4 x Ec, 12 x Pacli

  • LIebe AliceImwunderland,

    da kann man sich wohl nicht wirklich vorbereiten. Die ECs hast du ja schon hinter dir und damit auch etwas Erfahrung.

    Ich habe mich, anders als bei den ECs, 2 - 3 Stunden nach "Einfüllen" wie angetrunken gefühlt. Das wars dann auch schon.

    Die grundsätzlichen Tipps, wie viel trinken und viel an der frischen Luft bewegen gelten auch hier.

    Ich hatte auch mehr Respekt vor den Paclis als vor den ECs, aber es war alles ganz easy und ohne Komplikationen.

    LG

    Ute63

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Laotse)

  • Liebe AliceImWunderland ,


    ich glaube so richtig vorbereiten kann man sich nicht. Hast du die Möglichkeit die Hände zu kühlen? Ich habe die ersten Male nicht gekühlt und dann fingen die Finger an zu kribbeln, dann habe ich gekühlt und es war viel besser.

    Ansonsten, raus an die frische Luft!

    Ich hatte aber wirklich kaum Schwierigkeiten mit den Paclis. Vielleicht hast Du ja auch keine NW ich wünsche es dir.

    Liebe Grüße und ich drücke dir die Daumen.

    Anja

  • Bei mir heute

    13.03.18

    4. Paclitaxel / Trastuzumab / Pertuzumab

    Grund: NWs zu stark. Die Füßsohlen füllen sich an als ob ich Noppen hätte. Finger/Arme/Muskelschmerzen... irgendwie alles wie eine 2. Haut. Ohren sind immer wieder dran seit EC eigentlich.

    Nächste Woche werde ich die Hälfte v. Pacli bekommen X(:(;):):thumbdown::thumbup:||


    Euch einen angenehmen Abend :hug:

  • Hallo zusammen,

    meine Onkologin hält vom Kühlen nicht so viel. Sie sagt, das Tragen von Stoppersocken zuhause und das Trainieren der Fingerspitzen mit Noppenbällchen stimuliert die Nerven und bringt mehr.

    Keine Ahnung, ob das stimmt. Ich bin jedenfalls fleißig dabei.

    LG, Moni13

  • Hmmmm, ich bin ja nur Laie, aber die Erklärung für das Kühlen macht für mich Sinn.

    Man weiß ja nie, was gewesen wäre, wenn man es anders gemacht hätte.

    Die Frage ist, ob es schadet.

    Schlimmer kann es durch kühlen ja nicht werden.

    Und auch mit Kältehauben gab es schon gute Erfolge.

    Da der Haarausfall aber nicht dauerhaft ist, wollte ich mir das nicht antun.

    Vor ggf dauerhaften Schäden an Händen oder Füßen, habe ich aber schon Angst, daher werde ich auf jeden Fall kühlen.

    Natürlich kann es trotzdem auftreten, aber wenn es den Hauch einer Chance gibt, das zu verhindern, versuch ich es.

    Obwohl ich doch eh schon immer so schnell friere. ⛄

    Liebe Grüße

    Cookie

  • Hallo Mädels,

    zu der Pacli möchte ich nur sagen, dass ich gekühlt habe und außer Kribbeln als Nebenwirkung nichts passiert ist.Bei meiner Mutter wurde nicht gekühlt und ihr sind alle Nägel / Fußnägel abgegangen.Ich würde auf jeden Fall kühlen auch wenn es sehr unangenehm ist.

    Liebe Grüße

    Giecher

  • Hallo Cookie

    Ich hatte jetzt 6 Paclis + Antikörper und in meinem BZ bekommt man automatisch kühlakkus dazu. Bei mir hat -zumindest bis jetzt- noch nicht ein Mal irgendwo was gekribbelt und bei den Frauen, die da freitags zusammen mit mir sitzen,auch nicht. Das kühlen scheint gut zu helfen. Vorletzte Woche hatte ich ne doofe Woche. Da ging es mit nicht gut. Ich war ausgelaugt und schlapp. Im Nachhinein denke ich, dass ich mich vielleicht mit dem Infekt meiner Tochter angesteckt hatte, denn mittlerweile geht es mir wieder gut. Ab und zu bin ich etwas müde, aber alles im Rahmen. Außer manchmal Nasenbluten, trockene Haut und drei tage nach der Infusion leichten Durchfall habe ich eigentlich keine NWs. Allerdings habe ich ja auch erst 6 vin 12 hinter mir. Mal schauen...Du wirst das schaffen!

  • Hallo Cookie,

    ich hatte bei der Pacli sogar heftige Nebenwirkungen, wollte sie nur nicht schreiben un andere zu ängstigen.Aber bei jedem kann es anders sein.

    Ich hatte trockene Schleimhäute, tränende Augen, keinen Geschmack und vor allem schlimme Muskel/ Knochenschmerzen.Kein Schmerzmittel half bei mir.

    Ich hatte am 07.12.17 meine letzte Chemo und die Nebenwirkungel dauerten bei mir noch bis Anfang Februar.Momentan geht es mir super., hoffe dass es trotz Tam so bleibt

    Hab keine Angst , dass muß bei Dir nicht so sein und dafür drücke ich Dir ganz feste die Daumen

  • Liebe Cookie , ich hatte 9 Paclis und habe nicht gekühlt. Meine Dosierung kannst du meiner Pinnwand entnehmen. Die Nebenwirkungen waren bei mir echt im Rahmen, auch wenn ich es schon hart fand, vielleicht sogar härter als die EC. Bei den EC war mir nicht übel und nach Tag 4 ging es aufwärts. Bei den Pacis hatte ich ja immer noch das Herzrasen (hat sich schnell normalisiert). Neuropathien in den Fusssohlen, etwas in den Fingerspitzen, mässige Muskelschmerzen. Zur Zeit habe ich noch Probleme mit den Füssen, immer wenn ich länger sitze kann ich nach dem Auffstehen schlecht laufen. Das gibt sich sofort wieder. Ein Zehennagel ist merkwürdig weiss, vielleicht löst er sich noch, vielleicht nicht (Nagelhärter nicht vergessen!). Hitzewallungen/Schweissausbrüche immer noch aber das können auch die Wechseljahre sein.


    Ich drück dir die Daumen!

  • Huhu zusammen. Die erste Pacli ist drin. Ich hab ein bisschen gekühlt, aber bei über drei Stunden war das irgendwann ziemlich nervig. Jetzt geht's mir echt prima. Bisschen müde aber ok.

    Hat jemand jetzt tipps bezüglich der Ernährung? Kann ich normal essen heute? Hab nämlich echt Angst das mir wieder so übel wird 😥

  • Huhu liebe AliceImWunderland,

    seit Ende Januar bin ich mit der Chemo durch und in der Paclizeit wurde mir nicht einmal übel und ich konnte alles futtern.

    Nach der ersten Gabe hab ich auch darauf gewartet, dass es nach ein paar Stunden los geht mit der Übelkeit, aber mein Körper hat mir signalisiert(mit Appetit), dass soweit alles ok ist:)...also vielleicht kannst du auch auf deinen Körper hören und futtern(oder nicht), wonach dir ist oder was Leichtes, falls du unsicher bist.

    Liebe Grüße und Drückerli.

  • Hallo AliceImWunderland,

    Glückwunsch, eine schon geschafft.Am Chemotag selbst konnte ich alles essen und auch danach wurde mir unter Pacli nicht übel.Aber bei mir hat sich der Geschmack verändert und dann hat mir nur sehr wenig geschmeckt.Muss aber bei Dir nicht so sein.

    Die Magenschleimhaut hat sehr geschmerzt und da mußte ich ein wenig langsamer tun.

    Auf jeden Fall essen was einem schmeckt dann verträgt man es auch.

    Weiterhin gutes Vertragen

    wünscht Dir Giecher

  • Liebe AliceImWunderland,

    Glückwunsch, wieder einen Schritt gemacht! Bei mir hat die Mund- und Magenschleimhaut irgendwann gemuckelt. Da wusste ich eines Tages: ich sollte keine scharfen oder sauren (auch manches Obst) Sachen mehr essen. Für den Magen habe ich dann Ome....ol bekommen, damit gings ganz gut.

    Die erste Pacli läuft meistens sehr langsam ein, die folgenden können - wenn es keine Komplikationen gibt - dann schneller gegeben werden.

    LG

    Ute63

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Laotse)