4 x Ec, 12 x Pacli

  • Hallo Nati, habe gerade deinen Beitrag über Wassereinlagerungen im Körper gelesen. Mir geht es geht genauso. Habe immer einen Tag nach Chemo richtige Elefantenfüße.
    War heute beim Arzt zum Abschlussgespräch und fragte nach Entwässerungstabletten. Er meinte das erhöht wieder die Gefahr von einer Trombose. Also dann lass ich das lieber. Da ich diese Woche die 10. Pacli bekomme, stehe ich das auch noch durch. Es ist aber beruhigend, dass diese Einlagerunge nach Chemoende zeitnah von alleine abgehen. :rolleyes:
    Ansonsten meinte er, dass ich geheilt bin. Da mein Krebs Anfangsstadium
    , war ohne befallene Lymphknoten und die Chemo voll durchgezogen wurde, geht er nicht davon aus, dass der Krebs zurück kommt. :thumbsup:

  • Liebe Wicki,
    ich freue mich für Dich, endlich mal ein empathischer Arzt!!
    Und er wird Recht behalten!!!

    Life's journey is not to arrive at the grave safely in a well preserved
    body, but rather to skid in sideways,
    totally worn out shouting "holy
    crap....what a ride".

  • Liebe Wicki,das ist ja eine richtig tolle Nachricht!Ich freue mich sehr für Dich!Es ist schön,wenn sich ein Arzt auch traut positive Nachrichten weiterzugeben!Das macht Mut und wird mit Sicherheit auch so bleiben! Da hat sich der Kampf doch gelohnt!Und jetzt heißt es einmal mehr -das Leben genießen! 8) :D
    Liebe Grüße Annemone :)

  • Hallo Nati,
    ich hatte meine letzte Pacli am 2.12.2015.
    Das Problem mit der Blasenentzuendung, die dann doch keine ist, kenne ich.
    Das hat wohl mit den Schleimhaeuten zu tun. Hat bei mir etwa 4 Wochen gedauert.
    Habe Cranberry Muttersaft getrunken. Hilft sehr.
    Alles Liebe von Schnuppi

    UND DANN STEHST DU LAECHELND AUF DEINEM WEG; SCHAUST ZURÜCK UND DENKST:

    DAMALS DAHINTEN, ALS ICH DACHTE, ES GEHT NICHT MEHR WEITER.

  • Hallo schnuppi,
    genau, so ist es wahrscheinlich auch bei mir. Hab gestern den ganzen Tag mit Wärmflasche bei 28 Grad Außentemperatur gesessen.
    Und heute merke ich nichts mehr. Aber den Cranberrysaft werde ich mir sofort holen.
    Ich danke dir, hoffe es geht dir gut?
    Lg Renate

  • Liebe Wicki, auch von mir noch einmal ein Hoch auf deinen einfühlsamen Arzt. Das sind doch die Worte, nach denen wir alle lechzen :D. Ich weiß auch nicht, warum so viele Ärzte unsere berechtigte Hoffnung versuchen zu trüben. Als wenn man dann besser mit einer Neuerkrankung klarkäme. Und zu dem Thema hoher KI 67 halte ich mir immer vor Augen, dass die Chemo da besonders gut wirkt :D. Und die bösen Schläferzellen hungern wir mit Tam oder Aromatasehemmern aus X(.


    Alles Liebe und viel Kraft wünscht euch Maca

  • Hallo ihr Lieben,
    bin erst jetzt wieder online gewesen. Habe mich über eure Antworten sehr gefreut.
    Habe heute meinen Befund in der Strahlenklinik abgegeben. Termin für das Aufklärungsgespräch steht auch schon.
    Morgen Pacli 10. Ich kann es kaum glauben, dass die Chemo bald durch ist.
    Wicki

    • Hallo Ihr Lieben,ich habe da mal eine Frage.Hatte am Donnerstag meine 2.EC und war froh ,diese statt über die Armvene, jetzt über den Port bekommen zu können.Lief gut-war statt vorher 6,5 Std. schon nach 2,5 Stunden fertig. Am Freitagabend hatte ich dann um 21:30 Uhr einen Kreislaufzusammenbruch und bin ohnmächtig geworden!Gott sei Dank war mein Mann Zuhause! Ist dies schon mal jemandem von Euch passiert?Ich vermute mal,das ich zu wenig getrunken hatte und das mir das schnelle Einlaufen von 2,5 Stunden vielleicht den Rest gegeben hat!Vor der nächsten EC habe ich nun doch etwas bammel. .! ?(
  • Hallo Annemone,


    wichtig wäre sicher das auch mit deiner Onkologin zu besprechen.
    Ich hatte unter EC auch immer etwas Probleme mit meinem Kreislauf. Musste auch schon das Duschen abbrechen und mich auf den Fußboden legen 8|
    Ich habe bei mir festgestellt, dass ich wirklich immer schauen musste, genug zu essen. Hatte das Gefühl, dass ich auch einen erhöhten Umsatz hatte. Gut getan hat mir auch tatsächlich ein kühles Glas Cola um den Kreislauf mit etwas Zucker und Koffein anzutreiben.


