Rezeptgebühren, Zuzahlungen, Zuzahlungsbefreiung

  • Zuzahlung der Krankenkasse

    Ich bin nicht sicher ob es hierfür schon ein Thema gibt, deshalb eröffne ich mal eines.


    Ich gehöre zu den Patientinnen die durch die Chemo leider auch alle Haare verloren haben. Ich wollte keine Perrücke tragen und habe mir daher im Internet mehrere Mützen und Tücher bestellt.


    Leider nicht ganz günstig, vorallem wenn man bedenkt das es ja Krankengeld gibt und kein Gehalt.


    Auf einer Internetseite für Mützen hab ich gelesen, das eine Dame von ihrer Krankenkasse eine Zuzahlung erhalten hat.


    Also hab ich da bei meiner mal nachgefragt. Mützen und Kopftücher gehören ja nicht in den "Erstattungskatalog", aber siehe da...wer nett fragt hat manchmal Glück. Meine Kasse erstattet mir bis zu 360€


    Liebe Grüße Marry

    Einmal editiert, zuletzt von Alecto () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt.

  • Hallo Marry,


    ich freue mich für Dich. Wir sind ja mit "Kleinigkeiten" schon zufrieden. Wichtig ist es, immer noch einmal nachfragen. So ist es mir auch ergangen :thumbup:
    Ich finde auch Deine Information sehr wichtig. So können andere Betroffene handeln.

  • Hallo Marry,


    DAS ist ja echt toll, dass Du von Deiner Krankenkasse SO VIEL Geld bekommst, obwohl sie dazu gar nicht verpflichtet ist.


    Ich finde es immer schön, so etwas zu lesen, denn durch die Erkrankung hat man ja viele finanzielle Einbußen hinzunehmen. Und so eine Zusage ist dann bei allem Schlimmen doch was, worüber man sich freuen kann!


    Viele Grüße


    Julchen

  • Hallo Ihr Lieben,


    das finde ich auch sehr toll. Die Krankenkassen spielen doch manchmal mit. Das muss ich gleich in meiner Selbsthilfegruppe auswerten. Nicht jeder möchte eine Perrücke und die Sache mit den Tüchern ist eine gute Lösung.


    Liebe Grüße und etwas Frühling von
    der Eisprinzessin

  • Hallo Ihr Lieben,
    das die Krankenkassen mal in die Breche springen finde ich TOLL, fragt aber auch mal an wie hoch Eure Zuzahlungen für das laufende Jahr ist, denn wenn Ihr unter die 1% Klausel (chronisch Kranke ) fallt könnt Ihr in der Regel Euch auch schon von der Rezeptgebühr befreien lassen. Ansonsten gilt ab 60% GdB fällt man in der Regel darunter. Man weiss ja wie schnell dann das Krankengeld aufgebraucht ist.
    Habt noch einen schönen sonnigen Tag.


    Bis dahin,

  • Hallo Danny,


    Danke für den Tipp mit der Schwerbehinderung an 60GdB. Meine Kasse wollte mir nur 1% gewähren wenn ich ein Jahr chronisch krank bin... Nun bekomm ich doch noch was erstattet...


    Liebe Grüsse

  • Hallo Marry,
    chronisch Krank ist man nicht nur 1 Jahr Du musst Dir von Deinem Hausarzt bzw. Facharzt eine Bestätigung geben lassen den Vordruck erhälst Du von der Krankenkasse, Du msst dann angeben wer im Haushalt lebt Kinder die noch Schulpflichtig sind das Einkommen der Familie muss alles nachgewiesen werden. Danach gehst Du zur Krankenkasse nimmst alle Belege mit die schon bezahlt wurden in diesem Jahr und lässt Dir ausrechnen wie viel Du noch an Eigenanteil erbringen musst oder ob Du schon befreit bist von den Zuzahlungen. Das ist halt mal so Bürokratie :wacko: .
    Ich selbst bin chronisch Krank und hole mir dann im nächsten Jahr die zuviel bezahlten Beträge zurück, da kommt schon eine Menge zusammen.
    Das mit dem 1% ist schon richtig von der Krankenkasse weil Du nur 1% Deines Jahreseinkommen dann berechnet bekommst, das heißt wenn Du ein Einkommen von 1.000 € hast musst Du nur 10 € slbst tragen, das ist nur ein Beispiel also ist das so Richtig was die Krankenkasse Dir gesagt hat. Wichtig ist halt das Du über den GdB 60% hast und jedes Jahr aufs neue dies gelten machen bzw. beantragen musst das Du Dein Geld wieder bekommst.


    Also bis Bald

  • Also ich bin bei der ... und hatte bisher mit den Kostenübernahmen für die Perücke bzw. für Taxifahrten zu medizinischen Terminen keine Probleme. Jetzt habe ich allerdings einen Kostenvoranschlag zur Pigmentierung meiner Brust nach Mastektomie und sofortigem Wiederaufbau eingereicht und bin gespannt, ob sie die Kosten von ca. 950,00€ übernehmen. Hat da jemand schon Erfahrungen?
    Des Weiteren habe ich einen Antrag auf Anerkennung der Schwerbehinderung und bisher noch keinen Bescheid erhalten. Ich weiß nicht, was daran so lange dauert, wenn der Befund eindeutig ist.

  • Ich bin bei der ... und die bezahlen knapp 350€ zu meiner Perücke dazu, Taxikrankentransport auch. bis jetzt alles sehr positiv von der krankenkasse!!

    Aus der Liebe wächst die größte Kraft :love:

    Einmal editiert, zuletzt von Ally ()

  • Es gibt auch noch die Möglichkeit, die Zuzahlung für Medikamente etc. im Voraus zu bezahlen, vorausgesetzt man hat ein gleichbleibendes Einkommen.
    Ich bekomme EU-Rente und bin chronisch krank und bekomme jedes Jahr gegen Ende des Jahres von meiner Kasse (IKK classic) unaufgefordert ein Schreiben mit dem Zuzahlungsbetrag für das kommende Jahr, sobald ich den Betrag überwiesen habe bekomme ich den Befreiungsausweis noch vor dem 1.1. zugeschickt so dass das lästige Belege-Sammeln für mich entfällt.


    Liebe Grüße,
    Branwen

  • Ich soll für A L L E während der ambulanten Chemo erhaltenen Medikamente Zuzahlungen leisten! Wer hat hier Erfahrung mit der gesetzl. Krankenkasse?


    Liebe Grüße, Jaca

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Teilbeitrag aus dem Thema "Neulasta" hierher kopiert wg. besserer Übersicht im Forum. Grüssles Saphira

  • Hallo Jaca,


    zum Thema Zuzahlungen für Chemo kann ich nur bestätigen, dass man für jede erhaltene Infusion eine Zuzahlung leisten muss. Ich habe von 08/13 bis 12/13 satte 500.00 € für Chemo und Fahrdienst sowie Medikamente bezahlt. Da ich nächste Woche mit der Strahlentherapie beginne, folgt die nächste Belastung für den Fahrdienst.


    Hat hier jemand vielleicht andere Erfahrungen gemacht? Weiß zur Zeit nicht mehr ein und nicht mehr aus, was die Zuzahlungen betrifft, da ich ja auch noch eine Immun- und Antihormontherapie bekomme, wo ich ebenfalls Zuzahlungen leisten muss.


    Da Jaca das Thema gerade angeschnitten hat, kam es mir sehr gelegen, es mir hier von der Seele zu schreiben.


    Danke Euch und hoffe Jaca findet gleichzeitig Antworten auf Ihre Fragen. Eigentlich gehört dieses Thema nicht hier rein, ich hätte es lieber unter "SOZIALES" diskutiert (habe es jetzt unter Soziales kopiert - Saphira). Hoffe trotzdem, dass es gelesen wird! :)


    Lg Miami :hug:

    2 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Teilbeitrag aus dem Thema "Neulasta" hierher kopiert, da hier Rezeptgebühr für die Chemo angesprochen wird - wg. besserer Übersichtlichkeit. Grüssles Saphira.

