Paula305 - kurzes hallo (brustkrebs, 1. chemo hinter mir)

  • habe mich gerade angemeldet und freue mich sehr, dass es dieses forum gibt.


    meine diagnose (BK triple neg.) ist von anfang oktober, ich habe alle voruntersuchungen hinter mir und hatte letzte woche die erste chemo (von 16).


    ich muss erstmal lesen gehen.

    schön, euch kennenzulernen 🌺

  • Liebe Paula305,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Schön, dass Du Dich hier anngemeldet hast, hier bekommst du, wenn Du möchtest, viel Rückenstärkung auf dem Weg durch die Therapie. Wie hast Du die Chemo vertragen? Ich wünsche Dir hier einen guten Austausch und schicke Dir zur Unterstützung ein Paket mit Kraft, Mut und Zuversicht:

    Liebe Grüße, Alice


    Mitglied des

    Moderatoren-Teams


    Statt über die Dunkelheit zu klagen, zünde ich lieber ein Licht an.

  • Herzlich willkommen, liebe Paula305


    Es tut mir leid, dass es dich erwischt hat. Für deine Therapie wünsche ich dir, dass du die Chemos gut verträgst und dass sie deinem Tumor ordentlich schaden.

    LG, Angi ;)


    Man muss die Schuld auch mal bei anderen suchen.

  • Paula305


    Sei lieb Willkommen in diesem Forum. Ich hoffe, du findest hier gute Tipps und Hilfe, aber auch neue nette Forenbekannte.


    Am Anfang der Therapie merkt man, dass endlich etwas passiert und das gibt ein besseres Gefühl. Die Chemo ist dann zwar kein Spaziergang, aber sie ist machbar. Wie hast du die erste Chemo vertragen? War es eine EC?

    Es lebt nur der, der lebend sich am Leben freut. -Menander der Athener


  • danke für euer willkommen!


    die 1. chemo war so, wie alle gesagt haben, dass des heute nicht mehr so ist 😕 .

    ab dem 4. tag war mir mehrere tage dauehaft sehr übel. für den nächsten zyklus bekomme ich ab dem 5. tag MCP und hoffe sehr, dass es dann nicht so schlimm wird.


    zurzeit bin ich noch dabei, mich wieder aufzurappeln.


    ich kenne mich (noch) nicht mit den hier gebräuchlichen abkürzungen aus - was ist denn eine EC, Aenneken?

  • Paula305


    EC ist eine der häufig eingesetzten Chemos bei Brustkrebs.


    Schau mal: 4 x EC, 12 x Pacli


    Schau in deine Unterlagen, dort finden sich auch Behandlungsempfehlungen. Und frag den Leuter Löcher in den Bauch. Es ist immer gut selber auch informiert zu sein. EC ist übrigens so ein rotfarbener Beutel, der dir ja per Infusion gegeben wird.

    Es lebt nur der, der lebend sich am Leben freut. -Menander der Athener


  • Liebe Paula305, ich möchte dich auch herzlich begrüßen. Ich wünsche dir einen regen und informativen Austausch. Wenn du Fragen hast, immer her damit. Du wirst hier relativ schnell Antworten bekommen.

    Ich wünsche dir, daß du gut durch die Chemozeit kommst. Zum Brustkrebs kann ich nicht soviel sagen, ich habe ein Lymphom.

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Aenneken


    das habe ich gerade mal gemacht - in die unterlagen geschaut 🙂

    und bei der gelegenheit gleich etwas sortiert. nach dem chemo-tag habe ich alles auf den tisch geworfen und fühlte mich bis eben nicht in der lage, da mal etwas ordnung zu schaffen.


    war zwischendurch auch auf der entsprechenden seite hier im forum und lese mich dort schlau. 🤓


    danke euch! 🌻

  • Liebe Paula305

    Bitte sag beim Vorgespräch zur nächsten Chemo Bescheid dass dir so übel war! Lass dich nicht abspeisen oder irgendwas an dir versuchen sondern sag klipp und klar dass du das so nicht mehr aushalten willst. Es gibt eine ganze Reihe Antibrechmittel in verschiedenen Stufen, die man auch noch kombinieren kann. MCP ab Tag 5? Das klingt wie ein schlechter Scherz! Das bekommt man normalerweise als Bedarfsmedi und viele nehmen es sogar vorbeugend!

    Also. Fordere dir eine gute Medikamenten-Einstellung ein, es ist dein Recht und du brauchst dich nicht quälen!!

  • Liebe Paula305 ,


    Ich habe unter EC auch unter Übelkeit gelitten, obwohl ich eine ganze Reihe präventiv Medikamente bekommen habe. Aber selbst dabei haben die Ärzte noch einen drauf setzen können.


    Schon mit der Chemo habe ich Dexa bekommen in flüssig, für Tag 2 bis Tag 5 präventiv als Tabletten. Und obendrauf noch MCP. Inzwischen nehme ich aber eine Schmelztablette mit anderem Wirkstoff was noch besser half. Sprich auf jeden Fall mit deinem Arzt, das sollst und musst du nicht aushalten.


    Ich drück dir die Daumen ganz fest.

  • Liebe Paula305 ,

    herzlich willkommen bei uns!

    Vor inzwischen fast 2 Jahren bekam ich meine Diagnose und musste mich durch die selben(?) Therapien quälen, wie Du.
    Inzwischen ist aber wieder alles gut! :)

    Gut, dass bei Dir die Diagnostik bereits abgschlossen ist und die Therapie läuft.

    16 Chemos klingt nach dem bewährten 'Standardprogramm' von 4x EC, 12 Pacli (+ggf. Carboplatin).
    Frag bitte nach einem besseren anti-brech-Mittel! Ruf am besten morgen bei Deiner Chemoambulanz an (das geht bei Problemen auch jederzeit).

    Solange Du keine Unverträglichkeiten hast, gibt es deutlich wirksameres als MCP und Dexamethason.
    Ich hatte vor den ECs das Wundermittel Akynzeo, zu Carboplatin gab es dann Aprepitant. Paclitaxel solo konnte ich auch mit nur einem kleinen bißchen Dexamethason kontern.
    Bei Carboplatin hatte ich mit verzögerter 'Übelkeit' (eher Unwohlsein) zu kämpfen (da schluckte ich dann ab Tag 2 oder so MCP zusätzlich), bei EC kam das bereits am ersten Tag nach der Chemo.

    Lieben Gruß und alles Gute Dir,
    Artea.