Impfung Corona

  • Vera 25 also, ich habe auf der Seite jetzt nichts Spezifisches dazu gefunden, nur das was man eh schon weiß, der Rat das gerade diese Patienten sich impfen lassen sollen, aber dies mit ihrem behandelnden Arzt abklären sollen. Ich werde nicht Palbociclib 2 Monate dafür absetzen. Habe ich für die normale Grippeschutzimpfung auch nicht. Das ist ja gerade mein Problem, dass die Ärzte alle was anderes empfehlen. Deshalb habe ich hier Rat gesucht, aber irgendwie antwortet niemand sonst von den „Ibrancern“! 😢

  • paetzi


    ich kann dir zwar leider auch nicht helfen, danke dir aber für den Hinweis. ich bin ganz normal mit allen anderen Krebs in Kategorie drei. Es dauert also so oder so noch ein bisschen. Nehme aber seit einem Zyklus Ribociclib und werde somit ein ähnliches Problem haben. Ich bin gespannt, ob du etwas heraus bekommst. Soll ich einmal bei meinen Ärzten nachfragen? Das hätte ich sonst erst später getan, aber dann könnte ich die Info an dich weitergeben. Dann hättest du zumindest noch eine weitere Meinung.

  • paetzi , vorgestern sagte mir die Onkologin die Impfung sollte kurz vor Ende oder am Ende der Tablettenpause stattfinden, damit eine möglichst gute Immunreaktion stattfindet und die Impfung nicht „verpufft“, sollten die Blutwerte nicht so doll sein, dann den CDK4/6 Hemmer (bei mir Ribociclib) 1 weitere Pausenwoche aussetzen. (Xgeva bei mir dann auch erst 1 Woche später.) Habe z.Zt. Leukos von 3,2 und Neutros 2,1.

    Also nix von wegen 2 Monate aussitzen.

  • Hallo Foris,


    heute stand bei uns in der Zeitung, dass das Impfzentrum Salzlandkreis 240 Termine zu vergeben hat. Wenn das in diesem tempo weitergeht, wird es knapp mit dem Versprechen, dass jeder der will bis September geimpft ist.

  • Hallo Kalinchen.

    Sowie ich verstanden habe, hat die Kanzlerin gesagt, sie könne jedem bis September ein Impfangebot machen.

    Nicht, dass jeder bis September geimpft ist. Und bei dem derzeitigen Tempo, meine 80jährige Mutter erst Mitte April, wird sich das Ganze bestimmt noch bis Ende des Jahres hinziehen.

    Es ist alles sehr mühsam. Auch die Terminvergabe. Wenn mein Mann das für meine Mama nicht online gemacht hätte, säße die Arme immer noch mit dem Telefon am Ohr da und würde das Besetztzeichen hören....

    LG 😊

  • Hallo , Kiko62 . Ich weiß auch nicht warum Onkologie möchte 1 Monat ibrance pausieren, vielleicht muss ich noch andere Meinung fragen . Es ist noch viele offene Fragen , mit dem Impfung. Ich bin etwas unsicher . Gut dass wir hier darüber sprechen.

  • Vera 25

    Ja,mir geht das so wie dir. Bin auch unsicher. Wir wissen ja auch nicht, was auf uns zukommmt:/

    Wenn man gesund ist, macht man sich nicht soviel Gedanken. Ich bin auch froh,daß wir uns hier austauschen können. Magst mir Info geben, was dein Arzt gesagt hat?

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag

    Liebe Grüße :)<3

  • Ich hatte nicht gedacht, dass es derart schwierig werden würde, mit den Impfungen.

    Als Chefin mir gesagt hat, wir sind allesamt zum Impfen dran, habe ich als Impfbefürworterin nicht nein gesagt (3 dagegen wollten nicht), und neugierig war ich obendrein.

    Kommende Woche ist bei mir Teil 2.

    Aber jetzt komme ich mir irgendwie so "vordrängelnd" vor.

    Zumal man ja noch gar nicht richtig weiß, ob man als Geimpfter wirklich niemanden anstecken kann, und darum geht es ja - dass man die alten Senioren, zu denen man geht, alle über 90, nicht ansteckt. Klar, Maske, Handdesinfektion etc nach wie vor sowieso.

    Ich hoffe, bald geht es für die Risikogruppen zügig voran, mit den Impfungen, die neue Impffabrik macht ja Hoffnung.

    Am schönsten ist es für mich zwischen den Wurzeln meines "Wunderbaums", mit Blick in die Krone.

    Auch der Baum ist nicht mehr ganz gesund, so passen wir gut zusammen.

  • KatzenMom 64 danke, dass mit Xgeva wusste ich z.B. auch nicht. Deine Blutwerte sind doch Top! Zumindest die Leukos und Neutros. Meine Neutros sind immer nur knapp über 1000. Also wäre es wohl schon sinnig, eine Woche länger zu pausieren.


    Danke, liebe Rheinkies das wäre lieb von dir, wenn du dich danach erkundigen würdest!


    Valaria wäre auch sehr lieb, wenn du danach fragen würdest!


    :)

  • Ich weiß nicht, ob das hier schon stand, aber alle, deren Erkrankung fortschreitend oder nicht länger als fünf Jahre her ist, sind jetzt Gruppe 2...

  • paetzi


    ich wollte heute wegen Ribociclib und impfen nachfragen. Leider konnte ich keinen der Ärzte erwischen, war auch nur kurz für eine Spritze da. Am 1. März habe ich eine Infusion und bin somit länger da. Dann versuche ich es noch einmal.

  • Nun stehe auch ich vor der Frage Impfung ja oder nein. Wäre es der Bio/Pf würde ich sofort zuschlagen. Leider wird es aber der A....Z.... sein. Und ich lese inzwischen überall das Genesene 3-6 Monate, besser sogar noch länger warten sollten bevor sie sich impfen lassen. Nicht nur um Impfstoff für andere aufzusparen, als auch um nicht wieder eine hohe Immunreaktion auszulösen womit der Körper auch wieder schwer zu kämpfen haben könnte, sondern soll man nach nun neusten Erkentnissen mindestens genauso gut geschützt sein wie mit einer Impfung.


    Frage ich fünf Ärzte bekomme ich auch 5 Meinungen und die Meisten Meinungen davon sind alles egal Hauptsache Impfstoff rein, egal wie es einem geht und wie es wirkt.X/ Ich werde mir definitiv meine Antikörper bestimmen lassen bevor ich meine endgültige Entscheidung treffe. Momentan sagt mein Gefühl diesen Impfstoff nicht zu nehmen und lieber zu warten bis ich mir den Impfstoff "aussuchen" kann bzw evt auch an die Mutationen schon angepasst sind. Doch wann wird das sein?


    Ich bin traurig und ja....auch ein wenig eifersüchtig. alle meine Kolleginnen sind nun mit dem Bio/Pf komplett durchgeimpft(und ja darüber freue ich mich wirklich für die Kollegen!). Aber ich bin die Einzige die Corona getroffen hat und auch an der Impfung dadurch nicht teilnehmen durfte. Ich habe "Angst" wenn es tatsächlich dann gewisse Prioritäten für Geimpfte geben wird (und ich bin mir relativ sicher das dies später kommen wird) ich keinen Stempel im Pass habe und ich die Einzige von uns bin die nichts vorweisen kann wenn ich den A....Z.... jetzt ablehne.:(

  • Liebe Sasib, liebe alle


    ich habe, nachdem Sasib geschrieben hat, die Seiten von der Bundesregierung aufgerufen und folgendes gefunden, - aber ehrlich, irgendwie werde ich daraus nicht schlau...🙈

    Kann mir jemand helfen?


    - In der zweiten Gruppe werden folgende Personen benannt - "mit behandlungsbedürftigen soliden Tumorerkrankungen, die nicht in Remission sind oder deren Remissionsdauer weniger als fünf Jahre beträgt"


    In der dritten Gruppe "Personen insbesondere mit folgenden Erkrankungen: behandlungsfreie in Remission befindliche Krebserkrankungen (Remissionsdauer mind. 5 Jahre)."


    Wenn ich letztes Jahr meine Krebsdiagnose hatte, derweilen die Behandlung beendet ist, ich zurzeit kein Krebs habe - laut des aktuellen MRTs von gestern 🤩🙏 - zu welcher Gruppe gehöre ich denn dann?


    Freue mich, wenn es jemand gibt, der das versteht.


    Grüße Gustava