Frust- Abladestation

  • YOLO72 bin da ganz bei Dir:hug:, ein kleiner Tipp: sieh zu das Du an Deinem Geduldsfaden noch etwas klöppelst, Du brauchst ihn die nächsten Wochen echt noch:P^^

    Meiner ist jetzt zum Ende so dünn, da brauch nur ne Fliege hängen bleiben und der fatzt:D

    Mit heute sinds noch 3 Bestrahlungen, ich hoffe das nix mehr schief geht und die letzten 3 Tage alle nett zu mit sind, sonst lande ich noch in den Abendnachrichten:D:D

  • Habe eben Bescheid bekommen. Heute auch keine Chemo.


    Meine Leukos sind zwar von Montag auf Dienstag von 0,8 auf 1,3 gestiegen. Aber das ist natürlich immernoch unterirdisch.

    Wie konnte das nur innerhalb von einer Woche von 6,5 so sehr sinken???


    Dabei habe ich erst 3 Taxol geschafft. Wie soll das erst mit den anderen 9 werden???


    Ich bin soo müde und schlapp. Ich will nicht mehr!!

    ;(


    Und gerade jetzt kriegt mein Mann eine Erkältung und die Kinder sind auch immer wieder am Schniefen und Husten. :thumbdown:

  • Hallo BirgitDoT,

    erstmal ruhig bleiben! Könntest Du Dich bei Mann oder Kinder angesteckt haben? Dann gehen die Leukos nämlich ganz schnell nach unten. Der Körper muss ja dann gegen die Viren kämpfen.

    Eventuell werden Sie Dir Spritzen F.... oder Ne.... geben um die Leukos wieder zu steigern. War bei mir auch so. Die sind dann in einer Woche von 2700 auf 9000 gestiegen. Ne Woche später wieder auf 4800. Denk einfach dran, dass Dein Körper jetzt Erholung braucht, ob durch Erkältung oder was anderes Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es bei nächsten Mal wieder klappt. LG Sally11:thumbup::)

  • Liebe BirgitDoT , dass ist ja ärgerlich, dass du aussetzten musst, davor hatte ich auch immer ziemliche Angst. Ich habe immer alkoholfreies Hefeweizen getrunken, der Tipp kam aus dem Forum, ob es wirklich hilft, kann ich Dir nicht sagen, aber mein BB war immer okay. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass ganz bald weiter geht und lass die Ohren nicht hängen.

  • Liebe BirgitDoT


    halte durch und verliere nicht den Mut !! Ich Das wird schon wieder !! Vielleicht bekommst Du Spritzen für die Leuko-Werte, ?? Hat gestern auch eine Mitleidengenossin bei mir in der Chemo mit nach Hause bekommen, da ihre Werte auch so unterirdisch waren ... eine andere wurde auch heim geschickt wegen einer dicken Erkältung. Ich selbst wurde 3 mal hintereinander wieder nach Haus geschickt, weil meine Leberwerte niht in Ordnung waren, fuuuuurchtbar. Aber jetzt ist alles wieder gut und inzwischen durfte die 9. Pacli laufen und ich sehe ein Licht am Ende des Tunnels. Diese Tiefs gehören irgendwie dazu und der Körper holt sich was er braucht und wenn es eine Pause ist


    Das schaffst das !! <3


    Birgit

    Ach ja, das wollte ich mal loswerden: habe niemals während der gesamten Chemo ein alkfreies Weizen getrunken, weil ich es nicht mag.

    Meine Leukos waren trotzdem immer gut. Keine Ahnung an was es bei mir gelegen hat:/


    Aber: was hilft, hat Recht !!

  • Hallo Ronda, Du bist so stark. Denk dran, was Du bisher geschafft hast. Ich erinner mich als Du nach der OP einkaufen gegangen bist und Deine Hunde ausheführt hast. Die 3 popligen Bestrahlungen sind nur das letzte i-Tüpfelchen. Dann hast Du es vor Weihnachten geschafft und im neuen Jahr Deine Ruhe. Ich wünsche Dir alles Gute für die letzten drei. Nikolaus kannst Du schon wieder geniessen. LG Sally11👍👍👍

  • Hallo Mädels.Ich trinke auch nicht das Bier 🍺 ,kann da nicht ran. meine Onkologin sagt wieder, das hätte nichts mit dem Blutwerten zu tun,manchmal denke ich,hier hat jeder Arzt seine eigene Theorie . Ist doch mit allen so . Die sollten lieber mal was richtiges gegen diese Polyneuropathie entwickeln,ich watschel heute wieder wie auf Wolken rum lg Lissy :*:|

  • Hallo BirgitDoT ,

    Das mit denLeukos ist doof, da hilft nach meiner Meinung wirklich nur ne Spritze. Auch - falls du dich erkältungsmässig - angesteckt hast, kann sich das auf die Leukos auswirken, war bei mir vor der 3. EC so. Erkältung an sich ist nicht schlimm, nur Fieber sollte man nicht haben. Ich hab dann noch eine filga... bekommen und Antibiotika. Zum Glück musste die Chemo dann nur um einen Tag verschoben werden, aber bei den ECs ist der Abstand ja länger. Ich bin gespannt, wie das bei mir bei den Paclis läuft, die 1. Soll am 21.12. stattfinden. Auf alle Fälle hab ich mir so'ne Mundschutz-Dinger besorgt, noch mal Erkältung muss nicht sein.

    LG chorinna

  • Danke liebe Sally11  :hug:, klar schaffe ich die letzten 3 jetzt auch, am Freitag ist Finale.

    Leider hab ich gerade ungeduldig im Eck gestanden, als der liebe Gott die Geduld verteilt hat und jetzt werde ich hibbelig auf den letzten Metern:D

    Aber ich weiß, das ich jammern auf höchstem Niveau. Versteht zu Hause auch keiner, aber wenigstens hier kann ich mal kurz motzen8o

  • Ronda auf der 🏁Zielgeraden... Super gut. Ja, ich werde mich gedulden. Es fühlt sich heute schon nicht mehr so "versagt" an...

    BirgitDoT halte durch...wie leicht geschrieben aber nur das zählt. Ich habe ETC dosisdicht bekommen und bei jeder Gabe die Ne.....a-Spritze am Folgetag. Den Leukozyten-Absturz konnte die nicht verhindern (0,6) aber eine Woche später waren sie wieder über 4000. Ich schließe mich den Foris an, der Körper muss sich erholen können nur kein Fieber bekommen.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald weiter geht und verliere nicht den Mut.

    LG YOLO

  • Muss mich heute auch wiedermal melden auch wenn nur zum frustablassen.X/

    Nachdem der Oberonkologe im BZ sich gegen die Entscheidung der Tumorkonferenz nach TN Frührezediv 4xTC Chemotherapie doch lieber 4xEC dosisreduziert trotz und vorallem nach Abbruch wegen Neutropenie im letzten Jahr mir zu geben und meine Blutwerte natürlich nach der 2ten wieder im Keller waren ich danach hinzitiert wurde um das Blut z kontrollieren um mir dann sagen zu lassen es ist alles wieder gut ich könne wieder gehen die Werte steigen schon wieder :/ komm ich gestern zur 3 tendiere EC und bekomme gesagt das sie nochmal reduzieren müssen und dann auch Schluss ist wegen der Blutwerte....ehm falscher Film...hab alle meine neuen Werte...sind nicht berauschend aber nicht soooo schlecht.Auf die Frage und jetzt....TN mit Rezediv und wieder keine komplette Chemo....sind nicht die besten Voraussetzungen....Ja Nachsorge beim Gyn.....und alles Gute.Boah....War ich sauer...Oberonkologe nicht im Haus...Assistent nicht zu sprechen...Heute warte ich seit Stunden auf einen Rückruf von einem der Herren. ...Ich war/bin eh sehr verunsichert wie es weitergeht ob wieder was kommt oder ob es diesmal reicht oder nicht und dann sowas....sorry aber ich musste das loswerden...lg Marley

  • Liebe Elenear ,

    es tut mir soooo leid, dass Du aus Deinem Loch diesmal nicht den richtigen Weg heraus findest.

    Ich rate dringend zu einer Zweitmeinung.

    Was sagt der KID?
    Ich würde nichts machen, woran ich nicht glaube. Das kann meiner Meinung nach nicht wirken.

    Es muss also eine Strategie bzw. ein Behandlungsplan her, mit dem Du Dich gut fühlst. Nur wenn Dein Bauchgefühl das OK gibt, machst Du es richtig.
    Ich bringe mal meine Strickleiter zum Einsatz. Gib Bescheid, wenn Du Hilfe beim hochklettern benötigst - ich ziehe ganz fest!

