Probleme mit dem Implantat / Kapselfibrose

  • Hallo Sonnenblume. Danke für Deine Antwort.

    Leider hab ich immer noch keine Diagnose, meine Brust ist in den letzten Tagen trotz Antibiotika nochmal unangenehm praller geworden, es hat sich wohl viel Flüssigkeit angesammelt.

    War heute zum abklären im Brustzentrum wo auch vor zwei Jahren die Mastektomie+Implis gemacht worden, hatte dort Ultraschall und es wurde eine Stanze der Haut der Brust gemacht und recht viel Flüssigkeit aus der Geschwollenen Brust rausgezogen welches jetzt beides im Labor untersucht wird. Dank des punktierens ist die Brust nicht mehr ganz so dick und spannt weniger.

    Ja und jetzt hoffe und bange ich welches Ergebnis das Labor feststellt.

    Ein Rezidiv muss ausgeschlossen werden, da will ich auch gar nicht dran denken. Man hat beim Ultraschall aber auch nichts dergleichen gesehen.
    ich soll jetzt bis zum Ergebnis nochmal die Antibiotika Dosis erhöhen, falls es wirklich ein Keim ist. Die viele Flüssigkeit könnte auch auf ein Hämatom hindeuten, aber da weiss ich nicht wann ich mir das geholt haben soll. Infektion der Kapsel an sich hält die Ärztin für unwahrscheinlich weil die Kapsel ja geschlossen sein sollte und wenn dann eigentlich nur nach einer Op sowas sein kann wenn da Keime reingekommen sind, nicht zwei Jahre später erst. Jetzt heißt es wieder mal abwarten und ablenken um das kopfkino abzustellen.

  • Hallo Lausi,


    ja, dass Warten ist natürlich stressig😥 , aber immerhin wird es jetzt untersucht und dann kann der nächste Schritt geplant werden!

    Ich drücke natürlich die Daumen, dass es sich als harmlos herausstellt und sich dann gut behandeln lässt!


    Viele Grüße

    Sonnenblume. 🌻

  • Hallo Sonnenblume. lieb dass du dich erkundigst. Ja zum Glück wurde hat die Auswertung der Biopsie nichts ergeben, kein Verdacht auf Rezidiv und auch keine bakterielle Infektion.

    Da ist mir erstmal ein Stein vom Herzen gefallen. Das Antibiotikum durfte ich darauf hin absetzen. Nachdem bei der Punktion ja Flüssigkeit entfernt wurde und damit der erste Druck raus war, ging es zum Glück stetig bergauf. Seit ein paar Tagen ist die rechte Brust nun wieder annähernd gleich groß wie die linke, und auch die Rötung ist fast ganz verschwunden. Es wurde erst insgesamt immer weniger rot und seit letzter Woche habe ich jetzt 3 bis 4 rote knubbelige Flecken die sich noch ein bisschen abheben, als ob da noch ein bisschen Rest Flüssigkeit eingeschlossen ist, aber die werden zum Glück auch schon immer besser.

    Ich hatte die Brust immer fleißig gekühlt und noch Arnika Globulis genommen, vielleicht hat das auch etwas geholfen.

    Mein Onkologe kann nach wie vor nicht genau sagen was es genau war, der Verdacht Hämatom passt am besten zum Erscheinungsbild, aber ich kann mir nicht vorstellen wie ich mir das zugezogen haben soll ohne es zu merken. Der Arzt hat so etwas bis jetzt auch noch nicht gesehen und er hat hauptsächlich mit Brustkrebs Patientinnen zu tun.

    Na Hauptsache es ist jetzt wieder weg und bleibt auch weg!

    Viele Grüße

  • Hallo Lausi,


    Puh, dass ist aber eine Erleichterung! ☺️


    Gibt es denn derzeit bei dir weiteren Handlungsbedarf? Oder hast du jetzt erstmal deine Ruhe?


    Ich drücke dir die Daumen für zweite Option!

    Gute Nacht! 💤😴


    Sonnenblume. 🌻

  • Hallo Sonnenblume. nein erstmal muss ich nix weiter machen da ich davon ausgehe dass es das jetzt gewesen ist, ich werd dann erst wieder zu routinemäßigen 3-monatlichem Nachsorge Termin im Dezember gehen. Lg

  • Hallo ihr lieben!

    Ich bin (Mal wieder...) Mehr oder weniger zufällig auf Eure Beiträge gestoßen Moehrchen , Lavara18 , Anne79 , DerKnuppimussweg , Britta72 .... Die Beiträge sind jetzt zwar schon eine ganze Ecke her, und ich lasse das Thema Komplikationen soweit es geht gar nicht an mich heran, aber da ich von der theoretischen Möglichkeit natürlich weiss - und ich nächstes Jahr meine Expander gegen Implantate austauschen lasse wenn die "Taschen" unter den Brustmuskeln und die Haut genug gedehnt sind, - interessiert es mich ob ihr die Implantate auf-, oder unter den Brustmuskeln habt/hattet.

    Es kann natürlich immer irgendwas unvorhergesehenes passieren, (Meine ganze Diagnose mit der Genmutation war unvorhergesehen und hat meinen ganzen "Plan" der BK Behandlung komplett über den Haufen geworfen😬😡), egal wie operiert wurde, aber wenn jemand von Euch Lust hast Metzner Frage zu beantworten -nur zu!


    Schönes 2.Advents-Wochende Euch,

    Liebe Grüsse Samira

  • Guten Abend @Samira 4313,

    mein Implantat liegt auf dem Brustmuskel. Ich hatte damals im Internet Beiträge gefunden, wonach bei der Lage unter dem Brustmuskel das Risiko einer Kapselfibrose geringer sein soll. Mein Chirurg meinte aber, die jüngsten Erkenntnisse wiesen genau in die andere Richtung. Der Einbau unter dem Brustmuskel ist außerdem in meinem Fall der Sofortrekonstruktion ein größerer Eingriff und ich wollte es so einfach wie möglich haben. Das in meinen älteren Beiträgen geschildertes Lymphödem-Problem hat sich nahezu aufgelöst. Ich brauche seit dem Frühjahr keine Lymphdrainage mehr, selbst in der Hitzeperiode nicht. Im Moment kann ich sagen: Besser geht nicht.

    Auch Dir einen schönen 2. Advent

    Lavara18

  • Erfahrungen mit Lappenplastik aus Gesäß oder Oberschenkel


    Hallo liebe Mitbetroffene,


    bei mir ist ein beidseitiger Eigengewebsaufbau vom inneren Oberschenkel (TMG oder PAP) oder vom Gesäß (i-GAP) geplant. Hat jemand von Euch damit Erfahrung? Derzeit habe ich zwei Implantate mit starker Kapselfibrose.


    Viele Grüße,

    Summer

    Einmal editiert, zuletzt von Alecto () aus folgendem Grund: Beitrag verschoben

  • Liebe Summer ,
    wir haben bereits Threads, die sich mit den verschiedenen Aufbaumethoden befassen:
    Brustaufbau mit Eigengewebe: TMG-Flap (Oberschenkel)
    Brustaufbau mit Eigengewebe: PAP-Flap (Oberschenkel)
    Brustaufbau mit Eigengewebe: IGAP-Flap (Gesäß)

    Und generell findest Du hier viele Erfahrungen mit Operationen bei Brustkrebs:
    Operationen

    Ich wünsche Dir alles Gute!

  • Liebe Alecto,

    vielen Dank für Deine Antwort! Scheinbar habe ich noch nicht ganz verstanden wie das mit dem Suchen nach Beiträgen funktioniert :-D Jetzt bin ich sehr dankbar für Deine Hinweise! Im sonstigen Web findet man kaum Erfahrungsberichte.

    Vielen Dank und viele Grüße,

    Sonja