Sommerregen - Und jetzt Mal von der anderen Seite (Neu hier)

  • Liebe Sommerregen

    Super, dass deine Chemo morgen beginnen wird....sicher weißt du, wie ichs meine:hug:

    Meine Daumen sind feste gedrückt, für eine erfolgreiche Chemo mit ganz geringen (lieber natürlich keinen) Nebenwirkungen:thumbup::thumbup::thumbup:

    Solltest du Fragen haben, dann kannst du mir ja gerne schreiben.

    Durch die Chemo bin ich recht gut gekommen, konnte fast immer meine Runden drehen, konnte alles normal essen und die NW waren erträglich - all das wünsche ich dir auch.

    Ich hoffe, du konntest mit deinen Eltern schon über deine Diagnose sprechen - ganz sicher war es überhaupt nicht leicht, aber es war richtig, es nicht zu lange aufzuschieben.

    Komme gut durch die Nacht,

    liebe Grüße

    18-09-Sonnenschein

  • Auch ich wünsche dir einen guten Start mit möglichst wenig Nebenwirkungen und größtmöglicher Wirkung, Sommerregen

    Meine Palette an Nebenwirkungen war abwechslungsreich und auch recht groß und deshalb bin ich ziemlich gut aufgestellt, was das Nebenwirkungsmanagment und auch Prophylaxe angeht.

    Wenn du da Fragen hast oder Hilfe benötigst kannst du mich auch gern anschreiben.

    Liebe Grüße,

    SaDe🍀

  • Liebe Sommerregen


    Ich wünsche dir auch einen guten Start in dein "Cocktailparty-Abo"🍸🤪🍹

    Toi🍀toi🍀 toi🍀


    Ich bin in meine erste Chemo auch ziemlich unbedarft mit großen Gepäck gestartet 🙈🙂.... freute mich, dass es nun endlich los ging. Ich kam mit 2 Taschen in der Onko-Praxis an🤭: hatte eine große Auswahl an Essen (belegte Brote, Obst, Joghurt, Süßkram) - weiß bis heute nicht was ich mir damals dabei gedacht hatte😅, Getränkeauswahl als ob ich ne Woche dort bleiben wollte🙈, Kopfhörer fürs Handy inkl. Lieblingsmusik und Hörbücher, E-Book-Reader, Schlappen,

    Nackenhörnchen dabei.


    Letztendlich hab ich kaum etwas davon gebraucht😅.

    Ich wurde nämlich sehr engmaschig dort beim ersten Mal von den Onkoschwestern begleitet. Jeder Schritt/Infusion wurde mir nochmals ausführlich erklärt, sie erkundigen sich oft nach meinem Wohlbefinden und auch mein Onkologe kam zweimal im Therapiebereich vorbei und erkundigte sich nach dem Verlauf.

    Ausserdem wurde ich noch von einer Dame der Uni "bespasst" da ich im ersten Teil meiner Chemo noch an einer Studie teilnahm.

    Zum Essen war ich beim ersten Mal übrigens viel zu aufgeregt🙈. Dafür durfte ich Eiswürfel während dem einen Einlauf 15 Minuten lutschen.


    So gingen die 5 Stunden wie im Flug um😃. Keine Sorge ... 5 Stunden dauerte es nur beim ersten Mal, da die einzelnen Infusionen sehr langsam durchlaufen gelassen wurden. Wusste ja keiner wie ich es vertrage.

    Letztendlich waren es dann immer so 4 Stunden, die ich die tollen Relaxsessel nutzen durfte.


    Bei den Nebenwirkungen habe ich auch oft hier geschrien... also falls du hier Tipps brauchst. Nur zu ... kannst gerne fragen.


    Eins ist auf jeden Fall ganz wichtig: viel trinken ... auch schon während den Infusionen... um so schneller ist das Zeug auch wieder aus dem Körper.


    So nun aber genug getextet 😉. Alles Gute ... meine Däumchen 👍👍sind gedrückt.


    LG Hanka

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • Guten Morgen liebe Sommerregen

    toi toi toi für heute!

    Ich war wie Hanka auch bepackt wie ein Esel bei der Chemo: Kühlakkus, Herrensocken, Kuschelsocken (war Winter), Hoodie, Kühltasche, Wasserflasche, Buch, Sudoku, Obst, ...

