Jackpot - Lebermetastasen

  • Meine liebsten liebgewonnenen Foris,


    ich weiß nicht wirklich, wie ich es schreiben soll, ich befinde mich gerade irgendwie gefangen in einer grauen Wolke.
    Und da ich weiß, wie sehr wir hier alle gegenseitig mitfühlen, mitfiebern und uns Gedanken machen, fällt es mir umso schwerer.
    In ein paar Tagen würdet ihr aber eh nachfragen und ich werde euch alle dringender denn je brauchen.


    Meine Onkologin hat vor ein paar Stunden angerufen, weil sie den CT-Bericht bekommen hat.
    Schon beim Blick aufs Handy hatte ich ein doofes Gefühl, dass sich leider bestätigt hat. Ich habe Lebermetastasen.... 4 Stück. Nach dem Telefonat lag ich heulend auf dem Teppich rum. War wenig kuschelig. Meiner Ärztin ist es selbst unbegreiflich, dass auf den Sonobildern nie etwas zu sehen war. Auch Anfang Januar wohl nicht. Kommt mir sehr spanisch vor, denn sie sind wohl auch schon ca 2 cm groß, zweitgleich habe ich ja totschicke Leberwerte. Paha. Totschick. Verzeiht mir meinen Galgenhumor, anders ertrage ich die Situation gerade nicht.


    Wie geht's jetzt weiter? Gute Frage.
    Meine Ärztin faselte gleich wieder was von irgendeinem tollen neuen Chemomedikament, dass ans Herceptin gekoppelt ist und Taxoteren.


    Die Vorstellung wieder heraus gerissen zu werden aus meinen neuesten Plänen kränkt mich zutiefst.
    Und - das klingt jetzt vielleicht nebensächlich - ich will meine nächste Hochzeit nicht schon wieder mit Glatze antreten! :cursing:


    Ich schwanke zwischen Gefasstheit und Verzweiflung.
    Ganz komisch.


    Jetzt werde ich erstmal meinen Mann von seiner Seminarfahrt abholen und mich zusammen reißen.
    Den Abend verderbe ich uns erst, wenn wir wieder auf dem Sofa sind und ein Bier in Reichweite ist ;)


    Puh.
    Mehr kann ich euch nicht berichten.
    Montag habe ich ein Date in der Onkologie. Dann werden Möglichkeiten besprochen.


    Ich hätte euch gerne etwas besseres erzählt...


    LG, Sonja




    P.S.: Bitte verzeiht mir, wenn ich auf PNs gerade nicht antworte. Ich werde mich dieses Wochenende ablenken und nur zum lesen herein schneien.

  • Sonni, ich bin grade nur sprachlos...... und nehme dich daher nur fest in den Arm und bin in Gedanken bei dir :hug:

  • Liebste Sonja,


    ganz ehrlich - ich hab jetzt auch Tränen in den Augen und mir fehlen die Worte. Fühl Dich virtuell ganz, ganz fest in den Arm genommen :hug: :hug: - ich bin in Gedanken bei Dir.


    Tausend liebe Grüße von Flora

    Habe Augen für die schönen Dinge, die Du jeden Tag erlebst. - Genieße sie und freue Dich darüber, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind.

  • es läuft mir grade eiskalt den Rücken runter und mir stehen auch die Tränen in den Augen ... So eine Mega-Sch... ;( .


    Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll :S . Aber ich nehme dich ganz doll in die Arme :hug: und gerne würde ich jetzt mit dir auf dem Balkon stehen und mit dir ganz laut: Sch... Sch... Sch... schreien. Verzeih meinen Gefühlsausbruch ;( .


    Natürlich kann man zu dem Ganzen nun nicht viel sagen, nur dass sie heutzutage in der Medizin ziemlich weit sind und gerade bei BK viele Möglichkeiten haben. - Ach, ich weiß auch nicht, nur, dass ich für dich beten werden, dass es gegen deine Metas gute Therapien und Medis gibt!


    Alles Liebe und ich werde in Gedanken bei dir sein,
    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Mir fehlen auch die Worte. Ich umarme Dich und drücke Dich :hug: :hug: So ein Mist.
    Fühl Dich gedrückt :hug: Schicke Dir gaanz dicke Mut und Kraftpakete und fühle mit Dir.
    alesigmai52

  • Oh je Sonja,


    ich bin tief getroffen. Wir sind alle in Gedanken bei Dir und fühlen mit Dir.
    Kopf hoch. Wir schicken Dir alle ganzzzz viel positive Energie.


    Lg Paula

  • Liebe Sonja,


    deine Nachricht hat mich ganz schön umgehauen :( . Das kann doch nicht wahr sein. Ich nehme dich indem Arm :hug: auch wenn ich wenig tröstendes sagen kann.


    Ich fühle mit dir. :hug: :hug:
    Keinohrhase

  • Hallo Sonja,


    es tut mir leid. Ich wünsche Dir jetzt ganz viel Kraft. Meine Gedanken sind bei Dir. :hug:

  • Liebe Sonja,


    das haut mich einfach nur um und ich mußte mir beim lesen auch die Tränen wischen!!!!!!!


    Können wir überhaupt den Nachsorgeuntersúchungen noch vertrauen? Ich bin sowieso
    nur noch im Zwiespalt mit meinen gesamten Behandlungen und ein Tumormarker
    wurde bei mir noch nie bestimmt!


    Es ist unfaßbar, weil es Dir auch so gut ging. Der Krebs, ist ein so mieses A......... !!!!!!
    Verzeit bitte meinen Gefühlsausbruch, aber ich bin so wütend, weil wir so machtlos sind!!!!!! :cursing:
    So ein PET-CT bekommen wir doch nicht einfach so!!!!


    Ich hoffe und wünsche Dir, dass Dir ganz schnell geholfen werden kann und diese Metas
    für immer ausgerottet werden!!!!


    Ich nehme Dich virtuell in den Arm und fühle ganz tief mit Dir!!!!


    Lg Miami :hug:

  • liebe Sonja


    es tut mir sehr leid und ich nehme dich fest in den arm und wünsche dir


    von ganzem herzen das alles gut wird. verliere bitte nicht deinen mut


    und wie die wölfin schon schrieb die medizin ist ganz schön fortgeschritten,


    und da wird es auch hife für dich geben :thumbsup: :thumbsup:



    auch ich fühle mit dir :hug: :hug: salia frau von karsten

  • Liebe Sonja,


    auch ich habe Tränen in den Augen. Das ist echt nicht fair!


    Ich bin in Gedanken bei dir. Fühle dich in den Arm genommen.


    Liebe Grüße, Aurora

  • Manno Mann,


    da fehlen mir die Worte und es tut mir soooo leid :hug: .


    Bitte vertraue deinem Bauchgefühl (hat ja doch oft recht)und lass´dich nicht beirren. Ich schicke dir mal ganz viel Kraft und wünsche dir Arme die dich halten und Herzen die dich lieben und noch ganz viel.....


    Lossi grüßt Dich

    Die Pflicht ruft ......... sag ihr, ich ruf zurück

  • Auch ich bin fassungslos und würde dir so genr was Tröstendes sagen, wenn ich denn wüsste was.....


    Ich drück dich mal,
    Diana :hug:

    Mit den besten Wünschen :) ,
    distudis

  • ……………..ich nehme dich erstmal in den Arm :hug: :hug:auch wenn es nur virtuell ist.
    Ich würde dir so gerne ein Paket abnehmen, damit es dir besser geht. Gut das du heute Abend nicht allein bist.
    Liebe Sonja, deine Gedanken und Wünsche sind nicht nebensächlich. Auch das du zwischen Gefasstheit und Verzweiflung
    schwankst ist ganz normal, ich kenne diese Gefühlschwankungen recht gut! Auch der Galgenhumor ist wichtig und völlig
    legitim, damit du/wir die Situation ertragen können.


    Ich nehme dich nochmal in den Arm liebe Sonja :hug: und in Gedanken bin ich bei dir und Montag erstrecht :hug:


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Liebe Sonja,
    gleich bei deiner Überschrift hab ich gedacht: oje! Und beim Lesen sind mir auch die Tränen gekommen.
    So ein Mords-Sch.... aber auch!
    Ich drück dich auch :hug: und bin in Gedanken bei dir- bei euch!
    Übrigens- wenn ich an dich denke, hab ich immer das Bild vor mir, wie du mit der Gitarre auf dem Rücken vom Zug gekommen bist
    und Sonnenblümchen und ich auf der anderen Straßenseite auf dich gewartet haben! Und dann gab es ein "Halloooo"! :thumbsup:
    Vielleicht erweist dir deine Gitarre jetzt gute Dienste - zum Ablenken!
    Ich drück die Daumen und denk an dich! :thumbup:
    Ganz viel Kraft und Zuversicht
    wünscht dir
    Mohnblume

    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

  • Liebe Sonja,


    als ich "Jackpot" gelesen hatte, dachte ich wirklich, daß es was Positives bedeuten würde und deshalb bin ich umso mehr geschockt und sprachlos.


    Ich finde auch keine tröstende Worte.....


    Traurige Grüße
    TochterT

  • Liebe Sonja,


    das ist doch wirklich ein Grund mal so richtig laut Sch... zu brüllen X( !
    Wie alle hier hatte ich auf bessere Nachrichten gehofft :( , und es tut mir sehr leid für dich :hug: !
    Nimm dir Zeit den Schock zu verdauen, Ablenkung und Galgenhumor sind doch schon mal prima.


    Ich denk ganz fest an dich und schick dir noch eine :hug: !
    Herzlichst
    die Jo

    "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."

    - Franz Kafka -


  • Liebe Sonja,


    ich bin seit längerer Zeit stille Mitleserin dieses Forums. Dein heutiger Beitrag bringt mich dazu, auch einmal etwas
    zu schreiben.
    Ich kann sehr gut nachempfinden, wie du dich fühlst. Ende April letzten Jahres bekam ich die Diagnose BK mit multipler
    Lebermetastasierung. Das hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen und die Wochen danach habe ich ich wie in
    Trance verbracht. Ich bekam 12x Paclitaxel und alle drei Wochen Avastin.
    Die Therapie hat sehr gut angeschlagen, die Metastasen zeigten sich beim ersten Kontroll-CT Ende August nur noch als
    Narben. Seit dem bekomme ich immer noch Avastin und nehme Letrozol. Mittlerweile hat sich gesundes Lebergewebe
    gebildet und mir geht es körperlich gut. Ich weiß, dass ich mit der Krankheit leben muss und dass sich jederzeit etwas
    ändern kann. Aber man kann Metastasen in Schach halten.


    Vielleicht kann ich dir damit ein bisschen Mut machen. Es ist eine SCH..Krankheit, aber ich versuche damit zu leben.
    Mal gelingt es mir gut, mal weniger, aber ich denke, dass geht allen hier im Forum so.


    Fühl dich unbekannterweise umarmt, liebe Grüße


    Hannah :hug:

  • was anderes kann ich dazu nicht sagen. ;(
    Und ich versteh das absolut nicht. Ich mach mir da dieselben Gedanken wie miami. Wenn man deine Metas erst jetzt beim PET CT gesehen hat, was nützen uns denn die ganzen anderen Untersuchungen. Das ist doch verarsche, mir wird´s echt schlecht. Die Bestimmung der Tumormarker ist korrekt, nur die Ursachen/Metas werden mit den normalen Untersuchungen nicht gefunden. ?(
    Und du hast doch die ganze Zeit Chemo bekommen, da hätt ich doch geglaubt das auch die Metas darauf ansprechen. Man kann ja sicher gar nicht mehr feststellen ob die schon früher da waren oder ob sie erst nach der Chemo aufgetreten sind.
    Auf jeden Fall schicke ich dir viele, viele Kraft- und Energiepakete für Montag wenn es um deine weitere Behandlung geht. Ich fühle mit dir, auch weil ich ein sehr flaues Gefühl wegen meiner Metastase habe.
    Liebe Grüße Angela :hug: