Impfung Corona

  • Ach und noch was Hanka , der Astra z. Ist ein Vektor Impfstoff, biontec und moderna ein RNA Impfstoff. Und bei mir im Brustzentrum hieß es dann dass nur der RNA in Frage käme. Und so wurde dir ja auch geraten.
    irgendwie müsste das sozial Ministerium das doch auch weitergeben 🤷‍♀️🤷‍♀️🤔

    Echt merkwürdig alles

    ☺️

  • Maila Merkwürdig trifft es auf den Punkt. Ich habe gerade mit ner Freundin aus NRW telefoniert. Da ist es ja mit dem Impfen noch träger und komplizierter. In BW können dagegen schon recht viele einen Termin ausmachen.

    Ich vermute, dass Ast...ica großzügig vorhanden ist und deshalb an alle - Vorerkrankungen hin oder her - verimpft wird. Nach dem Motto: hauptsache weg mit dem Zeugs🙈.

    Ich werde berichten wenn ich morgen etwas erreicht habe.

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • SH hat heute AZ freigegeben für Prio2/unter 65 Jahren, man/frau kann ab 9.3. Termine abmachen. Vielleicht geht´s dann endlich mal schneller voran - um die 5% nach mehr als 2 Monaten - da mag ich gar nicht hochrechen ... Ich werde weiter "geduldig" warten (bin Prio3), anderes bleibt ja nicht - und bin gespannt, was mir dann wann angeboten wird.

    Allen, die schon dran sind/waren wünsche ich keine bis kaum NW und absolute Wirksamkeit :thumbup::thumbup:

    ***********************************************************************************

    Lebe dein Leben hier und jetzt - und verschiebe nichts auf irgendwann und irgendwo.

  • Hallo alle,

    ich bin gestern mit dem A... Mittel geimpft worden.


    Ich wäre auch lieber mit dem B.. oder M... geimpft worden.

    Doch da hätte ich noch eine Weile warten müssen, und das wollte ich nicht.

    Da wir alle wahrscheinlich noch öfter geimpft werden, wird es vielleicht beim nächsten Mal ein anderer Stoff. Und wer weiß, was über die Wirksamkeit noch alles herauskommt.

    Meine Ärzte waren sich alle einig: impfen, alle Stoffe wirken, das ist die Hauptsache.

    Ich bin froh, dass ich es gemacht habe und dankbar, dass es jetzt so schnell ging.


    Und, ich hatte gestern leichte Kopfschmerzen und auch Gliederschmerzen, wahrscheinlich leichtes Fieber, war etwas verpeilt.... habe Abends eine Paracetamol genommen und gut geschlafen. Heute ist alles gut.

    Gruß Gustava

  • Hallo Ihr Lieben und Kaktusfeige82


    ich wollte Euch mal meine Erfahrungen mit dem impfen mitteilen:


    ich wurde gestern geimpft mit A*****...habe bisher keinerlei Nebenwirkungen, außer das mein Arm vom impfen weh tut..also eine ganz normale Impfreaktion..


    PS:ich bekomme noch Chemotherapie und meine Onkologin hat die Coronaimpfung empfohlen (egal welchen Impfstoff, Hauptsache man ist geimpft und hat einen Schutz gegen Corona)


    ich hoffe, dass ich evt. dem einen oder anderen seine Bedenken abnehmen konnte?!


    alles Gute für Euch

    LG Sonnenblume86

    <3"Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist"<3

  • Ich habe heute noch ausführlich mit der Impfhotline Niedersachsen telefoniert.


    In Niedersachsen dauert es noch bis die Highrisk Gruppe 2 dran sind. Auf eine Warteliste kann man sich noch nicht setzen lassen. Ich soll versuchen bei meinem Hausarzt nachzufragen, ob dieser vielleicht bald impft und mich da auf die Liste setzen lassen. 🤷🏻‍♀️


    Also weiterhin gedulden! 🙄☺️


    Und mein Mann könnte ich einfach als mich pflegende Person angeben. Da benötige ich keinen Nachweis und keinen Pflegegrad. So wurde es mir heute mitgeteilt.


    Lg, Kati

    <3 Wenn dich das Leben umhaut, bleib kurz liegen und beobachte die Sterne! <3

  • In Hamburg sind die KrebspatientInnen jetzt dran. Da die Behörden diese nicht kennen, werden sie von ihren Ärzten angeschrieben und dann in speziellen Onkopraxen geimpft. Welche das sind, wurde nicht gesagt. Im Hamburg Journal heute Abend wird es berichtet.

  • Tinki

    Da sagt jeder etwas anderes und die von der Impfhotline hier in NDS scheinen oft so gar keine Ahnung zu haben.

    Ich stehe in Niedersachsen auf der Warteliste und bin ja nun noch weit unter 80.

    Mir wurde gesagt, entweder Ü80 oder Attest vom Arzt.

    Das Attest hatte ich schon und somit wurde ich aufgenommen. Bringt nur scheinbar nichts, in unserem Impfzentrum gibt es wohl 4000 Dosen AstraZeneca, aber keiner koordiniert es, dass die U65 von der Warteliste mit Terminen versorgt werden.
    Morgen fahre ich mit allen Unterlagen direkt zum Impfzentrum und frage nach was ich nun noch für Möglichkeiten habe!

    Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen :)

  • Kaktusfeige82 Ich bin geradee in meiner postneoadjuvanten Chemo und darf mich impfen sobald ich dran bin. Dafür habe ich gestern auch im Brustzentrum die Bescheinigung bekommen. Also sollte das für dich auch kein Problem sein, vor allem wenn du schon die 1.Impfung hast.


    Tinki Ich war gestern total verwundert, dass sich eine Bezugsperson impfen lassen darf. Etwas irritierend finde ich es zwar schon, aber es erleichtert mich auch. Dafür bekommt man aber nochmal einen Zettel, wenn ich das richtig verstanden habe. Wenn du das jetzt auch schreibst scheint das ja schon sicher zu sein, dass eine Bezugsperson geimpft werden kann. Dazu habe ich im Internet dann nämlich nichts gefunden.

  • Hallo, ich wollte auch mal meine Erfahrung teilen.

    Ich lebe in Sachsen, hier wurde am 25.2. die Impfung für Risikogruppe 2 freigegeben.

    Ich bin sofort auf die eigens eingerichtete Internetseite gegangen und habe auch sofort einen Termin bekommen für den 28.2., das war also am Sonntag.

    Meine Akutbehandlung (OP, Chemo, Bestrahlung) ist seit Weihnachten abgeschlossen.

    Wegen einer Portthrombose nehme ich aktuell noch Blutverdünner, dazu Tamox und Thyranojod.

    Ich wurde am Sonntag mit dem Astra-Impfstoff geimpft.

    Zuvor gab es ein ausführliches Arztgespräch, in dem mir nochmals versichert wurde, dass die erst kürzlich beendete Krebsbehandlung KEINE Kontraindikation darstellt.

    "Problematischer" sei der Blutverdünner, aber auch nicht dramatisch, ich musste einfach nach der Impfung 30 min (statt 15, wie die anderen) dableiben, um bei eventueller allergischer Reaktion sofort reagieren zu können.

    Als "Nachweis" hatte ich meinen Ordner mit sämtlichen Diagnosen dabei. Ausgereicht hat am Ende die Einladung der Rehaklinik, dass nächste Woche meine AHB beginnt. Da steht aber auch nix von "onkologische Reha" drin. Es war also nicht kompliziert, den Nachweis der Bedürftigkeit zu erbringen

    Am Montag und gestern fühlte ich mich etwa platt-grippig, aber keineswegs dramatisch krank.

    Heute ist alles okeh und ich fühle mich gut beraten und auch sicherer.

    Die 2.Impfe bekomme ich nach der Reha.

    Jeder darf und muss für sich entscheiden, ob er sich impfen lassen will oder nicht. Für mich war es gar keine Frage, dass ich den Schutz nehme.

    Liebe Grüße!

    Rieke

  • Lexa67

    Tinki


    Komme auch aus Niedersachsen. Konnte mich leider nicht auf Warteliste setzen lassen (habe gerade angerufen). Sie setzen nur über 80-jährige auf die Warteliste. Habe auch eine Bescheinigung meiner Onkologin § 3...... . In Niedersachsen haben sie die Gruppe 2 noch einmal in sich priorisiert, sodass Vorerkrankte noch nicht vorgesehen sind. Die Termin für die priorisierten Berufsgruppen werden über das Impfzentrum angeschrieben.


    Es wird immer verrückter mit den verschiedenen Regelungen zur Impfung in den einzelnen Bundesländern. Hab heute Vormittag versucht mich in Brandenburg "einzuschmuggeln". Hätte einen Termin zur Impfung am Samstag bekommen können. Musste natürlich meine PLZ nennen und dann war ich leider raus. Länderübergreifend wird nicht geimpft. Das versteht doch kein Mensch. Die Entfernung zum Impfzentrum wäre mir einfach egal.


    Freue mich sehr, dass es schon einigen sind, die hier eine Impfung erhalten haben.

  • Hi,


    ich wohne in Thüringen und habe jetzt einen Termin für den 20.3. bekommen. Bin mir aber nicht sicher ob ich unter die Priorisierungsgruppe 2.2. falle.
    Dort steht:

    • fortgeschrittene solide Tumorerkrankungen, die nicht in Remission sind oder deren Remissionsdauer weniger als fünf Jahre beträgt
    • Tumorerkrankungen unter aktueller systemischer Therapie (ausgenommen ausschließlich antihormonelle Mono-therapie)


    Hatte ja keinen Chemo, keine Bestrahlung sondern nehme seit Jan 19 Tamoxifen. 🤔