Lobulärer Brustkrebs

  • Baybsie . War in der Nacht aufm Klo, habe die Schwester kommen lassen, da ich mit dem Kreislauf Probleme hatte. Dann haben wir im Bett die geschwollenen Rechte Brust entdeckt. Gleich kam Ultraschall und sofort Reaktion, ab zum op.

    Jetzt war noch meine Drainage verstopft;(, aber das wurde auch behoben.

    Und jetzt geht's mir gut. Alles "gerichtet" worden:thumbup:

  • Hallo ihr Lieben,

    möchte kein neues Thema aufmachen, deswegen schreibe ich hier weiter;)

    habe gerade den pathologischen Bericht vor mir liegen und dort steht bei Bemerkung "

    "am nun vorliegenden Hauptpräperat zeigt sich ein deutlich lobuläres Wachstumsmuster, dieses wird immunhistologisch weiter abgeklärt"
    Habe aber laut dem Pathologen ein duktales Karzinom (NST).


    Bin nun verwirrt,:/ hatte das von euch auch schon mal jemand, ein duktales Karzinom mit lobulärem Wachstum ?

    LG

    Frusti






  • Hallo Frusti ,


    Ein Duktales Karzinom mit lobulärem Wachstum bzw Wuchsmuster gibt es tatsächlich. Es gab Anfang des Jahres bei YouTube eine junge Frau ( ca 27 Jahre alt ), die dort ihre Brustkrebsgeschichte erzählt hat. Sie hatte auch ein duktales Karzinom mit lobulärem Wuchsmuster. Sie nannte sich bei YouTube Crocnblog oder so ähnlich. Allerdings hatte sie angekündigt, dass sie nach Therapieende ihre Videos löschen wollte. Ich habe es nicht weiter verfolgt und könnte jetzt nicht sagen, ob man sie noch findet. 🤷‍♀️Aber geben tut es das.


    Liebe Grüße und alles Gute ☘️☘️☘️

  • Hallo Frusti

    Das stimmt, ich habe ein invasiv duktales Mamma CA mit lobulärem Infiltrationsmuster. Das ganze hormonabhängig.

    Das bedeutet das sich der Tumor ein wenig weiter ausgebreitet hat. Was nicht so schlimm ist weil so wie es bei mir war, wurde der gesamte Tumor entfernt. Dann hatte ich eine Nachresektion weil nicht alles im Gesunden entfernt wurde.

    Jetzt nehme ich Tamoxifen für 10 Jahre und bekomme 15 mal die gesamte Brust und 8 mal eine punktuelle Bestrahlung.

    Ich hoffe ich kann dir ein wenig deine Angst nehmen.

  • hallo ihr Lieben.

    Ich liege noch im KKH, meine letzte OP war ja quasi Donnerstag morgen. Heute dürften aber die Drainagen raus kommen, ich denke, ich bin unter den 30ml. Endlich.

    Das Ergebnis ist unglaublich schön geworden. Einziges Manko, sie wissen noch nicht, ob es Die Linke Brustwarze ausgehalten hat, an einer Stelle unter ihr, saß ja der Tumor. Im schlimmsten Fall, muss sie eben weg. Aber, es kitzelt schon ein klein wenig, vielleicht kommt ja doch Leben rein;).

    Am 4.11. Bekomme ich alle Ergebnisse, da wird es nochmal richtig spannend. Und ich bin jetzt schon nervös.

    Geplagt bin ich seit gestern auch noch mit Migräne ?(, jetzt reicht es aber langsam...

    Ich hoffe euch geht es gut?

  • Lilli.Blume Schön,du klingst ganz positiv,das freut mich! Ich hoffe,daß deine Brustwarze sich gut anstellt und heilt!:thumbup:

    Meine muckt auch noch etwas rum, dabei war mein Tumor ganz weit innen, und die Op ist bereits 4 Wochen her.Es kann also durchaus sein,daß es ein gutes Ende nimmt :* Ich denke du wirst bald gehen dürfen,wenn die Drainageschläuche schon mal weg sind....:)

    Tja,und dann eben wieder Waaaaaarten....aber das schaffen wir auch noch!<3

  • Lilli.Blume Guten Morgen, das hört sich doch alles jetzt wieder besser an😊Weisst du schon, wie lange du noch bleiben musst? ich hab mir damals die Brustwarze gleich weg machen lassen müssen, bei mir in der Klinik haben die gleich gesagt, dass sie das immer machen, um das Risiko für ein Rezidiv zu senken. Aber das war ja auch eine Masektomie mir geplantem Sofortaufbau. Gute Besserung weiterhin Liebe Grüsse Baybsie

  • Ihr Lieben,

    Ich hab den Bescheid bekommen: Der Brca-Test ist negativ! Jetzt bin ich aber schon erleichtert! :hot:So hab ich den Mist hoffentlich nicht auch an die Kinder weitergegeben...

    Jetzt beginnt also am 7.11. meine Bestrahlung.Nächste Woche ist Planungs-CT. Kann man da in den Bildern evtl. auch sehen,ob noch weitere Auffälligkeiten in der Brust wären? Im Infoschreiben der Strahlenkinik steht, daß es ausdrücklich keine Untetsuchung zur weiteren Abklärung ist. Aber vielleicht sieht man ja trotzdem was...?

    Liebe Grüße an euch!

  • Liebe Nicki1982

    Danke für deine Antwort :* sorry, daß ich erst jetzt Antworte, bin eben aus dem Krankenhaus gekommen, mir geht es ganz gut. :)

    Deine Geschichte klingt genauso wie meine, nur, daß mein Monster Hormonunabhängig und Her2-neu positiv ist. Auch mein Monster hat sich weiter ausgebreitet, es war immer nur die Rede von 6mm und nun ist er 1,8cm groß, dazu wurde noch ein 2. Herd gefunden mit 2mm. Habe nun irgendwie Angst, daß durch das lobuläre Wachstum noch mehr Herde in der Brust sein könnten.

    Hoffentlich wurde nun alles entfernt, das werde ich dann aber wahrscheinlich erst bei dem Gespräch, am Freitag, den 8.11. erfahren, und auch wie es dann weitergeht, wahrscheinlich bekomme ich dann doch eine starke Chemo.<X


    Wünsche dir weiterhin nur alles erdenklich Gute

    LG Frusti