Vorstellung: neu hier

  • Hallo ihr Lieben,
    ich bedanke mich diese gut betreute Seite beizutreten. Ich bekam die Diagnose Brustkrebs meine Schwester vorgestern. Sie lebt in Afrika, dort haben wir die medizische Versorgung nicht wie in westlichen Länder. Ich bin froh dass ich hier mich informieren und austauschen kann. bis daher, kann ich mit niemanden darüber sprechen. ich bin kein Internet- fan. Aber schaue gern immer wieder rein. Kann nur allen Gute Besserung wünschen, und Liebe wünsche dass Liebe heilt alle Wunden. Besten Gruß.
    Almondine-

  • Liebe Almondine,
    ich begrüße dich ganz herzlich hier im Forum und finde es schön, dass du dich hier informieren möchtest.
    Du hast jetzt erfahren, dass deine Schwester Brustkrebs hat und bist natürlich total geschockt und sorgst dich um sie.
    Schreib nur, was dich bedrückt, hier findest du immer offene Ohren und Arme, die dich auffangen! :hug:
    Danke für deine so lieben Wünsche an uns alle!


    Auch dir und deiner Schwester alles Gute und viel Glück!
    Lieben Gruß
    von Mohnblume

    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

  • Liebe Almondine,


    herzlich willkommen im Forum der Frauenselbsthilfe nach Krebs, schön, dass du uns gefunden hast.
    Das ist bestimmt eine schwierige Situation für dich, die Schwester erkrankt, und dann so weit weg.
    Hier findest du viele Informationen, kannst aber auch über deine Sorgen und Nöte schreiben. Das ist oft sehr befreiend, auch für Angehörige.
    Also, schau dich um und fühl dich wohl.


    Viele Grüße
    Ally

  • :thumbup: Willkommen Almondine,


    auch wenn du kein Inet-fan bist, hier wirst du dich hoffentlich wohl fühlen und traust dich auch deine Sorgen und Ängste mit uns zu teilen. So eine Diagnose ist immer ein Schock und da kann man liebevollen Beistand wirklich gut gebrauchen...


    LOSSI grüßt dich :thumbup:

    Die Pflicht ruft ......... sag ihr, ich ruf zurück

  • Hallo Almondine,


    auch ich heiße dich herzlich willkommen und wünsche dir, daß du deine Schwester durch Informationen und regen Austausch hier im Forum unterstützen kannst.


    Ich wünsche deiner Schwester alles erdenklich Gute!


    Und vielen Dank für deine Wünsche.


    Liebe Grüße
    von TochterT

  • Auch ich möchte Dich hier im Forum herzlich willkommen heissen. Fühl Dich hier wohl und stelle die Fragen , die Dich
    beschäftigen. Wenn Du hier im Forum stöberst , findest Du auf einiges vielleicht schon die Antworten, die Du suchst.
    Es ist super, dass Du Deine Schwester so unterstützst und Dich informieren möchtest. Schreib Dir alles von der Seele was
    Dich bewegt , wenn Du magst. Das entlastet manchmal etwas.
    Für Deine Schwester alles Gute und viel Kraft für Euch beide.
    LG und ein schönes Wochenende
    alesigmai52

  • Hallo Almondine,
    auch von mir ein herzliches Willkommen in unserer virtuellen "Runde". Ich finde es schön, dass du dich so um deine Schwester sorgst. Einen guten Austausch und alles nur erdenklich Gute für deine Schwester wünscht
    Angie

  • Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und weiß noch nicht wie ich hier eine Frage stellen kann.
    Antworte ich gerade jemand oder stelle ich hier die Fragen und es kann mir jemand anzworten

  • Hallo Gala,


    herzlich Willkommen hier im Frorum der Frauenselbsthilfe. Schön, dass Du zu uns gefunden hast. Du hast alles richtig gemacht, natürlich kannst Du auch in der Vorstellung Deine Fragen stellen. Wenn Du magst schau doch mal unter https://forum.frauenselbsthilfe.de/index.php?form=Search&searchID=326485&highlight=Brustkrebs rein, da werden Deine Fragen auch gelesen, und es ist immer jemand da der Dir antwortet. Wir sind hier alles Betroffene und haben ein offenes Ohr. Ich wünsche Dir einen guten Austausch und Antworten auf Deine Fragen.

  • Hallo liebe Cala :P


    erstmal ein herzliches Willkommen hier in unserem Forum
    Schau dich mal in Ruhe um und komm bei uns an. Du kannst immer auf alles was dir wichtig ist antworten
    und auch Fragen stellen, dafür ist das Forum da………… :thumbup:
    Ich wünsche dir einen guten Austausch und bis bald mal wieder………….


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Hallo cala,
    auch von mir ein herzliches Willkommen Hoffe, du fühlst dich genau wie wir alle in diesem Forum gut aufgehoben.
    Lg nati556

  • Lieben Dank für Eure warmherzige Begrüßung, ich habe mich spontan im Forum sehr angenommen gefühlt, danke dafür.
    Bei mir steht in der nächsten Woche das setzen des Ports an. Ich hoffe die machen keine Fehler, schließlich liegt dieser direkt vor der Herzkammer. Ich habe ziemliche Angst wegen der Trombosegefahr. Hat hierzu jeman Erfahrung

  • Liebe Cala,


    auch von mir noch ein herzliches Willkommen in unserem schönen Forum.
    Wenn sich der Tumor in der rechten Brust befindet, wird normalerweise links der Port gesetzt, bei mir war das auch so.
    Du brauchst aber keine Angst zu haben, er befindet sich ein gutes Stück vom Herzen entfernt direkt unter dem Schlüsselbein.
    Wenn du früher schon einmal eine Thrombose hattest, solltest du das den Ärzten sagen, du bekommst dann nach der Port-OP
    6 Wochen lang eine Thrombosespritze einmal täglich.
    Ansonsten kommt eine Thrombose am Port schon mal vor, jedoch nicht sehr häufig.
    Meistens bekommen die, die so viel Angst davor haben, keine Thrombose.
    :thumbsup:


    Ich wünsche dir für deine Port-OP alles Gute, du wirst sehen, das ist wirklich nur ein kleiner Eingriff und ich drücke dir die
    Daumen, dass alles gut verläuft!
    :thumbup:


    Liebe Grüße von lala63

    Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich
    (Afrikanisches Sprichwort)

  • Auch ich begrüße Dich hier im Forum der FSH. Ich habe einen Port seit 4 Monaten liegen und ich muss sagen, er macht mir bisher überhaupt keine Probleme .Jedenfalls ist das Ganze viel angenehmer als das der Arzt jedesmal eine Vene suchen müssste für die Chemo und jedesmal immer die Stecherei . Das Legen des Ports ist heutzutage ein Routineeingriff und wird heutzutage in fast allen Krankenhäusern mehrmals täglich gemacht.
    Ich kann Dich aber gut verstehen , dass Du Angst hast. Ja Fehler dabei , das kann passieren, ist aber in der Regel selten . Auch eine Thrombose kann auftreten , doch ist sie gut behandelbar. Wenn Du schon mal eine Thrombose hattest, dann können die Ärzte Vorkehrungen treffen, wie lala63 schon schreibt. In den ersten zwei Tagen hatte ich etwas Schmerzen an der Seite wo der Port liegt . Doch die lassen sich mit normalen Schmerzmitteln und Kühlen der Wunde gut beherrschen . Nach ein paar Tagen war ich fast wieder so beweglich wie vorher . Sprich mit dem Arzt über Deine Ängste und lass Dir alles nochmal erklären . Iich hatte vorher auch etwas Angst vor dem Port und heute bin ich froh , dass ich ihn habe .
    Bin voll beweglich und auch auf der Seite schlafen macht keine Probleme . Doch da muss man zu Anfang vorsichtig sein und langsam ausprobieren .
    LG und :) toi , toi , toi
    alesigmai52

  • Hallo Cala ,


    Auch ich möchte Dich herzlich hier begrüßen.Ich hoffe , Du fühlst Dich hier wohl und hast Dich schön ein bisschen umgeschaut...
    Ich hatte letzte Woche die Wächterlymphknoten - Entnahme und bekomme auch nächste Woche meinen Port...weisst Du schon , wann Deine Chemo beginnt? Schätze , wir liegen da ziemlich gleich...wenn Du magst können wir uns gerne ein bisschen austauschen
    Es grüßt dich
    Mosicha

    Sollte das Leben Dir in den Hintern treten , dann nutze den Schwung um vorwärts zu kommen.