Brustaufbau: Ja / nein / wie?

  • Liebe Cookie,

    ich hatte genau vor einem Jahr rechts eine einseitige haut- und brustwarzensparende Mastektomie mit Sofortaufbau. Das Implantat liegt auf dem Muskel. Das ist das schonendste Verfahren, weil der Muskel dafür nicht vom Rippenbogen gelöst werden muss. Insofern dürfte die OP-Zeit gegenüber der Lage unter dem Muskel kürzer sein. Die OP hat so nur ca. 30 bis 45 Minuten länger gedauert als ohne Rekonstruktion. Die Wundheilung war völlig unproblematisch. Ich habe für die Durchblutung der Haut in einem Wärmeverband gesteckt und Wasser-Infusionen sowie Antibiotika-Infusionen bekommen. Ich hatte überhaupt keine Schmerzen und keine Bewegungseinschränkungen. Die Narbe liegt exakt in der Brustfalte, ist überhaupt nicht zu sehen und kommt auch nicht in Kontakt mit dem Unterbrustband der BHs, so dass nichts scheuert. Wenn ich nicht noch von der vorausgegangenen brusterhaltenden OP eine kleinere Narbe auf der Brust hätte, wären keine OP-Spuren an der Brust zu sehen. 3 Monate musste ich einen Kompressions-BH mit Stuttgarter Gürtel tragen. Im Sommer nicht wirklich ein Vergnügen, aber zu ertragen. Ich habe ein tolles Dekollete (O-Ton im Sanitätshaus: Sie können ein Dirndl tragen). Der Chirurg bezeichnete sein Ergebnis als "genial". Hinzufügen muss ich noch, dass ich sehr wenig Unterhautfettgewebe habe und er die Sorge hatte, die Haut könne reißen. Erstaunlicherweise sieht man trotz dünner Haut die Implantatränder nicht. Ich kann sie nur fühlen. Die Silikon-Brust ist ist aber im Verhältnis zur Naturbrust zu schön, denn die altersbedingte (Über-)Hängung der Brust kann das Silikon nicht vollständig abbilden. Das heißt, dass der Silikon-Busen mehr in die Breite und der Naturbusen mehr in die Länge geht. Und wenn das nicht von Anfang an so ist, muss man damit rechnen, dass es sich über die Jahre dahin entwickelt. Plaste ist halt nicht Elaste. Auch Gewichtsveränderungen führen zu Unterschieden, weil der Silikon-Busen weder ab- noch zunimmt. Der Chirurg hat mir zu einem Brustlifting links nach etwa einem Jahr, also jetzt, geraten. Das wäre keine große Sache. Ich werde es aber nicht machen lassen, weil im April in der linken Brust Mikrokalk gefunden wurde, der engmaschig kontrolliert werden muss und wer weiß wohin führt. Abgesehen davon glaube ich auch nicht, dass die (Privat)Kasse und Beihilfe die Kosten übernehmen würden, denn im BH sieht man den Unterschied nicht.


    Dass Du von Deinen Ärzten unterschiedliche Einschätzungen erhalten hast, liegt vielleicht an dem unterschiedlichen Anspruch. Der Perfektionist wird immer eher die Abweichung sehen als derjenige, der gern mal fünf gerade sein lässt. Wie ich hier an anderer Stelle schon einmal geschrieben habe, erhält man durch die Rekonstruktion nicht genau das, was man hatte. Die Frage ist, ob einem die "Einhörnigkeit" besser gefallen würde als (leicht) unterschiedliche Brüste. Ich konnte diese Frage mit einem klaren "Nein" beantworten und wenn Du das auch kannst, dann gehe es zuversichtlich an.


    Alles Gute

    Lavara18

  • Lavara18, diese Frage kann ich auch nur mit "nein" beantworten.

    Die Mastektomie ohne Aufbau kam für mich erst mal nicht in Frage.

    Genauso wenig wie ein späterer Aufbau.

    Wenn es hätte sein müssen, okay,, aber erst mal möchte ich mit Brust einschlafen und auch wieder aufwachen.

    Mit einem leichten Unterschied könnte ich auch gut leben.


    Moni13, der Chefarzt operiert schon auch häufig selbst.

    Allerdings habe ich das Foto gesehen, das heißt, ich weiss, dass es machbar ist.

    Vielleicht wollte er auch allzu große Erwartungen nicht wecken, damit es ggf danach keine Probleme gibt.

    Besser, man wird positiv überrascht als anders herum.

  • Cookie Ich kann zwar nichts raten, aber ich kann dir sagen, dass ich meines auch auf dem Muskel habe und ungelogen bei keiner einzigen (Alltags)Bewegung Probleme habe. (so was wie Zirkusartistik hab ich jetzt noch nicht ausprobiert;))

    Der Nachteil auf dem Muskel ist, dass es sich schneller absenkt als unter dem Muskel. Das fällt aber bei meiner kleinen Impli-Größe sprichwörtlich nicht ins Gewicht ^^ außerdem folgt die andere Brust auch etwas der Schwerkraft. Das hat mich also nicht abgeschreckt. ich hab's nicht bereut.

  • Wähh Cookie, da fragst du aber nochmal nach. Für mich war das Wichtigste bei der OP, wer es macht: Die Frau, die so empathisch und freundlich und kompetent vorher alles mit mir besprochen hatte. Und so eine schöne Frau, das konnte nur hübsch werden...

    Das willst du doch sicher auch vorher wissen? Eine Überraschung an so einem Tag kann man echt nicht gebrauchen 😣


    Kriegst du sicher vorher raus!!

  • meine sind auch auf dem Muskel und der Doc hat gesagt dass ich zukünftig gute BHs tragen muss. Nach fast einem Jahr finde ich immer mehr, die auch noch hübsch sind.

    Das ist es mir wert. Meine liegen auch völlig brav in ihren Körbchen egal was ich mache. Ich turne zwar auch nicht im Zirkus, mache aber viel Sport.

  • Katinka80, so richtig hübsch ist da niemand, ich hoffe, das ist kein schlechtes Zeichen 😁

    Ich frage auf jeden Fall vorher, wer mich operieren wird.

    Wieso hab ich das bisher eigentlich nicht!? 🤔

  • So, ich reihe mich hier mal ein.

    Habe vorhin erfahren, dass mein DCIS nach 2 x OP immer noch nicht sicher entfernt ist. Es ist verbreiteter als gedacht und nun werde ich mich für die Entfernung der rechten Brust entscheiden.

    Ich lese hier fleißig rückwärts und das informiert ganz gut.

    Hab recht große schwere Brüste (C/D) die auch durch den Zahn der Zeit nicht mehr so fest sind und der Schwerkraft ziemlich nachgeben.

    Jetzt bin ich ja ein recht aktiver Mensch und das soll auch so bleiben.

    Welche Erfahrungen habt Ihr mit den verschiedenen Varianten des Brustaufbaus (oder Nichtbrustaufbaus) bei körperlicher Betätigung?

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Beitrag in dieses Thema verschoben

  • 8ch habe heute mal probeweise auf dem Bauch gelegen und es hat nichts gestört.

    Hab aber auch nur eine Silikonbrust.

    Sport habe ich damit noch nicht gemacht

    Liebe Grüße

    Cookie

  • Hallo meine lieben Busenfreundinnen 😊also ich hab zwei SilikonBrüste im Brustmuskel und kann jetzt nach einem Jahr wirklich alles schmerzfrei von Schwimmen bis Fensterputzen und auf dem Bauch schlafen. Hatte u habe wieder ein C Körbchen alles ist fast wie vorher. Aber es war ein langer Weg bis zur vollen Beweglichkeit der Schultern u Arme. Bin zZ immer noch 2x die Woche in der PhysioTherapie und trotzdem sehr zufrieden.

  • Hallo friluftsliv,

    Hatte meine beidseitige Mastektomie mit sofortigen Wiederaufbau mit Sillikonimplantaten Ende April.

    Ich wollte keine BET da mein DCIS in der kompletten Brust ausgebreitet war und ich somit auf Nummer sicher gehen wollte (und meine Ärztin auch).

    Sillis liegen bei mir unter dem Brustmuskel. Bei normalen Bewegungen bleiben die Sillis an Ort und Stelle, bei deutlicher Kraftanstrengung schon (aber nicht extrem, für mich ok).

    Sport-BH trage ich nur bei körperlichen Betätigungen sonst gar nicht da bei mir nix "wuppt". Hatte vor OP 80B und danach auch wieder. Normaler BH passt mir gar nimmer (da ist meine Kapselfibrose schuld) aber Sport-BH reicht mir völlig aus. Puschen geht ja eh nimmer;) Es zwickt und zwackt auch nix, Schmerzen habe ich auch nicht. Auf Seite oder Bauch kann ich auch problemlos schlafen.

    Würde dies jederzeit wieder so machen da für mich als Frau Brüste dazugehören (Amputation nur wenn es anders gar nicht mehr gehen würde).

    Vorteil der Mastektomie, über Hängebrüste muss man sich niemals mehr Gedanken machen ;)

    LG Möhrchen 🥕

  • Liebe Baumschwester,


    ich musste gerade über mich selbst schmunzeln.

    Nachdem die OP bei mir ein Jahr her war, habe ich eine Die-Flap machen lassen. Mit mächtig Schiß im Vorfeld.

    Nun ist dies 6 Wochen her, eine Stelle an der Brust heilt nicht richtig zu, und ich kriege die "Oberkrise", weil ich noch nicht alles machen kann.


    GEDULD heißt es immer wieder. Doch das ist meine absolut schlechteste Eigenschaft.

    Aber von einem Jahr hat bisher noch niemand gesprochen, sondern von evtl weiteren 6 Wochen...


    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es bei Dir jetzt ganz schnell weiter aufwärts geht.

    Ich schicke Dir ein bisschen meiner Ungeduld


    LG

    Birgit

  • Hallo Birgitt,


    habe zur Zeit kein Handy und bin deshalb kaum erreichbar.

    Aber ich habe viiiiiieeeel Geduld (im Moment jedenfalls :)) und schicke Dir mal einen Sack davon.


    Alle anderen, die auch noch Geduld brauchen, dürfen sich auch gerne bedienen :!:


    LG

    Wally

  • Liebe Wally,


    wenn Du wieder erreichbar bist, melde Dich einfach. Dann schaffen wir es auch mal wieder "auf ein Eis in Bad Neuenahr"?

    Würde mich sehr freuen.


    Liebe Grüße
    Birgit

  • @-friluftsliv

    Willkommen im Club. Mich ereilte das gleiche Schicksal. 2x bruszerhaltende op und nun doch mastektomie der linken Brust. Auch auf Grund von dcis und Sicherheitsabstand reicht nicht aus. Am Dienstag ist Op mit Aufbau. Ich bekomme erst so einen expander. Na ja, ich lass mich mal überraschen. Lg und dir viel Glück 🍀