Schwanger und Brustkrebs

  • Liebe Sonnenschein!
    auch ich bin sowas von froh, wieder von dir zu hören.


    Herzlichen Glückwunsch zu eurer kleinen Prinessin kommt auch aus dem Norden.
    Fühlt euch mal ganz lieb von mir geknuddelt :hug:


    Lg Greta

  • Lieber Sonnenschein!


    Gratuliere ganz herzlich zu Deiner gesunden Tochter
    und dass Du die Geburt überstanden hast.
    Nun viel Kraft für die weitere Chemo und dass
    du wieder zu Kräften kommst.


    Sei ganz lieb umarmt


    Reigenlilie

  • Repekt, das du / ihr das mit so viel Kraft überstanden habt.
    Bin froh das zu lesen :) Kannst Stolz sein!
    Ich wusste gar nicht das das ungeborene Kind die Chemo so "gut überstehen" kann. Zum Glück! Hätte ich nur nicht gedacht.


    Gruß, Jana

  • Ganz lieben Dank an euch...
    Der Kleinen geht's super...sie wächst und gedeiht prächtig


    Ich hab jetzt wöchentlich Chemo und bin danach völlig platt. Bin nur am Schlafen und darf sie auch nicht tragen :(


    Ganz liebe Grüße an euch

  • es freut mich, dass es der Kleinen so gut geht, dass ist doch der Sonnenschein in deinem Herzen :) .


    Von Chemo habe ich ja keine Ahnung, ich drücke dir aber ganz doll die Daumen :thumbup: , dass die NW nachlassen und du wieder mehr Energie bekommst!


    Alles Liebe eurer kleinen Familie,
    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Liebes Sonnenschein,


    von mir noch nachträglich die besten Glückwünsche zur Geburt Eurer kleinen Prinzessin.
    Es ist immer ein Wunder wenn so ein kleiner Mensch das Licht der Welt erblickt und du hast es trotz deiner Erkrankung mit Pravour gemeistert.
    Daran kannst du auch erkennen wie starkt du bist und Eure kleine Prinzessin wird dir weiter ganz viel Kraft und Energie geben.
    Und immer für dich die Sonne scheinen lassen.
    Hoffe deine Werte sind jetzt besser geworden und du kannst die letzten Chemos einigermassen aushalten.
    Das sie so gut angeschlagen hat, ist ein super Zeichen, dann wird diese Bestie warscheinlich nach der letzten Chemo nicht mehr
    da sein.
    So war es bei mir.
    Drücke dir weiter die Daumen, das die Chemo ihn ausrottet und du dich gut erholen kannst um deine Prinzessin dann selber im
    Arm halten kannst.

  • Danke Wölfin, danke Strandnixe.. ^^


    Hoffe,dass nicht noch mehr NW dazu kommen...habe beschlossen,dass die jetzt ausreichen... ;)


    Schönes Wochenende euch da draußen :)

  • Hallo Sonnenschein, ich bin ja noch relativ neu hier, aber ich möchte dir auch gratulieren zu deiner/ eurer Tochter!
    Das ist ja toll, dass du das geschafft hast!!!! :thumbsup:
    Ich wünsche dir viel Kraft und Zuversicht für die Zukunft!!! :thumbsup:

  • Liebes Sonnenscheinchen, wahnsinn, was Du leistest. Ich hab hier Schiss vor der Tamoxifenbehandlung und Du erträgst in der Schwangerschaft eine Chemo und jetzt mit der Miniprinzessin erneut Therapie.
    Respekt, Wahnsinn, was bist Du für eine tapfere Frau. Deine Kleine hat eine ganz besondere Mama.
    Liebe Grüße
    Natascha

  • Hallo Natascha...


    Lieben Dank für deine Worte!!! Manchmal sehe ich das nicht mehr und fühle mich eher als Mama,die sich nicht "richtig" kümmern kann. Doch du hast recht! Das baut mich auf und gibt neue Kraft. DANKE :)


    Wobei ich in der Schwangerschaft um einiges stärker war...da habe die EC Chemo auch besser vertragen. Kämpfe nun auch mit den Nebenwirkungen von Paclitaxel :(
    Mein Baby gibt mir Kraft und Mut. Die anderen Ladys im Chemoraum sind auch immer glücklich,wenn sie mich begleitet. :) das freut mich immer sehr :)


    Ich wünsche dir viel Kraft!!!
    LG

  • Hallo Sonnenschein,


    meine Tochter war 3 Jahre alt, als ich durch die Therapie musste. Ich habe auch stark an meinen Qualitäten als Mutter gezweifelt, konnte ich mich doch nicht so kümmern, wie ich wollte. Irgendwann habe ich dann den Gedanken gehabt, dass es für meine Prinzessin besser ist, überhaupt eine Mutter zu haben, die sie liebevoll umsorgt, wenn sie kann, als eine Mutter, die sich gar nicht kümmert!

    Liebe Grüße aus dem wunderschönen Hessenland, heidih57



    Glück liegt nicht darin, dass man tut, was man mag,
    sondern dass man mag, was man tut.
    James Matthew Barrie

  • Hallo...


    Das sehe ich grundsätzlich auch so :)


    Hatte es mir nur anders gewünscht. Nun ist es so und das schaffen wir auch. Zum Glück hat mein Mann Elternzeit genommen :)