Frust- Abladestation

  • Da hast Du natürlich recht, liebe Nordlicht.

    Mal sehen, wie weit ich schieben kann - vielleicht wird es Mitte April...

  • Ach, heute sind meine Gedanken so grau wie der Himmel da draußen:(:thumbdown:

    Diese "Dauerwehwehchen" wie Gelenkschmerzen in Hüfte, Füßen und Knie, meine geschwollene oedematöse rechte Hand, meine Wut und Hilflosigkeit das ich nicht weiß wie ich das alles in den Griff kriegen soll. Fühle mich ausgebrannt, weil alles so furchtbar anstrengend ist. Jeder Schritt, jede Entscheidung.

    Mist alles.....;(;(

    shirley die einen absoluten Hänger hat

  • Willkommen im Hängerclub

    Nachdem ich schon zum Fernsehschlafclub gehöre warum nicht noch ein Hängerclub.

    Einige haben heute so ein Tag....alles zuviel und kein Ende in Sicht. Man kann eben nicht immer stark sein. Hab mir heute das ein oder andere Tränchen gegönnt. .was solls. So wie wir kämpfen müssen, müssen wir auch mal schwach sein dürfen.

    Liebe Shirley morgen sieht es schon wieder anders aus. Du ziehst die Boxhandschuh wieder an und kämpfst weiter.

    Lass dich von mir knuddeln:hug:

  • ach, liebe shirley, mir geht es auch oft so!

    dann versuche ich mich schnell abzulenken ...


    ich drück dich einfach mal ganz lieb :hug::hug::hug:


    liebe grüße

    ani64 <3

  • Wenn der Himmel den ganzen Tag grau ist, sind es oft auch die Gedanken und die Stimmung sinkt auf 0 ||.

    Da hilft nix nur durch, also Kerzen an, Tee, Kaffee, Plätzchen auf den Tisch und gemūhtlich in die Decke gekuschelt. Der Fernseh låuft, Tablet/ Handy/Laptop liegt dabei und gemeinsam kriegen wir den grauen Tag rum :hug:. Morgen ist ein neuer Tag :thumbup:

  • Ich sehe gerade aus dem Fenster (Bin gerade im Krankenhaus) und gaaaaanz hinten am Himmel leuchtet es bläulich. Tatsächlich ist dort wieder ein Stück blauer Himmel zu sehen. Den schicke ich euch. Liebe Grüße Jonna

  • Mein Gott ich werde dieses Loch nicht los.

    Was ist bloß los. Es scheint als ob es mir die Sprache verschlagen hat. Ich glaube ich hab seit Samstag keine 20 Sätze gesprochen. Ich sitze hier im Nachthemd und komme nicht hoch. Helft mir!!!!!

  • Mensch Kaffeemaus, ich würde dir gern helfen, aber wie?


    Vllt solltest du es einfach mal so annehmen, wie es ist. Dann liegst du halt auf dem Sofa, was solls???? Vllt brauchst du die Zeit.


    Ca eine Woche nach meiner Diagnose sind meine beiden Kids ins Zeltlager gefahren. Ab da habe ich meinen Mann in die Kantine geschickt und habe mich die zwei "freien" Wochen aufs Sofa verkrümelt. Habe nur das nötigste gemacht. Ab und zu mal mit meinem Mann mit dem Fahrrad gefahren. Ich habe immer gesagt, zwei Wochen darf ich jetzt den Kopf in dem Sand stecken, danach zieh ich ihn wieder raus und dann wird gekämpft. Mir hat das echt gut getan.


    Ich hoffe, es geht dir bald besser. Wann geht's denn mit deiner Therapie los? Sorry, im Moment kriege ich das nicht auf die Reihe wer wie weit ist ;(

  • wann es richtig los geht weiß ich nicht.

    Morgen muss ich zum abklären der Verkalkung in der anderen brust noch zur Mammographie und Freitag ins CT. Davor hab ich Angst. Hatte ich schon vor dem knochensynti das war Gott sei Dank ohne Befund. Ich glaube es würde mir besser gehen wenn die Untersuchung am Freitag auch so ausfallen würde.

    Dann am 20.11 Op Besprechung. .alles dauert einfach ewig

  • Kaffeemaus


    Solche Löcher kenne ich von meinem Rheuma, da dachte ich oft, wie soll das weiter gehen. Am Anfang habe ich dagegen angekämpft, aber das hat es nur noch schlimmer gemacht.

    Dann hab ich mich irgendwann mal einfach reinfallen lassen, und echt aber ALLE FÜNFE GRADE SEIN LASSEN!! Mir half es, dort unten konnte ich mich wieder sammeln und rausklettern.

    War aber halt mein persönlicher Weg ^^.


    Ansonsten lass dich mal ganz lieb :hug:. Für die Untersuchungen wünsche ich dir das Allerbeste :).

  • Ach menno Kaffeemaus :hug: komm knuddeln :hug:.

    Dann bleibst du eben auf der Couch und bist wortkarg. Schei...drauf. Steht dir jetzt zu, Hauptsache irgendwann erwachst du und bist fit für den Kampf.

    Für morgen und Freitag hast du uns doch dabei, das CT wird ein o.B. ganz bestimmt und dann gibst du hier einen aus ;):!:

  • Liebe Sylvi

    Ich bete und hoffe auf dieses OB. Nicht nur weil es vielleicht für eine bessere Ptognose sorgt sondern weil es wichtig wäre für meine Psyche. Noch eine miese Nachricht zu verdauen kann ich mir kaum vorstellen.

    Wieso geht das eigentlich bei euch allen so schnell? Ich scheine nur zu warten.

    LG

  • Das kommt dir nur alles so lange vor ?(. Du hast doch auch wieder Termine diese Woche und es sollen doch auch genaue Ergebnisse raus kommen damit für dich die beste Therapie gestellt werden kann, das braucht eben alles seine Zeit. Dein Termin für das OP Gespräch steht und sicher auch schon OP Termin, oder?

    Also es geht voran;)

  • Ach,Kaffeemaus, mir geht es genauso. Hab schon Bedenken das hier zu schreiben, weil ich gefühlt hier immer nur am Jammern bin und so gar nicht kampfeslustig,wie alle anderen. Ich kann diese Krankheit grad noch nicht akzeptieren und habe Angst vor allem. Wirklich ALLEM! Ich glotze seit Stunden TV und weiß gar nicht,wie ich die nächste Zeit schaffen soll. Ich bin gerade echt depressiv.

  • Hey Blumenstrauß

    Ich klotze auch ..ein hoch auf Sky^^noch mehr Mist den ich mir reinziehen kann.

    Hab aufgeräumt und gekocht die Wäsche gemacht. Und konnte es kaum erwarten mich wieder zu verkriechen. Wie frustrierend...normal würde ich im laden stehen..um drei beginnt das Kaffee Kuchen geschäft viel zu tun. Nette Gespräche mit kunden, Spaß mit Kollegen oh gott es fehlt mir so sehr;(

  • Liebe Kaffeemaus, liebe Blumenstrauss,

    lasst Euch mal ganz lieb :hug:

    Habt Ihr vielleicht jemanden, mit dem Ihr etwas schönes unternehmen könnt? DerEuch einfach (auch gegen Euren Willen) nach draußen zerrt?

    Ihr seid jetzt in diesem "Ich kann gerade nichts machen und das nervt" - Loch.

    Sobald Euer Therapieplan steht, könnt Ihr die Waffen wählen, das Visier runter klappen und in den Kampf ziehen.

    Bis dahin dauert es leider machmal etwas, da hilft nur Ablenkung.

    (Ich habe dieses Loch nicht so gemerkt, weil ich einfach weiter gerarbeitet habe - auch eine Strategie)

    Ich sende Euch ein großes Paket mit viel Geduld, Zuversicht und Kraft.

    LG Kirsche

  • Hallo ihr lieben,


    ich hatte am Anfang auch so ein Loch (nein, nicht bei allen geht es schnell!), es ist normal, hadert nicht mit euch. Und die Löcher kommen immer mal wieder.


    Wie Kirsche habe ich auch weitergearbeitet (und tue es immer, wenn ich kann) und das hat mir total geholfen. Ich habe sogar andere Leute gezielt aufgefordert, mich mit ihren Problemen vollzujammern, damit ich an etwas anderes denken kann. Ich bin nicht der beste Zuhörer aber da habe ich diese Eigenschaft wirklich gezielt gepflegt.


    Kirsche hat es gesagt, Ablenkung ist alles in solchen Zeiten. Ruft Freunde an, lasst euch von denen vollquatschen.

  • Geduld zu haben ist schwer.

    Ich warte seit 8 Wochen auf meine Chemo.

    Aber ich kriege sie einfach nicht, weil meine Wunde nicht heilt.

    Jetzt soll ich nochmal operiert werden.

    Das wäre dann das vierte Mal.

    Alles nochmal aufmachen , spülen , säubern... ich weiß bald nicht mehr woher ich meine Zuversicht hernehmen soll.

    Ich neige schon bald zu einer Mir ist alles total egal Stimmung .