4 x Ec, 12 x Pacli

  • Liebe Tempi ,

    vielen Dank für Deine Infos & Tipps! Seit der letzten Pacli ist es nicht schlimmer geworden. Heute gibt es die vorletzte 😊 🤸

    Mal schauen, wie es weiter geht. Vielleicht fange ich mal wieder an mit Stricken, um meine Finger in Bewegung zu halten.


    Liebe Engel79 ,

    es muss nicht noch schlimmer werden. Meistens geht es irgendwann wieder bergauf. Wenn wir das durchziehen, werden wir umso zäher für später sein 😈. Zwischendurch habe ich echt immer wieder tolle Zeiten gehabt: Ich war fast jeden Tag laufen, häufig rudern, ab und zu abends in der Stadt ein Glas Wein trinken, hab so viel gelesen, wie sonst nie ... Ich drücke Dir die Daumen für die weitere Therapie!!


    Liebe Bluetenblatt ,

    die Leucos gehen unter den Paclis allmählich weiter runter. Gegen Ende der Therapie bin ich bei 2,1. Ich glaube fest daran, dass Bewegung hilft, sie in den Griff zu bekommen.


    Liebe Grüße

    Jule

  • Ich danke euch allen für die lieben Worte. Ihr seid echt lieb. Ich hoffe, dass ich das schaffe. Aber ich bin noch am Anfang und schon so kaputt. Aber heute waren meine Werte schon raufgegangen, nicht viel, aber besser als runter. Zweimal Spritzen bekomme ich noch. Ich hab auch eine ganz liebe Onkoschwester, die hat mich bissl getröstet. LG

  • Hallo zusammen,


    bin auch im Chemoendspurt, am Mittwoch gibts die letzte EC (Pacli hatte ich schon vorher) und bin mit EC fitter als mit Pacli. Was ich aber von Anfang an bis jetzt habe....HUNGER......wie ein Grizzley nachm Winterschlaf !!! Muss alle 4-5 Std Futter nachladen, sonst werd ich richtig grummelig....und abegnommen hab ich trotzdem. Mein Gyn meinte durch "Erwin" sei der Grundumsatz jetzt massiv höher und ich fungiere sozusagen wie ein Durchlauferhitzer. Kann auch fast alles Essen (ausser sehr scharf) und bis auf Kohlensäurehaltiges und bestimmte Fruchtsäfte alles trinken ( grad zum Lachs mit Spinat ein Gläschen Chardonnay.....hicks)


    Haha, da musste ich echt lachen, Bine72 . So ging es mir auch. Appetitverlust? Weit gefehlt. Ich hab gegessen und gegessen, am liebsten fettig und gehaltvoll. Immer hungrig, Kortison sei Dank. Mir wurde selbst ein bisschen Bange davon. Ich fand die Paclis auch eher anstrenengender, waren bei mir aber nach den ECs. Abgenommen hab ich nicht, zugenommen aber auch nicht (leider aber dann nach der Chemo). Etwas Übergewicht ist bei Krebserkrankung eh vorteilhaft.

  • Hallo, gestern hatte ich meine 2. Pacli.


    Zur Vorwoche sind meine Leukos von 3,8 auf 9,8 gestiegen. Mal sehen, wo sich das so noch einpendelt.

    Was etwas komisch ist, mein Blutdruck wird immer niedriger. Letzte Woche 132 zu, gestern 108 zu.


    Hmm, heute früh habe ich zu Hause gemesenn, da wr er wieder bie 142 zu.


    Sollte das am KH liegen? Also an der Tatsache, dass man dort sitzt und weiß was kommt?

  • Unterschiedliche Geräte zeigen oft auch verschiedene Blutdruckwerte an, und die Geräte für zuhause sind auch nicht immer so genau. Außderdem kann es sein, dass man sie falsch platziert hat. Ich hatte während der EC extrem niedrigen Blutdruck, unter Pacli wurde er wieder normal (wobei ich heute so müde bin, dass es gut sein kann, dass er wieder im Keller ist).

