4 x Ec, 12 x Pacli

  • Liebe Shiva_54 ,

    ich hatte Glück, mein Reizhusten war innerhalb von 2 Tagen weg - konnte es kaum fassen.

    Na ja, gelegentlich muss man auch mal Glück haben ;) Sonst nehme ich immer fast alle Nebenwirkungen mit... ||

    Mein Kehlkopf ist aber noch immer total trocken und nach der Chemo habe ich jedesmal für einige Tage die Stimme verloren. Bei den Antikörpern (Herce../Perje..) ist das jetzt zum Glück nicht mehr ganz so schlimm, aber noch immer lästig genug. X(

    Möglicherweise liegt die Ursache für deinen Reizhusten bei einem anderen Medikament. Ich wünsche dir, dass du die Ursache schnell findest und das Medikament wechseln kannst.

  • Liebe Pschureika ,


    herzlichen Dank🤗.


    Ich sehe gerade du hast einen neuen Avatar. Du siehst klasse aus👍🏻.

    Ich hoffe du verträgst deine Chemo gut und die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen. Dir weiterhin alles alles Gute🍀🍀🍀.


    LG Hanka

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Hallo Hanka ,


    auch von mir Gratulation zum Chemoende! 😊 Komisches Gefühl irgendwie, oder? Ich weiß auch seit gestern, dass ich fertig bin mit der Chemo, ich habe nach der OP die PCR erreicht! 🙃🙃🙃 EC bleibt mir also erspart, das Pacli hat dem Schalentier den Garaus gemacht!


    Ich hatte am 25.10. die letzte Betankung und danach erstmal mehr NW, als ich vorher hatte. Aber das wird jetzt wieder besser. Also nicht wundern, wenn du dich anfangs mies fühlst, das scheint nicht ungewöhnlich zu sein. Ich drücke dir aber die Daumen, dass es bei dir nicht so ist.


    LG Gonzi🍀🍀🍀

  • Hallo Gonzi , herzlichen Glückwunsch zur PCR. Das ist ja supertoll:thumbup::). Und da frage ich mich wieder, warum sich so viele durch die ECs quälen müssen, wenn es andersrum auch geht. Das finde ich vorbildlich, wie bei dir vorgegangen wurde. Einigen bliebe dabei die EC erspart....

    Das ging jetzt aber schnell von der Chemo zur OP. Hattest du eine BET? Und jetzt auch schon das Ergebnis? Toll. Ich musste viel länger warten.


    Hanka , ich hatte dir an anderer Stelle schon gratuliert. Aber hier natürlich auch nochmal Heureka🥳

  • Hallo Teafriend ,


    danke dir! ☺️

    Was ist eine BET?🙈


    Ja, bei mir ging alles irgendwie rasend schnell, das war von Anfang an so. Vom ersten Besuch beim Gynäkologen bis zum Biopsie-Ergebnis verging gerade mal eine Woche. Und zweieinhalb Wochen später hatte ich schon die erste Chemo!😂


    Bei uns im KKH wird man nach der OP erst entlassen, wenn das pathologische Ergebnis vorliegt. Also beeilen die sich wohl mit der Untersuchung...


    Ich glaube, dass die umgekehrte Reihenfolge bei der Chemo noch ziemlich neu ist, aber es wird wohl immer öfter so gemacht. Ich bin sooooo froh, dass ich EC nicht machen muss, vor der hatte ich irgendwie echt Bammel... Pacli war bei mir ja irgendwie ein bisschen, wie ein Spaziergang, mir ging es nie wirklich schlecht. Ich hatte verdammtes Glück!😊


    Und die OP hatte ich so schnell, weil der Termin überraschend frei geworden ist. Da ist wohl jemand abgesprungen...

  • Danke auch dir, liebe Kylie ! ☺️ Dank deiner tollen Liste haben mir sicher viele die Daumen gedrückt, was offensichtlich geholfen hat,🙃


    Teafriend

    BET oder nicht, war bei mir nie die Frage.

    Bei mir saß der Tumor direkt im Nippel, die Brust ist die alte geblieben. Ich brauchte weder einen Clip, noch die Drahtmarkierung. Bei der OP sollte der Nippel einfach entfernt werden. Allerdings hat der Chefarzt des BZ darauf bestanden, dass die Ärztin mir einen neuen kleinen Nippel aus der vorhandenen Haut bastelt, was sie dann auch gemacht hat. Anschließend kam der Chefarzt dann auch zu mir, um zu fragen, ob ich mich freue! Mann, das war echt so witzig im Krankenhaus, wir hatten so viel Spaß! 😂😂😂


    Bestrahlung bekomme ich auch noch, 28 sind angedacht. Und Antikörper auch, damit beginne ich nächsten Freitag wieder. Die muss ich dann alle drei Wochen bis August 2020 bekommen.

  • Liebe Jacqueline81 so niedrig ist mein Blutdruck nur ab und zu aber eher auch immer im unteren Bereich. Häufig 100/60.

    Wahrscheinlich reagiert eh jeder Körper anders. Ich hatte die EC und nach der 1. Infusion hatte ich erhöhten Blutdruck und höheren Puls. Nicht schlimm hoch, aber merkbar und ungewohnt für mich. Hinderte mich trotz großer Müdigkeit am Einschlafen. Das normalisierte sich nach 2 Tagen und war bei den nächsten 3 EC kaum noch so. Eher war er dann häufig wieder sehr niedrig.


    Liebe Grüße!

  • Hallo ihr lieben Mitkämpferinnen,


    habe heute meine 2. EC hinter mich gebracht und diesmal habe ich die Neulasta-Spritze gleich mitbekommen, weil zu erwarten ist, dass ich weiterhin mit niedrigen Leukozyten auf die Chemo reagiere. Heute waren meine Leukozyten dann doch durch die Aufbauspritze vorige Woche bei 5,5. Wie ich hier lese, haben viele von euch diesen Weg schon hinter sich und auch geschafft, euch allen nachträglich herzlichen Glückwunsch von mir zum Chemoende. Ich bin zuversichtlich, dass auch ich das überstehen werde. Nächste Woche habe ich schon mal Termin zur Sonographie, da ich das Gefühl habe, dass der Tumor fühlbar zurückgegangen ist. Der Arzt hat mir gesagt, wenn ich das fühle, wäre das auch mit Sicherheit so und die Chemo schlägt an. Ausserdem hat mir die Onkoschwester empfohlen mir vom Hausarzt Vitam D sowie Vitamin B12 verschreiben zu lassen, Selen habe ich schon. Hat jemand damit Erfahrungen?

    Die nächste Herausforderung werden dann wohl die 12 Pacli sein, heute Morgen saß eine dabei, die behauptete sie hätte solche Rückenschmerzen bekommen wie bei Geburtswehen und als wenn sie gleich zwei Kinder auf einmal bekäme. Das veranlasste natürlich die zwei anderen, die noch dabei waren auch ihre schlimmsten Erfahrungen zum Besten zu geben. Habe die Augen zugemacht und habe mich schlafend gestellt, damit ich das Gespräch von Geburtswehen zum Kuchenbacken, weiter zum Krautsalat und dann weiter zu Familienproblemen überstehe ohne meinen Senf dazu zu geben, fällt mir manchmal echt schwer;)

    Euch allen noch einen schönen Tag und ganz liebe Grüße von mir.


    Biggi58

  • Ich hab meine erste Pacli ohne Nebenwirkungen überstanden, war nur sehr müde, das kommt vom Antihistamin, das man dazu bekommt. Ich hab auf meinem Handy diverse Hörbücher, und wenn ich das, was im Therapieraum geredet wird lieber nicht hören will, pack ich mir die Kopfhörer in die Ohren ;-)

    Selen und Vitamin D nehme ich schon die ganze Zeit ein, zu den Paclis jetzt auch B 12, und es geht mir gut damit.

  • Ach noch was. Im KH wurde mir geraten erst den B6 und B12 Spiegel im Blut messen zu lassen. Wenn der ok sei bräuchte man auch nix nehmen. B12 war hoch, sehr hoch sogar, so nehme ich jetzt nur B6 und Vit. D. Aber, sorry, hat alles nix gebracht. Kühlung, diese Schweizer Tabletten, Bäder, Igelball und die Vitamine.... Habe keine Neuropathien, aber die Nägel verfärben sich trotz Nagellack mit UV Schutz und Nagel härter.....und es suppt drunter hervor. Aber wer weiß was gewesen wäre ohne diese Hilfsmittel.

  • Gonzi Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Chemoende und zur PCR. Du hast ja echt ne Turbo-Therapiezeit hingelegt (ich glaube du hast sogar nach mir angefangen😉). Hut ab👍🏻🍀.

    Weiterhin alles alles Gute🍀🐞🍀.

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Tiscali , lieben Dank für Deine Info und besonders für den Hinweis mit dem Hörbuch, werde ich das nächste Mal auch machen, Du hast echt immer sehr gute Tips:thumbup:

    Kriegerin64 , auch Dir ein liebes Dankeschön für Deine Erfahrungen, das mit dem Kühlen hat mir die Schwester auch empfohlen und wir kriegen auch enge Gummihandschuhe dort für die Hände. Die Vitamine haben sie mir auch nur deshalb empfohlen, weil ich sehr unter Appetitlosigkeit leide, zumindest mal so am Tag 3 und 4, ich koche mir etwas worauf ich Lust habe und dann steht es vor mir und ich mag es einfach nicht mehr. Aber Mädel´s jetzt noch etwas was da heute passiert ist, ich muss es mir einfach von der Seele schreiben, man erlebt schon einiges während der Chemo. Die eine Dame wollte dann zur Toilette, hatte die Fußstütze vom Chemostuhl hochgestellt und plötzlich rumste es und als ich die Augen aufmachte, lag sie auf dem Boden mit Infusionsständer sowie dem Chemostuhl. Da die Dame stark übergewichtig war, mussten 5 Onkoschwestern anrücken und ihr wieder auf die Beine helfen und fragt mich nicht, was die für Gesichter gemacht haben, die eine war richtig sauer:huh: Der Job ist auch nicht jedermanns Sache und immer schön ruhig und freundlich bleiben.

    Ach Kriegerin64 was sind denn bitte Schweizer Tabletten und bist Du schon durch mit den Paclis?


    Lieber Gruß


    Biggi58