Frust- Abladestation

  • Also heute muß ich mal Frust abladen. Bekomme heute morgen einen Anruf von meinem Frauenarzt, den ich blöderweise verpasst habe. Als ich den Anruf auf meinem Handy sah, habe ich mich sofort zurück gemeldet.
    Er teilte mir mit, er müßte mit mir einen Befund besprechen . WAS ? Wieso ? Es war doch alles ok . Nicht ganz sagte er . Ich dachte, mir bleibt das Herz stehen. Die Panik kroch ganz langsam in mir
    hoch. Er sagte , sie waren doch im September in der Klinik und haben einen Abstrich vom Gebärmutterhals machen lassen und der ist leider positiv. Wie bitte ? Nein , ich war im September nicht in der Klinik und einen Abstrich , habe ich da gleich gar nicht machen lassen, war meine Antwort. Er völlig verwirrt . Der Name war der selbe, nur das Geburtsdatum passte nicht.
    Herrgott !!! 100 Entschuldigungen später und den Worten vergessen sie was ich sagte, war das Gespräch beendet.
    Ich bin zu dünnhäutig geworden für solche Verwechslungen . Ich habe erstmal 30 min gebraucht, um mich zu erholen ;(

    Anfangs wollt ich fast verzagen,

    und ich glaubt, ich trüg es nie,

    und ich hab es doch getragen -

    aber fragt mich nur nicht wie?

    Heinrich Heine

  • oh mann, da wird einem ja schon beim Lesen ganz anders, da wäre mir aber auch die Angst hochgekrochen...puuuuh!
    Mensch, nach so einem Schrecken, da mache dir aber heute einen schönen Nachmittag, den hast du dir aber reichlich verdient, nee, nee, nee, wat et so jibt :S ...


    Liebe Grüße
    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Hey Fidi,
    also das is mal ne krasse hausnummer, wobei dem doc es dabei sicher auch nicht sonderlich gut ging im nachinein......
    Na zumundest biste dran vorbeigeschrabbt,mach dir trotzdem noch einen schönen tag......
    Lg Toscha

  • Liebe Fidi,
    ja, das ist absolut dumm gelaufen. Aber zum Glück ist es eine Verwechslung, wenn das Ganze auch für einen Augenblick ganz schon angsteinflößend war.
    Erhol dich vom Schreck!
    Liebe Grüße mit :hug:
    Angie
    PS. Und deinem Arzt wünsche ich, dass er heute an seinem schlechten Gewissen noch ganz schön zu "nagen" hat!

  • Liebe Fidi,
    ach du meine Güte, da wäre ich aber auch fertig gewesen.
    Mann o Mann.
    Aber jetzt im Nachhinein muss man sagen, zum Glück war es eine Verwechslung.....
    Aber sowas braucht echt niemand.
    Ich umarme dich mal ganz doll.
    :hug:


    Liebe Grüße von mama63

    Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich
    (Afrikanisches Sprichwort)

  • lass dich einfach mal herzlich :hug: Ich verstehe - aus eigener, ähnlicher Erfahrung - sehr gut, wie dir das zugesetzt hat. Solche Verwechslungen kommen vor, beim Arzt oder auch in der Klinik - dürften nicht, passieren aber leider. Vor der Diagnose hätten wir einer solchen Verwechslung auch ganz anders gegenüber gestanden - aber nun haut sie uns um, und es dauert auch, bis das wieder überwunden ist. Ich erinnere mich noch gut, dass ich damals heulend auf den Küchenboden sank, war natürlich freitags - und nächster Termin zur Klärung im BZ Montag.... ....
    Wünsche dir, dass du den Schreck gut verdaust - he - alles ist iO!!! :thumbsup:

    ***********************************************************************************

    Lebe dein Leben hier und jetzt - und verschiebe nichts auf irgendwann und irgendwo.

  • Ach herrje!
    Der Schreck ist einfach nur furchtbar.


    Da ich ja beim gleichen Gyn bin, weiß ich genau, wie ernst der Arzt jede Entschuldigung gemeint haben wird. Das ist das letzte, was einem Arzt passieren möchte. Puuuuuh. Aber irgendwie ja gut für dich zu wissen, dass da jemand mit dem gleichen Namen gibt... dann kann man in Zukunft wenigstens mit aufpassen.


    Ich drücke dich feste!
    Erhol dich gut!

