4 x EC, 12 x Pacli

  • Liebe Katzi64,

    vielen Dank für den Tipp. Aber wie hat man dann geholfen? Oder wird das dann mit der Zeit normal, und man wartet ab?

    Liebe Grüße

    Jonna

  • Liebe Jonna,

    beispielsweise kann die Blutbildung durch ausreichende Eisen - und Vit B12 - Zufuhr angeregt werden.

    Vieles regeneriert der Körper auch mit der Zeit selbst.

    Aber vor der Op sollte, falls es diese Ursache ist, schon etwas nachgeholfen werden.

    LG Katzi64

  • Joanna ich habe meine 12 Taxol in voller Dosis ja auch seit 19.9. h hinter mir und leide ähnlich wie du. Nachts Wallung und meine Füsse und Hände quälen mich inmer mehr mit diesem Neuropathy Syndrom ||. Tagsüber geht's noch eher, aber Nachts habe ich manchmal das Gefühl die Füße sind doppelt so dick wie normal und sie die Fußsohlen brennen oder dann spüre ich ab den Zehen nichts mehr, das wechselt ständig ab ;(. Kurzatmig und müde bin ich auch sehr. Da versuche ich mich aber zu bewegen! Hilft dich sehr... Auch bin ich froh dass ich zu 50% arbeite ... da bin ich meistens abgelenkt und voll dabei :S:):D. Laut Arzt gehts das doch länger aber es soll wieder bessern. Wenn er das sagt ;):saint:... Ich denke kede erfährt ihre Chemo Wehwechen etwas anders aber das wird sicher auch bei dir vorübergehen. Drückerchen:hug: und weiterhin alles Gute für die weitere Therapie :love: Shiva63

  • Danke Katzi und Shiva,

    das hilft mir sehr weiter. Schön, dass man hier Hilfe bekommt. Noch allen einen schönen Abend.

    Ganz liebe Grüße

    Jonna

  • Hallo Jonna


    Das kommt mir sehr bekannt vor ....am Anfang war ich topfit - gefühlt- war wohl auch die Euphorie , die Chemo beendet zu haben .Nach ca.2-3 Wochen kam das dicke Ende .Nur müde , sehr Kurzatmig , so das schon mein Kopfkino wieder seinen eigenen Film drehte ; und es tat mir alles weh...irgendwie.

    Abends fiel ich in einen tiefen , traumlosen Schlaf ......oder ich wälzte mich die ganze Nacht hin und her .

    Wenn ich dagegen kämpfte , war ich so erschöpft , das ich grippeähnliche Zustände hatte....

    Irgendwann hab ich gedacht nix geht mehr.....ab da hab ich meinen Körper bestimmen lassen, nicht mehr meinen Kopf ( wollte ja so gern wieder alles : jetzt , sofort und wie vorher!!!)


    Ich musste einfach Umdenken , mein Körper hatte riesiges zu bewältigen , jetzt müsste ich ihm einfach die Zeit geben sich zu erholen .

    Ich habe das Glück , das es mir körperlich wieder sehr gut geht , aber wenn ich 3 Dinge auf einmal möchte ....nicht ' hinhöre" , dann meldet mein Körper sich zur Stelle


    Gib dir ein bisschen Zeit , es wird.....liebe Grüße von Mosicha

    Sollte das Leben Dir in den Hintern treten , dann nutze den Schwung um vorwärts zu kommen.

  • Hallo ihr Lieben,


    Ich habe heute den 1. Montag ohne Blutabnahme und morgen den 1. Dienstag ohne Chemo seit langem.

    Mein Wochenende war noch nicht so toll. Musste ich ja noch durch meine letzten NWs durch.

    Mit Kurzatmigkeit hab ich noch nicht zu tun. Aber wie ich schon gehört habe, kann es alles noch kommen. Also abwarten.

    Ich befolge den rat meiner Ärtze und trinke viel Tee und Wasser. Bin auch viel an der frischen Luft. Hoffe meine Blutwerte bleiben so .....


    Mich hat es neben den ganzen NWs dies Wochenende schlimm erwischt. Ich habe bei jeder Gelegenheit geheult. Ich bin so froh endlich mit der Sch... Chemo durch zu sein, dass bei jeder Gelegenheit gleich Tränen flossen. Es waren Freudentränen. Ich bin eigentlich nicht so, aber ich glaube es hat sich auch bei mir in den letzten Wochen eine Menge Druck aufgestaut. Die Gedanken: Schaffst du das alles? (Meine Kollegen haben mich jeden Tag per WhatsApp begleitet und sich letzte Woche mit mir gefreut) Meine ZwischenSonos während der Chemos hatten ja schon gesagt, dass der Untermieter deutlich kleiner geworden war. Diese Woche ist Mammo und ich bin richtig nervös. (Und wieder laufen die Tränen) Irre. Das wird wohl noch ein bisschen so weiter gehen. Ich kenne nicht mehr das Gefühl „normal“ da ich in den letzten 6 Montagen ja quasi nicht ich selbst war. Nur von einer NW in die nächste gerutscht bin. Aber wem sage ich das. Ich glaube euch ging es nicht anders ?


