Frust- Abladestation

  • Ihr Lieben, vielleicht habe ich einfach mal wieder eine blöde Idee....
    Mir geht es oft so, dass ich einfach meinen Frust abladen möchte, natürlich über Dinge, die direkt mit der Erkrankung und deren Behandlung zusammenhängen: Schmerzen, Unverständnis, blöde Reaktionen, Hilflosigkeit, Ratlosigkeit ..... - und oft feststelle - so recht gehört er nicht in den Thread, in dem ich schreibe, mangels anderer Möglichkeit. Denn es geht ja nicht um konkrete Fragen, TIpps etc. - sondern eben darum, aktuelle Unzufriedenheit mit was auch immer kundzutun, könnte auch sagen ¨Jammern auf hohem Niveau¨ - aber manchmal braucht man das auch.....
    OK. Aktueller Anlass: Mir tun immer mehr Knochen und Gelenke weh. An Hände habe ich mich fast schon gewöhnt, heute spielen Füße verrückt. Aber steht ja nicht in den NW.... Könnte mich ja auch ohne Medi erwischt haben.... JA! Stimmt -aber vor BK hatte ich nichts - seit erfolgreicher Behandlung ¨hakt¨ bzw. schmerzt es ständig irgendwo. Ich bin dankbar, dass alles so gut abgelaufen ist - und gleichzeitig total gefrustet...
    KP, ob ihr versteht, was ich meine...
    Aber ok, selbst wenn dieser Thread im Nirvana verschwindet.... ich habe meinen Frust abgeladen - könnte mir aber vorstellen, dass andere hier auch dieses Bedürfnis haben.
    Nirvana - oder Ort zum Frustabbau... wir werden sehen.
    Sorry, Sonnenblümchen ist heute schlecht drauf... Tut mir Leid, wenn ich euch gelangweilt/belästigt etc. habe.

    ***********************************************************************************

    Lebe dein Leben hier und jetzt - und verschiebe nichts auf irgendwann und irgendwo.

  • Liebes Sonnenblümchen,


    Geht mir auch so, bin im Moment mit Grippe reduziert, habe Rückenschmerzen und einfach Scheisslaune.
    Jeden Tag ein Wehwehchen, drückt schon aufs Gemüt
    Ich hoffe mit dem Frühling wird das etwas besser.
    Fühle dich gedrückt und verstanden :hug:
    liebe Grüsse
    Doris :thumbsup:

  • Hallo Sonnenblümchen,


    lass den Frust einfach raus. Deine Gefühle sind völlig normal. Wir haben viel durchgemacht und müssen immer stark sein. Da dürfen wir schon mal jammern und Selbstmitleid haben. Es gibt auch wieder bessere Tage....


    Alles Liebe
    Paula

  • Danke Sonnenblümchen für die Idee. :thumbsup:


    So ´ne Müllhalde für Doris : Scheißlaune! X( ist total in Ordnung. :thumbup:


    Ich hab´ den Frust von gestern auch noch immer in mir : jetzt schmeiße ich ihn einfach hier mit hin !!


    Übrigens finde ich es schon auch in Ordnung zu maulen wenn einem dauernd wieder etwas weh tut... das ist einfach superdoof... und wenn ich mir nicht erklären kann warum wieso... erst recht !


    Jetzt setzen wir uns vor den Müllhaufen und freuen uns, das wir den Mist los sind :rolleyes:


    Lossi hofft auch auf Frühling

  • hallo Sonnenblümchen mich blagen auch Gelenkschmerzenund eine Brustentzündung bin es im Moment einfach leid immer stark sein zu müssen Heute war so ein Tag ich habe mir eine Wärmflasche gemacht und mich in meinem Bett verkrochen
    und erstmal eine Runde geheult dazu kommt meine Mutter ist vor 9 Tagen gestorben es reicht mein Akku ist leer
    aber die Hoffnung stirbt zum Schluss also auf stehen und weiter machen
    alles Liebe tine62

  • Hallo Sonnenblümchen


    eigentlich ist das eine Gute Idee. Was für Gute Laune das Sonnendeck - könnte für Frust doch die Dunkelkammer werden. Unter "Dies & Das" glaub ich auch nicht dass sie verschwindet...Es
    muss nur etabliert werden - dann weiss es bald jeder, das er sich da "Erleichterung" verschaffen könnte. Ob Dunkelkammer nun ein guter Name ist oder nicht weiss ich nicht ist mir nur grad so eingefallen.


    So und nun zum Inhalt - nein es nervt nicht, das du dir den Frust von der Seele geschrieben hast - das Forum ist doch auch dafür da - und es ist eben nicht jeder Tag ein Sonnentag.