  • Hallo,
    habe immer noch zieml. mit meiner Haut zu tun. Es sind jetzt knapp 14 Tage nach Bestrahlungsende.
    Meine Rippe tut weh bis zum Rücken rum und unter dem Arm und seitlich darf ich gar nicht drankommen :hot: :hot: . Kennt das jemand?
    Muss morgen zu meinem Frauenarzt mal hören was er dazu sagt ;(
    Da kommen mir die blödesten Vorstellungen in den Sinn. Menno.....
    shirley

  • Liebe Shirley,
    echt blöd das alles....ich würde sagen, dass du schon ein bisschen zu ungeduldig bist, so schnell kann Haut nicht heilen. Auf jeden Fall ist es gut, wenn du das mal vom Arzt anschauen lässt, ich weiss nur nicht, ob der Frauenarzt dafür die erste Wahl ist. Wenn du eh dahin musst lass draufgucken. Meine Verbrennungen und Wunden von der Bestrahlung wurden die erste Zeit bis zur AHB von der Strahlenärztin angeschaut, behandelt und versorgt. Die haben es schließlich verursacht und sehen sowas öfter. auch wenn es nervt, wäre würde ich das in Betracht ziehen dort vorstellig zu werden. Und jetzt schlag ich dir ne schöne heisse Schokolade als Seelentröster vor, damit du auf andere Gedanken kommst.


    Kopf hoch! Das wird wieder! :hug:


    LG
    Kaktus

  • Liebe Shirley,
    auch ich hatte nach der Bestrahlung längere Zeit mit Nebenwirkungen auf der Haut zu kämpfen. Ich hatte sogar eine Entzündung in der Brust, die auch während meiner AHB noch mit Antibiotika behandelt wurde. Es ist wirklich so, dass die unsichtbaren Strahlen sehr, sehr stark wirken. Je nach Hauttyp, gibt es danach eben leider Anfälligkeiten.
    Wie Kaktus schon schrieb - alles was mit NW der Radiotherapie zusammenhängt, MUSS von Fachärzten der Strahlenklinik angeschaut und behandelt werden. Bestimmt erhältst du dort ganz schnell einen Termin, wenn du deine Symptome schilderst!
    Ich wünsche dir sehr, dass diese blöden Schmerzen schnell und gut zu behandeln sind. Notfalls nimmst du die eine oder andere Schmerztablette ein. Also keine Angst, das können nur Nebenwirkungen der Strahlentherapie sein. Durch eine anfangs sehr vorsichtige Lymphdrainage habe ich die volle Beweglichkeit meines Armes wieder zurück erhalten.
    Ganz liebe Grüße
    Angie :hug:

  • Liebe Shirley,
    das tut mir ja echt leid, dass es dir so schlecht geht.
    Zu der Behandlung der Symptome kann ich dir gar nichts sagen, weil ich diesmal keine Bestrahlung hatte.
    Ich nehme dich aber mal in den Arm und drücke dich vorsichtig.
    :hug:


    Das wird bald wieder gut und ich denke, du brauchst dir echt keine Sorgen machen, dass es etwas anderes sein könnte.
    Ich denke, es ist offensichtlich, woher die Schmerzen rühren.
    Ich glaube, sowas kann ganz schön weh tun.
    ;(


    Ganz liebe Grüße von mama63

    Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich
    (Afrikanisches Sprichwort)

  • Es tut mir leid , dass Du so starke Beschwerden hast , die wahrscheinlich durch die Bestrahlung bedingt sein können. Doch es ist gut dass Du morgen zu Deinem Gyn gehst. Aber ich würde deswegen auch noch zu der Bestrahlungsklinik gehen, wo Du bestrahlt worden bist.
    Ich umarme Dich ganz vorsichtig :hug: und wünsche Dir dass es doch bald besser wird. Deine Reha steht doch bald an , geniesse etwas die Vorfreude . Vielleicht bringt Dich das etwas auf andere Gedanken.
    LG und :hug:
    von alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Hallo Ihr Lieben,


    heute muss ich mal wieder etwas Dampf/Frust loswerden.
    Machmal kommt einfach alles aufeinmal und dann hilft auch das positive Denken nicht mehr aus um die Tränen nicht kullern zu lasen.
    Gestern war ich wieder bei der Arge, da sagte mir die Dame ich muss mich weiter bewerben, ich muss zeigen das ich mich selber bemühe. diesen Nebenjob(sowie alle Probearbeitstage bei anderen Stellen) habe ich mir alle
    selber gesucht und bemühe mich wieder es zu schaffen. Das zählt nicht, denn es ist ja nur ein Nebenjob im Moment.
    Ich dachte ich bin im falschen Film, hatte das letztemal schon meinen unbefristeten Arbeitsvertrag vorgelegt und ihr gesagt, das mich der Chef später wenn ich
    meine 16,5 Stunden gut schaffe, mich dann auch für mehr Stunden haben will.
    Das ich von der Rentenversicherung auch noch keine Bescheid habe.
    so hat sie mich für den 14.12 wieder bestellt und ich sollte weitere Bemühungen zeigen.
    Könnte platzen, von denen kommt überhaupt nichts ausser Druck ohne Ende.Können froh sein das sie nicht sowas durchmachen.
    Dann wollte ich mir für die Mammo die im Januar/Februar einen Termin in der Radiologie machen, da sagten sie ich muss erst eine Überweisung haben.
    Die gynok. Praxis sagt mir, ich bekomme erst Anfang nächstes Jahr die Überweisung. Klasse da werde ich wohl keinen Termin im Jan/Feb mehr bekommen X(
    Da biste als Patient wiedermal hilflos, du willst akkes richtig machen und wirst schon wieder blockiert.
    Dazu kam heute auch noch das Finanzamt mit seiner horenten Nachzahlung, wir baten wegen Krankheit und Arbeitslosigkeit es in Teilbeträgen bezahlen zu können.
    Kein einziges Wort kam auf unser Schreiben, es ist eine Frechheit wie man mit den kleinen Steuerzahlern umgeht. Vorallem man hat schon so wenig Geld wegen
    der Diagnose, Arbeitslosigkeit . X(
    Heute ist wieder so ein Tag wo das kämpfen schwer fällt und man nur weinen möchte. ;(

  • Liebe Strandnixe,
    wozu brauchst Du jetzt eine Überweisung, wenn Du erst für Jan/Feb einen Termin brauchst????? Wenn Du jetzt eine Überweisung bekommst ist die nur bis Ende des Jahres gültig!
    Frag doch nochmal nach, vielleicht hast Du in der Aufregng nur etwas falsch verstanden.
    Liebe Grüße
    Lisa

  • Hi Lisa,


    bei den Radiologen arbeiten sie auch quartalsübergeifend. Sie dürfen ohne Überweisung keinen Termin rausgeben.
    Termine sind sehr gefragt, weil es eine sehr gute Radilogie ist mit der neusten Technik. Dort bin ich immer sehr zu frieden mit der Behandlung.

  • das ist wirklich ziemlich blöd alles zur Zeit bei dir. Das AA finde ich auch unmöglich. Als ob das ihre Arbeit ist den Leuten ständig nur Druck zu machen. Ihre Arbeit wäre es, dir bei der Arbeitsstellensuche zu helfen. Meiner Meinung nach sollten die Mitarbeiter dort nach Positiver Vermittlung bezahlt werden und nicht nur fürs Verwalten der Arbeitslosen und Termine vergeben.
    Mit den Terminen für die Radiologie ist das bei uns anders. Der Termin ist automatisch mit dabei wenn ich einen Nachsorge Termin bei meinem Gyn oder Brustzentrum bekomme.
    Fürs Finanzamt drücke ich dir ganz fest die Daumen. Da haben sicher viele hier schon ihre Erfahrungen gemacht.
    Liebe Grüße Angelina :hug:

  • Hi,


    lieben Dank für eure lieben Worte und Infos. :hug:
    Meine Gyn. kommt nächste Woche wieder aus dem Urlaub, da werde ich sie wie du Lisa mir geschrieben hast, darauf ansprechen.
    Wegen dem blöden Finanzamt habe ich einen Termin bei unserer Steuerberaterin gemacht. Vielleicht kann sie ja was bewirken.

  • Hallo,


    auf irgendeinen der Med. in der Chemo habe ich gestern reagiert: Hitzwallungen, Schwarzwerden vor Augen, Kreislauf...Hat dann bis 17.30 Uhr gedauert, ehe alles drin war (von morgens um 8 Uhr).


    Heute hat der Doc dann Blutuntersuchungen angeordnent: Blutzucker, Leberwerte, Tumormarker, Nierenwerte.


    Die kurze Chemo heute habe ich dann auch gut vertragen.


    Vielleicht muss die Med. doch umgestellt werden. Ich bekomme ja Höchstdosis.


    Aber ich sehe auch Positives in der Reaktion: Eine Chemo mit Nebenwirkungen hat auch Hauptwirkungen. Mit anderen Worten, die Chemo wirkt :!:
    Die Alieneier werden angegriffen. :thumbdown: Alles raus, was keine Miete zahlt.
    (im Dezember habe ich Termin im CT)

  • Hallo Menschenwesen,


    ja das hatte ich auch mal, bei der 3.Chemo, das dauerte auch von 8-17uhr. Allerdings war mein Portschaluch Thrombosiert.
    Da er nicht Rückläufig war wurde erst eine Röntgenaufnahme gemacht.
    Drücke dir die Daumen, das du die nächste wieder gut verträgst.
    Deine Einstellung ist gut, so aktivierste auch die Selbstheilungskräfte. :thumbup: