7 Jahre nach Diagnose Sarkom

  • Hallo ihr Lieben,


    gestern hatte ich wieder Sarkom-Nachsorge und alles o.B., ich bin sehr, sehr glücklich und dankbar!


    Vor 7 Jahren, Anfang November 2013 war ich in der Klinik zur Gebärmutterentfernung wegen sehr großer Myome. Leider stellte sich dabei heraus, dass zwischen den Myomen sich ein Leiomyosarkom versteckt hatte. Upps! Schock, Todesangst! Und das Sarkom war auch G2 und die Gebärmutter ist bei der Entfernung zerschnippelt worden!


    Die Prognose bei Sarkomen ist nicht so gut, aber das sind Zahlen auf dem Papier und jeder Mensch ist ein Individuum. Ich erinnerte mich damals daran, was ich einmal gelesen hatte, nämlich, dass, wenn es schon einmal ein Mensch geschafft hat, es prinzipiell für jeden möglich ist, d.h. auch ich habe Möglichkeiten, auch ich kann hoffen! Von meiner Gyn hörte ich von einer Frau, die schon über 30 Jahre nach dieser Diagnose am Leben ist und es ihr gut geht. Das gab mir Hoffnung, das gab mir Mut und mit jeder guten Nachsorge kam die Zuversicht, die eigene Erfahrung, dass man auch mit aggressiven Krebsdiagnosen noch lange/länger leben kann.


    Was morgen ist, weiß ich nicht, aber die letzten 7 Jahre empfinde ich als großes Geschenk und ich habe die Hoffnung, dass ich noch weitere Jahre auf der Erde verweilen darf.


    Euch möchte ich Mut machen, lasst euch nicht unterkriegen, behaltet die Hoffnung, orientiert euch an denen, die den negativen Statistiken trotzen. Ihr seid großartig, einzigartig und ihr könnt mehr schaffen als andere oder ihr euch selbst vielleicht zutraut!


    Ganz, ganz liebe Grüße und alles, alles Gute,

    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • liebe Wölfin ,


    Ich freue mich sehr für dich und danke, dass du uns von deinem Mut abgibst. 😍😘

    Mögen es noch ganz ganz viele Jahre und noch mehr solcher Berichte werden! 🍾🐞🍀

    Liebe Grüße MoKo

    MokoNiara- Dunkelkönigin, Schattenkriegerin.

  • Dankeschön, liebe MoKo!


    Wie ich sehe, bist du auch auf einem guten Weg: 3 Jahre :thumbup:, das ist auch schon toll!

    Wir sammeln jetzt noch ganz viele Jahre :), okay?


    Liebe Grüße

    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Liebe Wölfin , ich gratuliere zu den ersten 7 Jahren, 7 ist doch eine Glückszahl, ich wünsche Dir noch viele 7-Jahres-Zyklen mehr.

    Deine Einstellung ist wunderbar - auch die Dankbarkeit - das sollst Du alles behalten.

  • Danke, liebe KatzenMom 64,


    das ist lieb von dir. Ich wünsche dir, dass sich deine Leberwerte schnell normalisieren, damit du die MTX-Therapie bekommen kannst und sie hilft!


    Liebe Grüße und alles Gute,

    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Huhu, ich bin ja, wie du sicherlich schon irgendwo mal gelesen hast, im 10. Jahr nach Sarkomdiagnose, die ich am 27. September 2011 erhielt.

    Ja, man kann alles schaffen wenn man nur will. Ich gratiliere die ganz herzlich. Ich persönliche gehe nicht mal mehr zur Nachsorge (war jetzt im letzten Monat wegen der Lungenmetastasen, die ja noch vorhanden sind, nach 4 Jahren mal wieder lungenröntgen) aber ansonsten habe ich die Krankheit komplett vergessen. Alles alles Liebe an alle

  • Huhu esposa1969,


    danke für die Glückwünsche!


    Ja, dich habe ich vor Augen, wenn ich an unsere Vorbilder denke ;), das macht Mut, du machst Mut! Schön, dass du die Krankheit weitgehend vergessen kannst! Ich wünsche dir, dass alles stabil bleibt und du noch gaaanz lange unsere Vorreiterin bist :thumbup:.


