MissKate -leider auch hergefunden

  • MissKate ich denke auch das für deinen Sohn da zur Zeit alles zusammen kommt. Pubertät, Tod der Oma deine Erkrankung. Es ist bestimmt eine schwierige Zeit für ihn. Auch bedeutet es für dich weitere Belastung und Sorge. Hilfe zu suchen und anzunehmen finde ich eine gute Idee.

  • MissKate

    An meinen Töchtern ist mein Behandlungsmarathon und die Diagnose auch nicht spurlos vorüber gegangen. Aber Kinder und Jugendliche gehen anders damit um, als wir Erwachsenen.

    Wenn er gerade sehr verschlossen ist, würde ich ihm als Mama sagen, dass er mit allem zu mir kommen kann. Dass er mit allen Fragen kommen kann.

    Wegen Aggressivität würde ich ihn konfrontieren. Ihm sagen, dass du dir Sorgen Wegen seines Verhaltens machst.

    Eine Schulsozialarbeiterin - oder vielleicht sogar besser ein männliches Pendant- ist eine gute Idee. Oder Schulpsychologe. Die können bei Schwierigkeiten mit Schulleitung oder Lehrern auch mal vermitteln. Wichtig wäre, dass die dann über eure Situation etwas wissen, um vor dem Hintergrund das Verhalten deines Sohnes verstehen zu können.

    Eine meiner Töchter lässt sich gerade von einer Kinderpsychotherapeutin begleiten.

    Meine Jüngste ist auch 12.

    Was ich dir empfehlen würde: hole niemanden über den Kopf deines Sohnes ins Boot wenn möglich. Besprich es mit ihm. Wenn dein Sohn nicht kooperieren will, nutzt der beste Schulpsychologe nichts....

    Alles Gute

    Amanda68

  • Liebe MissKate , die Unterstützung eines Schulsozialarbeiters in Anspruch zu nehmen, wie es die anderen auch schon vorgeschlagen haben, war auch direkt mein erster Gedanke..

    Klar, kann man deinem Sohn trotzdem nicht alles durchgehen lassen, aber wenn die Lehrer und Schulsozialarbeiter Bescheid wissen, können sie evtl früher intervenieren… Ich bin Lehrerin und war immer froh, wenn die Eltern mich informiert hatten und war dann für die Kinder immer ein unabhängiger Gesprächspartner, wenn sie es wollten.

  • Hallo Ihr Lieben,


    Danke für eure zahlreichen Antworten. Am schlimmsten ist ja, dass er diese ganze Hilfe nicht annehmen möchte, es gefällt ihm ja schon nicht, dass ich dem Klassenlehrer meine aktuelle Situation geschildert habe.....auch ist das mit dem Lehrermangel echt ein Problem, sein neuer KL unterrichtet ja außer Sport gar nichts, da er eigentlich Fitnesstrainer und erst 24 erst 😏😏 womit ich ja eigentlich wenig Probleme habe, ein frischer Hauch zwischen den alt eingesessenen Lehrern ist sicherlich schön, aber er kommt mir schon ein bisschen überfordert vor.....es gibt wohl einige Problemkinder in der neuen Klasse, die Klassen wurden durch Corona bunt gemischt und neu zusammengestellt und er ist nicht mehr mit seinen Leuten zusammen.


    Naja, ich habe jetzt auf einem persönlichen Gespräch bestanden, den Termin wollen sie mir noch mitteilen, so gerne i Email Emailverkehr auch habe, aber so richtig was klären kann man da ja auch nicht.

    Ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert.

  • Hoch die Hände.......hehe das war früher......echt schade, jetzt wo endlich wieder Partys und Clubgeschehen stattfinden darf,kann......fühle i mich für eine Dancenight leider nicht fit genug 😋😋 das ist auch das einzige, was mich irgendwie sauer macht.....erst hat Corona dass normale Leben ausgehebelt und jetzt ist es das Schalentier......Frau wird ja auch nicht jünger und i bin jemand der gerne mit vielen Leuten unterwegs ist und Spaß hat.....nun ja, es ist wie es ist.