    Jetzt wünsche ich euch allen möglichst wenig NWs und einen guten „Einlauf“!

    Genießt ein paar Sonnenstrahlen.

    Liebe Grüße :)

    Wolke7

    ————————————————————————————————————————————————

    Laufe nicht der Vergangenheit nach,

    und verliere dich nicht in der Zukunft.

    Die Vergangenheit ist nicht mehr.

    Die Zukunft ist noch nicht gekommen.

    Das Leben ist hier und jetzt .

    ( Buddha)

  • Liebe Wolke,

    ich wünsche Dir von Herzen ein gutes Abarbeiten noch vorhandener NW und ein Ausbleiben jeglicher Spätfolgen!

    Lass Deinen Gefühlen freien Lauf und fühle Dich verstanden.

  • Hallo an alle, mich hat eine Erkältung erwischt. Jetzt habe ich so einen trockenen Mund, dass ich ihn heute Nacht kaum auf bekommen habe um zu trinken. Hat jemand da einen Tipp????

    Gute Nachrichten habe ich auch, meine Allergie auf meine Katzen ist nicht mehr aufgetaucht.... War anscheinend wirklich nur eine Irritation meines Körpers.

    Allen einen schönen Tag, Stjerne

  • Liebe Stjerne,


    sofern Deine Mundschleimhaut nicht angegriffen ist, kannst Du mal versuchen, Deinen Getränken ein bisschen Zitronensaft beizumischen. Die Säure regt den Speichelfluss an. Ich habe damit ganz gute Erfahrungen gemacht.


    Und wenn Du Fieber haben oder bekommen solltest wegen Deiner Erkältung, dann solltest Du unbedingt mit Deinen Ärzten Kontakt aufnehmen.


    Gute Besserung und viele Grüße von Flora

    Habe Augen für die schönen Dinge, die Du jeden Tag erlebst. - Genieße sie und freue Dich darüber, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind.

  • Guten Morgen Flora, danke für die schnelle Hilfe. Ich habe deinen Rat befolgt, leider ist mein Hals vom Husten so wunderbar, dass es total brennt. Ich nehme nun aber Honig der durch eine Zwiebel gelaufen ist, hilft beim Husten, kratzen um Hals und auch beim trockenem Mund. Von Fieber bin ich zum Glück noch verschont.

    LG Stjerne

  • Guten Morgen Mädels,

    ich sitze gerade mit meinem Morgenkaffee auf meinem Sofa, die Katze wärmt meine Füsse und natürlich ist es draussen noch dunkel.

    Möchte mit euch teilen, dass es mir wieder GUT geht, so gut wie es frau während einer Chemo halt gehen kann.

    Alle Beschwerden sind auf ein erträgliches Mass geschrumpft, ich merke richtig wie ich mich erhole und sehe so der nächsten Chemo in der kommenden Woche entspannt entgegen. Natürlich geniesse ich das Wetter, bin viel draussen. Gestern war ich Pilze sammeln, im Wald fühle ich mich immer sehr glücklich und lasse alles Schwere dort.

    Ich freue mich auf den Tag, auf den Sonnenaufgang, auf das Treffen mit meinem Freund und auf ein bisschen Stadtluft am Nachmittag. Manchmal muss ich auch mal raus aus meinem Dorf.

    Also, ich wünsche euch einen wunderbaren Herbsttag und bleibt stark und hier in diesem Forum in Gemeinschaft verbunden. Ich umarme euch und schicke euch jede Menge Lebenslust rüber.

    LG Waldfrau

  • Liebe Waldfrau,

    es freut mich, dass deine Lebensgeister wiederkehren und du die Zeit genießen kannst. Tanke soviel wie möglich auf und erhalte dir eine kleine Reserve für die Zeiten die wieder nicht so schön sind. Aber du weißt ja nach schlechten Tagen kommen auch immer wieder gute. Die ersten Paclis waren auch bei mir nicht so berauschend, aber es wurde besser mit der Zeit und so hangelt man sich von einer zur nächsten Woche und schwupps sind die 12 Wochen um.

    LG

    Ute

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)

  • Liebe Fori-Mädels,


    die 12. Pacli ist seit gestern drin, wieder völlig komplikationslos.^^

    Meine Finger- und Fussnägel sehen ziemlich ramponiert aus (bräunlich und weiß verfärbt, ein Fussnagel ist komplett blauschwarz gefärbt) und schmerzen etwas. Der Fingernagel meines mittleren Fingers an der rechten Hand sieht aus, wie wenn er sich jeden Moment von mir verabschieden will.X(


    Aber ansonsten geht es, die Neuropathien haben sich seit der 4. Pacli nicht verschlechtert (nur ein leichtes Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Fingerspitzen, an den Füßen ist alles normal), Kopfschmerzen sind gleich geblieben, Bauchschmerzen fast weg, Müdigkeit hält sich in Grenzen, Kraftlosigkeit sowie Kurzatmigkeit leider noch da, dafür sind die Blutwerte immer in Ordnung.^^


    Gestern hat mir die Ärztin eine Kopie des letzten Befundes mitgegeben. Ich musste ihn mindestens 3 x lesen, da ich es schwarz auf weiß sah, wie sich die Ergebnisse im Vergleich zur letzten Untersuchung verbessert haben.^^ Da nehme ich sämtliche Nebenwirkungen (die bei mir, wie oben beschrieben, nicht ganz so dramatisch sind) in Kauf und sehe den nächsten 8 Paclis gelassener entgegen. Die schaffe ich jetzt auch noch:!:


    Ich wünsche allen einen schönen Abend.

    Ganz liebe Grüße Kylie:hug:

  • Taratara juchujuchu,

    ich freue mich ganz doll mit dir, was für gute NR :D^^:thumbup:.

    Genau, den Rest schaffst du, ohne wenn und aber.

    Leider kann ich dir zu den Nägeln keine Tipps geben, hoffe, das es bald besser wird,

    drücke dich und weiter toi toi toi liebe Kylie:hug:

    Viele Grüße Brain


    Ich liebe das Leben

  • Liebe Kylie,

    wie schön, dass Du die inzwischen 12. Pacli auch ganz gut vertragen hast. Ramponierte Nägel sind natürlich nicht schön und Kopfschmerzen echt blöd, aber naja - ich muss Dich nicht aus dem Sand ziehen :S Deine Werte sind in Ordnung, der Befund stimmt optimistisch und ich spüre Deine Zuversicht! Darüber freue ich mich sehr :hug:

  • Liebe Kylie,

    ich freue mich so sehr mit dir, dass es jetzt doch ein Mittel gegeben hat, dass zum gewünschten Erfolg geführt hat, da kann man die Nebenwirkungen gleich viel besser vertragen. Es hat sich gelohnt.

    LG Christina

    Wenn es ein Löwenzahl durch den Asphalt schafft, dann wirst du doch sicher auch einen Weg finden.

  • Liebe Brain, liebe Kirsche und liebe Christina,


    danke für Euer Mitfreuen.:*

    Aus dem Sand ziehen musst Du mich zur Zeit nicht, liebe Kirsche, hoffentlich nie mehr.;)


    Ich wünsche Euch alles Gute.

    Liebe Grüße Kylie:hug:

  • Super, Kylie, ich freu mich für dich. Da weiß man wenigstens, wieso man diesen ganzen Mist durchstehen will. Ich wünsche dir sehr, dass dein Fingernagel, dieser kleine Verräter, sein Köfferchen noch nicht gepackt hat um dich zu verlassen. Er könnte sich IMHO ruhig etwas loyaler verhalten.

    LG, Angi ;)


    Man muss die Schuld auch mal bei anderen suchen.

  • Hallo ihr lieben,


    ich melde mich auch mal ganz kurz. Habe 3 EC hinter mir, heute zweites Taxol/Pacli drin und noch 7 Pacli to go bis Weihnachten. Bei mir ist das Programm also 3x EC und 9x Pacli, immer Mittwochs.


    Liebe Kylie, ich kann icht sagen wie sehr ich mich freue! Lass dich küssen! Die Nebenwirkungen sind aber nicht so schön. Ich hab beständing Verstopfung, zur Zeit Nierenschmerzen, anfangende Muskelschmerzen sonst geht es. Die nächtlichen Schwitzanfälle rauben mir den Schlaf. Auf die Nägel hab ich mir Zeugs nach Anweisung geschmiert (Silikat), mal sehen ob das was hilft. Hattest du etwas auf den Nägeln?

    Ich sende euch allen liebe Grüße

    Busenwunder

    Ars longa, vita brevis

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira ()

  • Liebe Lunaiko,

    auch Dir vielen Dank.:*

    Die Ärztin und auch Pschureika (die das gleiche Problem hat) haben mir den Rat gegeben, einen Nagelhärter aufzutragen. Das werde ich morgen tun (habe keinen zur Hand, muss ich erst besorgen). Ob der kleine Verräter sich so lange geduldet, werde ich dann sehen.;)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend.

    Kylie:hug: