Die dümmsten Sprüche zu Eurer Erkrankung

  • Susanna74 , ist ja auch wirklich oft unüberlegt. Wichtig finde ich dann aber, dass man es mitteilt, damit es nicht so dazwischen steht. "Das, was Du da gesagt hast, hast Du sicher nicht böse gemeint, hat mir aber in dem Moment schon wehgetan."

    Ich würde es auch gut finden, wenn mir jemand das sagen würde, wenn ich ins Fettnäpfchen getreten bin.

    Bei so Doofen, wie bei meiner einen Kollegin, da hilft sowas nicht. Hab ich mal probiert, da hatte sie bei meiner Ersterkrankung einen dummen Spruch gebracht, und als ich ihr sagte, dass es mich verletzt, da antwortete sie nur: "Alles gut, alles gut, hab schon verstanden."


    Man muss eben abwägen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: doppelt Gepostetes entnommen.

  • nani dann ist das doch auch für dich die Lösung mit dem neuen Beitrag.


    Das ist nur Übungssache - wie Roller fahren.


    Milli

    Ich hab auch so eine doofe Die nie nachdenkt was sie sagt oder schreibt. sieht aus wie Heini aus neues von uhlenbusch 🤪 und der verzeih ich nie 😂

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Ich muss ein bisschen ausholen, damit es verständlich wird.

    Ich mache zur Zeit meine 3. Chemotherapie und bin krank geschrieben. Ich habe meiner Ex-Kollegin gesagt, dass ich mehrere Monate krank sein werde und auf keinen Fall während der Chemo arbeiten werde, dass sie also nach 6 Wochen einen Ersatz für mich bekommen .Da sagt die doch glatt: :"Ich möchte auch mal eine Kollegin haben, die nicht krank ist". (Sie hat vorher mit einer Kollegin gearbeitet, die eine Depression hatte).

    Mir blieb der Mund offen stehen, ich konnte gar nichts erwidern.

  • Liebe Felszicke

    Auch wenn es jetzt deplatziert ist und wirklich böse .....aber vielleicht hat ihre Kollegin die Depression wegen ihr bekommen .

    Das ist ja auch ein Sonnenscheinchen mit der Empathie eines Betonpfeilers im Wind .

    Unglaublich was manche Leute so von sich geben .....ok ich war jetzt auch nicht gerade besser ....🙈

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Da sagt die doch glatt: :"Ich möchte auch mal eine Kollegin haben, die nicht krank ist".

    Na, dann wollen wir mal hoffen, dass das Schicksal einen Bogen um deine Kollegin macht......

    Ich weiß, ich bin jetzt echt fies...

    Aber auch deine Kollegin wird vielleicht mal eine Bananenschale auf ihrem Lebensweg erwischen.:evil:

  • Ginome

    Da stimm ich dir gerne zu das es manchmal nur rausrutscht und nicht wieder gelöscht wird. Aber die hohlbratze die ich da meinte wusste genau was sie sagt und schreibt und das mehrfach!


    Felszicke

    Ich stimme kruemelmotte und Bina_63 zu. Könnte mit meiner hohlbratze verwandt sein!

    Schlechtes Karma kommt irgendwann zurück 😉 hoffentlich 🙁

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Was mir am meisten zusetzt in alltäglichen Begegnungen ist die „ach heutzutage kann man das ja heilen“ Aussage ( als wäre Chemo/Krebs eine etwas anstrengendere Grippe).Wohlverstanden von Fremden, die meinen mich wegen meiner Erscheinung (Glatze unter Mütze) anquatschen zu müssen. Ich lebe in dem Dorf indem ich auch arbeite.Somit begegne ich dieser Art von Leuten immer wieder.Dahinter steht kein wirkliches Interesse an mir,sondern sie benützen mich um ihre unqualifizierten vom hören-sagen-Meinungen bei mir zu deponieren.Um mich vor solchen „in unserer Familie hatte auch der oder die Krebs.....)Ansagen zu schützen,bremse ich die Leute sofort aus.Indem ich sofort sage dass ich mit Ihnen weder über meine Diagnose,noch über ihre Horrorgeschichten reden will,weil mir das nichts bringt.Echtes Interesse und Anteilnahme schätze ich sehr.Da ich alleinstehend und alleinerziehend bin bin ich auch ab und zu auf kleine aber sehr erleichternde Hilfestellungen angewiesen.Eine Nachbarin hat mir z.Bsp. meinen Hund frühmorgens ausgeführt wenn ich dank EC Chemo dazu einfach nicht im Stande war.Eine andere erträgt mich und meine Ängste in sehr langen Telefonaten.Was mich sehr verletzt sind „Freunde“,“Arbeitkollegen“welche sich gleich zu Beginn meiner Therapie genau noch einmal via watsapp meldeten,nach dem Motto:Du Arme,melde Dich wenn Du was brauchst.Danach und obwohl ich mich meldete:absolute Funkstille!!Das verletzt mich sehr,zumal ich für viele jahrelang da war,bei Trennungen,Umzug,Todesfällen,Arbeitsplatzproblemen ect.Mein Chef (Zahnarzt)sagte mir nachdem ich ihm mein Arztzeugnis brachte:dass würde für Ihn ein finanzielles Scheissjahr!und er brauche nur leistungsstarke Angestellte(er hat ja auch 9Jahre bestens von meinen Umsätzen gelebt)Ich bin nicht mehr so offen wie noch vor Monaten und pflege meine „kleinen Kreis“ der Rest kann mir mal (inklusive mein Chef😉)

  • Leute können so doof sein!

