Schwerionentherapie

  • Hallo,

    ich werde demnächst eine Schwerionentherapie beginnen, ca 180 km von meinem Wohnort entfernt.

    Da ich nachmittags immer unendlich müde bin, ist Autofahren keine Option, ich würde Zug fahren.

    Ich hatte bisher nur OP und kenne mich nicht mit Bestrahlung aus, kann es sein dass es mir so schlecht geht, dass ich mir ein Zimmer vor Ort suchen muss?

    Habe schon Mal gegoogelt, Heidelberg ist sooo teuer. Gibt es finanzielle Hilfen der gesetzlichen Krankenkasse?

    Danke für eure Antworten

    Karina

  • Hallo KarinaG


    der Zug wird ja auch einiges an Zeit un Geld verschlingen, Ruhiger und erholsamer wäre ein Zimmer sicherlich, wenn auch die Behandlung ja nur eventuelle Minuten dauert.


    Vielleicht wirst du bei Ferienwohnungen oder den speziellen Seiten für Einzelne Zimmer fündig?


    Der Zug ist ja auch nicht umsonst, würde also Kosten mal vergleichen.

  • Hallo,

    Danke Vael für Deine Antwort. HD ist unheimlich teuer, sogar ein Zimmer bei Privat. Inzwischen hat eine Freundin, deren Sohn in Mannheim studiert und sein Zimmer nicht mehr nutzt, mir dessen Zimmer angeboten, also Problem gelöst.

    Jetzt heißt es weiterhin auf pathologisches Ergebnis zu warten, im Ausland hat es fast 2 Monate gedauert. Ich hoffe in HD geht es schneller. Jeder Tag warten ist ein weiterer Angst, dass sich Metastasen bilden...

    LG

    Karina

  • Hallo welche Creme?

    Hallo ich bin nun in Heidelberg und bekomme Ionen Bestrahlung. Ich wohne 300 km weit weg.Ich wohne hier im Gästehaus der Klinik.Zahlt die Kasse.

    Mein Tumor ist im Oberkiefer.Nun meine Frage, welche Creme hilft wirklich?

    Habe auch Angst um mein Auge😬 Da helfen sicher Augentropfen zur Sicherheit oder? Oh man ist alles so verwirrend grade.Hab jetzt eine Woche Bestrahlung.Heute habe ich Boost bekommen.Was ist das denn?


    Danke für eure Erfahrungen 👍

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Charis () aus folgendem Grund: Hierhin verschoben u. mit 2. Beitrag zusammengefügt.