Frust- Abladestation

  • genau liebe @Mollylein1414 Iris, das machen wir. Mir geht es jetzt auch schon etwas besser, nachdem ich Crosstraining gemacht habe und die Klebestreifen und Striche weg sind.:):hug::*

  • Liebe @pegesa

    Hier muss ich jetzt mal meinen Senf dazugeben.

    Du bist doch nicht recht alt, Das klingt ja so als wärst du eine Greisin.

    Hast du schon mal was von dem Lied "mit 66 fängt das Leben an" gehört. Da fehlt dir ja noch ein bisschen was. Und man ist doch nur so alt wie man sich fühlt.

    Ich finde, mit 64 bist du keineswegs recht alt, Aber ich wünsche dir natürlich, dass du recht alt wirst, also mindestens 80 oder 90, und hoffentlich bei guter Gesundheit.

    Aber jetzt erstmal Glückwunsch zur überstandenen Bestrahlung.

    Liebe Grüsse.

    Mimosa

  • Liebe @Mimosa ich danke dir:):hug:; ich meine das ja nur relativ gesehen, gegen viele hier gehöre ich ja schon zum älteren Semester. Fühlen tue ich mich noch nicht so, das stimmt, zumindest was den Kopf und den Geist betrifft. Das Lied kenn ich natürlich und ich leb nach dem Motto: Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder und das behalt ich mir hoffenltich bis zu meinem Lebensende bei. Das kindliche Staunen und Freuen über alles Mögliche.

    Das wünsche ich uns allen hier auch, dass wir alle ein stolzes Alter erreichen und fit bleiben und wieder werden. Mein Ziel ist über 90,a ber nur wenn ich noch fit mit dem Rollator oder auch ohne durch die Gegend düsen kann ;)

    Ganz liebe Grüße und dankeschön nochmal

    Patricia:hug:

  • Das klingt gut Liebe Schwefelbadhexe, alles Gute weiterhin.


    Liebe @Mollylein1414 und liebe @pegesa, ich habe mir gerade in der Phantasie eine Angstklatsche zugelegt. Jetzt muss sich die Angst in Acht nehmen ;)


    Wir schaffen das!


    LG Sonnenglanz

  • @pegesa


    Ich habe eigentlich gerade ein paar miese Tage, S

    so mit kopfkino und Depression, aber jetzt bringst du mich zum 😁.

    Ich stell mir gerade bildlich vor, wie du im stolzen Alter von 90 oder noch älter mit dem Rollator joggen gehst und mal schnell an mir vorbei rennst. 😅😅😅

  • @Mimosa und du hast mich eben auch zum laut lachen gebracht, dafür hat sich das jetzt schon gelohnt. Lachen und Weinen liegen manchmal so dicht beieinander. Miese TAge gehören auch zum Leben dazu, es muss nur immer zwischendrin mal wieder die Sonne scheinen: Wir könnten ja ein Wettrennen mit Rollator veranstalten, allerdings wärest du ja deutlich jünger als ich und das wäre ja unfair, aber vieleicht überhole ich dann ja doch noch, wer weiß, also streng dich an

    Fühl dich gedrückt wegen deiner miesen TAge und dem Kopfkino :hug::*

  • @pegesa

    Danke.

    Und... ja das machen wir. Also haben jetzt eine Verabredung in vielen Jahren. Ich lass dir auch einen Vorsprung, damit es fairer wird. 😊

    Liebe Grüße.

    Mimosa

  • hallo ihr lieben, ich war gestern zum ct und diese Kontrastmittel gabe war ja mal so gar nicht witzig. Ich war völlig unvorbereitet, vielleicht auch gut so, aber ich hab so eine Angst vor der Auswertung morgen.

    Es überkommt mich immer wieder so ein beklemmendes Gefühl. Mir ging es gut, bis letzte Woche zur Diagnose, nun ist mir schlecht und ich bin nur noch traurig. Meine Mädels sind mein Leben!!!! Und ich möchte noch soviel erleben mit ihnen. 😭😥 ich hab Angst vor allem was kommt. 😭😥sorry fürs Jammern.

  • @Mimosa ich werde dich dran erinnern. War ich jetzt etwas zu unsensibel wegen deinem Tief, magst du was dazu schreiben?

    LG Patricia

  • @pegesa


    Nein, Du bist nicht unsensibel, ganz im Gegenteil. Du bist immer dabei anderen zu helfen und auch bei dir selbst bist du meiner Meinung nach sehr sensibel.

