4 x Ec, 12 x Pacli

  • Gonzi

    Vielen Dank für denTipp, das Gel werde ich mir doch mal nächste Woche mal besorgen.

    Mit meiner Nase komme ich Dank B....thensalbe ganz gut klar.

    Gekühlt wird bei uns nicht, die Ärztin meinte eine Wirksamkeit ist nicht erwiesen.

    Jetzt hoffe ich erst mal auf das Blutbild am Mittwoch, die Leukos müssen noch etwas rauf.

    Habt alle einen guten Abend, eure Zuwendung nimmt mir immer wieder die Nervosität und Angst.

    Danke dafür!

  • Kerstin B. Hatte auch die Latexhandschuhe im Doppelpack an und an den Füßen Kompressionsstrümpfe. Manche Frauen haben während der Chemo Eiswürfel mit Ananas gelutscht. Ich habe mir in der Apotheke Bonbons gekauft, die den Speichel anregen. Es gibt auch Sprays und Mundwasser mit dieser Wirkung - Kaugummi ging auch gut. Für die Nase hatte ich die gleiche Salbe wie du. Alles gute für die zweite Runde

  • Baybsie Den Tipp mit Ananas-Eiswürfel habe ich von meiner Ärztin auch bekommen. Meist trink ich aber den unleckeren Salbeitee.


    Heute ist Tag 6 meiner ersten EC, seit gestern Abend fühl ich mich, als hätte mich ein Laster überfahren. Davor hatte ich Übelkeit etc. eigentlich ganz gut weggesteckt und dachte, es wird eher besser.

    Leistet der Giftcocktail jetzt gute Arbeit :/

  • Eluna Nach ca. 8Tagen sind die Werte nach der Chemo am tiefsten, da wurde bei mir oft Blut abgenommen um zu schauen, wie sich die Werte verändert haben. Aber dann rappelt sich alles wieder auf und du kannst zu zweiten Runde antreten. Wenn du dich sehr schlecht fühlst, dann lass es beim Arzt abklären, wenn Bedarf besteht, bekommst du dann auch was zum aufpäppeln.

  • Hallo liebe Mitkämpferinnen,

    Ananaswürfel sind eingefroren, Aloe Vera besorgt. Nun müssen morgen nur noch die Blutwerte stimmen und Paclitaxel/ Platin Runde kann a Donnerstag losgehen.

    Seit drei Tagen ist auch die Übelkeit weg, ich fühle mich fast wie ein normaler Mensch und bringe noch mal den Haushalt auf den neuesten Stand.😀

    Noch einmal vielen Dank für eure Tipps, sie haben mich gut durch die dunklen Tage geführt und mir etwas die Angst vor der zweiten Etappe genommen.

    Eluna

    Nach ca. einer Woche kam bei mir auch immer die Lokomotive die mich überfahren hat.

    Hol dir bitte Rat bei deiner Ärztin, ich habe leider damit bis zur dritten EC gewartet....

    LG und baldige Besserung wünscht

    Kerstin B.

  • Kerstin B. Vielen Dank für die guten Wünsche.

    Ja, ich hab meine Ärztin jetzt kontaktiert. Es ist auch gut zu wissen, dass sie schnell erreichbar war. Ibuprofen alle 6 h, und wenn es morgen immer noch so arg ist, soll ich die Blutwerte bei meinem HA (der wohnt nah dran) doch lieber schon checken lassen.

  • Eluna Bei meiner erster Ec war mein Leukozytenwert trotz Aufbauspritze nach einer Woche auf 0,9. Da musste ich dann jeden zweiten Tag zur Blutkontrolle. Zum Glück war drei Tage später alles wieder gut und die nächste Ec könnte pünktlich vierzehntägig weiterlaufen. Lass es also wirklich vom Hausarzt kontrollieren. Sicher ist sicher!

  • Hallo Baybsie ,


    Meine Pacli stehen noch an. Bekomme am Donnerstag erst die zweite EC. Ich habe aber gelesen das du bei den Pacli Kompressionsstrümpfe getragen hast. Waren das besondere? Ich kenn halt die Strümpfe vom Krankenhaus und meine Freundin hat welche wo sie immer im Flugzeug trägt.

    Ich würde mir aber für die Pacli auch welche anschaffen und stehe gerade etwas ratlos da. :/

    Liebe Grüße

  • StefGr mir hat die Onkologin und der Neurologe gesagt, dass Kompression wichtig ist. Dann kann die Chemo dort die Nerven nicht so schädigen- hat eine ähnliche Wirkung wie das Kühlen von Händen und Füßen. Bis Donnerstag könnte es knapp werden, dir auf Rezept Kompressionsstrümpfe zu organisieren. Wenn die vom Krankenhaus schön fest sitzen, dann nimm die solltest du die noch haben. Liebe Grüsse Baybsie

  • Ich finde es echt interessant, wie unterschiedlich die einzelnen Onkologen die Chemo, und evtl. Hilfsmittel handhaben.

    Bei uns in der Praxis ist es Standard während des Einlauf des Paclitaxel zu kühlen (eine Stunde kann hier echt lang sein😬).


    Da ich trotzdem mit leichten Neuropathien zu kämpfen habe, habe ich mal den Tipp hier aus dem Forum mit den Kompressionsstrümpfen und den engen Handschuhen angesprochen und nach einem Rezept hierfür gefragt. Da bekam ich doch glatt zur Antwort, dass das nichts bringen würde. Dazu gäbe es auch keinerlei Studien.

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Ich bekomme morgen die erste Ladung Paclitaxel und Platin. Habe heute auch noch mal nachgefragt wegen Kühlung bzw. Kompressionstrümpfen. Beides wird dort nicht gemacht. Ich werde aber sicherheitshalber trotzdem mal die Strümpfe anziehen......

    Bekommt man in dieser Phase nicht auch Cortison?

    Damit habe ich mich noch garnicht befasst.

    LG und hoffentlich überall Sonnenschein

  • Hanka


    Bei uns hieß es, dass die Wirkung der Kühlung nicht erwiesen ist, deshalb machen die es nicht. Die setzen auf Kompression und die o...fe-Tabletten, damit haben die recht gute Erfahrungen gemacht.

    Ich denke, wenn es ein wirklich zuverlässiges Mittel geben würde, hätte jede Praxis das. Aber das gibt es halt nicht... und jeder scheint da auch wieder anders empfindlich zu sein. Ich hatte keine Kompressionsstrümpfe, nur die Tabletten. Ich habe nur ein minimal taubes Gefühl vorne unter den Füßen, aber auch nicht ständig. Meine Finger haben keinen Schaden genommen, da ist alles wie immer. Die engen Handschuhe scheinen also gewirkt zu haben.


    Übermorgen habe ich meine letzte Pacli, ich glaube nicht, dass sich da jetzt noch viel verändern wird. 😊


    LG Gonzi🍀🍀🍀

  • Hallo Ihr Lieben Mitkämpferinnen,

    wie einige andere auch hab ich mich bei Pacli (3. bereits absolviert) mit vier Kühlelementen für Hände und Füße vorbereitet, mittlerweile kann ich damit sogar schlafen bzw wegdösen während der Chemo. Meine Füße pieksen nur minimal, ich hab eher ab und an das Hand-Fuß-Syndrom, also an den Fersen Schmerzen, dann bin ich ganz tapsig wie ein Pinguin, dagegen versuche ich basische Fußbäder oder mit aufgekochtem Leinsamen....insgesamt bekommt mir Pacli besser als EC. Allerdings habe ich wegen eines Lymphödems rechts auch einen Kompressionsarmstrumpf inkl. Handschuh (den nur bei Bedarf) , den ich täglich trage, also wenn Kompression und/oder Kühlung möglich ist, würde ich alles probieren, es kann nicht schaden und vielleicht hilft´s.


    Eluna , ja, der Laster bzw die Lokomotive kenne ich noch gut von den ECs, bei mir ist es von mal zu mal etwas leichter gewesen, also das Gefühl "wie überrollt" war auf einer Skala von 1-10 anfangs bei 9, dann bei der zweiten bei 7-8, und jedes Mal weniger, wenn auch nicht kürzer.....ich hab als Tipp von meiner Ärztin diese Skala jeden Tag angewendet, um selbst zu erkennen, dass es an manchen Tagen gar nicht so schlecht war (Realitätsüberprüfung), dennoch bin ich nach 6 Tagen einfach genervt von dem andauernden Zustand insgesamt gewesen, dann hab ich eine gute Freundin angerufen und mich "ausgekotzt", das fand ich mal ganz erholsam und darf auch mal sein. Zwar ging es mir dann körperlich nicht besser, aber seelisch und das ist je genauso wichtig;)


    Und es gilt für mich: mein Gehirn ist nicht multitasking, es kann nur ein Gefühl pro Zeiteinheit "fühlen", also ich kann nicht gleichzeitig glücklich und unglücklich sein, somit konnte ich an manchen Tagen mit solchen Telefonaten mich ablenken und dann erst wieder danach mich "überrollt" fühlen....ich will aber nicht verhehlen, dass manchmal selbst telefonieren für meinen zermatschten Kopf nach EC-Chemo zu viel war. Dennoch geht diese Zeit zum Glück vorbei!


    Toitoitoi und liebe Grüße

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)