    Meine EC lief auch immer nur max. 2,5 Std.


    Ich wünsche dir weiterhin alles Gute!
    Liebe Grüße
    Alena

  • Hallo Anemone,
    auch ich hatte unter AC Kreislaufprobleme. Ich bin in der Regel von Freitag (ca. 2 Stunden nachdem ich wieder Zuhause war) bis Montag flach gelegen. Manchmal war es schon ein Problem auf die Toilette zu gehen. Bei meiner dritten AC war ich dazu noch ganz gelb im Gesicht. Die vierte war wieder okay.
    Teil das aber trotzdem deinem Arzt mit. Mir wurden mehr Begleitinfusionen gegeben. Versuche auch immer viel zu trinken. Immer wieder ein Schluck Wasser müsste gehen.
    Wicki

  • Danke liebe Alena und liebe Wicki für Eure Rückmeldungen- ich habe jetzt erstmal ordentlich Wasser getrunken und mit dem Önkologen telefoniert.Mit der höheren Begleitinfusion ist vielleicht ein Versuch wert.
    Außerdem werde ich versuchen etwas mehr zu essen-habe seit Freitag 2 Kilo abgenommen - aber so richtig Appetit habe ich nicht!:huh:
    Bin froh,daß ich jetzt schon mal von den 4 EC zwei geschafft habe..!
    Ihr seid alle so stark und habt schon so viel geschafft,da werde ich mir jetzt ein Beispiel dran nehmen!


    Liebe Grüße Annemone :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Size Zeichen entfernt für bessere Lesbarkeit

  • Oh je, du Arme.
    Mir sagte man, die Tropfgeschwindigkeit wird vorgegeben und fest eingestellt. Von daher sollte das einheitlich sein. Meine 2. Chemo war letzten Dienstag. Der Chemotag ist eigentlich immer ok. Der Tag danach auch, aber ab dem Abend folgte eine Müdigkeit, dass ich denke, mir hätte jemand KO Tropfen eingeflösst.
    Nachts schlafe ich nie durch, keine Nacht seit der Chemo. Ich werde immer mind. 2-4x wach. Einmal hab ich zu wenig getrunken, die Folge waren heftige Nierenschmerzen. Erst ab den Folgemontag geht es mir wieder gut. Mein Bauch fühlt sich an wie ein Ballon, aber wenns bald vorbei ist, sollte das egal sein.


    Wichtig: viel trinken und viel Obst...


    Nur noch 2 Ec's, Annemone, dann haben wir das geschafft :-)


    lg, Tiggy

  • Hallo, unter EC hatte ich auch starke Kreislaufprobleme. Es waren immer die gleichen Tage nach der Infusion. Beim 1. Mal bin ich auch auf dem Weg zum Bad 2x ohnmächtig geworden. Später war ich besser darauf vorbereitet und habe an diesen Tagen alles nur in kleinen Etappen erledigt. Ich habe morgens Blutdruck gemessen (70/55) - dann war klar, dass ich den Tag vorsichtig angehen muss. Unter Pacli war es wieder besser. Die Kreislaufprobleme habe ich auch immer noch ( hatte letzte Woche die letzte Pacli, bekomme , aber nicht mehr so regelmäßig, es trifft mich jetzt unvorbereitet aber längst nicht mehr so schlimm. Alles Gute! Wenn die EC geschafft ist, ist meiner Ansicht nach das Schlimmste an der Chemo Kombi geschafft!

  • Hallo,
    ich hatte nach der ersten EC auch mit dem Kreislauf Probleme..... aber da es einigen von euch auch so geht, bin ich wenigstens da jetzt beruhigt.
    Ich habe am Donnerstag die zweite und hoffe, dass dann der Port genutzt werden kann. Der wurde mir letzten Mittwoch eingesetzt und irgendwie bin ich aktuell nicht so wirklich glücklich mit ihm. Es zwickt und zwackt wenn ich mich bewege. Aber ich denke mal, dass wird mit der Zeit besser. :thumbup:


    Euch allen einen schönen sonnigen Tag,
    liebe Grüße
    Snoopy