• Ah okay. Steht bei mir im Brief, dass ich einen mitbringen muss. Ich habe ja einen Tag vorher noch Antikörper und da wird eigentlich immer getestet. Einmal hatten sie allerdings vergessen.

    Ein Schriftstück müsste mir die Tonk doch dann aushändigen?

  • Huhu, kann mir jemand sagen, wie er seine Reha in Bad Schnei.degg bewerten würde und ob sie ihm viel genützt hat?
    Ich soll jetzt auf jeden Fall eine Reha machen und habe diese für Ende April beantragt, da meine Mama dann auch dorthin fahren wird. Sie hat allerdings schon eine Zusage, ich warte noch auf eine Antwort.


    Wie läuft das denn da so ab, gibt es ein vernünftiges Sportangebot und gute Physiotherapeuten und Psychoonkologen?


    LG

  • Schmetterling183 Du meinst schon die Klinik im Allgäu?

    Wenn ja, ich war im Sommer dort zu AHB und fand meinen Aufenthalt sehr gut. Meine Ärztin und Therapeuten waren alle super, sowohl fachlich als auch menschlich. Durch Corona gab es zwar gewisse Einschränkungen, diese wurden durch tolle Lage und schönes Sommerwetter wett gemacht. Wir waren viel unterwegs, am Pfänder, am Bodensee, am Badesee oder einfach nur wandern. Wie es um April sein wird, kann ich dir leider nicht sagen.
    Ich hatte meine Psychotherapie beim leitenden Psychologen der Klinik, der war top! Ich konnte für mich sehr viel mitnehmen und höre mir auch jetzt noch seine Vorträge auf CDs an. Zu den anderen kann ich nichts sagen.
    ich war nach drei Wochen wie ein neuer Mensch und habe sehr viel, auch gute Freundschaften, aus meinem Aufenthalt dort mitgenommen.

  • -sternle- Genau die meine ich :) Wenn schon weg, dann richtig, wohne ja hier jetzt am Meer, komme aber gebürtig aus NRW und war früher mit meinen Eltern oft im Allgäu, ich liebe sowohl Berge als auch das Meer ;) Die Landschaft dort ist einfach super, außerdem hätte ich dann endlich mal wieder Zeit und Gelegenheit zum wandern, hier komme ich ja doch zu nichts XD


    Okay, das klingt echt gut, zumal ich mich mit der ganzen Sache einfach noch null auseinandergesetzt habe, Augen zu und durch und dann weiter, als wäre nichts gewesen, so habe ich es versucht, nur leider will mein Körper das nicht so wirklich, der braucht Pause.


    Dann hoffe ich, dass ich eine Bewilligung bekomme...


    Hat einer ne Idee, wie lange das dauert momentan mit der Bearbeitung bei der Rentenversicherung?

  • Hallo Schmetterling183


    dann meinst du wohl die Klinik im Allgäu, in der ich gerade war... ;-)

    Ich war auch erst skeptisch wegen Corona, aber ich muss sagen, dass ich froh bin, gefahren zu sein. Ich bin deutlich fitter, hab mir viel mitgenommen und vorgenommen.

    Die Sporttherapeuten sind ausnahmslos supernett und sehr kompetent.

    Meine Ärztin war auch sehr nett und hat sich sehr für meine Ziele und Wünsche eingesetzt.

    Auch psychoonkologisch hat die Klinik ein umfangreiches Angebot.

    Die Klinik setzt auf den ganzheitlichen Ansatz, d.h. es steht viel Sport auf dem Programm, Entspannung, gesunde Ernährung, Naturheilverfahren und Komplementärmedizin - das schaust du dir aber am besten auf deren Internetseite an.

    Bei konkreten Fragen melde dich gerne.


    Liebe Grüße

    Ihne

  • Ende Februar bin ich zur zweiten Reha nach Behandlung in Schönhagen an der Ostsee. Ist zufällig noch eine von euch in dieser Zeit dort?


    Während der Reha bin ich krankgeschrieben, oder? Und das wird mir erst in der Klinik bescheinigt, oder muss ich vorher etwas in die Wege leiten?

    Weiß das eine von euch?

  • Liebe SanniKa , ach wie schön: Schönhagen, das wird Dir gefallen. ich war da ja zur AHB, aber noch lange vor Corona. Aber mir hat es dort sehr gut gefallen.

    Wirst Du mit dem Auto fahren? Würde ich empfehlen, denn um die Zeit ist dort nichts los, der Bus fährt, glaube ich, einmal am Tag.

    Die gegend ist aber soooo schön, 500 m bis zur Ostsee, die Steilklippe, ach, ich komme grade wieder ins Schwärmen ...


    Die Krankschreibung läuft über die Klinik, ist ja ähnlich, als würdest Du ins KH gehen, da bekommst Du die Bescheinigung ja auch erst, wenn Du entlassen wirst.

  • ok, danke @Milli

    Ich weiß, du hattest hier schon häufiger geschwärmt, u.a. deswegen wollte ich auch dorthin :-)

    Und ja, ich fahre mit dem Auto. Ist ja wirklich abgelegen. Auch wenn es noch kalt ist, werde ich noch das Fahrrad mitnehmen denke ich. Oder werden dort welche vermietet?

  • Huhu Sannika! :)


    Es gab dort irgendwo einen Vermieter, aber ich kann da nicht viel zu sagen, weil ich damals ein Verbot hatte wegen der Wertheim-OP, was ich sehr traurig fand, denn ich hatte mir das so schön vorgestellt. Nach Kappeln sind es grad mal 10 km, und die Gegend bietet sich zum Radeln ja an.

    Wenn das kein großer Umstand ist, würde ich aber immer mein eigenes Rad nehmen. Wir hatten mal in einem Urlaub Räder bekommen ... das war echt der Hammer, Gangschaltung hakte, Bremse ging nicht richtig ...


    Ich bin aber viel gelaufen, am liebsten oben an der Steilküste entlang. War ja auch Ende Oktober da, da war auch schon nichts mehr los.

    Im Sommer muss das sehr voll sein.


    Liebe Grüße

    Martina

  • Juchu, ich hab heute meine Bewilligung zur AHB aus dem Briefkasten gefischt.

    Das hat alles länger gedauert als gedacht, weil meine Strahlenambulanz den Antrag erst 3 Wochen rumliegen ließ und dann an die falsche Stelle faxte.

    Aber jetzt ist der Bescheid endlich da.

    Ich darf, wie ich es mir gewünscht habe, an die Ostsee nach Ahrenshoop fahren.

    Ich kläre nachher gleich noch den Anreisetermin. Ich ruf da an, weil ich am 27.1. erst noch Termin zur Portentfernung habe und auf AHB-Start Mitte Februar hoffe.

    Ich freu mich, ich freu mich, ich freu mich!

    Rieke

  • Liebe yyulia

    nein, es ist meine 1.Kur. Ahrenshoop kenne ich, da war ich schon öfter privat, aber zur Reha war ich noch nicht. Es ist aber traumschön in Ahrenshoop, deshalb freue ich mich so sehr, dass ich da hindarf, obwohl es ja von meinem Wohnort aus doch recht weit entfernt ist.

    Ich hab mit der Rehaklinik telefoniert, meine Anreise ist für den 11.März geplant. Das passt alles super, ich hab dann ausreichend Zeit, mich nach der Portentfernung (27.1.) zu erholen und den Schnitt verheilen zu lassen.

    Ich freu mich wirklich sehr, weil das so ein guter Abschluss sein wird.

  • Danke dir für die Antwort!

    Ich hatte bis jetzt nur eine Reha in Boltenhagen, das war superschön, diesmal ist es eine orthopädische Reha in Ahrenshoop. Dort war ich nie und jetzt freue ich mich, dass dort auch schön ist.

    Hast du eine onkologische Reha?

  • Liebe yyulia

    ja, ich hab eine onkologische Reha. Ich bin seit Weihnachten mit der Akutbehandlung fertig und freue mich jetzt auf die Ostsee, weil das der krönende Abschluss einer verrückten Zeit sein wird.

    Ostsee geht bei mir immer und Ahrenshoop ist ein sehr hübsches Örtchen. Auch wenn ich wahrscheinlich nicht so sehr zum Sightseeing kommen werde, immerhin ist so ne Reha ja auch anstrengend und alles andere als Urlaub 😂

  • Ich habe blöderweise bei meiner Bestrahlung gesagt ich will Mitte März in die Reha, jetzt sehe ich dass Anfang April Ostern ist und das eventuell in meinen Termin fällt.


    War schon eine von Euch über Feiertag in der Rhea? Passiert da was oder sitzt man dann praktisch diese 4 Tage rum und langweilt sich?


    Man verliert ja im Prinzip 2 Werktage, zudem darf man wegen Corona keinen Besuch bekommen, das wäre natürlich doof.


    Wie flexibel ist man bei dem Termin für die Rhea?


    Danke für Eure Meinungen

  • Liebe @stefunny, du kannst doch in der Reha Klinik anrufen und einen Termin ausmachen. An den Feiertagen läuft nichts. In Coronazeiten ist das sicher nicht schön

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Ich habe heute meinen Termin bekommen 16.3. bis 6.4.


    2.4 bis 5.4 ist Ostern und am 2.2. und 5.4. läuft nichts. Ich kann die Reha aber nicht, bzw wegen eines schwerwiegenden Grundes, verschieben wurde mir gesagt. Am 6.4. fahre ich dann nach Hause, das ist doch wirklich unsinnig. Dann kann ich auch schon am 1.4. nach Hause fahren am 6.4 wird dich sicher nichts mehr passieren ausser Kofferpacken.



    Neben der Einsamkeit, die dann sicher an den Oster- Tagen entstehen wird ist es doch auch nicht ok, dass ich (bzw. alle die dann dort sind) 2 Tage weniger Anwendungen bekomme als Andere.

    Das kann doch nicht sein, wäre doch ungerecht.


    Ich werde am Montag noch mal bei der KK und Rentenversicherung anrufen und fragen, ob das das letzte Wort war.


    Wenn ja muss ich da durch und hoffen, dass immerhin das Wetter schon schön ist, dass ich wenigsten wandern gehen kann.


    Ich habe aber jetzt schon keinen Bock mehr auf die Rhea, auf die ich mich eigentlich gefreut hatte.

    Einmal editiert, zuletzt von Alice () aus folgendem Grund: Zitatfunktion zur besseren Lesbarkeit entnommen, weil der Beitrag, auf den geantwortet wird, direkt darüber steht.