    Allen, für die heute ein SCH....tag war möchte ich sagen: er ist bald vorbei der Tag, morgen kommt ein neuer und bestimmt wird er besser... :hug:


    Ganz liebe Grüsse
    Kaktus

  • Hallo Sonnenblümchen,


    ich finde die Idee auch gut. Jeder "normale" Mensch hat mal einen bescheidenen Tag. Also warum nicht wir auch? Und ja, es nervt, wenn man den "Nebenwirkungen" der Krankheit zu kämpfen hat, obwohl man froh sein sollte, dass man es so gut überstanden hat und es anderen noch viel schlechter geht. Aber verdammt nochmal, trotzdem ist es manchmal einfach Sch... Schließlich hatte man vor der Krankheit ein 08/15-Leben und musste das eintauschen gegen soviel Mist. Und wir wurden nicht gefragt.


    Also - raus damit, dann geht es uns besser.


    Ja - wir dürfen jammern. Ja - wir dürfen genervt sein. Ja - wir dürfen auch mal unzufrieden sein.


    LG und ganz viel Sonnenschein für alle vom Ritterchen

  • Hi Sonnenblümchen, es ist wichtig den Frust einfach mal rauszulassen und einfach auch mal nicht gut drauf zu sein
    Deshalb finde ich es klasse das du so ein Thread hier eröffnet hast.
    Denn alles auch rauszuschreiben mildert dann etwas dieses Tief.


    Kann dir sehr gut nachempfinden, im Moment leider ist bei mir hier soviel los, dass ich total ins Schwimmen gerade, der Unterschied zwischen Reha und Alltag
    ist schon gewaltig und es gibt sovieles jetzt was erledigt werden muss, das mir abends die Beine, Rücken ganz schön schmerzen und das so kurz nach der Reha ;(
    Drück dich mal ganz lieb :hug:

  • Ich finde diese Frust-Abladestation ein grandiose Idee!


    Wer will schon immer seinen Frust bei den Lieben oder Freunden loswerden. Die können meist damit nicht sehr gut umgehen. ... Aber so ne Abladestation ... :thumbsup:

  • Liebes Sonnenblümchen,


    erst drücke ich dich mal, auch wenn davon der "Frust" nicht weg ist :hug:


    Das kenne ich auch und ich glaube, man ist manchmal einfach nur noch müde, weil einen Schmerzen oder Neuerkrankungen, das Nichtverstehen der Ärzte, Verunsicherung, Hilflosigkeit u.a. die letzte Energie rauben. Man sieht irgendwie kein Weiterkommen und trotz Erklärungen den Ärzten gegenüber wo und wie es "weh tut", erfährt man teilweise keine richtige Hilfe.


    Ich "doktore" schon seit fast 4 Monaten mit meinen Knochenbrüchen im Fuß `rum, habe starke Kiefergelenkschmerzen, die auch Schmerzen in der gesamte Nackenmuskulatur verursachen (bekomme 6 x Kiefergelenkmassagen), mein quälender Juckreiz, der durch entzündete Nerven im Rücken verursacht wird und wogegen man nicht wirklich viel machen kann (habe schon etliche Sachen mit Lochmuster ;-). Ab und zu kommen wieder Anflüge von Vorhofflimmern und ich muß mich dann ganz und gar auf meine Atmung konzentrieren, damit es nicht lange anhält. Das Gefühl in meinen Füßen ist so, als wenn man Erfrierungen hat und so langsam wieder das Blut zurückkehrt, die Zehen brennen und nachts werde ich manchmal von starken Schmerzen in den Füßen und Händen wach. Dazu kommt noch als Sahnetüpfelchen obendrauf die fast unerträglichen Schmerzen der Intercostalneuralgie, die mich aber zum Glück nur ab und zu heimsucht.


    All diese meine Lebensqualität einschränkenden "Behinderungen" nehmen mir manchmal die Luft zum atmen und dann denke ich, daß ich die schlimmste Erkrankung doch nun schon fast 9 Jahre überlebt habe und Schlimmeres mitgemacht hatte, aber zufriedener macht es mich auch nicht wirklich bzw. ich kann mich auch nicht richtig darüber freuen.


    Ich wollte jetzt hier nicht alle meine Erkrankungen aufführen, sondern dir zeigen, daß du nicht alleine bist mit deinen Empfindungen. Und ich meine, daß wir sogar "jammern" sollten, weil es ja auch befreiend sein kann und keiner sollte deswegen ein schlechtes Gewissen haben.


    Schön, daß du deinen "Frust" - oder besser gesagt, deinen Seelenkummer gepostet hast und ich wünsche dir sehr, daß es morgen wieder besser aussieht! :hug:


    Vielleicht könnte man ja eine "Seelenkummer-Ecke" einrichten (?)


