Sonnendeck

  • Bonny und Frieda


    Nein, leider habe ich kein Klavier in der Nähe, sonst hätte ich das doch schon längst gelernt!^^ Ich habe früher Block-, Alt- und Tenorflöte gespielt, Noten konnte ich auch mal... ach ja, Geige habe ich auch mal versucht, das war aber nur so Unterricht über die Schule und hat nicht wirklich viel gebracht. Ich hätte da richtig Stunden nehmen sollen, dann hätten meine Ohren die Anfangszeit vielleicht auch ertragen. Das Üben war schon eine echte Zumutung für die eigenen Hörorgane...:D:D:D


    Ich hatte mir mal überlegt, vielleicht Querflöte zu lernen, die finde ich auch ganz toll! Und du hast recht, das Alter spielt da echt keine Rolle!

  • Liebe Bonny und Frieda

    wie schön, daß du wieder Klavierunterricht nimmst - das wird dir sicher super gut tun.

    Finde ich toll. Was natürlich gut ist, daß du Noten kannst - konnte ich leider nie.

    Klar, manche lernen ein Instrument auch ohne Noten.... habe ich aber nicht probiert.

    Da wünsche ich dir ganz viele schöne Stunden am Klavier:):*würde dir gerne zuhören:)

    LG, 18-09-Sonnenschein

  • Mädels...ich bin dabei, den Flohwalzer zu lernen! Habe bei Yo.t..e ein feines Erklärvideo gefunden und was ich heute davon gelernt habe, klingt gut! Es gibt viele wunderschöne Instrumente. Mein Kindheitstraum war Klavierspielen, doch es ging nicht. Vor einigen Jahren hat Dieter sich ein Keyboard gekauft und Unterricht genommen. Ich habe mehr gespielt als er. Dann habe ich ihm von meinem Kindheitstraum erzählt, und er suchte nach einem Klavier. Er fand einen 'Schi...l' aus einem Nachlass. Unsere damalige Klavierlehrerin hat ihn mit uns angesehen, ihn gespielt und mir zugeraten. Er musste dann nur noch gestimmt werden.

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Charis ()

  • Bonny und Frieda , ich freu mich für Dich, dass Du jetzt wieder Klavierspielen kannst. Das ist eine wunderschöne Beschäftigung, ich wollte als Kind immer Klavierspielen, aber wir hatten weder das Geld dazu noch den Platz ...

    Und der Refrain vom Flohwalzer schwirrt mir jetzt im Kopf rum - ein Ohrwurm den ich hoffentlich bald wieder loswerde :D


    Razshara , das Geschenk ist toll geworden, Deine Physio wird sich sicher freuen :thumbup:

  • Claudia.s.


    Also, meine Ohren (und sicher auch die Nachbarn) haben es mir gedankt, dass ich das mit der Geige gelassen habe. Über "Der Mond ist aufgegangen" bin ich nicht hinausgekommen. Das konnte ich natürlich auch auf der Flöte und es hat sich deutlich besser angehört!^^

  • So, ihr Lieben, möchte nur mitteilen, daß der Flohwalzer sitzt, sogar in mehreren Variationen! Es gibt bei Y..Tu.. ganz tolle Anleitungen!


    Liebe @Claudia.s, toll, was du lernen durftest! Ich mag Querflöte sehr gerne.

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Ich krieg mittlerweile den Eselsmarsch komplett hin....auf Y..T..e gibt es nur eine einzige Aufnahme von "Anne spielt..." von diesem Klavier-Übungsstück, da wird der Marsch (leider) auch nur unvollständig wiedergegeben.... (ok, sehr viel flüssiger bekomm ich ihn auch noch nicht hin...)


    An den Flohwalzer werde ich mich am WE dann als nächstes dran setzen... meine "Klavierkenntnisse" (Unterricht vom 6.-8. Lebensjahr) sind nach etwas über einem halben Jahrhundert dann doch sehr eingerostet8)

  • Das ist ja ingeressant, liebe Razshara . Jetzt habe ich eine Gavotte in Arbeit. Macht Spaß. Und meine anderen Stücke übe ich ja auch noch nebenbei! Also immer ein neues Stück, eins zum Vertiefen und verbessern und den Rest, um ihn nicht zu vergessen. Mittlerweile sitze ich mehrmals täglich ca. 20 Minuten am Klavier.

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Oh, toll, liebe Bonny und Frieda !

    Viel Spass noch beim üben😊🥇

    Ich habe mein ( fast) ganzes Leben am Klavier verbracht, und seit ich an Krebs erkrankt bin, mag ich nicht mehr spielen... Jetzt male ich lieber, und diese vollkommene Ruhe tut so gut! 🎨

    Aber Musik ist so was wunderbares, ich war immer glücklich, dass ich so einen tollen Beruf habe.

    Also weiter so, und viel Erfolg!👏

  • Liebe Anirit , das finde ich toll! Ich bewundere jeden, der richtig spielen kann. Ich kann es nicht und werde es wohl auch nicht mehr richtig erlernen. Ich kann allerdings selbständig Stücke erarbeiten, allerdings dauert es. Doch das ist mir eigentlich egal, mir macht es Spaß, und darauf kommt es für mich an. Wenn dann noch halbwegs gute Musik dabei rauskommt, motiviert mich das doppelt.


    Malen ist auch wunderschön, habe ich früher viel gemacht. Die Malerei ist ein wunderbares Ausdrucksmittel, und man kann so herrlich mit Farben spielen!

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Es ist sehr schön, dass dich Musik mitreisst und motiviert, und dass du SELBSTÄNDIG Stücke erarbeiten kannst! Das kann nicht jeder.

    Es ist wunderbar, wenn wir, in unserer Situation uns doch mit schönen Dingen ablenken können, ob es Musik, Malerei oder (😉 ) Klamotten sind!

    Man fühlt sich lebendig, und das ist gut für die Seele! Ich liebe auch Bücher und Theater, das letzte leider zur Zeit nicht möglich....

    🙋‍♀️

  • Ich lese auch sehr gerne. Ich habe ein Opern-Abo, schon viele Jahre und freue mich auf jede Vorstellung. Ich habe viele wunderbare Aufführungen gesehen, doch auch einige Male das Gegenteil. Das ärgert mich nicht, daß sorgt dann beim anschließenden Lokalbesuch für jede Menge Gesprächsstoff. Ich spüre mich immer mehr, es tut mir gut, einige Teile meines Lebens ohne Krebs habe ich mir zurückerobert. Dafür bin ich sehr dankbar.


    Übrigens hilft mir beim Stücke erarbeiten das Internet. So finde ich Noten zu Stücken, die mich interessieren, und ich kann sie mir auf Y..Tu.e anhören. Da gibt es auch gute Erklärvideos, wo ganz langsam gespielt und gezeigt wird und ich sogar mitspielen kann. Das macht ganz besonderen Spaß.

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Puh.... *in einen Liegestuhl plumpst*... Pause.


    Erst mal für alle selbst gebackenes Sonntagsbrot, frisch aus der Röhre. Und einen selbst gemahlenen und gebrühten Schokoccino... In der Frenchpress aufgebrühter frisch gemahlener Kaffee mit ein wenig Fair Trade Kakao, Zimt und Kardamom abgeschmeckt und mit einem Schuss Sahne verfeinert. Ach ja, die Beerenmarmelade daneben ist auch selbst gemacht.


    Ich schraube gerade eine neue Garderobe vom schwedischen Möbelbaukasten zusammen... sollte in einer Stunde fertig sein, muss "nur" noch einen Kleiderhaken anschrauben und die Sitzplatte. Dann darf "Pinnig" bei mir den Flur verschönern.


    Die alte Garderobe (>15 Jahre) noch zerlegen und die Teile in die Garage verfrachten (das macht mir die Tochter, das Schleppen über Treppen) für die nächste Fuhre zum Recyclinghof.


    *genüsslich Tasse leer schlürft*... einen wunderschönen Sonntag wünsch ich euch

  • Du bist wikrlich voller unerschöpflicher Energie, Razshara !

    Ja wundervoll, Dein köstliches Marmeladen-Brot und der Schokoccino, klingt ja toll, vielen Dank!

    Ich stelle ein Apfelkompott und Honig von "meiner" Wiese dazu.

    Ich wünsche Dir und allen einen erholsamen Sonntag und eine gute kommende Woche!

    Viele Grüße, gistela

    Am schönsten ist es für mich zwischen den Wurzeln meines "Wunderbaums", mit Blick in die Krone.

    Auch der Baum ist nicht mehr ganz gesund, so passen wir gut zusammen.