    Ich bin nur in der Verarbeitung meines sogenannten Kopfkino und hab zusätzlich gerade Stress zu Hause, weil eigentlich so gut wie keine Unterstützung und das trotz meines Acht-Stunden-Bürotages. Deswegen bin ich ab nächster Woche im Totalstreik. Mal sehen was die anderen dann machen. Gestern abend gab's deswegen fast sowas wie Streit und viele Tränen.

    Und wegen dem Kopfkino, da hatte ich am Wochenende schon ganz liebe Unterstützung hier im Forum. Ich muss halt warten bis zum CT am Montag und dann den Befund. Das kennen ja alle hier und das ist schwer. Aber jetzt sind es ja nur noch ein paar Tage.

    Mach dir bitte da keine Sorgen. Wenigstens fühle ich mich körperlich gesund, keine Schmerzen usw.


    Aber lieb, dass du an mich denkst. Danke dir. Jetzt haben wir ja auch ein Ziel, das Wettrennen in 30 Jahren. Ich werde mir jede Mühe geben, es zu schaffen.


    Du fängst ja Morgen an, Tamoxifen einzunehmen, wenn ich das in einem anderen Thema richtig gelesen habe. Da drücke ich dir die Daumen, dass du das gut vertragen wirst und dass es dich gut schützen wird. Ich hatte nur Gewichtszunahme, sonst keine nennenswerte Probleme. Und ich denke, nicht jede Frau muss alle Nebenwirkungen auch haben, die im Beipackzettel stehen. Du musst keine Angst vor TAM haben. Alles, was du schon durchgestanden hast, war schlimmer. Und es gibt engmaschige Kontrollen, auch der Leberwerte und der Gebärmutterschleimhaut. Augen, da musst du dich wahrscheinlich selber darum kümmern. Aber ich persönlich kenne keine, die deswegen Augenprobleme bekommen hat.

    Ansonsten hast du ja schon viele Tipps im richtigen Tread bekommen.

    Aber ich drücke dir jetzt auch noch mal die Daumen, dass du das ganz easy schaffst.

    Liebe Grüße.

    Mimosa

  • Hallo Hexchen ,

    Deine Angst kann ich sehr gut verstehen, mir gehts ja gerade auch so. Ich hatte schon unzählige CTs und noch nie soviel Angst wie diesmal.

    Aber das kennen hier alle und so hart das klingt, wir müssen da leider durch. Trotzdem gibt es hier immer Mädels, Die dich auffangen, wenn du meinst in ein tiefes Loch zu fallen. Und das finde ich auch eines der schönen Dinge hier am Forum. Obwohl ja hier jede ihr Päckchen tragen muss, helfen wir uns immer gegenseitig.

    Auch wenn die Warterei jetzt blöd ist, Du schaffst das, schon deinen Töchtern zuliebe wirst du für dich vielleicht ungeahnte Kräfte entwickeln. Ich wünsche dir, ein Staging ohne Befund und dafür hast du meine gedrückten Daumen.

    Aber selbst wenn das was sein sollte, auch dann hast du gute Chancen. Die

    Medizin hat sich doch in den letzten Jahren so viel weiterentwickelt und gerade bei Brustkrebs wird sehr viel geforscht.

    Kontrastmittel ist nicht schön, Aber wenn dann ohne Befund nimmt Frau doch so einiges in Kauf.

    Ich wünsche dir ein "ohne Befund" und viel Kraft für Deine Therapien. Und wenns dir mal nach Jammern ist, dafür sind wir doch hier. Auch das muss mal rausgelassen werden.

    Liebe Grüsse. Mimosa

  • Liebe @Mimosa das kann ich an dich zurückgeben, obwohl du selbst so belastet bist, findest du auch immer sehr einfühlsame Worte für dei anderen. Ich habe gesehen, dass du schon große Kinder hast und meinst sie unterstützen zu müssen, weil sie studieren wollen. Ich ahbe meinen Sohn während seines Studiums auch nicht finanziell unterstützen können, er hat nebenher gearbeitet. Allerdings hat er vorher eine Lehre gemacht und da hat er zuhause gelebt, was ja auch eine Untersützung ist; er war ja schon volljährig. Meinst du, du nimmst dich wirklich wichtig genug? Wenn du so stark belastet bist und auch noch einen 8 Stunden Arbeitsstag hast, Haushalt und was noch alles, und jetzt wieder voller Angst wegen der bevorstehenden Untersuchung, das ist doch alles viel zu viel. Vielleicht solltest du dich wichtiger nehmen und an die erste Stelle setzen???? Kannst du dir keine Auszeit vom Job nehmen, irgendwie und mal nur was für dich machen?

    Ich wünsche dir, dass du gut für dich sorgst und dich als wichtigsten Menschen im Leben siehst.

    Ich drücke ganz fest die Daumen für Montag und drücke dich auch mal ganz lieb von Frau zu frau :hug:

  • Ihr Lieben!


    Muss jetzt auch mal meinen Senf dazugeben. ;)

    Sonnenglanz

    Du fährst nach Kärnten? Da wünsche ich Dir ein superschönes Wochenende in Ö.! Das Wetter spielt den Berichten nach auch mit.

    Da möchte ich eine Libelle über dem See sein, wenn Du im schicken Badeanzug ins Wasser steigst. ;)

    Wünsche Dir eine wunderschöne Feier, bei der alle Emotionen ihren Platz haben dürfen. Du wirst sehen, sie werden in jeder Hinsicht und trotz allem eine Bereicherung sein. :thumbup:Zumindest ist das meine Erfahrung. Hoffe, ich drücke mich richtig aus; habe nicht genau nachgelesen, worum es geht.

    Musste schmunzeln, als Du von einem passenden von gefühlt 1000 Paaren an Schuhen geschrieben hast. So viele Schuhe habe ich nicht, da wäre unsere Wohnung zu klein ;), aber ich trage auch nur wenige von denen gerne. Habe jetzt nach 3 Jahren endlich Schuhe gefunden, die mir Bergwanderungen nicht unleidlich machen. Und die gehören, wie bei Tiscali - Hallo! :) - auch bei mir zum Lebenselixir.


    Ich staune immer wieder, wie viele Beiträge Du ins Forum stellst. Jeder davon gefüllt mit hilfreichen Informationen, Mut machend, liebevoll....

    Hut ab! :thumbup:


    Alles Liebe und Gute Reise und ...Schönen Urlaub! 8)

    P. S. Ich mag Blaise Pascal auch! :)

  • Es gibt Tage, da ist frau früh auf den Beinen und hofft, dass alles schön und gut wird

    Da freut sie sich, dass sie keinen Krampf in der Nacht hatte

    Es gibt Tage, da traut frau sich selbst nicht über den Weg

    Und wird doch alles meistern


    Danke, liebe Marie Louise :*

  • liebe Sonnenglanz.Ja diese Tage,manchmal wünsche ich mir ,es gäbe sie garnicht.Krämpfe habe ich zwar keine ,aber eh ich früh richtig auftreten kann und laufen dauert.Ich wünschte ich hätte damals auch so einen Arzt gehabt ,der eher mit der Chemo aufgehört hätte,als die Polyneuropatien immer schlimmer worden.Naja morgen muss ich erstmal diese Nachsorge meistern.glg Lissy :hug:

  • Muss meinen alten Thread mal wieder nutzen. Vielleicht hilft mir das Abladen weiter.

    Ja, ich bin mega dankbar, dass sich auffällige LK dann nach 2 Wochen Horrortrippp und auch noch Fehlkommunikation als harmlos :thumbup:und wohl als Folge einer Kapselfribose :thumbdown:erwiesen .

    Ich versuche meinen Weg zu finden, erst hieß es Eigengewebe oder Amazone (BZ) , dann Austausch Implis oder Amazone pC). Ich suche Infos (<3lichen Dank an alle, die meine "Notrufe" beantwortet haben), versuche abzuwägen und meinen Weg zu finden, sehe aber momentan kein Land mehr, selbst pro-contra -Liste hilft momentan nicht weiter.... Hier plus,da minus.... Hoffte Zeit zu haben, aber Zustand wird täglich schlimmer, ich muss über kurz oder lang zu Entscheidung kommen. Ich kämpfe mit meinem Hirn und meinem Bauch.... Und vor allem um deren Einklang: Hinter was kann ich wirklich stehen?

    Und dann gibt es mir wichtigen Menschen, der meint, nur nach Mitteilung der neuen Option zu wissen, wie meine Entscheidung ausfällt - und gleichzeitig mitteilt, dafür keinerlei Verständnis zu haben und dann "raus" zu sein - und mangels Antworten auf Nachfragen/Erklärungen nun auch ist. Das tut weh und das hätte ich nicht zusätzlich gebraucht, aber es ist, wie es ist.

    Nichts desto trotz weiß ich, meine Probleme sind Luxusprobleme im Vergleich zu anderen hier - musste meinen derzeitigen Frust aber mal loswerden....... Und vielleicht bekomme ich ja weitere Antworten, die mich weiter bringen ;).

    Einmal editiert, zuletzt von Sonnenblümchen ()

  • @pegesa , Gitti1939, Hase danke nochmal fürs Aufmuntern, alles in Ordnung bei der Nachsorgeuntersuchung :)


    lg Susi

    Wird's besser? Wird’s schlimmer? fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich! ;)