, viel stÀrker als wir denken. Ich sage mir jeden morgen, wie mutig und stark ich bin, und versuche den Gedanken mit durch den Tag zu nehmen...

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe

    <3

  • Liebe Loraine ,


    Ich begrĂŒĂŸe dich hier im Forum. Du hast ja bereits tolle und aufbauende Worte bekommen. Es tut mir sehr leid, dass du die Diagnose Brustkrebs bekommen hast;(. Deine Unsicherheit, Angst und Verzweiflung kann ich total nachvollziehen. Schwupps bekommt man die Diagnose "um die Ohren gehauen" schon muss man sich mit Dingen auseinandersetzen, die Angst machen. Man denkt, man ist in einem falschen Film. Und du bist auch noch so jung!


    Ich kann dir versprechen, dass es im Laufe deiner Erkrankung besser wird. Die Begriffe, Buchstaben und Zahlen werden dir vertraut. Man kann auch hier viel nachlesen und sich mit den lieben Frauen austauschen. ❀⚘⚘❀. Du findest immer jemand hier online. Bitte google nicht nach Prognosen. Frage lieber deine Ärzte oder den Krebsinformationsdienst. :)


    Ich wĂŒnsche dir erst einmal, dass du die neue Situation ein wenig verdauen kannst. Und dann kĂ€mpfe. Die Therapie ist gut zu meistern und die Monate gehen rasant vorbei. Versprochen. Du bist nicht alleine.


    Alles liebe wĂŒnscht dir Mareen:*

  • Hallo Loraine, herzlich Willkommen im Forum, auch wenn Dich Deine Angst hierher geschickt hat.Ein G3 Tumor bedeutet, das der Tumor nicht mehr gut differenziert ist.

    Wie stark sich Krebsgewebe im Aussehen und Wachstumsverhalten von normalem Brustgewebe unterscheidet, gibt der Differenzierungsgrad an.Je Àhnlicher die Tumorzellen den gesunden Brustzellen sind, desto langsamer wÀchst der Tumor und umgekehrt ist es genauso.


    G1 - gut differenziert

    G2-mittelmÀssig differenziert

    G3-schlecht differenziert


    Bei einem G3 Tumor wirst Du sicher eine Chemotherapie bekommen, da die Chemotherapie bei einem G3 Tumor ganz besonders gut wirksam ist. Welche Medikamente die Chemotherapie beinhaltet hÀngt noch von anderen Faktoren ab. Diese werden von Deinem Behandlungsteam ermittelt und nach den Staging-Untersuchungen in einem Tumorboard ( dem GynÀkologen, Radiologen, Internisten u.a.Fachbereiche) beraten.


    Bei einem G3 Tumor wird die Chemotherapie in vielen FĂ€llen schon vor der Operation durchgefĂŒhrt.

    Wir alle kennen diese Angst, diese quĂ€lenden Tage bis zum Abschluss der Untersuchungen, die Angst vor den Ergebnissen. Aber wichtig ist fĂŒr Dich:


    Deine Ärzte werden alles tun, um die richtige Therapie, den besten Behandlungsplan fĂŒr Dich zu finden...damit Du gesund wirst.

  • wow... danke..... 💜 das tat gut alles zulesen.


    Er sagte zu dem Brustkrebs, G3 und das er hormonell wÀre und schnell wachsend .

    und auch mein Lymphknoten schon was abbekommen hat đŸ˜Ș ich will gar nicht wissen was das fĂŒr die Knochen etc ergibt...

    Die Papiere liegen auf dem Tisch aber ich schaffe es einfach nicht sie durch zulesen.


    Furchtbar diese Sorge, das es eh mit Brustkrebs und Metastasen im Lymphknoten sich nicht lohnt an weitere Jahre zu denken...

  • Metastasen im Lymphknoten sind keine Fernmetastasen! Also keine Angst. Lymphknotenmetastasen werden entweder durch die Chemotherapie vernichtet oder spĂ€ter durch die Operation heraus-operiert.

