4 x Ec, 12 x Pacli

  • Bin seid zwei Wochen fertig mit der Chemo. Nächste Woche beginnt die Bestrahlung.

    Am Dienstag hatte ich Blutentnahme und auf einmal ist mein Leberwert (GPT 81 und GOT 44) zu hoch. War noch nie der Fall während der Chemo.

    Hab erst nächste Woche wieder Besprechung mit der Ärztin.

    Muss ich mir Sorgen machen?

  • Liebe Manu1508


    Glückwunsch zum Chemoende ! Genau, die erhöhten Leberwerte sind ein Zeichen, dass die Leber, die Entgiftungsmaschine des Körpers, voll beschäftigt mit dem Abbau der Medikamente ist , also ein gutes Zeichen, dass sie ihre Arbeit macht, solange diese Werte nach ärztlicher Bewertung im zu erwartenden Rahmen und zeitlich begrenzt sind.


    Auch nach der Chemo halten die NW noch etwas an, somit ist es ganz gut, dass Du drei Wochen Abstand zur Bestrahlung hast - alles Gute dafür, ich fand diesen Therapieblock wesentlich angenehmer als die Chemo :thumbup::thumbup::thumbup:


    Liebe Grüße

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Hallo Manu1508

    die Probleme mit den Leberwerten kenne ich auch, kann sowohl an der Chemo als auch am Exemestan liegen. Bei mir waren die Werte am Anfang der AHT auch immer im erhöhten Bereich, das hat sich mit der Zeit aber wieder gegeben. Meine Gyn hat das auch sehr entspannt gesehen.....Ich hab mit dann täglich Leberwickel gemacht und die Werte haben sich dadurch schnell wieder normalisiert. Hab mir auch vorgenommen nach der Chemo wieder so eine Kur zu machen. Kann ja nicht schaden....;)

    Alles gute für dich:)

    LG LEO

  • Guten Morgen Ihr Lieben,

    die letzten zwei Wochen waren gruselig. Erst die dritte EC, die mir mächtig zugesetzt hat, dabei noch ständig heftige Periodenblutungen und noch ein Termin im Brustzentrum, da ich dicke Knoten in den Brüsten hab.

    Auf der operierten Seite sind es Narbengewebe und Wassereinlagerungen und auf der gesunden Seite hatte sich eine riesige Zyste innerhalb von drei Tagen gefüllt. Die wurde gleich punktiert und jetzt ist alles blau. :(

    Ich versuche mich ein wenig zu entspannen, aber mir graut es davor morgen zur letzten EC zu gehen. (Ich glaube ich werde nie wieder Campari trinken<X) .

    Gestern Abend hab ich mal wieder gemerkt, wie sehr meine Tochter doch leidet. Sie versucht immer so tapfer zu sein, aber zwischendurch bricht es dann aus ihr heraus. Das bricht mir das Herz.


    Dieses ganze Jahr kann man wirklich streichen. Tut mir leid, dass ich so jammere, ab morgen bin ich wieder tapfer.

    Ich wünsche euch allen einen sonnigen und beschwerdefreien Tag.:*

  • Liebe Flaemmchen , das Jammern muss sein. Jede hier versteht dich, da bin ich sicher.


    Nicht jede EC ist gleich furchtbar. Ich drücke dir die Daumen, dass die letzte nicht ganz so furchtbar wird. Auch bei mir war sie nicht so schlimm wie die erste. Trotzdem habe ich mich hinterher wie vom Bus überrollt gefühlt. Allerdings ging es schnell aufwärts und die Paclis (ohne Carboplatin) habe ich relativ gut vertragen. Ich glaube, schon am zweiten Tag konnte ich mehr als nur auf dem Sofa sitzen. Und dann das Erstaunen, dass damit der erste Teil schon geschafft war.


    Was hast du schon geleistet, 3 von diesen Anwendungen. Du hast dich motiviert und viel ertragen. Und es wird noch mehr an Leistung dazu kommen.


    Bitte hoffe ganz fest, dass es gut laufen wird. Und geh viel spazieren, wenn möglich.


    Es wird dauern und dann wird hoffentlich klar, dass dieser Höllenritt eine Investition in die Zukunft ist. Allen Unbillen zum Trotz.


    Alles Gute für deine Tochter und dich!


    LG Sonnenglanz

  • Liebe Flaemmchen

    Du hast schon drei EC geschafft und das ist so großartig 😁👍🤗🤗🤗🤗🤗

    Nur noch eine !!!!

    Bei mir war die dritte auch nicht schön , die hatte reingehauen . Sonst fand ich die EC eher harmlos ,

    Bei der letzten ECwar es miregal ob es mir danach vielleicht nicht so gut geht weil ich wusste ist die letzte Gabe unddawarwn meine Glückshormone mehr vorhanden . Und ich habe mir gesagt es geht dem Karzinom ans Leder und das hat mich auch glücklich gemacht . 😁


    Ich fand die Paclitaxel und mit Carboplatin sehr derb ...wo mir gesagt wurde das die leichter zu vertragen sei .......aber so verträglich jeder die Chemo anders . Aber zu schaffen waren die auch .

    Ich habe im er gesagt heute ist ein guter Tag um ein guter Tag zu werden .

    Halte durch :hug: Du hast dann die erste Etappe geschafft 😁

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Liebe Flaemmchen !


    Morgen hast du den letzten fiesen EC-Cocktail hinter dir! Ich drücke dir die Daumen, dass du ihn besser vertragen wirst. ✊Und falls nicht, denke daran, dass du die ECs jetzt hinter dich gebracht hast und das ist schon eine große Hürde!

    Mir ging es ähnlich wie dir und ich habe mich während der EC oft gefragt, wie ich das alles noch schaffen soll. Aber lass dir gesagt sein: Du schaffst das!!! ❤️


    Die Paclitaxel vertrage ich übrigens viel besser und ohne Übelkeit! So ging es den meisten Patienten bei mir in der onkologischen Ambulanz. Die EC war für die meisten definitiv heftiger. Versuch dir nicht zu große Sorgen zu machen.


    Morgen hast du den EC-Block geschafft. Du kannst so stolz auf dich sein 💚.


    Alles Gute 🐞

  • Liebe Flaemmchen , das tut mir so leid, dass Du so leidest. Vielleicht hilft es Dir ein bisschen, zu wissen, dass ganz viele Frauen die dritte EC am schlimmsten empfunden haben und dass die vierte dann viel leichter zu ertragen war. Morgen hast Du auf jeden Fall schon mal einen ganz wichtigen Abschnitt gepackt, und eins darfst Du auch nicht vergessen: Wenn es Dir schlecht geht, geht es dem Untermieter erst recht schlecht, und dafür lohnt es sich dann letzten Endes doch wieder. Du schaffst das! LG Tiane.

  • Flaemmchen


    "Jammere" ruhig, du hast allen Grund dazu. Ich bin älter, habe nur erwachsene Kinder, werde also umsorgt, und habe seit der 1. EC gejammert.

    Die lieben Frauen hier haben ich mich imemr wieder aufgebaut und motiviert.


    Du hast die 3. schon geschafft. Hurraaahh..................das ist doch was.


    Die letzte schaffst du auch und danach kommt ja meist eine Pause. Die hat mir damals auch richtig gut getan.

  • Liebe Charly1986 , Tiane und Aenneken

    danke für eure Unterstützung, ich habe eure Nachrichten heute morgen gelesen, bevor ich zur Chemo gefahren bin. Das hat mir richtig Mut gemacht.


    Sie ist drin!!!!! Juhuuu!


    Zur Belohnung habe ich mir meiner Tochter gerade eine Pizza verdrückt. Möglicherweise wird es mir mein Magen nicht danken:D, aber das war es mir wert.

    Und glücklich, dass ich zumindest diesen Teil geschafft habe.


    Danke all Ihr lieben Kämpferinnen:*

  • Flaemmchen


    Manchmal muss man Dinge tun, die vielleicht erst nicht gut erscheinen. Aber einige schrieben hier auch das sie "immer gegen die Chemo angegessen haben".


    Das kann sicher auch gut tun. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen dafür.


    Und hallo................du hast 4 EC geschafft. :):):):)

  • Morgen habe ich die 8. Pacli und habe jetzt echt Angst, obwohl ich sie haben will. Meine Nebenwirkungen erscheinen mir extrem, aber ich will mir hinter her nicht selber vorwerfen müssen, ich hätte nicht alles versucht. Eine Woche Pause hatte, die zur Erholung dienen sollte. Ich habe kein Nasenbluten mehr, das hat sich gebessert. Stehen oder Laufen kann ich aber immer nur noch total eingeschränkt. 10 bis 15 Schlurfschritte........ich könnte Daumen brauchen. Danke