  • Liebe kruemelgirl ,


    soooo unterschiedlich sind die Blutdruckwerte bei Dir doch gar nicht und aussagekräftig sind die Werte auch nur mit systolischem und diastolischem Wert.
    Messunterschiede hast Du schon, wenn Du in unterschiedlicher Ruhe misst, unterschiedliche Manschettengrößen und unterschiedliche Geräte zum messen hast und wenn die Manschette auf einer anderen Höhe am Arm und der Oberkörper in einer anderen Haltung ist.


    Der systolische Druck ist bei den Werten, die Du geschrieben hast, völlig normal. Aber wie geschrieben, es fehlt der diastolische Druck. ;)


    Mein Blutdruck war während der Pacli auch oft niedrig, im Schnitt „an niedrigen Tagen“ bei 75/48, sonst im Schnitt 90/70.

  • Engel79

    Ja, meine erste EC fand ich mit vielen NW ganz schön schwierig, war wie Du mehrere Tage platt, ich durfte dann die Medis etwas umstellen, da das M....nicht viel geholfen hat, die O....Schmelztablette durfte ich dann höher dosieren, vielleicht sprichst Du mal im BZ konkret alle NW an, und was Du tun bzw ändern könntest. In der zweiten Woche ging es mir schon besser, und das zu erkennen, ist ganz wertvoll, dann war ich sicher, dass es irgendwann wirklich wieder besser wird. Wegen schlechter Blutwerte bin ich leider oft in Hausquarantäne gewesen, obwohl es mir dann endlich körperlich wieder gut ging, aber dann hab ich eben auf dem Balkon im Schatten gesessen (letzten Sommer) und war froh, mal gerade keine NW zu haben.....


    Und ja, in dieser ersten EC war ich ganz schön verunsichert und frustriert, was mein Körper so alles durchmachen muss, UND DANACH wurde es viel besser, anscheinend gibt es einen Gewöhnungseffekt , dann waren bei der 2.EC schon nicht mehr alle NW aus der ersten dabei.


    Mir hat auch geholfen (Tipp aus dem BZ) ein Tagebuch zu führen, was esse und trinke ich wann, welche Meds nehm ich, wie fühl ich mich, z.B. nach einem Spaziergang, wenn auch langsam, an der frischen Luft dann doch erstaunlich gut, insbesondere alle positiven Dinge, auch schmerfrei zu sein, einfach notieren, dann erkennt man Muster von auf und ab und kann sich besser drauf einstellen, wann was wieder besser wird, das beruhigt die Seele etwas.


    Aller Anfang ist schwer, wenn es sich dann langsam einspielt, fühlt es sich bekannter und leichter an, das gibt Sicherheit und Zuversicht, dass das alles zu schaffen ist. Ich schick Dir noch eine Portion Zuversicht rüber

    LG :hug:

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Liebe Engel79

    wenn die erste EC so besch**** war, kann es nur besser werden. Ging mir auch so, wollte lieber sterben, aber ich kam auf die Beine. Die folgenden waren trotz größerer Angst nicht mehr so schlimm. Bei der dritten wollte mir schlecht werden, aber ich bekam Dexa nachgespritzt und alles war schick. Wenn du die erste überstanden hast, dann packst du es sicher. Die passen sicher deine Begleitmedis an. Ich drück dir die Daumen und denk an dich. LG

  • Danke liebe Lucia0605 . Deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor. Mache das selbe durch. Auch hab ich gerade Hausarrest. Ich hoffe, dass sich das bald ändert. Ich brauche meine Freunde und Familie so sehr. Gerade jetzt. Nicht kuscheln dürfen mit Mann und Kind ist sowas von schlimm. Das mit dem Tagebuch werde ich das nächste mal eventuell machen. Aber jetzt war ich gar nicht so richtig in der Lage irgendwas zu machen. Ist nicht böse gemeint, aber sehr beruhigend zu wissen, dass es anderen auch nicht so toll geht. Bitte nicht persönlich nehmen. Ich bin nur gerade so verzweifelt. Mit der Onkoschwester hab ich schon gesprochen. Die Dosis der Begleitmedis wird erhöht. LG:)

  • Hallo ihr Lieben. Heute mal ein Zwischenbericht über meine 4 ECs + 12 pacli. Tag neun nach der ersten EC. War drei Tage ungefähr angenehm müde und hab das auch gerne angenommen. Es kam noch Verstopfung dazu weswegen wir auch gleich bei uns nebenan in die Klinik gefahren sind um was zu holen... und was soll ich sagen... es flutscht😀. Ich hatte meine erste EC angefangen mit heftigen rippenschmerzen ( verdreht beim Reha Sport) . Bekam für zu Hause Ibu 600 ... was auch gut geholfen hat. Hab aber auch noch einen sehr unangenehmen Druck ( mal mehr mal weniger) Nähe urschlüsselbein seid ich den Port bekommen habe. Wenn ich tief einatme Merk ich da oben was. Ansonsten mach ich jeden Tag Sport. Nordic Walking, Reha Sport, Radtouren usw. Gestern Abend war ich etwas beunruhigt ... hatte den ganzen Tag wenn ich mich hinsetzte im unteren Rücken Schmerzen mit pochen... was dann sofort in den Kopf ging und dort unangenehmen Druck verursachte. Hab daraufhin wieder eine ibu600 genommen... jetzt geht's 😉. Also immer ein wanderschmerz im Rücken und ich nehme fast täglich eine Ibu...was evt nicht so gut ist. So ... nun warte ich auf meinen haarverlust. Also liegen tun sie sowieso nicht mehr... da kann ich machen was ich will. Also ..das war's erst mal von mir. Hoffe der Rest wird auch so easy( laut meiner onkologin bleibt das so). Allen anderen drücke ich die beiden Daumen für alles was sie noch vor sich haben. Seid alle lieb gedrückt. LgCaro

  • Hallo ihr Lieben,


    melde mich hier auch mal wieder, war in der letzten Zeit nicht so in der Lage hier zu schreiben. Habe meine 4. EC vor drei Wochen hinter mich gebracht und das war die Schlimmste, wie immer die Leukos im Keller und ich brauchte gute 14 Tage um wieder einigermaßen fit zu sein. Am Montag steht mir jetzt die 12-wöchige Gabe mit Antikörpern, Taxol und Paclitaxel bevor. In meinem BZ wird gekühlt, habe mir auch schon entsprechende Kühlsocken besorgt. Hätte nur mal eine Frage an euch, reicht es aus, wenn man die Kühlakkus über Nacht in den Kühlschrank legt oder müssen die ernsthaft ins Eisfach? Das halte ich nicht aus, denn ich habe eh schon immer kalte Füße.

    Habt alle noch einen angenehmen Tag.


    LG


    Biggi58

  • Biggi58 , bei uns kamen die Kühlpads tatsächlich aus dem Froster, ich habe sie gehasst, aber mich stur durchgebissen.

    Wenn sie nur aus dem Kühlschrank kämen, wären sie ja schon nach kurzer Zeit warm, die Infusion läuft ja eine Stunde. Ich drück dir die Daumen, halt dich tapfer!

  • Liebe Engel79

    ja, ich kann das gut nachvollziehen, da möchte man Trost und Kuscheleinheiten und dann darf man nicht....mäh...dabei sind die sozialen Kontakte genauso hilfreich wie die Meds. Eventuell statt kuscheln einfach mal eine Fußmassage probieren, ja, mit den Kids stell ich mir das natürlich schwierig vor. Es freut mich, dass sie die Medikation nochmal umgestellt haben und es Dir damit dann hoffentlich etwas besser geht.


    Alles gut, hier ist keine böse, wenn ein Tipp nicht umgesetzt wird, Du suchst Dir einfach aus, was gerade u Dir in Deiner Situation passt, also keine Entschuldigungen bitte , es gibt noch ein kleines allgemeingültiges Rezept mit ganz wenig Zutaten für den Krebsalltag:


    Tu, was Dir gut tut - und nichts tun, tut besonders gut...;)

    Alles kann, nichts muss, und dazu eine große Portion Zuversicht


    LG:)



    Hab aber auch noch einen sehr unangenehmen Druck ( mal mehr mal weniger) Nähe urschlüsselbein seid ich den Port bekommen habe. Wenn ich tief einatme Merk ich da oben was.

    Liebe Caro1710


    das kann schon mal etwas anhalten, es war eben ein kleiner Eingriff und da der Port an den Muskel genäht wird, ist der erstmal - ich nenne es mal "maulig" - je nach dem, wieviel Gewebe es drum rum gibt, kann es ganz unempfindlich sein oder eben spürbar. Ich kann da wenig Gewebe bieten, entsprechend merk ich den auch jetzt nach mehreren Monaten immer noch ab und an ein wenig. Andere berichten, dass sie gar kein Problem haben, ich würde davon ausgehen, dass es mit der Zeit besser wird:thumbup:


    Ich hatte als Tipp, dieser kleinen Narbe am Port genauso viel Aufmerksamkeit zu schenken wie meiner Brustnarbe (nach Ablatio mit LK-Entnahme, ich hatte die OP zuerst, dann Chemo) und täglich einzucremen und beide Seiten zu dehnen, den großen und den kleinen Brustmuskel (bei der Physio, beim Rehasport, die können entsprechend Übungen zeigen, oder einfach am Türrahmen den Arm halbhoch bzw hochgestreckt anlehnen und die andere Körperhälfte aufdrehen).


    Weiterhin Gutes Durchkommen, LG


    Liebe Biggi58

    ich kühle selbst, hab die Coolpacks mit einer Stoffhülle über Nacht im Kühlschrank und nehme sie in einer Mini-Kühltasche mit zwei Kühlelementen aus dem Gefrierer mit zur Chemo, dann bleiben die Coolpacks bis zum Start der Pacli schön kalt und für die 1,15 h ausreichend kühl...., ich wünsche gutes Gelingen - LG:)

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Liebe Tiane , liebe Lucia0605 ,


    lieben Dank an euch für die Info. Ich halte es erst einmal so wie Du Lucia0605 , Kühltasche ist vorhanden sowie auch Ersatzkühlakkus. Und da ich sowieso immer kalte Füße habe, müsste das auch ausreichen. Hoffe nur, dass es mir bei diesem Lauf besser geht, zumindest was meine Laune und Stimmung betrifft und dass diesmal die Leukos keine Achterbahn mehr fahren. Die fiese Laune und Stimmung kommt aber auch von dem "Krebstourismus", den Du Lucia0605 in einem anderen Tread sehr schön beschrieben hast, bin also nicht alleine mit diesen Empfindungen.


    Ganz liebe Grüße an euch:hug:


    Biggi58

  • Liebe Biggi58

    ja, die Stimmungslage ist schon schwierig.....mal so,mal so und sie kann bei mir auch schnell kippen, aber eben den "Krebstourismus" (schön, dass ich das nicht allein so empfinde - lach) hab ich rigoros eingeschränkt, ich will auch nicht immer alles von vorne erzählen, die, die mich begleiten, wissen, wie es mir aktuell geht und können sich darauf gut einstellen, das hilft mir gerade eben am meisten.


    Die Leukos sind leider schwer zu beeinflussen, ich bin jetzt am ende ständig rausgefallen wegen schlechter Leukos, tu einfach, was Dir gut tut und ich drück die Daumen, dass es gut weitergeht:thumbup:

    LG:hug:

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Liebe Lucia0605 ,


    vielen lieben Dank für´s Daumendrücken, kann ich gut gebrauchen, aber wer hier nicht? Da ich momentan nicht arbeite, fällt es mir sehr leicht das zu tun, was mir gut tut und diesen elenden "Krebstourismus" habe ich auch rigoros eingestellt, das war schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung und weitere werden mit Sicherheit folgen:thumbup:

    Ich wünsche Dir sowie auch allen anderen hier ein schönes Wochenende mit vielen schönen Momenten.


    Ganz herzliche Grüße von mir:hug:


    Biggi58