    Im Endeffekt ist es soooo schnell vergangen - trotz der 5-6 Stunden, die ich dort rumgesessen bin.

    Ich denke, das erste Mal geht gefühlt immer total schnell vorbei. (Nicht jedes erste Mal - ich kann mich an erste Male erinnern, die gefühlt ewig gedauert haben, wie zB eine Vorstellung in einem Performance-Tanz-Theater zu dem ich von einem Typ eingeladen wurde, den ich bis dahin total anziehend gefunden habe. Es war zum Fürchten!)

    Ich halte dir die Daumen! Vielleicht hast du ja auch eine liebe Sitznachbarin zum Plaudern und Ablenken!

  • Ich wünsche dir für heute alles Gute. Viel trinken und langsam machen, hat mir geholfen. Salbeibonbons helfen gegen den doofen Geschmack des Blasenschutzes (falls du den bekommst, auch wenn der über den Port geht).

    Und sollte sich leichte Übelkeit zeigen, wirklich frühzeitig Gegenmittel nehmen. Den Helden zu spielen ist unnötig. Das habe ich bei meinem ersten Mal gelernt. Leichtes Essen hilft hier auch mehr als ein leerer Magen. Bei mir zumindest.


    Ansonsten freu dich auf nette Gespräche mit den anderen Patienten und den Schwestern.


    Ab heute geht es dem Mistkerl an den Kragen!

    Wenn ich mal meinen Kopf hängen lasse, dann nur um meine schicken Schuhe zu bewundern.8o

  • Hallo Sommerregen,


    ich bin hier auch erst seit kurzem angemeldet, stiller Mitleser bislang und habe mich noch nicht selbst vorgestellt.

    Wir sind vom Ablauf her ungefähr auf dem gleichen Stand, ich hatte gestern meine erste Chemo (Diagnose Brustkrebs). Bislang habe ich sie gut vertragen, ich hoffe das bleibt auch noch so.

    Anhand der Uhrzeit kannst du aber sehen, dass ich nicht weiterschlafen konnte ^^ Ein bisschen Kopfschmerzen habe ich, aber alles erträglich. Mal schauen, wie sich der Tag so weiter entwickelt, ich drücke dir die Daumen, dass du die Chemo gut verträgst :thumbup:.

  • Hey Sommerregen

    Ich sag auch noch schnell Hallo und wünsche dir für heute alles gute 😊

    Ich gehöre auch zu den jung erkrankten.

    Bei mir ist es jetzt drei Jahre her, aber an die erste Chemo erinnere ich mich gut. Ich war auch so mega optimistisch. Mir ging es leider nach den 4x EC nicht so gut. Das ist ja aber wirklich bei jedem anders. Außerdem dachte ich, ich nehme lieber nicht so viele Medikamente (also die, die gegen Nebenwirkungen helfen sollten). Das war ziemlich dämlich 🤭🙈

    Du machst das schon und trittst dem kleinen Sch**er ordentlich in den A**h 😉

    Liebe Grüße

    Alice


  • Der Cocktail läuft 🍹🍹🍹 bisher geht es mir recht gut mit Decke und Buch, Kaffee und Snacks. So vergeht die Zeit wie im Flug. Ich hab mir das Port anstechen viel schlimmer vorgestellt, hab es im Endeffekt kaum gemerkt. Noch merke ich nichts, ab und zu ein zwicken und ein warmes Gefühl in der Brust, stell mir vor wie der Tumor sich ärgert und schrumpft :P


    Danke euch ihr Lieben fürs Daumen drücken und mitfiebern, hab euch alle sehr lieb und drücke euch aus der Ferne :hug:

  • Liebe@Sommerregen,

    Der Kampf hat begonnen...💪💪💪💪💪

    Die ganze Aufregung von vorher fällt langsam ab.

    Ich wünsche dir alles Gute und damit die NW nicht so dolle werden.

    Jeder Körper reagiert anders darauf. Ich kenne jemanden,der danach gar nix hatte.

    Auch sowas gibt es.

    Habe bissel Gänsehaut bei deinem Bild bekommen.Sage nur "Ape...l"..😀😀😀

    Ich drücke dich..

    LG Erdnuss

  • Hanka  Taima ich hab mich heute morgen zusammen gerissen mit dem Packen, der Rucksack sah trotzdem aus wie vor einem Picknick mit meiner Wolldecke, Bücher, Kopfhörer, Kleinigkeiten zu Essen. Hätte nur noch die Sonnenmilch gefehlt 8o


    BirgitDoT Danke dir, ich werde auf jeden Fall zeitig Medikamente einnehmen wenn sich was anbahnt 👍


    Rocca herzlich willkommen :) Dann gehen wir ja diesen Weg jetzt Hand in Hand, drück dir die Daumen dass es nur bei Kopfschmerzen und Müdigkeit bleibt. :hug:


    AliceImWunderland Danke dir und super dass du das alles so gut gemeistert hast! Optimismus ist wichtig, klar kommen Rückschläge und besch… Momente. Aber dann berappelt man sich. Der Körper ist stärker als man meint. Ich bekomm heute glaub ich mehr Medikamente als in meinem ganzen Leben zusammen 😂 fühl mich meinen Patienten sehr nahe, die jeden Tag so viel schlucken müssen.

  • Liebe Erdnuss , ich werde auf ewig bei dem Wort „Aper...“ an dich denken :D ich merke bisher nur dass ich, wo ich hier so liege, den Drang hab mich zu bewegen und tatkräftig zu werden. Vielleicht das Cortison. Mal gucken, vielleicht nutz ich zu Hause die Zeit und räume kräftig auf. Energie nutzen so lange sie noch da ist :thumbup:

  • Jaja, das gute Cortison - wo warst du als ich dich während des Studiums gebraucht habe???????? :D :D :D


    Das Zeug hat mich in einen Schwarm Wespen auf der Suche nach FLEISCH verwandelt... hochmotiviert, rastlos, hungrig.......

    Witzig, dass du wohl grad ähnlich empfindest.


    Hoffe, es geht dir wie mir nach der 1sten EC - hab da auch auf Nebenwirkungen gewartet wie Estragon und Wladimir auf Godot (falls du das Theaterstück kennst) und NIX.


    Ich drück dich, du bist supertapfer - und beim ersten Pipimachen NICHT in die Schüssel schauen!!!!!!!

  • Juli Moon ja das scheint ein echtes Wunderzeug zu sein. Ich hoffe ich fliege jetzt nicht los wie Ikarus um dann irgendwann abzustürzen 🙈 ich Sporne meinen Körper an „Wir schaffen das schon!!“

  • Hihi.


    Aber sicher schon spannend so als Ärztin, zu sehen wie sich die Dinge tatsächlich so anfühlen. Ich stelle es mir ja so vor, dass man Standardsprüche hat, a la: "Das kann jetzt etwas ziehen", "das fühlt sich nun warm an in der Brust", "jetzt merken Sie ein leichtes Schwindelgefühl"....

    klar, megakacke, dass es dich mit Krebs erwischt hat. Aber wenn die Sache in 1 Jahr rum und vorbei ist, stehen wir alle bei dir Schlange zu unseren OPs, weil du sicher die einfühlsamste Anästhesistin weit und breit sein wirst. :)

  • Liebe@Somnerregen,

    Ich hatte anfangs immer alles vor der Chemo im Haus erledigt. Als ich merkte,wie aufgedreht ich war,nutzte ich die Zeit danach.Da putzte ich Fenster,schmiss meinen Haushalt und brachte den Garten in Ordnung.Ich war nicht platt zu kriegen..🤣🤣

  • Liebe Sommerregen,

    Gut, dass der Kampf endlich los geht 💪🏻 ich wünsche dir möglichst wenig Nebenwirkungen. 😇 es ist wirklich alles möglich und bei jedem anders. Ich selber hab zb die ECs ganz schlecht vertragen, während ich mich jetzt nach der 9. Pacli sogar im Fitnessstudio angemeldet habe. Kenne aber auch mehrere, die mit den ECs ganz gut klar kamen 👍🏻😊

  • Erdnuss 🤣🤣🤣 das kann ich auch bestätigen. Nach der Pacli mache ich meist zuhause ein kurzes nickerchen und bin nachts schließlich bis 3 oder 4 wach, obwohl ich sonst die größte Schnarchnase abends auf der Couch bin 😅