Impfung Corona

  • Hanka bekommt man eine Einladung zum impfen oder wo kann ich einen Termin bekommen? Ich nehme alles... Hauptsache geimpft. Habe meine Akut-Therapie im Dezember abgeschlossen und kam letzte Woche aus der AHB zurück.
    LG Tabaluga

  • Tabaluga IN BW bekommt man keine persönliche Einladung zur Impfung, sondern man muss die Medien verfolgen oder auf die Homepage des Landratsamt gehen um zu erfahren wann man dran ist.


    Den Termin kann man dann entweder über die 116117 abmachen oder über die Homepage des KIZ. Für beides braucht man eine engelsgeduld und viel Zeit.🙈


    Diese Lösung finde ich gerade im Hinblick auf die Gruppe 1 (Ü80) schwierig, da diese ja sehr selten mit diesem neuen Medium klar kommen. Da wäre eine Terminvergabe per Brief die einfachere Lösung gewesen.


    Du wohnst ja in RLP... wie es da ist kann ich dir gar nicht sagen. Ist wohl in jedem Bundesland etwas anders.

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • In NDS scheint AstraZeneca nicht auf Halde zu liegen, denn ist stehe seit einer Woche auf der Warteliste und nichts tut sich. Ich hatte so gehofft noch diese Woche geimpft zu werden, da dann drei Wochen die letzte AC vorbei ist und die Pacli nächste Woche hätte man bestimmt noch um eine weitere Woche verschieben können.


    Um mich herum in anderen Bundesländern bekommen die Menschen unter 65 sofort Termine, manchmal sogar schon einen Tag später, nur hier tut sich nichts, außer für med. Personal die wurden am Samstag hier in unserem Impfzentrum gesondert geimpft.


    Geduld war noch nie meine Stärke und hier geht es um so viel :(

    Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen :)

  • ich habe von medizinischen Personal, dass mit AZ geimpft wurde, auch den Tipp bekommen, so eine Stunde vorher Paracetamol zu nehmen. Und es wäre gut, Zuhause Paracetamol und Magnesium bereit zulegen. Letzteres, weil es zu Waden/Bein Krämpfen kommen kann.

    Ich hab mir mal fürs Wochenende nix vorgenommen🙈

    Maila ich berichte dir:hug:

  • Hey,

    hat jemand von Euch Infos bekommen zur Impfung während der Chemo? Ist es überhaupt sinnvoll? Meine Leukozyten sind bei 2,5 und ich vermute die Immunreaktion wäre dann nicht ausreichend, oder?

    Wie sieht es mit den direkten Angehörigen von uns Hochrisikopatienten aus?

    <3 Wenn dich das Leben umhaut, bleib kurz liegen und beobachte die Sterne! <3

  • Liebe nurichundderHimmel ,

    Vielen Dank für diese wertvolle Information.


    Debo30 hat mich innerlich beschleunigt den Kampf um einen Impfplatz aufzunehmen. BaWü hat ja nun eine Teilöffnung gemacht. Ich habe Ende März Geburtstag und justament werde ich da 65. Es schien für mich aussichtslos:| schnell geimpft zu werden. Meine hochbetagte fast 90 jährige Mutter ist nicht geimpft und wartet auf einer Warteliste=O. Lebt zuhause wie eine Gefangene.


    Eine gute Freundin nahm dies jetzt in die Hand und ich werde am 8.3. Und 10.5.2021 mit As.... geimpft. Allerdings fahre ich 1 Autosstunde einfach , zu diesem Impfzentrum. Sie sagt es hat 1 Stunde gedauert, weil wieder alles schnell vergeben war. Sie kennt auch die Softwaretücken und timeouts, offensichtlich muss man eine schnelle Verbindung haben, sonst wird man vom Server gekickt.


    Habe mir gestern die ärztliche Bestätigung geholt, alles muss im Original sein. Kopien werden nicht akzeptiert. Auch Pflegeverträge, wenn Pfleger sich impfen lassen wollen.


    Ich schreib euch, wie ich es vertragen habe.