    Liebe Grüße

    Wölfin

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Ui, jetzt werde ich aber ganz rot, aber wirklich liebe Wölfin ich denke da null daran, bin auch eher hier um zu helfen und nicht Hilfe zu suchen, habe hier auch liebe Mitglieder kennengelernt, mit denen man sich nett schreibend unterhalten kann. Und ich habe der Erkrankung was gaaaanz Positives abgewonnen.


    Es ist ja nämlich recht selten 2 x an Krebs zu erkanken (also unabhängig voneinander, meine keine Rezidive) und daher denke ich immer: Mein Fett hab ich ja bereits wegbekommen, ein 2. Mal bekomme ich (hoffe ich mal ) keinen Krebs mehr. Und ganz viele, die mich damals bemitleidet haben, die sind selbst schon längst an was auch immer gestorben.


    Lt. Lungenärztin kann ich 100 Jahre alt werden mit den Lungen, die Herde wachsen ja seit 10 Jahren nicht, sind halt nur da und egal, was kommt, wenn es so sit, dann ist es ahlt so, wir können in den Lebenslauf ja eh nicht eingreifen. Ich genieße auch jeden Tag und wir werden das Schiff schon schaukeln und du wirst bestimmt auch 100 Jahre alt, nur ganz fest daran glauben.


    Alles alles Liebe

  • Liebe Wölfin , auch von mir nochmal herzlichen Glückwunsch!!! Ja, solche Geschichten machen Mut! Wir brauchen alle ein wenig Mut, Glück und Zuversicht!

    GLG Jojo

    Am Ende wird alles gut. Und ist nicht alles gut, dann ist es auch noch nicht das Ende!

  • Liebe Wölfin,

    Ich gratuliere dir auch ganz doll zu deinen 7 Jahren.


    Ich sehe es auch so, dass Statistiken erst einmal nur auf dem Papier stehen und keinen Rückschluss darauf zulassen, welcher Weg mir bestimmt ist. Im Moment bin ich im 4. Jahr nach Diagnose und die Nachsorge wird jetzt langsam etwas lockerer. Bisher war auch immer alles prima. Da, wo man etwas nicht beurteilen konnte, wurde genau nachgeschaut, so dass ich auch immer das Gefühl habe, dass ein kompetentes Team sich kümmert.


    Ich wünsche dir und uns allen noch viele gute Jahre.

    LG, Angi ;)


    Man muss die Schuld auch mal bei anderen suchen.

  • Liebe Wölfin,

    auch ich freue mich, dass es dir gut geht! Ja, es gibt auch ein schönes Leben "danach", vielleicht etwas "leiser", aber auch bewusster und dankbarer für die geschenkten Jahre.

    Dir weiterhin alles Gute,

    Baumschatten

  • :love: Liebe Wölfin


    Das ist so schön zu lesen. Wir zeigen es dem unliebsamen Eindringling. Ich hatte beim Lesen bisschen Gänsehaut und ein Tränchen im Augenwinkel....meine jährliche Nachsorge ist Donnerstag...meine Biopsie war ebenfalls 2013.


    💪 Grüßle pelerixi

  • Hallo Wölfin,


    schön mal wieder von den "alten Hasen" zu lesen:hug:

    Super,dass alles o.B. ist. Glückwunsch, so soll es bleiben.


    Liebe Grüße von lexi

    Jeder Tag, den du erleben darfst ist ein Geschenk.Pack es aus und hab Freude daran.

  • Liebe Wölfin :hug:,

    ich freue mich ganz dolle mit dir! Und jaaaaa, so soll es weitergehen und du wirst mit deinen Lieben noch unzählige gute Nachsorgen feiern können! :thumbup::thumbup:<3


    Es ist so schön von dir, dass du das hier gepostet hast und somit andere Foris aufbaust und Mut und Zuversicht gibst!

    Alles Gute dir und allen hier!


    Ganz dickes Drückerle ^^:love:

    von Mohnblume


    Und noch extra für pelerixi :thumbup::thumbup::hug:

    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

  • liebe Wölfin , es ist schön von dir zu lesen und dann gleich mit so einem phänomenalen Jubiläum! Freue mich unbändig für dich ! Weiter so, bitte!

    Liebe Grüße von Busenwunder