Britta54 - Eierstockkrebs - Hallo ihr Lieben

  • Liebe Britta54, auch ich begrüße dich hier herzlich im Forum.

    Bei mir wurde letztes Jahr im Mai EK mit Peritonealkarzinose festgestellt. Da es schon weit fortgeschritten war, habe ich erst die Chemo bekommen und im Oktober war die große OP. Die Chemo hat sehr gute Arbeit geleistet und bei der OP wurde dann der Rest entfernt. Avastin habe ich bereits 4 x während der Chemo erhalten und von Dezember 21 bis Juli 22 noch weitere 11 mal. Ich muss noch 5 mal hin und hoffe dann durch zu sein. Auch mir gibt das Avastin Sicherheit und ich nehme die Nebenwirkungen dafür in Kauf. Ich wünsche dir für deinen weiteren Verlauf alles Gute. LG Brigitte 🍀💖:hug:

  • Liebe Britta54 , Du hast ja nun Deine Chemo fast überstanden und ich möchte Dir nochmals wünschen, dass Du auch krebsfrei bleiben wirst!


    Nein, ich hatte keine Chemo gemacht. - Die damalige Diagnose hatte mich derart „umgeschmissen“, dass ich gleich eine Pet-CT auf eigene Kosten machen liess. Es waren weder Metastasen noch sonst was „krebsähnliches“ zu erkennen. Nachdem auch beim grossen Bauchschnitt nichts verdächtiges gefunden wurde, konnte ich wieder klarer denken und nahm Abstand von einer Chemo, die mir selbstverständlich seitens des KH (entsprechend Leitlinien) empfohlen worden war.


    Die Zeit danach hatte ja gezeigt, dass ich damals richtig entschieden hatte. Die PET-CT 2 Jahre später zeigt zu meinem und meiner Familie grossem Glück keine „krebsähnlichen“ Auffälligkeiten.


    Den Krebs bin ich also erst einmal los, aber: Zitat „...Dein Leben weiter wie vor der Erkrankung?“

    geht nicht mehr ganz so wie vorher. Ich musste noch einen 2. grossen Bauchschnitt machen lassen mit dem Ergebnis, dass „nichts mehr freiwillig rausgeht“. Ich benötige somit Hilfmittel zum Abführen. Dadurch bleibt trotz „Irrigation“ fast immer was im Enddarm sitzen und drückt kräftig gegen mein vor 6 Jahren gebrochenes Steissbein. Und dass wiederum macht Schmerzen beim Laufen.


    Aber, liebe Britta54 , ich will froh sein, dass ich die „Geissel Krebs“ überwunden habe.

    Viele Grüsse

    Obstbaum

    Die Jahre fliehen pfeilgeschwind. (Schiller)

    Nicht das Alter ist das Problem, sondern unsere Einstellung dazu. (Cicero)

  • Liebe Hogi64,

    Dankeschön für Deine lieben Worte 😊.

    Ich mache mich nicht mehr verrückt 😂, hab ja auch „nur“ 😬 Figo II 💨.

    Da ist kein Avastin vorgesehen🙈, aber wenn die Ärzte das doch befürworten, muss wohl auch ich dadurch 😎!

    Aber erstmal schön positiv bleiben☺️!

    Wie hat Dir die Reha auf USE gefallen?

    Ich denke ich werde es mal in Boltenh……. Versuchen. Wollte ja erst nicht, aber vl. komme ich dann wieder besser mit meinem Bauch und Darm zurecht.

    Liebe Grüße

    Britta

  • Liebe Obstbaum,

    Ich bin froh das ich die Chemotherapie gemacht habe, und mal sehen wie es weitergeht.

    Ich glaube wenn da doch noch mal kommt, kann ich sagen, ich hab es wenigstens vorher versucht😎,

    Ich muss meiner Familie doch noch einwenig sagen wo es langgeht 😂!

    Mein lieber Darm macht mir auch zu schaffen😬, aber da ist ja auch bald Besserung in Sicht 👍!

    Also wie sag ich immer: Alles wird gut 🍀!

    Liebe Grüße

    Britta

  • Liebe Britta54 , es ist gut, dass man wegen der Chemo selbst entscheiden kann! Ich bin ja zum Glück nur ein "leichter Fall", da frühzeitig erkannt! Bei einer anderen Ausgangslage hätte ich sicher auch die Chemo gemacht.

    Was Deinen Darm betrifft, wünsche ich Dir Glück!

    Viele Grüsse

    Obstbaum

    Die Jahre fliehen pfeilgeschwind. (Schiller)

    Nicht das Alter ist das Problem, sondern unsere Einstellung dazu. (Cicero)

  • Juhu Ihr Lieben,

    Ich hab mal wieder eine Frage 😎!

    Ich hab heute meine Blutwerte bekommen.

    Jetzt sind die Leberwerte so hoch😳!

    GGT 247 Normal -40

    GOT 43. Normal -35

    GPT 132 Normal -35

    Habt Ihr Erfahrungen damit? Muss ich mir Sorgen machen?

    Liebe Grüße Britta 😊

  • Liebe Britta54 ,


    natürlich ist es nicht schön solche Leberwerte zu haben. Und ich kann Deine Besorgnis gut verstehen. Trotzdem möchte ich Dir Mut machen!


    Ich habe 3 Monate lang einen CDK 4/6 Hemmer (also eine Art orale Chemo) eingenommen und im Februar sind meine Leberwerte explosionsartig angestiegen (GOT 775, GPT 1.560!!!). Ich musste sogar zu einem Leberspezialist, um abzuklären, dass es keinen anderen Grund für die Leberentzündung gibt. Er und auch die Ärzte im BZ haben mich beruhigt und mir gesagt, dass die Leber ein wirklich erstaunliches Organ ist und sich von selbst wieder regenerieren kann (natürlich nur, wenn man die verursachende Substanz weg lässt). Und das kann ich nur bestätigen. Es geht zwar langsam, aber stetig, abwärts mit meinen Leberwerten. Mittlerweile bin ich bei GOT 289, GPT 498 und GGT 76. Natürlich ist das noch weit weg von normal, aber es geht in die richtige Richtung.


    Unterstützen tue ich meine Leber übrigens mit Mariendistel und gesunder, fettarmer Ernährung. Alles andere macht meine Leber selbst ☺️.


    Wenn ich es richtig verstehe, bist Du ja nun mit Deiner Chemo durch, oder? Von daher kann sich Deine Leber ja nun erholen!


    Alles Gute für Dich :hug:

  • Liebe OttoMussWeg 😊,

    Vielen Dank für Deine beruhigenden Worte 💨!

    Da sind meine Werte ja doch nicht so hoch 🙈!

    Am Montag habe ich meine 5te Chemotherapie und dann nur noch eine 🍀!

    Alles wird gut 👍!

    Liebe Grüße zurück 😌

  • Ah, okay Britta54 , dann bist Du doch noch nicht ganz durch.

    Es kann sein, dass Deine nächste Chemo etwas nach hinten verschoben wird. Mir hat der Onkologe gesagt, dass alle meine erhöhten Leberwerte unter 100 sein müssen, bevor man mit einer Chemo beginnen kann (weiß natürlich nicht ob das auch für die Werte während der Chemo gilt). Denn eigentlich hätte ich nun eine Chemo bekomme sollen, aber da ich noch weit weg von den Werten unter 100 bin, hat man bei mir nun die Strahlentherapie vorgezogen. Die Chemo kommt dann im Anschluss und bis dahin habe ich hoffentlich wieder eine brave Leber 😜. Ich werde mich jedenfalls anstrengen :hot:


    Berichte auf jeden Fall mal wie es weitergeht und wie sich Deine Werte entwickeln!

  • OttoMussWeg :

    Da bin ich ja mal gespannt ob ich am Montag dran komme 💨! Ich möchte das einfach nur hinter mich bringen😬!

    Ohje, Du hast aber auch viel hinter Dir😔! Fühl Dich gedrückt. :hug:!

    Liebe Grüße

    Britta

  • Liebe OttoMussWeg ☺️,

    Ich hatte gestern 🍀 und bin drangekommen👍.

    Jetzt nur noch eine 💨!

    Am Freitag kann ich dann beim Sozialdienst in Essen meine AHB beantragen😎.

    Erst wollte ich ja nicht, aber ich Glaube das tut mir und meinem Körper gut.

    Vielleicht bekomme ich dort auch die Bestätigung das ich nur noch unter 6 Stunden

    Arbeiten kann🤔!

    Liebe Grüße Britta

  • Liebe Britta54 !


    Bei mir war es fast gleich wie bei dir. ;) Die Leberwerte stiegen nach der 4. Chemo stark an; die 5. Chemo wurde, wie geplant, durchgeführt, wobei bereits im Entlassungsbrief stand, dass bei weiterem Anstieg der Werte die Dosierung der 6. Chemo angepasst werden müsse.

    Die Zwischenkontrolle nach der 5. Chemo ergab explodierende Werte, die sich aber in 10 Tagen bis zur letzten Therapie wieder relativ gut rückbildeten. Die letzte Chemo wurde dann um 15% der Wirkstoffmenge reduziert. Damit konnte ich gut leben, da ich im Vorfeld gelesen hatte,

    dass die letzte Chemo quasi "zum Drüberstreuen", also zur Sicherheit noch gegeben wird.


    Du wirkst "gut aufgestellt" und bist bereits in der Zielgeraden.

    Die nächsten Tage durchtauchen, erholen, und dann auf in die letzte Schlacht! :thumbup:

    Alles Gute!

  • Hallo, Britta54


    Mir fällt gerade auf; bei meiner Ersterkrankung war ich auch im gleichen Alter. Bei dir wurde der Eindringling in einem früheren Stadium "entlarvt"; das freut mich sehr für dich! Wie gesagt, das steigert die Chancen auf endgültige Heilung!

    Danke, ich bin zufrieden. "Nehmen, was geht" ist meine Devise.

    Ich stehe ständig "unter Drogen", d. h. Erhaltungstherapie mit Niraparib. Mit den Nebenwirkungen arrangiere ich mich, so gut es geht.

    Wenn ich lese, wie die BK-Damen unter Antikörper- und Antihormontherapieen leiden, möchte ich auch nicht tauschen!

    Weiteres in der Antwort an Hogi64. ;)


    LG ML

  • Liebe Britta54 ,

    irgendwie funktioniert das mit der Benachrichtigung bei Erwähnung bei mir (immer noch) nicht.

    Super dass Du die 5. Chemo machen konntest! Jetzt bist Du auf der Zielgeraden🥳. Das freut mich so sehr für Dich!

    Ich arbeite mich gerade durch die tägliche Strahlentherapie (die bei mir ja vorgezogen wurde). Vor der Chemo hab ich echt Respekt 🫣. Naja, da müssen ja die meisten von uns durch…

    Schön zu lesen, dass Marie Louise sagt, dass die 6. Chemo nicht mehr so entscheiden ist. Dann bist Du ja auf der sicheren Seite, auch falls wegen der Leber etwas reduziert werden sollte ☺️👍.

    Also, erhole Dich gut und tanke Kraft.

    Das mit der AHB finde ich sehr wichtig. Hab ich auch vor. Aber das dauert ja noch bei mir…

    Schöne Grüße :hug:

  • OttoMussWeg


    Bezüglich Benachrichtigung: ich habe jetzt bei meinen Einstellungen in der Spalte "Benachrichtigung" auf`s neue entsprechende Einstellungen auf "aktiviert" gesetzt. Kürzlich wurde das Programm dieses Forums neu bzw. überarbeitet. Jetzt funktioniert wieder alles.


    Du hast recht, AHB ist wichtig!

    Alles Gute für dich! Du wirst es schaffen! :)

    LG ML

  • Hallo Ihr Lieben OttoMussWeg , Marie Louise, Obstbaum, Hogi64,

    Die Regeneration hat diesmal ein bisschen länger gedauert 💨!

    Am Freitag Nachmittag bin ich vorsorglich noch mal ins KH gefahren, da ich solche Bauchschmerzen hatte, und meine Leberwerte wieder so hoch waren.

    War dann wohl doch nur das unverdaute Müsli vom Mittag…… und ich dachte Ballaststoffe sind gesund🙈!

    Jetzt gehts wohl wieder Bergauf👍.

    Meine AHB beginnt jetzt am 25.05. Bad Oey….. hier in der Nähe. Bin mal gespannt ob die mich ein bisschen aufpäppeln Können 😊!

    Ich wünsche Euch allen einen schönen Tanz in den Mai💃🏻.

    Ich bin auf der Couch dabei 😂.

    Liebe Grüße

    Britta

  • Liebe Britta54 ,

    lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig ins Krankenhaus. Und Hauptsache es geht Dir jetzt wieder besser.

    Dann pflege mal schön Deine Leber, damit bis zur nächsten Chemo alles passt!

    Toll dass Du schon das Datum für Deine AHB hast. Das kannst Du Dich schon drauf freuen!

    Auf den Tanz in den Mai werde ich auch verzichten 😜, bin immer noch etwas durch meine OP beeinträchtigt und zudem holt mich der Strahlenkater langsam ein… Es wird also auch ein gemütlicher Samstagabend auf dem Sofa 🛋☺️.