    Mein Göttergatte eben auch mal wieder. Gut, ich habe ihn etwas geschockt. Ich hatte nämlich in der Strahlenklinik eine gemeinsame Bekannte getroffen. Darmkrebs hat sie, wie ich erfahren musste.

    Das erzählte ich ihm am Telefon.


    Seine Antwort: „Sch...! Alle Welt stirbt!“

    Wenn ich mal meinen Kopf hängen lasse, dann nur um meine schicken Schuhe zu bewundern.8o

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally ()

  • Liebe Wanda2 ,

    ja,solche Menschen kenne ich leider auch aber ich laß mich auf deren Horrorgeschichten und Neugierde nicht mehr ein.

    Dein Chef ist in meinen Augen ein riesen......

    Das ist dann der Dank dafür,unglaublich.

    Deine Einstellung finde ich super,weiter so

    Ich wünsche Dir alles Gute

    Giecher:*


    Liebe BirgitDoT ,

    ja,manchmal ist es echt schlimm mit den " gesunden" Mitmenschen.

    Aber bei der Antwort Deines Mannes mußte ich echt lachen....so traurig wie es ist.

    Ich wünsche Dir auch alles Gute

    Giecher:*

  • Liebe giecher71 , vielleicht sollte ich das auch einfach tun. Darüber lachen.

    Aber ich habe vermutlich einfach genug von seinem ewigen Schwarzsehen.


    Weder bei unserer Bekannten noch bei mir war von Sterben die Rede. Zumindest noch nicht, denn dass das Leben tödlich ist, ist ja bekannt...

  • Liebe giecher71 ...Mein chef auch?(. Habe in einer Stunde Gespräch mit 2 Chefs und dem Integrationsamt, bin mal gespannt was da wieder raus kommt. Musste mir von meinem Chef auch schon anhören müssen, naja Du hattest ja keine Chemo, weil Dein Tumor gutartig war=Ohä....???? Böses Karma, das kommt zurück ! So sehen das manche Leute, denen wünsche ich doch mal einen großen Rucksack.Ich merke schon langsam wie mein Puls hoch geht....

    L.g.von Amy

  • Amy48


    ✊🏻 Für das Gespräch, zeig es den hohlen nüssen 😉


    BirgitDoT

    Das ist wieder ein Satz den er bestimmt zurück nehmen würde wenn er könnte 😉

    Mein Mann sagt das inzwischen wenn es so ist oder versucht es zumindestens. Verzeih ihm, wir haben bestimmt genauso viele düstere Gedanken

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Wanda2

    Da hast du ja einen richtig einfühlsamen Chef 😡 er sammelt bestimmt die falschen Punkte für sein Karma-Konto.

    Es tut mir leid für dich, denn gerade jetzt kann er das von mir aus denken aber laut bitte was anderes, aufbauendes sagen.

    Wenn du wieder arbeiten kannst ist das so ein blöder Satz der eingebrannt ist und das Klima vermiesen kann.


    BirgitDoT

    Das glaub ich dir gerne.

    Ich hab dann an so einen Tag innerlich miese Laune versuche aber trotzdem zu Lächeln. Aber ich sag es das ich das jetzt doof finde. Deshalb kann er auch reflektieren und beim nächsten mal überlegen.


    Es kam auch schon mal der Satz „früher hast du darüber gelacht!“

    Ja früher 🙄

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Hallo Amy48 ,

    das tut mir leid,dass Du Dich auch mit so einem Chef rumplagen mußt.Ich hoffe,dass bei Deinem Gespräch heute,Du als Gewinnerin rausgehst.

    Mit Sicherheit:thumbup:denn wir sind starke Frauen^^


    Hallo BirgitDoT ,

    mein Mann redet auch manchmal so blöd daher8ound da muß ich Dir Recht geben,dass es mich an manchen Tagen stört und an anderen gar nicht.Ich denke dass sie unbeholfen sind und meinen irgendwas sagen zu müssen obwohl mal die Klappe zu halten auch nicht schlecht wäre.


    Liebe Grüße

    Giecher:*

  • Amy48 ich drück dir auch die Daumen, dass du ein positives Gespräch mit deinem Chef hast und du als Gewinnerin rauskommst.


    BirgitDoT Männer sind anderst gestrickt, sie können oft nicht zeigen, wie es ihnen wirklich geht. Mein Mann versucht immer alles ein wenig ins lächerliche zu ziehen, dass ich mir auch oft denke, weißt du eigentlich was auf uns zukommt?

    Ging schon bei der Port-OP-Besprechnung los, er fragte doch gleich den Arzt, wann wir nach der OP wieder zu tanzen können. Der Arzt meint, ich solle halt einmal aussetzen, wann denn das nächste Tanzen wäre, worauf mein Mann sagte am Freitag (Donnerstag war die OP angesetzt) Nun das lassen sie halt dann mal, so der Arzt, mein Mann, aber Samstag geht dann wieder? Ich konnte nur den Kopf schütteln. Der Arzt meinte dann zu ihm, also ne Woche sollte er mir schon geben. Thema erledigt.

    Was ich aber meinem Mann zugute halten muss ist, dass er mich bis jetzt nicht allein gelassen hat. Seit der Diagnose hat er mit mir jeden Termin gemeistert. Und auch die Fahrten zur Chemo möchte er mit mir machen. Das rechne ich ihm hoch an, er könnte ja auch sagen, kannst ja mit dem Taxi fahren.


    Tja was ich damit sagen wollte, Männer müssen die ganze Situation änderst verarbeiten wie wir. Sie können nur zuschauen und nicht aktiv werden, uns evtl. Beschwerden abnehmen und ich denke, das tut ihnen auch weh.