    Sil

  • Hallo,


    Hanka

    Kannst du dir die Aussage vom Sozialministerium nicht schriftlich geben lassen?

    Mir wurde . bevor klar war, dass so viele sich nicht mit AS impfen lassen wollen - vom Onkologen auch gesagt, dass ich mich mit Biontec impfen lassen solle... Ich ahne, dass er mir das jetzt nicht mehr schriftlich gibt.

    Abgesehen davon , dass ich bei Auftreten von Fieber in Nicht-Coronazeiten sofort stationär aufgenommen würde, ist Biontec auch besser anwendbar, weil ich nur eine kürzere Medikamentenpause einlegen müsste. Grundsätzlich sollte ich mit Ibrance pausieren, damit die Chance besteht, dass sich ausreichend Antikörper bilden. Der AS -Impfstoff wird ja im Abstand von fast 3 Monaten verimpft - das ist mir zu viel Pause. (Zumal ich ja eigentlich schon auf Ribociclib wechseln sollte, aber bis zur Impfung warte, weil ich unter Ibrance verlässlich weiß, wie sich die Leukos verhalten.)

    Na, ich bin mal gespannt. ich werde nächste Woche mal in der Chemoambulanz nachfragen.

    Auf meine Hausärztin bin ich gerade nicht gut zu sprechen. Ich wollte am Freitag zur Sprechstundenzeit ein Rezept abholen. Da lief eine der MFAs ohne Mundschutz durch die sehr kleinen Räume. 30 cm an mir vorbei.

    War mir schon mehrfach aufgefallen, dass genau diese Mitarbeiterin den Mundschutz nie aufhat. Meist sitzt sie hinter einer - nach oben offenen - Plexiglasscheibe in einem 7 qm großen Raum an der Anmeldung...Störte mich auch schon, aber habe ich bisher drüber hinweg gesehen. Bin ich zu empfindlich oder haltet ihr das auch für ein Unding?


    Liebe Grüße

    Esma

    Wer nichts weiß, muss alles glauben. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • Hallo Ihr Lieben alle,

    ich wollte mal von meinen Impferfahrungen berichten:

    Ich wurde gestern Mittag geimpft mit A..Z. Eine Vor-Medikation habe ich nicht gemacht.


    Nach gut 12 Stunden, also gegen Mitternacht, wurde mir dann kalt und ich bekam Schüttelfrost- aber kein Fieber. Mäßige Gelenk- und Muskelschmerzen kamen dazu. Ich hab mir dann eine 400 er Ibu und ein Antihistaminikum als Einschlafhilfe gegönnt und bin -bewaffnet mit Wollsocken, warmer Zweitdecke und der warmen Pfote meines Gatten- dann eingeschlafen.

    Heute fühle ich mich ein wenig schlapp und gaga im Kopf, habe noch leichte Gelenk- und Muskelschmerzen,aber nicht so stark, dass ich was nehmen würde.

    Alles in Allem aushaltbar.


    Mein Mann wurde Sonntag abend geimpft und hat gestern gegen Mittag dann Schlappheit und Ziehen in den Gliedern entwickelt. die Temperatur ging abends dann bis 38,4 Grad. Er hat das alles ohne Medis gemacht. heute ist er wieder fit.


    Am Donnerstag ist dann noch mein Sohn dran, aber mit B..h Impfserum.

    Liebe Grüße

    MoKo

    MokoNiara- Dunkelkönigin, Schattenkriegerin.

  • Liebe Esma432

    Ich kann es versuchen. Ich bekam die Nummer vor ein paar Wochen über den KID, da ich viele Fragen zur Sicherheit der Impfung hatte die mir dort kein Arzt beantworten konnte.


    Meinen Onkologen habe ich auch schon diesbezüglich angeschrieben.

    Sein Standpunkt ist, dass jede Impfung (egal welcher Impfstoff) besser ist als Corona selbst zu bekommen. Das Risiko eines schweren Verlaufs solle ich nicht durch eine "Impfverweigerung" eingehen.

    Zu den zugelassenen Impfstoffen und deren Verträglichkeit konnte er mir wenig sagen, da er kein Virologe ist.🤔 Er hat mir ganz klar zur Impfung geraten.

    Die Berichte aus den Medien solle ich ignorieren.

    Leichter gesagt als getan... 😬


    Bei der meiner Terminvereinbarung hieß es, dass alle unter 65 A...z..a bekommen werden. So habe ich mich halt jetzt doch für weinen Termin darauf eingelassen😬.

    Hier wird der 2.Termin im Abstand von 8 Wochen vergeben.


    Dein Erlebnis in der Arztpraxis geht übrigens gar nicht. Ich würde an deiner Stelle die Ärztin auf das Verhalten ihrer Mitarbeiterin ansprechen und nochmals darauf hinweisen, dass du in der Chemo bist.

    Ich reagiere z.B. in Geschäften auch empfindlich, wenn jemand mit falsch getragener Maske zu dicht an mir vorbei geht oder in der Kassenschlange zu dicht auf die Pelle rückt.

    LG Hanka

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • Hallo Esma432 ,


    jedes Bundesland hat seine eigene Impfstrategie, dank des Förderalismus. Wenn du auf die Seiten des Gesundheitsministeriums oder Sozialministeriums von NRW schaust, kannst du erfahren, wann bei euch die Krebspatienten dran sind.


    In Hessen wird im Moment wohl erstmal das medizinische Personal aus Gruppe 2 geimpft. So habe ich es aus der Presse gelesen. Leider wird unsere Geduld sehr strapaziert.

  • Wie sieht es mit den direkten Angehörigen von uns Hochrisikopatienten aus?

    Diese Frage interessiert mich auch. Mein Partner gehört eigentlich in die Gruppe 4. Natürlich würde ich ihn gern mitziehen, er wills übrigens auch :)


    Nun gibt es für uns in Gruppe 2 diesbezüglich nur das Kriterium "zwei enge Kontaktpersonen einer pflegebedürftigen Person, die unter eine der vorgenannten Gruppen (also Krebserkrankung) fällt". Ich vermute aber leider, dass das Wort pflegebedürftig ausschlaggebend ist. Und da einige von uns keinen Pflegegrad haben, können wir wahrscheinlich unsere Partner/enge Angehörige nicht mitnehmen.


    Aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren bzw. würde mich sogar freuen, wenn mir jemand widersprechen würde :)

  • Ich bekomme Kisqali (Ribociclib) 600 mg und Fulvestrant und Zometa Bisphosphonate seit 12.02.2021.

    Meine Frage wann ich gegen Corona geimpft werden könnte, wurde vom (Chef-) Arzt so beantwortet: Erst mal nicht, es gibt noch zu geringe Erfahrungen von Impfungen mit Krebspatienten !


    Damit fühlt man sich auch nicht gut.

  • Tinki
    Wie bei jeder anderen Impfung auch, sollte diese nicht gerade in den Nadir des Immunsystems fallen.
    Leukos von 2.5 klingen für mich ausreichend. ;)

    Ich glaube, bei Capecitabine müssen wir uns nicht allzu viele Gedanken machen.

    Ich hatte meine Infektion im Nadir und hatte 4 Monate später erfreulicherweise trotzdem Antikörper.

  • Hallo Jabu,

    deine Frage stelle ich mir auch zur Zeit. Wenn du etwas erfährst, könntest du mir bitte eine kurze Info geben. Mein Mann würde auch erst in der 4. Impfgruppe starten können.



    LG

    Elfriede

  • Hallo Hanka

    Tja, was können wir jetzt machen?🤷‍♀️
    In meiner heutigen Tages Zeitung ist ein Artikel in dem steht, dass wir, die diese Bescheinigung haben, uns ab Montag online einen Antrag auf Härte Fall stellen können.

    Es würde aber noch dauern mit dem impfen.

    Sie müssen das Verfahren noch einrichten 🙄 und offene Fragen klären.

    Außerdem gäbe es auch mehr Informationen auf der angegebenen Seite.🤷‍♀️Ich bin gespannt was ich da erfahre

    Ich werde berichten 🙋‍♀️😌