Alkoholfreier Sekt/Wein - könnt ihr was empfehlen?

  • Hallo ihr Lieben,


    ich wünsche euch ein gutes neues Jahr! 🍀🐷🍄


    Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber da ich mich zur Zeit in der Chemophase befinde trinke ich täglich mind. zwei Liter. Vorwiegend Tee in sämtlichen Variationen, Wasser, Schorle oder auch mal ein Glas Saft. Aber ab und zu hängt mir das zum Hals raus und ich möchte auch mal 'nen anderen Geschmack haben oder wie gestern nicht mit Kräutertee auf den Jahreswechsel anstossen. Habe nun schon isotonisches Malzbier (mit wenig Zucker) und alkoholfreies Weizen im Bestand aufgenommen.

    Ein Test mit alkoholfreiem Rotwein zu Weihnachten ist völlig in die Hose gegangen, der roch zwar gut, aber der Geschmack...😖..total sauer.

    Und gestern gab es alkoholfreien Sekt der Marke mit dem Namen einer Märchenfigur...den fand ich ganz passabel - der Fruchtsecco davon ist auch ok finde ich.

    Habt ihr auch schon solche Testphasen durch und vielleicht ein paar Empfehlungen?


    Liebe Grüße

    Sanne

  • mit dem alkoholfreien "märchen-sekt " hast du meinen Favoriten schon gefunden.

    Ich mag-allerdings lieber im Sommer- biermischgetränke. Mein Favorit da ist die "Grüne limone"

    Jetzt mag ich auch mal einen Punsch, bevorzugt Apfel.

    Während der Chemo hat mir eiskalte Cola zur Abwechslung sehr gut getan. Einfach mal den widerlichen Geschmack überdecken, den ich ständig im Mund hatte

  • Heideblüte

    Punsch ist auch eine gute Sache- den habe ich auch schon getestet. Aber Apfel hatte ich noch nicht 👍

    Bei den Biermixgetränken geht es mir wie dir, die mag ich auch lieber im Sommer.

  • Sanne972

    Der andere Sekt der wie das Leichte Leben heisst ist auch sehr gut. Die Weine finde ich leider ungenießbar.


    Alkoholfrei Cocktails sind eine ganz passable Alternative.

    • Ipanema = Caipi ähnlich mit Ginger Ale, Maracuja und Limette
    • Apfelsaft mit Waldmeistersirup und Mineralwasser aufgefüllt
    • Tonic Water mit Holunderblütensirup und Minze
    • Alkoholfreier Pina Colada mit Kokosmilch, Ananassaft und flüssiger Schlagsahne
    • Erdbeersirup mit flüssiger Schlagsahne Orangensaft und Maracujanektar (Fiesta)
    • Cola mit Apfelsaft und Limetten
    • mit Johannisbeersaft lässt sich auch viel machen
    • oder einfach gefrorene Johannisbeeren mit einem Spritzer Zitronensaft und Eiswürfel ins Wasser
    • Holunderblütensirup schmeckt auch in einem warmen Getränk

    Ich hatte mal als Geburtstagsgeschenk für meinen minderjährigen Sohn Cocktailzubehör und ihm diese Rezepte rausgesucht.

    Den Caipi machen sich die Kinder immernoch, obwohl sie mittlerweile auch Alkokol trinken dürfen. Die Sahnedinger und süßes Zeug ist nicht so meins.

    Ob das Chemokompatibel ist kann ich nicht sagen. Mit Ingwer (Ginger Ale) und Ananas (Enzyme) wäre ich vorsichtig. Aber das gehört in die anderen Threads.

    Ich schulde meinem Leben noch Träume und meinen Träumen Leben!

  • Erd...nger Weißbier ohne Alk fand ich leidlich erträglich - ansonsten habe ich unser gutes Kellerbier einfach mehr oder weniger verdünnt (Wasser), ist auch nix anderes als "saures Radler". Alle anderen, die ich probiert habe: Neee, das Zeug schmeckt alles nicht wirklich, nicht einmal das Py...ser, mit dem ich bei früherem Anlass noch zurechtgekommen war.

    Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

    Gott gibt die Nüsse, aber er knackt sie nicht auf.

    Aufs Beste hoffen, aufs Schlimmste gefasst sein!

  • IBru

    Da sind ja ein paar leckere Sachen dabei...Den Lebenssekt probier ich mal zum Vergleich.

    Sahnecocktails sind auch nicht so meins ...Ipanema liebe ich und meine Onkologin hat mir Ingwer bisher nicht verboten.


    Alwine

    Bisher schmeckt mir das Ben....er alkfreie Weizen ganz gut. Muss das aber auch nicht jeden Tag haben

  • Liebe Sanne972

    ...hast ja schon ein paar gute Tipps bekommen 🤗

    Die Ärztin im BZ sagte mir, dass ich in der Chemozeit auch mal ein Sketchen trinken dürfe. Das habe ich sehr wenig gemacht, zB zum Geburtstag meiner Schwester.

    Ich hatte mir im Netz bei einer Rüdes....Kellerei alkoholf. Merlot und Sekt bestellt.....das las sich so beeindruckend, Familien-Betrieb seit 100 Jahren, eben auch alkoholfrei....Getränke.

    Aber es war eine Katastrophe 😂😂🤪

    Der Rotwein war am schlimmsten. Der Sekt erinnerte mich und beim 2.Versuch von meiner Schwester u m Mann, an unseren sauer gespritzten 😂😂😂

    LG 18-09-Sonnenschein

  • liebe 18-09-Sonnenschein,


    da denkt man schon, man bestellt Qualität und dann schmeckt es doch nicht 😂


    Der Rotwein den ich hatte war so säuerlich, da hätte ich auch am Rotweinessig süppeln können 🤭


    Meine Ärztin hat mir auch gesagt ich könnte ruhig mal ein Glas Sekt trinken, aber das heb ich mir dann lieber auch füf einen besonderen Anlass auf. Ich werde auf jeden Fall weiter testen. 😉


    Liebe Grüße Sanne

  • Ich hatte mal einen spanischen Rotwein und Rosé von meinem Sohn geschenkt bekommen, die Marke weiß ich leider nicht mehr.


    Das war ganz passabel.


    Als jemand, der immer in Hessen gelebt hat, bevorzuge ich alkoholfreien Apfelwein aus Aschaffenburg, den bekommt leider nicht überall. Apfelwein ist aber nicht jedermanns Geschmack.

    Die hessischen Marken schmecken nach Apfelsaft gepaart mit Staub.

  • Ich finde Mu... alkoholfreien Sekt tatsächlich einigermaßen lecker. Rotweine gehen wirklich gar nicht, auch nicht die von Winzern. Rosé und Weiß ist ok in alkoholfrei. Aber nicht das Zeug aus dem Supermarkt. Lecker ist das von einer Firma, deren Namen ich hier bestimmt nicht nennen darf. Er besteht aus zwei Worten, das zweite ist Null.

    Alkoholfreies Bier finde ich inzwischen leckerer als das mit Alkohol.

    Einmal editiert, zuletzt von Charis () aus folgendem Grund: Produktname!

  • RidingGeli Apfelwein ist tatsächlich nicht so meins, aber ich hätte auch nicht gedacht, dass es den in alkoholfrei gibt - finde ich super!


    Nelli66 Oh danke, den Sekt werde ich dann mal probieren, stand letzte Woche bei Al.. schon davor, weil es den im Angebot gab, aber dann habe ich mich nicht getraut.


    Auf die Marke mit der Null als zweites Wort komme ich grad nicht...magst du mir vielleicht eine PN schicken und Licht ins Dunkel bringen? ;-)

  • Liebe Sanne972

    Ich bekam auch die Erlaubnis hin und wieder mal ein kleines Gläschen "echten" Sekt oder Wein zu trinken. Das habe ich dann auch bei besonderen Anlässen ausprobiert Komischerweise haben mir diese Getränke dann gar nicht während der Chemo so geschmeckt. Ich fand dann mich heraus, dass trockene Weißwein-Schorle ganz gut gingen.

    Ansonsten war war ich auch irgendwann "Teemüde" - ein Highligt für mich war dann immer Sauerkirsch- oder Schwarzer Johannisbeerschorle.

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • Liebe Hanka,


    so geht es mir auch - habe gerade auch gar nicht so das Bedürfnis Alkohol zu trinken. Finde es sogar auch mal ganz spannend nach Alternativen zu gucken.

    Weißweinschorle mag ich auch gerne, aber das ist für mich eher ein Sommergetränk.

    Schorlen sind auch immer ein gute Alternative :-)


    Viele liebe Grüße

    Sanne