    Zur Vorbeugung schicke ich meinen Brückenbauer vorbei, der Dir über zukünftige Löcher immer schnell eine Brücke baut.

    Und das neueste Lochumschiffungs-Navi ist auch noch auf dem Weg zu Dir!
    Bitte bleibe positiv :hug::hug::hug::hug:
    GlG Kirsche

  • Heute habe ich mich echt geärgert....

    Vor 4 Wochen habe ich im Krankenhaus meine zweite Prothese gebracht bekommen

    Vom ortsansässigen Sanitätshaus.

    Die Rechnung kam 1 Woche später und da wurden 45€ verlangt.

    Erst habe ich mir nichts gedacht.

    Aber als 3 Wochen später während einer BH Beratung die Dame des Sanitätshauses meinte, sie müssten schon 35€ vom Patienten verlangen, da die KK viel zu wenig erstattet, kam ich ins Nachdenken.

    Ich hatte das doch nicht mehr im Sinn, was ich im letzten Jahr bezahlt hatte.

    Da habe ich in dem Sanitätshaus angerufen, wo ich im letzten Jahr gekauft hatte.

    Die nehmen nur die 10€ Eigenanteil.


    Ich kann verstehen, dass manche Häuser sonst miese machen, aber die müssen doch zumindest darauf aufmerksam machen.

    Da habe ich gedacht, ja, mit den traumatisierten Frauen im KH kann man es ja machen .

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag hierher verschoben

  • Liebe Ghetta,


    ja, auch ich habe festgestellt, dass in der letzten Zeit die Zuzahlung gestiegen ist. Allerdings ist die Zuzahlung zumindest bei den BHs je nach Krankenkasse verschieden. Bis letztes Jahr wurde bei mir alles außer einer Rezeptgebühr von 10 Euro übernommen. Dieses Jahr werden nur noch 35 oder 40 Euro (genauen Betrag habe ich vergessen) übernommen und den Rest mußte ich selbst zahlen.


    Zum Glück habe ich ein super Sanitätshaus mit toller Beratung und für den letzten BH mußte ich nur 15 Euro zuzahlen. Der paßt wirklich richtig gut, sieht gut aus, bin also glücklich mit dem Teil. Aber klar, in Zukunft werde ich mehr zuzahlen müssen.


    Grüße


    Ingrid

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Name der KK entfernt

  • Guten Morgen liebe Foris,

    konnte die letzten 5 Tage nicht ins Forum - war zum dritten Mal in diesem Jahr wegen "Gastroenteritis" in der Kinik. Dünnpfiff und Erbrechen so schlimm, dass ich innerhalb von 24 Stunden 4 Kilos an Flüssigkeit verloren habe, dass der Kreislauf zusammen gebrochen ist. Also Sonntag Nacht ab ins KH mit Blutdruck 70/40.

    Kein Zimmer auf Station frei, -> Intensiv. Dort wurde der Wundverband auf der Brust regelrecht abgerissen und nach deren Meinung (heute ist ja jede/r Pfleger/in ein/e Wundmanager/in) neu und ganz anders erneuert; und zwar täglich. Gestern war ich wieder in der FK - die Schwester hat die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen, da die neue Haut total rot war vom Glaspflaster. 😫😫


    Und wieder hat keine einzige Untersuchung ein Ergebnis gebracht!


    Da ich ja Dialysepatientin bin, werde ich grundsätzlich auf der Nephro geparkt, aber der "Fall" gab nach 4 Tagen keine weitere Diagnostik her. Alles Weitere beim behandelnden Gastroenterologen. Super! Hier hatte ich bereits nach dem zweiten Kreislaufzusammenbruch (im Urlaub an der Ostsee) einen neuen Arzt aufgesucht, der meinte nur, es läge an der Ernährung 😲. Jetzt hat mir die Klinik einen Spezialisten genannt - Wartezeit 6 Monate!😒 Und Spiegelung Dünndarm ist eh nicht einfach.


    ICH BIN SO RICHTIG STINKIG!!


    Sorry, Leute, ist bissi lang geworden - aber an der Dialyse hat man ja viel Zeit zum Schreiben.d


    Danke für 's Zulesen.