    Schlaf trotzdem gut und liebe Grüße
    von TochterT

  • das ist eine gute Idee. Das hätte ich mal am Montag gebraucht, beim Einkaufen. Wollte 2 Sachen aus der Werbung kaufen. Eins gab es gar nicht. Eins war falsch. Ich aber schon an der Kasse, wieder zurück, von Verkäuferin anderes bekommen, wieder an Kasse, wieder falscher Preis.... ach lassen Sie sich doch bitte vorn aufschreiben und anrufen wenn es da ist. Meine Hitze steigt an, die Welle kommt :hot: :hot: :hot: :hot:
    Ich merke immer mehr das ich Hitzewellen immer in bestimmten Situationen bekomme. :thumbdown:
    Ansonsten geht es mir an manchen Tagen nicht besser wie dir. Da komme ich mir vor wie 80. Nicht jeden Tag, es ist mal besser und mal schlechter. Aber sobald ich mal nichts mache ist es besonders blöd. Und ich kann dir nicht mal sagen wo es am meisten "klemmt". Ich denke es hängt bei mir oft am Wetter. Sobald die Sonne da ist gehts es besser. Also liebe Sonne, scheine wieder :D:D:D:D:D:D
    Liebe Grüße und einen dicken :hug: Angelina

  • Guten Morgen Ihr Lieben,


    ja o eine Frustecke ist eine Gute Idee...
    Ich hab meinen Frust ja auch schon in anderen Beiträgen abgeladen, aber ich denke so eine separate Ecke ist eine prima Idee.


    Ich hatte gestern auch so nen Frusttag, ganzen Tag schlechte Laune, weil Schmerzen durch die Portlegung.
    Mir tat gestern und heute noch ein bissel die gesamte Schulter-/Brustmuskelpartie weh, alles verkrampft und nicht zu entspannen.
    Hatte kaum schlafen können und wieder blöde Träume gehabt....


    Heute gehts schon besser - es scheint die Sonne und ich stehe grade gerne draußen und rauche meine Zigi, genieße die Luft, schau meinem Hund zu und lasse meinen Körper von den Sonnenstrahlen erwärmen.


    Ein leiser Trost regt sich heute auch in meinen Gedanken: Nach jedem Regen folgt Sonnenschein !!
    Wenn ein Tag dunkel (frust) ist, dran denken, es kommen wieder bessere tage !!


    LG Dany

  • Guten Tag
    nach einem langen Gespräch mit meiner Schwester und einer Portion Antibiotikum gegen die Brustentzündung geht es mir heute um vieles besser Dünnhäutig bleibe ich und die Trauerarbeit hält an aber die Kraft ist heute zurück und die Zuversicht euch allen ein schönes Wochende tine62

  • Danke für diesen Thread. Ich finde auch das gehört zu unserem Forum, denn das Leben ist leider nicht immer eitel
    Sonnenschein . Es ist eine sehr gute Idee und wie Du siehst bist Du nicht alleine damit . Auch ich hatte am Mittwoch
    so eine Nacht . Mir fiel alles schwer , die Arme taten mir weh und alles nervte nur einfach. Aber ich musste ja die
    Faust in der Tasche machen , denn vor den Patienten kann ich das nicht auslassen. Ich war schon soweit , dass ich
    dachte , ob das überhaupt richtig war wieder an meinen Arbeitsplatz zurückzukehren.Ich dachte: vielleicht hatte der
    Arzt in der Reha damals doch recht ? Aber es hat doch alles geklappt bisher , also wird das auch wieder.
    Durch zunehmende Streichung
    von Stellen , sowie auch Betten und auch zunehmendes Alter der Patienten , sowie auch fachfremde Belegung auf unserer
    Station wird der Nachtdienst bei uns auch immer schwerer.Aber bis jetzt findet sich nichts anderes , am Tage ist es noch
    schlimmer. Gottseidank sehen meine Kolleginnen das auch so und denen fällt es auch manchmal schwer und zum Glück
    reden wir miteinander darüber. Dann wird es wieder besser- Gottseidank können wir das und brauchen uns nicht zu
    schämen . Das tut schon mal gut. Aber manchmal habe ich so total den Durchhänger. Ja das gehört wahrscheinlich
    dazu. Man braucht das ab und zu. So lernen wir zu schätzen wie gut es uns doch geht. Eigentlich bin ich ja froh , dass ich
    es wieder geschafft habe an meinen Arbeitsplatz zurückzukehren und mache die Arbeit auch gerne. Ich weiss es auch zu
    schätzen, dass wir uns alle auf der Arbeit untereinander gut verstehen. Jeder hilft jedem so gut es geht und Meinungs
    veschiedenheiten werden offen ausgesprochen. Dann ist kurz dicke Luft , aber dann ist es auch wieder gut. Letzte Nacht
    ging es schon wieder besser.
    Liebe Sonnenblümchen , ich hoffe dass es Dir inzwischen auch wieder besser geht.
    So , ich hoffe jetzt auf Sonne und dass es wieder wärmer wird . :)
    Wünsche euch allen ein schönes Wochenende, trotz allem. :P
    LG und :hug: alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Hallo Sonnenblümchen,


    wie geht es dir? Die Idee mit diesem thread kommt mir gerade gelegen. Bin ich wieder mitten drin in der Ärztemühle des Beobachtens (und abwartens und nichts tuns). :| Letzte Woche habe ich mir die Blutergebnisse der zweiten Nachsorge geholt. Darin sind bei mir (schon wieder) die Leukozyten gesunken. Dabei waren sie nach der Bestrahlung so langsam, aber stetig angestiegen gewesen. Meine Homöopathin hat gemeint, ich solle zur Hausärztin und den Wert bei ihr kontrollieren lassen. Als ob Ärzte das tun, was Patienten wollen. :| Und ich bin (mehr oder weniger) fix und fertig, weil ich mir keinen Reim darauf machen kann. Theoretisch könnten auch die Tamoxifen-Tabletten damit zu tun haben. Aber daran mag ich gar nicht denken. :|


    Vielleicht ist der Grund auch, dass ich vor der Nachsorge ein Zimmer gestrichen hatte und deswegen mein Immunsystem überfordert war? Nach Recherche meiner gesamten Blutergebnisse habe ich festgestellt, dass die Leukos noch nie wirklich hoch waren. (Im Gegensatz zu meinem Mann, der traumhafte Werte hat, wesentlich höher als die meinen, der jedoch auch keine Allergien hat, wie ich.) Nun hatte ich gedacht: Zimmer streichen macht Spass. Mein Körper reagiert gar nicht mehr. Die Homöopathie hat viel schneller gewirkt, als ich je angenommen hätte, und nun das.


    Was mich frustriert ist, dass ich Beschwerden habe und bin wieder auf den Arzt angewiesen. Genau diese Abhängigkeit hatte mit meiner Krebserkrankung zu tun. Ich war damals beim Arzt gewesen und er hat mich weggeschickt. Ein anderer hat mich als Hypochonder betitelt. Ich habe Angst zum Arzt zu gehen und wieder für ein Phantast gehalten zu werden. :|


    Liebe Grüße Micha X(

  • Hallo Sonnenblümchen und alle anderen, mich frustriert diese blöde Epitese. Morgen tausche ich sie zum 2. Mal um, sie ist einfach zu groß. Das muss die Schwester dort doch eher sehen als ich. Hat jemand eine Idee, was man da noch so nehmen kann?
    Hallo Micha, die Reaktion von dem Arzt finde ich sehr merkwürdig. Solche Erfahrungen habe ich zum Glück nicht gemacht. Macht es Sinn für dich den Arzt zu wechseln?
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße, Suse

  • Liebes Sonnenblümchen und alle anderen.
    Ich muss heute von der Frust-abladestation Gebrauch machen. Heute ist mein 1. normaler Tag nach der Wiedereingliederung
    Und ich bin krank. Mann oh Mann! Das nervt! Ich werde eine Tablette nehmen und trotzdem versuchen zu arbeiten.Ich
    weiß es ist nicht vernünftig aber ich habe heute einen Gespräch mit unsere Chefin und den Personalchef und möchte den
    nicht versäumen .
    Schön dass ich mir hier ausk..... dürfte.
    Ich wünsche euch allen eine schöne Woche.
    LG Mimi

  • Moin ihr Lieben,


    ich muss mich auch mal wieder ausk.....
    Ich bin heute wieder mal nervlich am Ende und habe nah dem Wasser gebaut.
    Mein Hund hat wegen des Sturms wieder mal seine Angst, drückt aber meine Stimmung total 1 zu 1 aus - er weiß nicht was er tun soll.
    Will Gassigehen, macht aber nicht, will rumtollen und legt sich dann einfach hin.
    Ich stehe im Sturm und Regen, bin durchnässt und habe Frust.
    Und dann kommt zu allem Überfluss noch dazu, dass mir heute wieder die Schulterpartie, besonders die Seite wo der Port gelegt wurde, schmerzt.
    Ich hasse solche Tage *schnief*


    G Dany

  • ich finde die Eröffnung "deines" Threads klasse und wie man an den Beiträgen sieht, hast du die Bedürfnisse vieler getroffen :thumbup: . Ich lade heute keinen Frust hier ab, aber ich stelle euch hier eine große Feuerschale hin und gut abgelagerte Holzscheite, dann könnt ihr (wer es möchte) eueren Frusthaufen darin niederbrennen ...


    Mögen eure Frusthaufen sich an diesem Ort spürbar verringern !!!


    Liebe Grüße
    sendet Wölfin :hug: