Therapiemüde

  • Liebe Hebi und liebe ekenna , es ist eine schei...Krankheit. Ich schicke euch viel Kraft und Mut, zum durchhalten und packe noch eine Lastwagenladung Heilkraft dazu.

  • Liebe Hebi,

    oh nein, du bist noch so jung, stehst mitten im Leben und dann so eine Krankheit. Sicher hast du bereits alles an Möglichkeiten, 2. Meinung etc. versucht?

    Ich würde dir gerne einige tröstenden und hoffnungsvolle Worte senden, doch ich weiß nicht wie.

    Ich wünsche dir von Herzen viel Kraft und noch ein wenig Zuversicht.

    Fühle Dich umarmt:hug:<3 Mieze66

  • Liebe Hebi,


    Was Du schreibst, ist so traurig und es macht mich auch wütend auf die besch.... Krankheit.

    Ich bin auch immer geschockt, dass die Ärzte so mit Prognosen um sich werfen.

    Wollte Dich auch fragen, ob Du Dir eine Zweitmeinung geholt hast.


    Hast Du auch gute Unterstützung? Wenn es Dir so schlecht geht, könntest Du vielleicht eine Haushaltshilfe bekommen.

    Hast Du Kontakt mit einem Palliativteam aufgenommen ?

    Da sind Experten, die Dich wohl jetzt erst einmal beraten und Dir aufzeigen können, was es für Hilfen gibt.

    Du solltest alles in Anspruch nehmen, was geht.

    Du brauchst doch Deine Kraft für Dich und Deine Familie.


    Es wäre so schön wenn wir Dir irgendwie helfen könnten.


    Melde dich doch wenn Dir danach ist.

    Du darfst schimpfen und jammern oder was Du halt gerade brauchst.

    Hier kannst Du es loswerden.


    Ich sende Dir eine riesige Portion Kraft, Mut und Glück.


    Alles Liebe


    Zimtmaus

  • Liebe ekenna,


    Es tut mir sehr leid zu lesen, dass es Dir nicht gut geht.

    Du bist ein Mensch mit sooooooo einem großen Herzen, tröstest hier alle, hast für alle ein gutes Wort und verausgabst Dich für die Menschen im Heim, die Dir anvertraut wurden.

    Kein Wunder, dass Du Auszeichnungen bekommen hast!!!


    Aber Du musst ein Stück deines Einsatzes auch für Dich aufbringen.

    Wenn es Dir nicht gut geht, kannst Du ja nicht für andere da sein. Das ist Dir ja so wichtig und das macht Dich zu einem besonderen Menschen.


    Pass auf dich auf liebe ekenna!


    Ich sende Dir eine dicke Umarmung.


    Alles Liebe


    Zimtmaus

  • Liebe Hebi


    oh das macht mich auch unfassbar traurig und zornig Deine Leidensgeschichte!! Mamas die sich kaum über ihr Baby freuen können und gleich krebskrank sind ist das Schrecklichste, was man sich als Frau vorstellen kann!!

    Ich wünsche Dir soo sehr, dass Du noch mehr Kraft bekommst um Deine Liebsten miterleben zu können und wünsche Dir von ganzem Herzen liebevolle, einfühlsame Menschen, die Dir auf diesem schweren Weg helfen, dich stützen und dir Liebe und etwas Kraft geben können!


    Von Herzen eine liebe Umarmung <3:hug:

  • Liebe Hebi ,

    Ich bin doppelt so alt wie du, und es ist herzzerreissend schmerzhaft deine Worte zu lesen. Ich finde so ungerecht , dass diese Krankheit so junge Menschen trifft, obwohl ich wünsche KEINEM Mensch diese Qual.... Ich drücke dir fest die Daumen, dass ein Wunder geschieht, und du noch lange, lange Zeit für deine Familie da bist und deine Kinder wachsen siehst.🍀🙏 Ich bin ein sehr optimistischer Mensch, nicht quickend fröhlich, nein, das nicht, aber ich versuche meine Zeit erfüllt zu leben. Vielleicht habe ich leichter , da ich keine nennenswerten NW habe( bis jetzt), was mir ermöglicht sich viel zu bewegen( meine Knochenmetastasen lassen mich noch).

    Ja, auch ich zittere vor jedem Arztbesuch, besonders von TM, die bei mir immer steigen( diskret, aber sicher), ja, ich will auch mein " normales", nicht mein " altes" Leben zurück- ich lebte früher immer in der Zukunft, jetzt bleibt nur HEUTE. Es ist eine schwierige Situation für uns alle, auch für unsere Liebsten, und man wird auch diesen Damokles' Schwert über dem Kopf müde 😫... Ich versuche jetzt mein Leben mit viel Liebe zu füllen, einfach Liebe zum Leben, sich selbst nicht zu bemitleiden - wir haben ein schweres Schicksal, aber es zulassen ist leichter, als sich dagegen zu sträuben....

    Ich weiß nicht, ob meine Gedanken richtig sind, ich fühle einfach so.

    Ich danke euch allen für eure Worte, Gedanken und Gefühle, diese helfen sehr und geben mir viel Anregungen. Ich werde mich so lange therapieren lassen, bis ich nicht mehr kann, und ich hoffe, dass es noch etwas dauert.

    Ich wünsche euch allen, ihr BEMERKENSWERTEN FRAUEN, dass euch besser geht und das noch lange, lange, lange Zeit. Und ich bete für alle- Gebete helfen mir auch sehr....

    Alles LIEBE ❤

    Anirit

  • Liebe syl69 ,

    Ich danke dir, ich schreibe nicht sehr oft, da ich manchmal unsicher bin, weil die anderen viel interessanter schreiben. Aber ich schöpfe unsäglich viel Kraft von den Beiträgen hier und freue mich sehr, dass viele lassen sich von dieser heimtückischen Krankheit nicht unterkriegen. Zusammen sind wir starke positive Energie .🌞

    Alles Gute und einen schönen Abend!

    Anirit

  • liebe Zimtmaus 😃 danke für deine liebe wörter 😃 ich wa jetzt 2 tagen mit mein mann im Wellness , das hat richtig gut getan 😃 hab ein wenig energie getankt , hatte ein termin am 14-4 beim handchirurgen , aber dieser wurde storniert 😢 der chirurg schrieb mich ein e-mail dad er nicht mehr operiert 😪 ich hab sein mail ganz frech geantwortet 🥺 denn ich wa richtig sauer , habe schliesslich 2,5 monaten auf dem termin warten mussen , das hätte er mich auch gleich sagen können gell 🤪

    Hab jetzt am 9-6 bei ein andete handchirurg termin bekommen , hoffentlich wird dieser nicht storniert .

    Morgen wieder Arbeit (frühschicht) 🤪

    Wie geht es mit dich ?

    Ich drücke dich mal ganz lieb 😃

  • Hier! Ich will auch nicht mehr.

    Und ich gehöre sogar noch zu denen, die relativ wenig Therapie hatten. Drei OPs und Antihormontherapie aber haufenweise Komplikationen und nun hartnäckige orthopädische Folgeprobleme. Das Problem: ich habe noch eine andere Krankheit. Die ist in der Woche meiner BK-Diagnose eskaliert. Es ist also so, dass ich, sobald ich wieder einigermaßen fit bin, die nächste große Baustelle mit riskanten OPs, Krankenhaus und Nachsorgeterminen vor mir habe. Krebs besiegen wäre bei mir nur ein Etappensieg.

  • Hallo meine Lieben,

    Ja „therapiemüde“ ist jeder von uns ab einem anderen Level- bei diesen ganzen Beiträgen komme ich mir aufeinmal gar nicht mehr so krank vor. Aber es ist halt diese Ausweglosigkeit habe nächste Woche mal wieder 2x mrt und dann gleich wieder Antikörpertherapie ja man gönnt sich ja sonst nichts. Ich hoffe wir können unsere Therapien positiv sehen und vor allem annehmen schön dass wir zusammen kämpfen...

    Einen schönen Tag und viel Kraft und Freude wünscht

    Ina & Willy wuff-)

  • Meine Lieben,

    ihr trefft genau meinen Nerv zur Zeit. Die letzten beiden Gyntermine hat immer etwas nicht so ganz gepasst ( mal Leberwerte, dann der Papabstrich) und diese Erleichterung wieder einen Nachsorgetermin geschafft zu haben stellt sich bei mir gar nicht mehr ein. Bin schon ganz fatalitisch geworden und nehme die Untersuchungsergebnisse nur noch so hin. Ich hab im Moment auch die Schnauze so voll, dass nach jedem Termin schon wieder der nächste kommt. Daher hab ich mich jetzt auch für Abspecken entschieden. Manche Untersuchungen, streiche ich, dass ich mich nicht ständig diesem zermürbenden Warten auf Ergebnisse ausliefere. Das macht mich immer völlig wahnsinnig, dass ich es nicht beeinflussen kann, wann mich die Ärzte endlich anrufen. Es vermiest mir dann richtig den Alltag. Dann auch immer die ernsten Blicke der Ärzte, wenn mal ein Blutwert nur ne Winzigkeit über der Norm liegt. Da reg ich mich innerlich schon wieder auf. Am liebsten hätt ich selber ein Labor oder ne Radiologie. Dann könnte ich mich allein damit auseinandersetzen.

    Ich mach halt trotzdem weiter und bin grundsätzlich dankbar, dass ich seit 3,5 Jahren gesund bin.

    Gute Nacht!

  • Hallo torwart

    Ja ich will zumindest die Intervalle verlängern. Zur Zeit werde ich alle drei Monate komplett überwacht MRT, CT, Sono, Gynäkologen, Brustzentrum und Onkologie Prof. Auf der einen Seite finde ich es toll dass es sowas gibt auf der anderen Seite habe ich das Gefühl mein Alltag findet nur noch bei Ärzten statt. Ende des Monats fahre ich mit meiner Mutter ein paar Tage weg freue mich mal einen anderen Alltag zu haben...

    Einen schönen Tag und viel Kraft und Freude wünscht

    Ina & Willy wuff-)