Was uns zusteht: Kur außerhalb von AHB/2.Reha

  • Super Tipp, Danke!

    Nachkontrolle hinter mich gebracht - wie erwartet 1 mal Abtasten. Blutuntersuchung wegen TAM etc. wird einmal im Jahr beim Hausarzt gemacht, nächste Kontrolle im April. Also wie bei der radioonkologischen Kontrolle im November.


    LG

    myrielle

  • Uff ;-) habe mich gerade durch die Formulare des REHA Antrages geackert - muss ja gar nix vom Doc dazu. Dann kann er ja diese Woche noch zur Post. Danke nochmal für den tollen Formulartipp.


    LG

    myrielle

  • mein frage ich bin erwerbsminderungsrentnerin hatte Brustkrebs und kämpfe um eine zweite Reha !an wen muss ich mich wenden ? welche vorausetztung muss ich dafür haben, hatte nunmehr das drittemal mir Tumoren zutun zwei waren bösartig ! jetzt muss ich nach einer2, Reha kämpfen bin empört und trauig zu gleich ! kann mir jemand hier weiter helfen!

  • myrielle Doch, da müsste ein Zettel für den Arzt dabei sein, in dem er aufschreiben muß, weshalb für Dich eine REHA so wichtig ist!

    Schau noch mal nach!


    Die Formulare für Ihren Arzt

    Außerdem benötigen wir von Ihrem behandelnden Arzt eine Stellungnahme zu Ihrem Gesundheitszustand. Bitte übergeben Sie ihm die fol

    genden Unterlagen:

    Informationsblatt für den behandelnden Arzt ( H3001 / 11-1168b )
    Vordruck für den ärztlichen Befundbericht ( H3000/ 11-1168 )

    den Gebührenabrechnungsschein (bitte gemeinsam mit dem Antrag einreichen)



    Liebe Grüße

    Milli

  • Hallo,

    ich habe Mal eine Frage bezüglich Reha. Ich hatte letztes Jahr im Februar meine AHB. Wann wäre der richtige Zeitpunkt um eine Reha zu beantragen?


    Vielleicht kann mir jemand etwas dazu sagen!?


    Viele Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Beitrag in dieses Thema verschoben.

  • meine Recherchen bzgl der 1. Reha endeten bei der Auskunft einer offensichtlich kompetenten sozialtante meiner wunschklinik (wieder nicht gekriegt), die meinte "frühestens 6 Monate nach Ende AHB, spätestens 1 Jahr nach Therapieende"

    Ich hab den Antrag nach einigen Schwierigkeiten mit der Arztpraxis dann etwa 7 Monate nach ahb gestellt und zügig die Genehmigung bekommen. Im 2. Jahr kann man dann nochmal beantragen, da soll die genehmigungsquote geringer sein. Dazu habe ich aber keine Erfahrungswerte.

  • Danke liebe Heideblüte für die Info. Dann werde ich Mal meine Ärztin fragen ob sie eine Reha befürwortet. Allerdings werde ich mir dann noch etwas Zeit lassen. Ich würde nämlich gerne Mal zur wärmeren Jahreszeit fahren. Bisher war ich immer im Winter.

    Liebe Grüße

  • hallo zusammen,

    ich gehe vom 11.12. - 21.12. in eine klinik und wollte fragen, ob zufällig noch jemand aus dem forum um diese zeit in bad bergzabern ist?

    lg ani64

  • Liebe Edita ,


    Du kannst den Antrag für die 2. Reha recht bald stellen. Das Genehmigungsverfahren dauert eine Weile und oft kommt erstmal eine Ablehnung , so auch bei mir. Ich habe einen "ordentlichen" Widerspruch geschrieben und hatte innerhalb von 3 Tagen die Genehmigung :thumbup::thumbup:


    Wenn es dann soweit ist dass sich die REHAKlinik bei Dir meldet, dann hast Du 6 Monate Zeit die 2. REHA anzutreten.

    Das ist aber nur bei der 2. REhA so nicht bei der AHB.

    Ich hätte nämlich jetzt noch fahren können - habe aber aus familkiären Gründen auf den 5.2.19 verschoben und auf konkrete Nachfrage bekam ich die Antwort: ich müsse bis spätestens Anfang April die REHA angetreten haben. Das heißt ich habe noch etwas Spielraum.


    LG Blume ;)

    :) Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi. ;)

  • Hallo liebe Mitstreiterinnen, :)


    ich hatte im September/ Oktober 2018 eine Radiochemotherapie (Rezidiv Cervix Ca.) Im Dezember 2018 hatte ich eine 3 wöchige AHB.

    Kann mir jemand sagen, ob mann generell nochmal Anspruch auf eine Reha hat und in welchem Zeitraum? :/


    Danke

    Astrid

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Hallo Astrid71

    Ich war im Juli / August 2018 zur Reha und mir hat heute meine gyn gesagt das ich eine neue Reha beantragen kann und sollte.

    Hab es erstmal bis nach dem Sommer verschoben - will erstmal besser auf die Beine kommen und mobiler werden. Sonst sitze ich wieder da und mache nur inkontinenztraining, aromatherapie , Entspannungsübungen nach Jacobsen, Massagen und lymphdrainage. Mehr ging letztes Mal nicht - Qi gong hatte ich zwar auf dem Plan, aber meistens konnte ich es nicht weil bücken oder komische Bewegungen zu machen waren. Und das geht bis heute nicht.


    Lt. der sozialberaterin während meiner Reha (hab keine ahb gemacht) sind die Chancen gut das einen weitere Reha genehmigt wird wenn man zuvor nur ahb hatte. Aber auch bei mir würde sie kein Problem für eine 2. te Reha sehen da ich ja aufgrund des Alters versuchen würde wieder auf die Beine und dann auf den Arbeitsmarkt zu kommen und dazu sind die reha’s dann ja auch da.


    Hast du mit deiner Onkologin oder Frauenärztin schon darüber gesprochen? Die müssen dir ja bei dem Antrag helfen.


    Liebe Grüße

    Biggi

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Hallo Astrid71


    Anspruch hast du auf eine weitere Reha keinen, aber du hast auf jedenfall die Möglichkeit eine weitere Reha zu beantragen und die Chancen stehen meist gut, erst recht wenn du noch im Berufsleben stehst!

    Falls eine Ablehnung auf deinen Antrag folgt, dann sofort Widerspruch einreichen und damit haben wir dann meist Erfolg!


    Also immer beantragen, wir vertun uns ja nichts, im Gegenteil :thumbup:


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Dritte Reha?


    Ich habe mal eine Frage an die alten Hasen...hatte jemand von euch eine dritte Reha, und wieviel Zeit lag zwischen der zweiten und der dritten Reha?

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Meines Wissens darfst du jährlich eine onkologische reha machen

    Lg caro

    Lassen-Können ergänzt das Wollen-Können wie die Stille die Musik, das Schweigen das Reden, die Nacht den Tag.

    _______


    Kann nicht ich daraus werden – echter, tiefer, neu?

  • Das wäre super! Wo kann ich mich genau erkundigen? Welcher Träger ist für gesetzlich versicherte Rentner zuständig? Ich komme aus NRW, da ist die ARGE Bochum für onkologische Rehas zuständig. Mit denen habe ich schon gesprochen, doch die meinten, sie sind raus.

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Hallo Bonny und Frieda


    da du aus NRW kommst, ist die ARGE Bochum https://www.argekrebsnw.de/ für dich in den ersten 3 Jahren, nach deiner primär Erkrankung, zuständig.

    Die 2. und 3. Reha ist eine "Kann-Bestimmung" und muss nicht genehmigt werden. Gilt auch für alle übrigen Länder, die ihre Reha über die Rentenversicherung beantragen, liebe Caro_caro

    Zur 2. Reha habe ich hier geschrieben #55 , ein kleines Stück höher.

    Die 3. Reha muss allerspätestens im dritten Jahr nach der Erkrankung beantrag werden. Diese wird aber meist abgelehnt und nur noch selten genehmig.


    Bonny und Frieda, unsere Möglichkeit besteht darin, nach 4 Jahren (vom letzten Reha-Antritt) eine Reha bei deiner Rentenversicherung zu beantragen. Auch hier besteht kein Anspruch!

    Ich wünsche dir viel Erfolg :thumbup:


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • ika-ulm danke

    Lassen-Können ergänzt das Wollen-Können wie die Stille die Musik, das Schweigen das Reden, die Nacht den Tag.

    _______


    Kann nicht ich daraus werden – echter, tiefer, neu?