    Gestern habe ich mein Zweithaar abgeholt.....ich habe dann einen Pony, an dem haben wir auch noch ein wenig dran rumgeschnitten, sieht aber wirklich sehr gut aus und i denke i kann damit leben, auf Zeit.....😅😅😅


    Ich wünsche allen ein schönes We.....Wetter wird super heute....wollen den Garten u Pool noch winterfest machen.

    Ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert.

  • Ach menno......heute habe ich meine 2.EC und ganz viele Haare in der Bürste 😪😪 man weiß es ja.....aber besch.....en ist es trotzdem......ich liebe meine Haare einfach so sehr....naja, wer nicht 😅😅

    Ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert.

    Einmal editiert, zuletzt von Fenja () aus folgendem Grund: Kraftausdruck gekürzt

  • Liebe MissKate

    Ohje...das tut mir leid! Man weiss zwar das es passieren wird, aber wenn es dann wirklich so weit ist, ist es doch nochmal ein Schock. Ich hing nicht so sehr an meinen Haaren, aber fand es dann trotzdem schlimm als man sie einfach ausziehen konnte...hab sie dann recht schnell abrasiert. Nachher gings mir besser. Vielleicht wartest du nicht zu lange damit...

    Hast du dir schon überlegt, ob du eine Perrücke möchtest? oder lieber nur Tücher und Mützen?

    Du stehst das durch! Wünsch dir ganz viel Kraft! :hug:

  • Hallo Ihr 2 Lieben....ich habe schon ne Perücke und auch ein paar Kopftücher und Mützen.....meine Freundin kommt dann, sie ist Friseurin und macht Sohnemann die Haare, aber ich ringe noch mit mir, ob ich sie von ihr rasieren lasse 🥲🥲

    Ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert.

  • Spontan würde ich sagen, lass dir doch als Zwischenlösung eine ganz kurze, schöne Kurzhaarfrisur machen, liebe MissKate. Dann kann deine Freundin zu einem späteren Zeitpunkt immer noch rasieren . Oh Mensch, das ist alles ein Sch...! LG zaza

    Einmal editiert, zuletzt von Zaza ()

  • liebe MissKate

    ...also ich denke auch, lass dir einfach schon von deiner Freundin einen Kurzharrschnitt machen.

    Ich hatte es auch vor, aber der Termin wurde verkehrt eingetragen - war aber nicht so schlimm....

    Klar, musst du auch diese Hürde schaffen.

    LG 18-09-Sonnenschein

  • Ich kann es gut verstehen, dass du um deine Haare trauerst. Ich bin ja glücklicherweise davon nicht betroffen gewesen hätte aber sicher auch Rotz und Wasser geheult - zumal ich ja sehr lange, schöne Haare habe, puh Glück gehabt.

    Das mit der Kurzhaarfrisur wäre ja vielleicht eine Lösung erst mal...

    Mach heute so wunderbar, dass gestern neidisch wird.<3

  • Ich hatte mir vorher eine Kurzhaarfrise machen lassen. Als es dann soweit war, hatte mein Mann mir die Glatze rasiert in der Wanne. Als

    ich dann zum ersten Mal mein Gesicht und meinen kahlen Kopf gesehen hatte, musste ich sehr weinen. Da ist mir bewusst geworden das dies kein Schnupfen ist.


    Aber ich habe da angefangen meine Augen zu schminken und fand, daß ohne Haare das Gesicht sehr in den Fokus rutscht. Jeder Mensch ist schön, ohne ablenkenden Haare noch mehr.


    Und sie kommen ja wieder, mit schönen Chemolöckchen. Und gaaanz weich..............alles Gute für Dich <3

    das Leben ist so schön <3und das lassen wir uns nicht kaputt machen :evil:

  • Ihr Lieben......


    Eben war der Moment gekommen, heute sind ganze Büschel ausgefallen und mein Mann hat sie abrasiert....habe ein Bier dazu getrunken 😪😪😪


    Mein Ersatzhaar ist aber echt toll


    Ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert.

  • MissKate,

    dein Ersatzhaar sieht echt super aus! :thumbup:

    Ich selbst wollte keine Perücke, aber einige meiner Mitstreiterinnen hatten auch echt schöne Perücken. Und im Gegensatz zu vielen Frauen hier hatte ich kein Tief, als das Haar schneller verschwand als man gucken konnte; mir war's egal, weil ich wusste, dass das eben zu den NW gehört. Ich hatte tolles Haar und ich war auch jahrelang Haarmodel, aber ich habe nicht gehadert als sie sich verabschiedeten. Jetzt habe ich eine schöne Kurzhaarfrisur mit vielen Locken.

    Der Wunsch nach Heilung ist immer schon der erste Schritt zur Genesung!

    Mein Motto: Ich bin nicht auf die Welt gekommen um so zu sein wie andere mich gerne hätten! 😊😍


  • Das sieht wirklich sehr süß aus, sehr sehr hübsch, liebe MissKate . Ich glaube, du würdest auch ohne Perücke sehr hübsch aussehen . Alles Liebe zaza

  • Liebe MissKate

    Das sieht total klasse aus 🥰

    Ich leide aber mit dir 🥲 es war für mich auch nicht leicht, mich im April von meinen langen Haaren zu trennen. Ich hatte sie mir direkt kurz rasieren lassen, obwohl noch nichts ausgefallen war. Aber da ja eh keine Hoffnung bestand, wollte ich’s hinter mich bringen. Meine erste Reaktion war ein leicht wahnsinniges Lachen 🙈 Der Friseur meinte, er hätte dort wirklich schon alles erlebt. Vom absoluten Tränenausbruch bis hin zu knallenden Champagner-Korken. 😅 Jeder geht echt anders damit um. Ich hoffe, du kannst dich bald besser damit arrangieren. Zum Glück wird es ja wieder besser. Halte durch!! 🥲 ich habe heute gaaaanz viele Wimpern und Augenbrauen-Stoppeln entdeckt. Das sind dann wieder die wahren Glücksmomente! ☺️


    LG, Kathi

  • Danke für euer Feedback, das geht ja runter wie Öl 😃😃😃


    Geht euch dass auch so, dass ihr nur noch Leute kennenlernt, die auch Krebs haben, hatten?


    Meine beste Freundin hat eine Bekannte, die auch mit bei uns in der Kleinstadt wohnt......wir hatten uns kürzlich bei einem Geburtstag länger unterhalten......also ihr Schicksal macht mich echt fertig. Sie hatte wohl schon vor einigen Jahren Magenkrebs und seit diesem Jahr April ist der Krebs mit Metastasen im ganzen Bauchraum zurück.....sie ist jetzt 54 und bekommt Erhaltungschemo in der Uniklinik alle 3 Wochen, sie hat noch ein Nachzüglerkind, die kleine ist 16 und hat ein 5Monaten alten Babyboy, total Zucker der kleine 🥰🥰🥲.....ist aber leider ziemlich kindlich und kann und möchte die Verantwortung für das Baby nicht übernehmen, meine Bekannte hat gar nicht mehr die Kraft und Energie für so ein kleines Kind.......alle wohnen zusammen in einer Wohnung, das geht gar nicht anders, da das Mädchen ja auch noch minderjährig ist.


    Gestern habe ich sie wieder getroffen, ihr körperlicher Zustand ist ziemlich erschütternd und ich glaube auch nicht, dass sie es noch lange schafft......was das für das Mädchen und das Baby bedeutet wissen wir alle wahrscheinlich, aktuell geht das Mädchen wieder zur Schule um Ihren Abschluss zu machen.......die ganze Situation ist so furchtbar....ich möchte gerne helfen, aber wie? Ich habe auch gesagt, das dass Jugendamt natürlich der 1. AP sein sollte, dort arbeiten auch wirklich nette und empathische Menschen, die auch nur das beste möchten......ach Mensch, manchmal ist das Ganze Leben doch einfach zum 🤮🤮🤮🤮

    Ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert.