Impfung Corona

  • Liebe Debo30,


    hey, ich habe auch ganz überraschend für morgen meinen ersten Termin mit AZ bekommen.

    Woher weisst du das mit der Paracetamol? Das würde mich mal interessieren... Würde natürlich auch morgen gerne ohne größere Nebenwirkungen über die Runde kommen... ;-)


    Ich wohne übrigens in Bayern und hier wird in manchen Impfzentren jetzt auch schon die Gruppe 2 geimpft.....

    Hatte meine Angaben am Freitag aktualisiert (Heilungsremission) und pling, ein paar Stunden später kam der Termin.


    VG

    Christine

  • Liebe Gustava

    Ich habe ja mein Alter, 67 Jahre angegeben. Inzwischen ist mir schon klar, dass As....Zen.... nur an 18 bis 64 Jahre geimpft wird. Auf meiner Impfbestätigung steht auch, das Bio... Te... verwendet wird


    Ich habe die vorab Mitteilung vom 4.3.2021 von der STIKO, dass sie beschlossen hat, die Impfung mit dem AstraZenka-Impfstoff für alle Altersgruppen, entsprechend der Zulassung zu empfehlen, leider falsch verstanden.

    Ich habe keine falsche Angaben gemacht um mir eine Impfung zu erschleichen.

    Das System dürfte mir keinen Termin bestätigen, das wäre der richtig Weg.

    Liebe Grüße

  • liebe Dorca,


    da hast du mich falsch verstanden.

    Ich habe nicht vermutet, dass du dir deine Impfung erschlichen hast.

    Sondern, dass du die Information mit der zweiten Gruppe nicht hattest.

    Sorry, wenn das falsch zu verstehen war.


    Hey, es ist doch 😊 🤩

    Du bekommst den richtigen Impfstoff und hast einen Termin.

    Alles Gute 🍀 Gustava

  • liebe Christine6861,


    ich habe am Abend nach der Impfung eine Paracetamol genommen, da ich Kopfschmerzen und Gliederschmerzen hatte.


    Suche mal ein paar Seiten früher, da beschreibt glaube ich Debo30, dass welche schon vorher Paracetamol nehmen.

    Gruß Gustava

  • Liebe Gustava,


    danke für deinen Tipp. Dann halte ich die Paracetamol mal für den Abend bereit.... Montag ist natürlich ein eher schlechter Termin, hoffe, dass ich nicht die ganze Woche platt bin....

    Aber du hast es auch geschafft :thumbup:.


    Liebe Grüße

    Christine

  • liebe Christine6861,


    ich bin mittags gegen 14:30 Uhr geimpft worden - habe abends die Paracetamol genommen, gut geschlafen und am nächsten Tag ging es mir wieder gut.

    Man kann die Tabletten wohl auch früher nehmen, das hat Debo30 irgendwo geschrieben.


    Grüße Gustava

  • Liebe Hanka ,


    ich harre der Dinge. Es kommt eh alle 5 Minuten anders.....

    Macht's gut mit euren Impfungen und Versuchen, Termine zu bekommen. Ich versuche für die 80 jährigeNachbarin einen Impftermin zu bekommen. Nachts, wenn ich aufs Klo muss, habe ich schon einen Termin für Gruppe 2 bekommen. Nur gestern und vorgestern hat's für die Seniorin nicht geklappt. Vielleicht weil sie den BT Impfstoff bekommt und der in Ravensburg erst wieder geliefert werden muss...

  • liebe Christine6861,


    ich habe am Abend nach der Impfung eine Paracetamol genommen, da ich Kopfschmerzen und Gliederschmerzen hatte.


    Suche mal ein paar Seiten früher, da beschreibt glaube ich Debo30, dass welche schon vorher Paracetamol nehmen.

    Gruß Gustava

    Mit vorher Paracetamol nehmen wäre ich vorsichtig, das kann die Immunantwort dämpfen. Laut den Berichten haben das Studienteilnehmer auch gemacht, vielleicht kommen daher die geringeren Nebenwirkungen. Paracetamol erst nach dem Einsetzen der Nebenwirkungen soll die Immunantwort nicht mindern.

  • Elfriede und die Niedersächsinnen 😊

    Habe dieselbe Info an der Hotline bekommen. Hier werden noch die ü 80iger geimpft.
    In der Zeitung stand am Wochenende, dass die Gruppe 1 bis Ostern fertig sein soll.
    Ich hoffe mal auf meinen Hausarzt.

  • Hallo,


    ich hab richtig gelesen: viele wurden auch während der Chemo ohne größere Probleme durch Nebenwirkungen geimpft?

    Meine Chemo ist seit 5,5 Wochen vorbei, aber da ich eine neue Metastase auf der Leber habe, könnte es ja sein, dass die zweite Impfung dann während der Chemo wäre, sollte ich wieder eine bekommen.

  • Elfriede und die Niedersächsinnen 😊

    Habe dieselbe Info an der Hotline bekommen. Hier werden noch die ü 80iger geimpft.
    In der Zeitung stand am Wochenende, dass die Gruppe 1 bis Ostern fertig sein soll.
    Ich hoffe mal auf meinen Hausarzt.

    So weit bin ich mittlerweile auch.
    Hier in unserem Impfzentrum wird nun der A..Zen...Impfstoff jetzt immer Samstags an med. Personal, Feuerwehr, Pädagogen*innen ect. verimpft. Er muss ja weg 🥴

    Das nicht generell die Prio 2 geöffnet wird, sondern nur einzelne Berufsgruppen noch weiter vorgezogen werden und damit eigentlich in Prio 1 sind ist für mich schwer verständlich, aber wir haben halt keine Lobby :(

    Traurig aber wahr...

    Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen :)

  • Rebecca 68 , also ich kann mir nicht vorstellen dass Paracetamol die Immunantwort dämpft.

    Paracetamol hemmt die Prostaglandine, reduziert Schmerzen und Fieber, bekämpft aber kaum Infektionen. Wirkt am besten 30 - 60 Minuten nach der Einnahme. Also ich sehe nicht, warum es die weißen Blutkörperchen beeinflussen soll.

    Die Immunantwort aufzubauen dauert auch länger als nur ein paar Stunden.

    Im englischen Original Beipackzettel sind Paracetamol-haltige Schmerzmittel ausdrücklich erlaubt.


    Was man nicht nehmen sollte, weder vor noch nach dem Impfen, sind die NSARs, also Ibuprofen, Aspirin, Diclofenac, Cox2-Hemmer ... diese wirken alle entzündungshemmend und dürften damit auch eine Wirkung auf die weißen Blutkörperchen haben.

  • Debo30 und Christine6861 wie geht’s euch nach der Impfung? Ich hatte gestern schon Impfreaktionen wie Fieber, Muskel und Kopfschmerzen, Schüttelfrost und extreme Abgeschlagenheit, wobei das ja zu erwarten war, weil ich wegen Ibrance sowieso unter Fatigue leide, trotz Sport! Fast alle bei uns in der Praxis hatten diese Reaktionen.

  • Hallo Zusammen und paetzi,


    also Jeder muss für sich entscheiden. Der Tip kam von einem Arzt und einem Onkologen mit dem Paracetamol. Habe eine vorher genommen und beschlossen erstmal nichts mehr zu nehmen, weil manche Ärzte auch der Meinung sind, dass Fieber und eine Immunreaktion für Krebspatienten gar nicht schlecht sind. Und da wir durch Chemo ja Schlimmes gewöhnt sind, halten wir das auch aus! Ich wollte nur wenigstens mal noch den Rückweg gut hin bekommen.

    Bis jetzt merke ich nichts. Aber ich denke das kommt noch. Und wenn nix kommt, spricht das wohl nicht gerade für ein fites Immunsystem, so sehe ich das. Daher würde ich mir schon eine Reaktion wünschen!

    Habe aber Sorge, dass meine Lymphknoten noch anschwellen könnten, da einer meiner befallenen ohnehin schon eine Vene abdrückt, könnte das dann noch unlustiger werden...


    Dir paetzi gute Besserung!


    Allen Anderen wünsche ich auch, dass ihr bald einen Termin bekommt! Ich denke man kann schon auch auf die Hausarztpraxen hoffen!

    Und ja, es ist traurig, dass gesunde Menschen mancher Berufsgruppen vorgezogen werden und auch blöd, dass jedes Bundesland sein eigenes Süppchen kocht!


    Liebe Grüße

  • Debo30 , also wenn Du ohne Nebenwirkungen durchkommst, so bedeutet das nicht dass es nicht wirkt. Wirkt vielleicht nicht ganz so gut und schnell wie bei jüngeren, gesünderen, aber eine Immunantwort sollte sich trotzdem aufbauen.

    Was ich bisher über die Impfungen der über 80-jährigen & Pfleger hier in den Altersheimen erfahren habe - alle mit mRNA geimpft - ist dass, je jünger, desto öfters eine heftige Impfreaktion mit heftigen Nebenwirkungen. Aber ich glaube das ist nur der Schnelligkeit geschuldet, mit der das Abwehrsystem der Jüngeren reagiert.

  • Hallo paetzi,

    auch mir geht es noch ganz gut.... etwas müde vielleicht.... Ich wage aber erst morgen eine finale Aussage 😀.

    Mal sehen wie die Nacht wird....

    Wäre nicht böse, wenn es nur ein bisschen Kopfschmerzen wären....


    Oh je, hoffentlich bleiben Fieber o.ä. aus...

    Dir gute Besserung...


    Liebe Grüsse Christine

  • Also liebe Freunde ich bin nun auch zurück. Bis jetzt fühle ich mich gut, mal sehen was die Nacht bringt.


    Das Impfzentrum war sehr gut und durchdacht organisiert. Ein dickes Plus und Dankeschön an die Helfer, Ärzte und Organisation. Aus vielen verschiedenen

    Landkreisen kamen die Impfwilligen angereist. Das weitest angereiste Auto kam aus 200 km Entfernung8|.

    Endlich angekommen und in die lange Reihe angestellt, aber es war tatsächlich so, daß nach Uhrzeit aufgerufen wurde. So kam jeder auch wie online gebucht, auch tatsächlich dran. Das war sehr gut.


    Was mich nachdenklich stimmte, für jeden "Patienten" brauchte man 30 min Abwicklungszeit, danach noch die 15 min NachimpfWartezeit. Wenn die MillionenDosen Impfstoff kommen sollten, dann können wir mit dem System nicht 60 Mio Menschen impfen, dann brauchen wir noch 2 Jahre.


    Ich hoffe unser Land aktiviert dann den Plan X, den sich sicherlich schon kluge Köpfe ausgedacht haben.


    Sil

  • Sil ich war am Samstag das zweite mal mit meinem Vater im impfzentrum.
    30 Minuten abwicklungszeit kann ich nicht bestätigen, vielleicht 10 Minuten vom Eingang in die Halle, über fiebermessen, Abgabe der Unterlagen bis endlich zum Pieks. Und das eigentlich auch nur den grad für Senioren seeeehr langen Wegen in den Messehallen geschuldet.


    und die Vorbereitung und die Wartezeit hinterher hat ja nichts mit dem eigentlichen impfen zu tun. Das läuft ja alles parallel. Und die Ärzte rennen zwischen den verschiedenen impfkabinen hin und her, dh während man sich in Kabine 1 auszieht rennt der Arzt schon zu Kabine 2, 3 und 4. man hat ja eigentlich keine wartezeit , ist ja alles wie am Fließband