    Hast Du den Bericht gelesen?Was genau steht denn drin?

  • Hallo Loraine herzlich willkommen im Forum, auch wenn der Anlass nicht sehr schön ist. Ich kann Dir sehr gut nachfĂŒhlen..auch ich hab heute nach 1 Woche warten mein Ergebniss bekommen , Bifokales Mammakarzinom G2. Es zieht einem die FĂŒĂŸe weg, der Kopf ist total leer.

    Aber Du bist hier nicht alleine......ich bin selber noch nicht lange mit dabei, aber ich hab hier schon viel Zuspruch und Trost bekommen , ja und auch infos und Tipps, wie man mit so einer Diagnose umgeht. Auch ich hatte vor Jahren Panikattacken, hatte die wirkungsvoll mit SchĂŒs... Nr 13 und Neur... bekĂ€mpft. Auch jetzt in der langen Wartezeit bis zur Diagnose habe ich bei Unruhe Neur... genommen.

    Ist halt homeöophatisch, muss man etwas lĂ€nger nehmen, bis der Körper darauf anspricht. WĂŒnsch Dir viel Kraft :hug:

  • Ich habe hier noch irgendwo Las.... Da ich auch Angst vor der Einahme irgendwelcher Mittel habe, hatte ich diese nie genommen. Aber ich werde sie wohl morgen mal ausprobieren.

    Ohje, das ist aber auch echt alles nervenaufreibend..

  • Hallo Liebe Loraine,


    Ja das ist erstmal ein Schock, grad in unserem Alter,ich bin ja nur ein Jahr jĂŒnger als Du, wo man mit so einer Diagnose ĂŒberhaupt nicht rechnet.

    Mit Angststörungen und Panik kenne ich mich nicht aus, aber ich joffe und glaube auch fest dran, daß wenn erstmal dein Behandlungsplan steht, zumindest ein Teil der Angst ganz sicher einer ordentlich Portion Kampfgeist weichen wird.

    Man steht nach der Diagnose erstmal im Leeren ohne Boden unter den FĂŒĂŸen und das einzige was man vor sich hat ist ein riesiger Berg von Therapien der kaum zu ĂŒberwinden zu sein scheint. Aber du wirst dem Gipfel StĂŒck fĂŒr StĂŒck nĂ€her kommen und ihn letztlich erreichen.

    Und Angst vor Chemo und Co ist auch normal, die hatten wir hier alle. Aber es ist zu schaffen, es wird mehr gute als blöde Tage geben. Die Chemo schlÀgt bei uns gut an, und ist die effektivste Waffe die wir haben. Haare weg ist auch blöd ja, aber ohne Haare lÀsst es sich eindeutig besser und lÀnger leben als mit dem blöden Untermieter.

    Ich wĂŒnsch dir alles gute 🍀🍀🍀


    Lg Kleene

  • Liebe Loraine ,

    Ich hatte auch Brustkrebs, triple negativ, G3 und viele, viele Lymphknoten befallen. Ich bin erst 33 Jahre bei der Diagnose gewesen (Januar 2020) und habe einen 7-jÀhrigen Sohn. Die Welt bleibt kurz stehen, dann dreht sie sich plötzlich wahnsinnig schnell und alles steht Kopf.

    Ich will dir nur fix schreiben wie es bei mir lief:

    Ich habe 10 Chemos (Pacli-Carbo) bekommen und weil meine Blutwerte so schlecht wurden, wurde die OP vorgezogen. Mit dem Ergebnis: krebsfrei. Tumor in der Brust war weg und 26 herausoperierte Lymphknoten waren alle unauffĂ€llig. Vor der OP hieß es laut Ultraschall mindestens 8 befallene Lymphknoten.

    Ich mache jetzt "vorsichtshalber" trotzdem noch die chemo weiter und erhalte danach noch 4 Wochen Bestrahlung. Es ist alles zu packen, machbar und es ist vor allem noch lange kein Todesurteil! Sei stark und kÀmpfe! Du schaffst das!!