  • Hallo alle zusammen,
    Zu den Zuzahlungen kann ich sagen, das ich eine Befreiung auf Anraten einer Mitarbeiterin meiner KK beantragt hatte. Die war innerhalb von knapp 14 Tagen durch. Ich hoffe ich konnte Euch mit meinen Erfahrungen helfen. Allen die noch in der Chemo stecken alles alles Gute, viel Kraft und Durchhaltevermögen. Auch für Euch kommt der Tag wo ihr sagen könnt" Ich habe es geschafft". [/size] :thumbsup: :hug:


    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Euch wiebelchen

    Jede Minute die Du mit Ärger verbringst, vesäumst Du 60 Glückliche Sekunden.

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Teilbeitrag aus dem Thema "Neulasta" hierher verschoben, da es um Rezeptgebühren Chemotherapie ging - wg. besserer Übersicht im Forum. Grüssles Saphira

  • Ich habe auch einen Antrag gestellt da ich mittlerweile bei 600€ angelangt bin. Hoffe bald auf Antwort von der Kasse.
    SalLy

    Aus der Liebe wächst die größte Kraft :love:

  • Ich habe auch einen Antrag gestellt. Bei meiner KK (DAK) gibt es einen bestimmten Wert und wenn die Kosten, die man für alles zusammen (als Medis, Fahrtkosten ins KKH und zur ambulanten Chemo, Haushaltshilfe ...) hat einen bestimmten Wert übersteigen kann man die Kosten zurückbekommen oder muss sie gar nicht erst zahlen. Wie hoch dein zumutbarer Wert ist, ist abhängig vom Einkommen (falls Du einen Mann hast, wird auch dessen Einkommen mitgerechnet) und für jedes Kind gibt es wieder einen Freibetrag. Am besten ist wohl, du erkundigst dich bei deiner Krankenkasse...
    LG

  • Ich hatte 36 Bestrahlungen. Laut meiner Krankenkasse sollte ich PRO Fahrt 5 Euro dazu zahlen wären ja insg. 360 Euro gewesen. Da ich das Glück hatte dass mein Mann mich fährt, haben wir Kilometer abgerechnet. Da wurde dann wieder die "Zuzahlung" abgezogen und was soll ich Euch sagen es blieben ca 70 Euro übrig die ich von meiner Krankenkasse bekommen habe...

  • Hallo an alle, meine Chemo war von 6/12 bis 9/12 und ich musste für jede Infusion 10€ zuzahlen. Genauso war es auch bei Herceptin, die Therapie lief bis 6/13. Auch für die Medis gegen Nebenwirkungen musste ich zuzahlen. Doch so wie ich hier lese, ist das wohl bei jeder KK anders. Ich habe alle Belege gesammelt und am Jahresende bei meiner KK eingereicht, und bekam auch was zurück. Beim Taxi musste ich die erste und letzte Fahrt bezahlen. Das sind meine Erfahrungen LG von der Pferdefreundin

  • Hallo ihr alle,


    ich habe die dritte Chemo hinter mir und musste bisher auch für jedes Rezept 10,- Euro dazu zahlen. Aber die Taxikosten zur Chemo habe ich für ein halbes Jahr bewilligt bekommen. Ich werde im nachhinein versuchen mir die Rezeptgebühren wieder zu holen, weiß aber nicht ob das funktioniert.


    LG

  • Hey hey,


    auch ich bin am Sammeln aller Quittungen.
    Meine KK hat mir ganz klar gesagt, dass man nur 2% des Gehalts an Kosten selbst zahlen muss, nach einem Jahr gilt man als chronisch krank, dann ist's nur noch 1 Prozent. Die nette Dame hatte bei mir gleich ausgerechnet, wie viel ich selbst zahlen muss und da war schon klar, dass man schnell über diesen Satz kommt. Habe ich den Betrag erreicht, soll ich alles einschicken und dann bekomme ich es zurück.


    Man muss nur hartnäckig bleiben! Das steht uns allen zu!


    Liebe Grüße :)

  • Ich bekomme leider nix wieder. Meine Zuzahlungen Überschreiten leider nicht die grenze., da das Gehalt von meinem Mann mit angerechnet wird. Wir reichen es nun als Sonderausgaben beim Finanzamt ein.


    Lg sally

    Aus der Liebe wächst die größte Kraft :love: