4 x Ec, 12 x Pacli

  • Jueli natürlich hast du das Recht, deine Befunde zu bekommen. Die histologischen Befunde genauso wie z.B. die Ergebnisse der Blutuntersuchungen habe ich mir immer ausdrucken lassen und abgeheftet. Sollte Frau immer machen;), so hast du alles beisammen wenn du z.B. mal eine Zweitmeinung einholen möchtest.


    Hoffnung12

    so viel ich weiß, ist der Östrogenwert der wichtigere. Dann schlägt die anschließende Antihormontherapie um so besser an:)

  • Hallo Hoffnung12 , wenn er zylinderförmig ist, kennst du dann auch die "neuen" drei Dimensionen? oder hat er sich nur in der größten Dimension um 0.4cm reduziert? Generell ist es sehr positiv, wenn die hormonellen Rezeptoren positiv und HER negativ ist, d.h. deine Mutter hat neben der Chemotherapie noch die Anti-Hormon-Therapie (Tabletten) als zweite Waffe. Der hohe KI Wert ist für diese Konstellation wahrscheinlich eher ungewöhnlich, hat aber den Vorteil, dass die Chemo bei deiner Mutter sehr gut anschlägt (und das tut sie sicherlich auch). Seid also positiv gestimmt, die Mädels, die wie ich hier Triple negativ haben, würden sich über solch einen Befund freuen, denn bei uns gibt es nur die Chemo als Waffe und hoffen deshalb alle auf die pCR. Wenn diese bei deiner Mutter nicht kommen sollte, ist das weniger schlimm, da die Tabletten sich um die restlichen (wahrscheinlich langsamer teilenden Zellen) im Körper kümmern. Die schnell teilenden mit KI 80% macht die Chemo sicher zunichte.

  • Hallo Teafriend , ja da hast du natürlich recht, ich lasse mir auch alle Befunde und Blutergebnisse geben. Allerdings führt die Studie auch noch zusätzliche wissenschaftliche Untersuchungen durch, dessen Ergebnisse erst mal weder den betreuenden Ärzten noch den Patientinnen übergeben werden. Ich dachte eher, dass ich mir diese zusätzlichen Untersuchungen nach Abschluss der Studie übergeben lasse.

  • Britt , mir ging nicht um mich und einzig um die Aussage zur „besseren“ Überlebenschance, da so etwas schnell zu Verunsicherung führen kann. Vor allem bei denen, die sich gerade durch die Chemo quälen, was man hier auch sofort lesen konnte. :)

    Tempi , ich verstehe vollkommen, was du meinst. Meine Chemo ist auch noch nicht lange her - gerade mal zwei Monate -, von daher kann ich gut nachvollziehen, wie schnell manche Aussagen ungewollt Ängste schüren können.


    Jueli , da du, wie du geschrieben hast, laut deinem pathologischen Befund bereits nach drei Chemos eine pCR hast - :thumbup:-, wird dir die Klassifikation nach Sinn vermutlich auch nicht mehr begegnen ;)

    Die behandelnden Ärzte möchten natürlich selbst wissen, wie die Behandlung anschlägt, und nutzen daher die Chance, bei der von der Studienzentrale verordneten Stanze ein Stück abzuzweigen und vom eigenen Pathologen untersuchen zu lassen. Und auf den entsprechenden pathologischen Befund hast du natürlich ein Anrecht.

  • KSE

    jepp, ich hab unter der 4. EC brennende Fußsohlen bekommen, wollte im Chemozentrum auch keiner hören, wie Tempi sagt, ich hab es als Hand/Fuß-Syndrom eingeordnet und wie in dem angegebenen Link zur Broschüre beschrieben hab ich mit Fußbädern (geschroteter Leinsamen aufgekocht oder basischer Zusatz aus der Apotheke/Drogerie ins Wasser) und Fußcremes gearbeitet, bei Pacli ist es bis zur 4. noch die ersten drei Tage jeweils aufgetreten, jetzt nach der 5. ist es gerade völlig weg - entweder die Fußbäder helfen oder der Körper gewöhnt sich dran oder Chemo zu niedrig dosiert, LOL, keine Ahnung, ich bin erstmal zufrieden soweit - und ich hab versucht in bequemen Schuhen jeden Tag eine Runde zu drehen, die Schmerzen wurden dann im Laufe des Tages unter Bewegung echt besser....ich drück die Daumen, dass Du hier einiges findest, was Dir auch ebenso hilft ;)

    Alles Gute

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Ich fühle mich heute ( Tag 3 nach der dritten Pacli plus Platin) wie eine uralte Frau. Hoher Puls , niedriger Blutdruck und dEr Weg vom Keller in den ersten Stock ist eine richtige Anstrengung.

    Kennt dies jemand? Ich bin zwar schon 60, fühle mich aber heute ungefähr wie 80🙈🤷🏼‍♀️

  • Kerstin B.


    Oh ja, seit meiner 12. Pacli (ohne Platin) bekomme ich beim Treppen steigen Schnappatmung und es gelüstet mich nach einer Sauerstoffdusche! Das hatte ich vorher nie, bei mir kommen die ganzen NW erst jetzt, nachdem ich mit Pacli durch bin... eine Sauerei ist das! 😂😂😂


    LG Gonzi🍀🍀🍀

  • Kerstin Ja-so war das bei mir auch, aber das verschwand wieder nach 1-2 Tagen - war wie weggeblasen.

    Bekommst du auch Kortison als Begleitmedikament? Ich hatte das in Verdacht für den hohen Puls bei mir - noch weit vor Sonnenaufgang war ich manchmal im Garten unterwegs und hab Rosen geschnitten.


    Es wird alles wieder besser, liebe Grüsse, Flanke <3

  • Hallo Gonzi

    also die Atemnot hatte ich schon während der Pacli, bin extra zum Pulmologen, da ich Asthmatiker bin. Inzwischen habe ich nach Abschluss der Chemo immer noch eine starke Verschleimung im Hals mit fiesen Hustenattacken. Da wird am 26. abgeklärt, ob der Husten nicht doch vom Herz kommt. Meine Neuropathien scheinen zum Stillstand gekommen zu sein, seit ich Vitamin B12 bekomme neben Preg****. Allerdings werden jetzt weitere Nägel an Händen und Füßen dunkel und Bewegungen werden langsam so anstrengend, als ob wer meine Muskeln geklaut hat.

    Meine Kopfhaare und ein Teil der Körperhaare wuchern. Die spärlich hochgewachsenen Augenbrauen sind wieder ausgefallen, sowohl dunkle Haare als auch der helle Flaum da, wo Augenbrauen sein sollten. Da meine Haare sehr hell nachwachsen, fallen die fehlenden Augenbrauen aber nicht weiter auf.

  • Ihr Lieben, morgen steht meine 3. EC an (im zwei Wochen Abstand). Nach der 1. hatte ich gleich Probleme mit der Mundschleimhaut. Aber kaum Übelkeit. Bei der 2. war mir tagelang sehr flau im Magen. Und ich hatte Verstopfung. Dafür kaum Schleimhaut Probleme. Wie geht es weiter? Eher besser oder eher schlechter? Erfahrungen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Liebe UNO

    da kann ich nur sagen, lass dich überraschen. Nach der 1. wollte ich sterben, die 2. habe ich recht gut vertragen (Wechsel der Begleitmedi), nach der 3. wurde mir noch in der Chemopraxis übel und es gab nochmal Dexa und "Wasser", die 4. war wieder ok. Ist bei jedem anders. Mancher verträgt alle gut, ein anderer gar nichts.

  • Liebe ratlos ,


    laut Tante Goo.. ist Husten bei tamoxi... eher selten. Deshalb hatte ich ACE-Hemmer (Blutdrucksenker, die auch bei Herzinsuffizienz verordnet werden) im Verdacht. Sollte man dir beim Herzecho ACE-Hemmer empfehlen, sei vorsichtig, da diese einen wirklich heftigen Dauer-Hustenreiz auslösen können (aber nicht müssen) .

    Ich drücke dir die Daumen, dass du den Auslöser deines Hustens bald findest.