    Happy Friday Warrior_Cat

  • Liebe Warrior_Cat ,


    das hört sich nach einem Höllen-Ritt an! 😤😩

    Mir scheint, als ob du irgendwie ein bisschen allein gelassen worden bist...

    Mir scheint auch, als ob du da eine feste Ansprechperson hilfreich wäre. Hast du eine feste Onkologin/ Onkologe und einen Internisten? Du bist ja wahrscheinlich wegen der Niere regelmäßig bei einem Arzt...

    Einen Termin bei einem Gastroenterologen scheint noch nicht in Sicht, wenn ich das richtig verstanden habe...

    Manchmal ist es leider wirklich schwer, einen zeitnahen Termin beim Facharzt zu bekommen...


    Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass erstmal die akuten Symptome sich schnell legen und du dich dem wesentlichen zuwenden kannst!

    Darüber hinaus wünsche ich dir eine nahestehende Person in deinem Umfeld, die dir einfach mal zuhört und dich in die Arme nimmt! :hug:

    Sei lieb gegrüßt!

    Sonja☀️🌻

  • ich muss heute leider auch mal diesen Strang nutzen! Ich hatte heute morgen Termin beim Chefarzt in unserem Brustzentrum. Eigentlich um die Befunde der letzte Woche stattgefundenen Mammografie und MRT zu besprechen, zum erneuten US und zur Op-Planung.

    Als ich nach mehr als einer Stunde Wartezeit endlich ins Behandlungszimmer gerufen wurde, sollte ich mich gleich oben frei machen, damit der Dr. beim Eintreffen direkt mit dem US starten kann. Dieser kam dann auch recht schnell und fing direkt an und knallte mir direkt dabei vor den Latz, daß man beim MRT ja nun in der linken, gesunden Brust etwas gefunden habe und das wolle er nun überprüfen 😨😨😨!

    Ich bin aus allen Wolken gefallen!!! Hätte er nicht erst mit mir die Befunde vernünftig und in Ruhe besprechen und dann erst US machen können 😦???

    Er sprach jetzt davon, daß es wohl eine Zyste sei, hat sich aber zu meiner erkrankten Brust überhaupt nicht mehr geäussert. Ich bin jetzt total verunsichert und habe Angst! Hatte eigentlich gedacht, man sagt mir, es sei kein Tumor mehr zu finden, gibt mir den Op-Termin und das wars. Und nun sowas 😢.

    Kann die Zyste sich doch noch als etwas anderes herausstellen? Sollte ich, bzw. kann ich überhaupt darauf bestehen, daß sie bei OP wenn nicht entfernt, so doch zumindest biopsiert wird???

    Ich dreh noch durch 😣😣😣!!!

    Liebe Grüße

    Findusstinker

  • Liebe Findusstinker

    Das war ja ein völlig unsensibles Team an das Du da geraten bist. Du Arme. Ich kann mir gut vorstellen wie Du Dich gefühlt hast. Man erwartet etwas und dann kommt was völlig anderes. In dem Moment dann richtig zu reagieren, nämlich laut und deutlich Stopp zu sagen und um Erklärung zu bitten, ist nicht einfach.

    Ich würde da morgen wieder auflaufen,bzw anrufen und Deine Sorgen kundtun. Das es Dir wichtig ist, dass vor der OP abzuklären.


    Ich wünsche Dir, dass alles gut wird und das Du das morgen/heute klären kannst.

    Ganz liebe Grüße Ernie:hug:

  • Liebe Findusstinker , oh nein, das braucht kein Mensch. Eigentlich sind Zysten ganz gut zu erkennen und werden, falls sie sich nicht von selber zurück bilden, punktiert. Das ist auch nicht so schön aber entsprechend weniger schlimm. Früher hat man sie operiert, vielleicht macht man das heute auch manchmal noch so. Stanzen ist, so weit ich weiß, ungünstig, weil Zysten ja flüssigkeitsgefüllt sind. Die könnte sich sonst in der Brust verteilen. Also nimmt man mit einer Nadel die Flüssigkeit raus, überprüft sie auf bösartige Zellen... Die Wände der Zyste kommen aufeinander und irgendwie verschwinden sie dann, normalerweise. Und normalerweise sind sie gutartig.


    Hoffen wir mal, der Typ hatte nur einen schlechten Tag und das war nicht symptomatisch.


    Ich drück für die Befunde alles Gute und dass die Kommunikation such bessert.


    LG Sonnenglanz