22 und Brustkrebs. Noch weitere junge Hüpfer hier?

  • Ein liebes Hallo an alle :)


    ich bins's, Häschen. Ich bin 22 Jahre alt und bis Juni war ich Studentin.
    Jetzt liegt das Studium wegen dem blöden Brustkrebs auf Eis.


    Kurz meine "Eckdaten": die radikale Mastektomie habe ich bereits hinter mir (der Tumor war bereits stark in den
    Brustmuskel verwachsen), genau so wie die Entfernung der Lymphknoten. Jetzt bin ich gerade bei der Hälfte meiner
    Chemotherapie angelangt. Ich bekomme ETC dosisdicht und dosisintensiviert. Danach dann noch Bestrahlung usw.


    Leider bin ich mit meinem Alter doch der "Exot" unter den Patientinnen. Dabei würde mir der Austausch mit ungefähr
    gleichaltrigen bestimmt so gut tun. Die Sorgen sind eben doch ganz andere. (Versteht mich nicht falsch, auch
    mit den älteren Patientinnen führe ich so nette Gespräche, die ich nicht vermissen möchte. Aber es ist doch noch etwas
    anderes)


    Also, scheut euch bitte nicht, mir zu schreiben. Ich freue mich auf Antworten :)


    Liebe Grüße, Häschen :hug:

  • Liebes Häschen, ich darf Dich herzlich Willkommen heißen hier bei uns. Inzwischen sind schon einige in Deinem Alter hier im Forum vertreten. Schaue Dich in Ruhe um und sicher wirst Du vieles finden, über was Du Dich mit ähnlich Betroffenen die in Deinem Alter sind, austauschen kannst. Es ist viel, was auf Dich eingestürzt ist und Dein Weg ist nicht einfach, aber Du hast auch schon viel geschafft. Ich finde es großartig, wie Du als "junger Hüpfer" mit dem Brustkrebs umgehst und ich wünsche Dir viel Kraft und bin mir sicher, dass Du dem Krebs die Stirn bietest und Dir unter anderem auch hier in unserem kleinen Forum das hierfür nötige Rüstzeug holen kannst.


    Außerdem möchte ich Dich noch darauf hinweisen, dass ein Netzwerk "junge Betroffene" unter dem Dach der Frauenselbsthilfe nach Krebs geplant ist. Wie weit dieses Netzwerk gediehen ist, kannst Du bei der Geschäftsstelle der Frauenselbsthilfe nach Krebs (kontakt@frauenselbsthilfe.de) oder unter der Tel.Nr. 0228-33889404 erfahren.


    Ich wünsche Dir einen guten Austausch und alles Liebe für Deinen weiteren Weg.

    Liebe Grüße Monalisa


    Mitglied des Moderatoren-Teams


  • Hallo Liebes Häschen, aich möchte dich herzlich Wilkommen heißen. Du wirst betimmt einige Junge Betroffenne treffen mit den du dich Ausstauschen kannst.


    und wenn das Neue Netzwerk da sind dort bestimmt viele Junge Betroffene dort.


    Aber ich glaube das Dauert noch ein Wenig. da ja in Nomvber erst ein Nächstes Treffen geplant ist..


    Wo ich beim 2 Treffen nicht dabei sein wird da ich nicht konnte.


    lg


    Nicky :hug:

  • Hallo Häschen, herzlich willkommen im Forum.


    Ich selbst war 29 als ich die Diagnose Brustkrebs bekamm. Jetzt bin ich 30 hab alles hinter mir und fühle mich immer noch wie ein Exot.
    Das ist eben so in jungem alter. Ich bin grad in der Reha und da wird mir erst richtig bewusst wie jung ich noch bin.


    Dennoch hat für mich die Erkrankung in vielen Momenten die Sichtweise auf viele Dinge verändert.


    Du kannst mich gern anschreiben, falls die Fragen hast oder einfach mal quatschen willst.


    Liebe grüße

  • Auch wenn ich nicht mehr so ein junger Hüpfer bin, möchte ich Dich ganz herzlich willkommen heissen. Ich wünsche
    Dir dass Du Dich hier wohlfühlst und einen guten Austausch hier hast.Hier sind noch einige junge Frauen mit BK.
    mit denen Du Dich austauschen kannst. Ich kann das gut verstehen , dass man als jüngere Frau zum Teil auch andere
    Sorgen hat , als wir älteren. Doch einiges ist bei uns allen gleich.
    Ich finde es stark, wie Du mit der Krankheit umgehst und selbst die Initiative ergriffen hast Dir eine Austauschmöglichkeit
    zu suchen. Schön dass Du uns gefunden hast.Wenn Du Fragen hast , stelle sie . Meistens ist einer da , der weiterhelfen
    kann.
    Ich wünsche Dir noch alles Gute, viel Kraft, Mut und Zuversicht für die noch anstehenden Behandlungen,sowie auch
    Zeit für schöne ,glückliche Momente.


    Ganz viele liebe Grüsse :)
    alesigmai52

  • Hallo Häschen,


    Auch von mir ein herzliches willkommen im Forum. Du hast ja bereits einiges geschafft.


    Habe meine Diagnose diesen August mit 26 bekommen und stecke noch mitten in der Chemo.


    Bei Fragen kannst du mich gerne anschreiben. Oder wenn du einfach mal plaudern willst.


    Für die weiteren Behandlungen wünsche ich dir alles gute.


    Liebe grüße
    Pusteblume

  • Halli :) Hallo Haeschen


    Erstmal ein herzliches Willkommen in diesem netten Forum.
    Auch ich war vor 27 Jahren ein Exot (habe mich so gefühlt). Erst wurde nicht so recht geglaubt dass das BK sein kann...
    ......für mich war das sofort klar!
    Ich habe damals keine Frau getroffen die im Entferntesten in meinem Alter war. Mittlerweile kenne ich eine ganze
    Menge Frauen.
    Auch gab es 1987 keine Rehakliniken die Kinderbetreuung angeboten haben, so wie es jetzt viele von uns kennen.
    Wenn ich so zurückdenke, WEN und WAS ich alles in den Jahren kennengelernt habe, hat die Erkrankung auch einen
    kleinen positiven Effekt.
    Gedanken über Schuld und Ursachen habe ich mir nie gemacht!
    Schuld…………ich war sehr sportlich, gesund, rauche nicht und trinke kein Alkohol………..mehr kann man nicht tun und
    es ist eben soooooooo……………Ausnahmen bestätigen die Regel!


    Mittlerweile gibt es einen guten Austausch zwischen jungen erkrankten Frauen (auch Männer) und das wird sich auch
    noch weiter entwickeln…………………ein Netzwerk "junge Betroffene" unter dem Dach der Frauenselbsthilfe nach Krebs
    ist geplant und auch ganz wichtig. Monalisa hat schon daraufhin gewiesen.


    Hier im Forum kannst du alle Fragen stellen, die dich bewegen ?( und auch gute Information bekommst du beim KID
    (Krebsinformationsdienst) Hier der Link: http://www.krebsinformationsdienst.de


    Grüßle :) ika-ulm :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup: