Impfung Corona

  • Hab gestern auch bei der Tagesschau gelesen, dass Krebskranke in der Akuttherapie in Klasse 2 aufgenommen werden sollen.

    Ich frag mich jetzt, ob ich da mit noch laufender AK-Therapie auch unter akut laufe.

  • Debo30 Ja, über diese Information war ich auch geschockt- ich kann sowieso nicht nachvollziehen, warum so ein Mittel eine Zulassung bekommt, wenn es andere gibt, mit besserer Wirkung die auch kurz vor der Zulassung stehen. Weil es günstiger ist?? oder weil es nicht so derartig gekühlt werden muss?? es dann auch die Ärzte in den Praxen verabreichen können?? Man darf sich ja nicht mal aussuchen, welchen Impfstoff man haben möchte 😡

  • Die neusten Infos von heute über As.....sind wiederum auch wieder sehr vielversprechend. Vor allem auch im Bezug auf die "Nichtübertragebarkeit".

  • Baybsie ja ich denke alle diese Punkte sind es und um die Ansteckung zu minimieren, Und schön billig ist er auch!

    Und um die Sicherheit der jüngeren Kranken scheint es dann weniger zu gehen als bei den Ü80 jährigen....Muss man ja nicht verstehen!

    Weiß echt nicht wie ich damit umgehen soll!


    Enola was ist AS??

    Was nutzen mir 60% Sicherheit mit einem ungeimpften Jugendlichen Schüler in einer Schule mit über 900 Schülern (wenn sie wieder öffnet)!!????

  • Debo30 AstImpfstoff Es nützen dir schon mal 60% statt null Prozent.;) Ist ein ganz deutlicher Unterschied. Und ja ich würde mir auch gerne lieber meinen Impfstoff aussuchen. Wird aber solange es nur wenig gibt trotzdem nicht möglich sein. So Sche....ich das auch finde. Momentan ist es leider so das man sich freuen muss über jeden Prozent der mehr Sicherheit gibt. Und entweder nimmt man ihn an oder nicht.

    Ich glaube nicht das es dort um die finanzielle Frage geht ob die eine Firma teurer oder billiger ist.

  • Hab heute den neuen Podcast im NDR (Coronavirus Update). Ein Teil davon handelte auch von den unterschiedlichen Prozentzahlen der Wirksamkeit der Impfstoffe. Die Aussage von Prof. Drosten war, dass alle aktuellen im Mom zugelassenen Impfstoffe sehr gut zumindest einen schweren Verlauf verhindern. Das ist nicht nichts

  • Ich bin ganz ehrlich, ich würde jeden der 3 Impfstoffe nehmen, wenn ich nur bald dran bin.
    67% ist so viel mehr als 0% Schutz.

    Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen :)

  • Ich glaube, dass das mit dem A...Z Impfstoff, also dass er nicht so hochwirksam sein soll wie die mRNA Impfstoffe und dass er für über 65jährige nur bei 8% wirkt, Enten sind, dass sich das ganze hochgeschaukelt hat.


    Irgendwelche Bürokraten in der BRD haben irgendwelche Daten missverstanden und daraufhin was entschieden oder auch nur gesagt und verbreitet, und dann zog das seine Kreise ...

    Der ursprüngliche Artikel bzgl den 8% ist wohl aus dem H.......

    A..... Z...... hat das sofort als komplett unwahr zurückgewiesen ... aber es hat sich schon verselbstständigt.


    Die EMA hat den Impfstoff für alle ab 18 Jahren freigegeben, das mit dem nur bis 65 ist eine rein deutsche Entscheidung. (Stiko)


    Erinnert mich ein bissel an die Tweets und Retweets eines kürzlich arbeitslos gewordenen Präsidenten. Und vielleicht wird A .... Z„bestraft“ wegen den plötzlichen Lieferengpässen ...


    Und im Übrigen glaube ich dass die Effizienz nach 2 Dosen so bei 90% liegt, neueste Nachrichten aus den UK sollen belegen dass die 2. Dosis bis zu 12 Wochen nach der 1. gegeben werden kann und dann noch effektiver sein soll.

    Studien und Untersuchungen gehen ja weiter, auch bei den anderen Impfstoffen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Charlottaa () aus folgendem Grund: Namen der Zeitungen, etc. gekürzt

  • KatzenMom 64


    Danke das du das so nochmal schreibst. Nichts anderes habe auch ich mit meinem Kommentar gemeint, konnte es nur nicht so gut ausdrücken.

    Um jetzt mal das Warten auf einen Impstoff in etwas positives umzuwandeln. Umso länger es jetzt braucht um so mehr kann man von den gesammelten Daten profitieren und erst Recht an einen noch besseren, noch wirkungsvolleren Impfstoff rankommen. Die Impfstoffe werden ja mit den ganzen Daten und auch neuen Mutationen geupdatet. Meine Freundin und Pflegekollegin war jetzt in der ersten Impfaktion dabei. Rückwirkend betrachtet meinte sie bei den ganzen Daten und bei der rasanten Entwicklung hätte sie jetzt fast gerne noch ein wenig gewartet damit auch sie einen noch besseren Schutz vor den kommenden Mutationen hat. Natürlich ist sie froh das sie überhaupt einen Schutz hat, ist ja klar. Man muss ja auch immer bedenken die ganzen Maßnahmen bleiben ja dennoch alle erhalten. Nur weil man geimpft wird ist ja nicht automatisch der normale Alltag wieder da.

  • Wie wirksam AZ bei Älteren ist, weiß man bislang gar nicht.Sind in den Testreihen zu wenig ältere Menschen gewesen. Man wird bald mehr wissen darüber.

    Liebe Grüße und euch einen wunderschönen Tag wünscht Sabine.

  • Ihr Lieben,


    ist alles Ansichtssache ob einem 60%reichen oder nicht!....

    Heute ist doch eine Veranstaltung um 14.30 zu dem Thema hatte gistela geschrieben.

    Vielleicht werden wir da noch schlauer.!?

  • ich war heute bei meinem lungendoc, der mich direkt von sich aus auf das Thema ansprach und mir auch ne Bescheinigung ausgestellt hat, dass ich ein erhöhtes Risiko habe. Er meinte, es wird wohl der Astra zeneca werden. Auf meine Frage ob er zu den 70% nähere Infos hätte, antwortete er mit nein, aber ich solle mir keine so sehr grossen sorgen machen. 70% ist für Impfstoff normal, die normale Grippeimpfung hat auch nicht mehr und wirkt trotzdem. Der Vorteil sei halt dass es ein herkömmlicher Impfstoff sei und mRNA völlig neu. Ansonsten sehe ich es wie KatzenMom 64 Und frage mich ob die Zahlen die wir serviert bekommen überhaupt so stimmen. Letztlich: 70% sind ein Vielfaches mehr als 0. Und solange die andren vermeintlich wirksameren Stoffe nicht verfügbar sind, nehm ich auch 70. Die Finale Entscheidung treffe ich dann, wenn ich dran bin und danach, wie die Situation dann ist.

  • Eben gegen Grippe lassen sich zig 10000 jedes Jahr impfen ohne das zu hinterfragen. Der Impfstoff ist teils weniger als 50% wirksam, ist aber immer noch so gut, dass er vor schweren Verläufen schützt.


    Und machen wir uns nichts vor, das ist bei Corona im Moment das Wirksamste, was wir dem MistDing zu besten haben.


    Das weniger Leute sterbe oder leiden müssen ist doch schon mal viel wert. Egal wie alt sie sind.


    Mal sehen wann wir am Ende dran sind.


    Wichtig finde ich schon mal das medizinisches Personal geimpft wird, so dass wir, die wir ständig zum Dok rennen müssen dann auch mehr Schutz/Sicherheit haben. Wenn da die Ansteckungsrate nicht mehr so hoch ist.

  • Habe gerade gelesen, dass es wohl eine neue Studie gibt die Hoffnung macht, dass Geimpfte das Virus weniger weitergeben.


    Also macht es dann bald auch Sinn Leute zu impfen, die viel mit Menschen zu tun haben. Vom Arzt bis zum Supermarktverkäufer, dann sind die anderen, die Homeoffice machen können dann auch sicherer unterwegs.


    Hoffen wir es.

  • man liest ja immer, das die zweite Impfung schlimmer sein soll als die erste.


    mein Sohn hat Montag die zweite bekommen und bestätigt das zu 100%

    Bei der ersten Impfung hatte er Kopfschmerzen und einen schmerzenden Arm, wie man ihn auch von der Grippeimpfstoff kennt.


    nach der 2. hatte er über 40 grad Fieber und fühlte sich, wie vom lkw überrollt. An der Einstichstelle hatte sich ein richtiges Hämatom gebildet.
    nach 2 Tagen war der Spuk vorbei.