Paclitaxel - auf Zyklen verzichten?

  • Liebe Rollercoster,

    hast du denn Medikamente gegen die Übelkeit? Eigentlich, glaube ich, muss das nicht mehr sein.

    Und keine Angst vor den Paclis :)! Bis zur 6.Pacli lief bei mir alles wirklich easy. Dann kam ganz plötzlich und ohne Vorwarnung das Stoppsignal von meinem Körper und auch von meiner Psyche. Allerdings sehe ich als auslösend eher psychische Belastungen (befinde mich in einem sehr unerfreulichen Scheidungsverfahren. Von mir zwar heiß ersehnt, jedoch nicht gleichzeitig mit einer Chemo gedacht :rolleyes::rolleyes: - aber wer kann schon den Lauf der Dinge steuern?).

    Also nur Mut, das packst du!

    catchme

  • Liebe Unicorn , liebe catchme ,

    lieben Dank für eure Antw., das stimmt ich muss step by step machen.

    Mir hat Kylie auch schön über Essen erzählt und weißt du was, mir hat es gerade gut getan. Ich habe gerne Himbeertorte und mein Mann hat mir (übrigens auf dem Weg von seiner Cortisontherapie 2. v. 3) eine Torte mitgebracht. Den ganzen Vormittag habe ich nur gespuckt und nachdem Essen ging es mir wirklich besser. Nur ich merke, dass es nicht lang hält, d.h. immer etwas kleines essen.

    catchme ich habe diese Hartkapsel (Akynzeo) zum einnehmen ein St. vor Chemo bekommen. Beim 2. Gespräch in der Uniklinik wurden MCP 10mg Tabs (bis 4x tägl.) vorgeschlagen. Vielleicht soll ich meinen Onkologen danach fragen:/

    Das mit deiner Scheidung, ich wünsche dir nur viel Kraft und vielleicht ist es anders zu ertragen, wenn es (wie du sagst) von dir heiß ersehnt ist.

    Egal wie, man heiratet meistens um für immer zusammen zu sein. Wenn es aber so nicht sein soll, kann man dagegen auch nichts machen.

    Euch allen einen angenehmen Tag :hug:

    LG Rollercoaster

  • Hallo zusammen

    Melde mich auch wieder einmal, nachdem ich den Krebs fast vergessen habe, da ich mit den ersten fünf Paclis keine Probleme hatte. Jetzt nach der 6. tauchen plötzlich Gelenk-/Muskelschmerzen auf und ich bin ziemlich schlapp (bei uns in Zürich ist es zur Zeit aber auch abnormal heiss, über 35C, was vermutlich auch müde macht). Ich habe Angst, dass diese Beschwerden chronisch werden. Ein Professor für Brustkrebs, bei welchem ich einmal eine Secondopinion einholte, meinte 6 Pacli würden bei mir reichen, da ich einen hormonpositiven Tumor und keine Lympfknotenbefall habe (dafür ein G3, über 2cm gross) Ein anderer Arzt meines Brustzentrum meinte, 9 würden reichen. Werden bei Euch in Deutschland bei allen 12 Paclis gemacht oder wird nötigenfalls die Dosierung reduziert. Ich habe mit meinem Onkologen vereinbart, dass ich mindestens solange mache als keine nennenswerte Beschwerden auftauchen. Aber so wie es jetzt ist, möchte ich nicht über einen längeren Zeitraum (also monatelang über Behandlung hinaus) leben.

    Herzlichen Dank für Eure Hinweise

    LG Sacha

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag hierher verschoben

  • Sacha , ja, in Deutschland sind meist 12 üblich und bei uns im BZ werden sie nach Möglichkeit alle anwenden.

    Nach hinten raus ist es umso unschädlicher also je weniger du weg lässt, ohne vorher eine Pause gehabt zu haben.


    Mein persönliches Ziel sind 9.


    Abde klar, 12 wären besser. Viele Nebenwirkungen sind reversibel, aber wieso denkst du, diese nicht?


    LG


    Und gute Besserung


    Sonnenglanz

  • Ich habe nach 8. Paclis aufgrund von starken Polyneuropathien abbrechen müssen. Klar hätte ich lieber bis zum Ende durchgehalten, aber nicht mehr laufen können war auch keine Option.

    Für mich wäre die Frage, kann ich was gegen die Beschwerden tun und wenn so gar nix mehr geht, dann aufhören. Wobei ich nur über die Schmerzen gejammert habe und meine Sorge nicht mehr laufen zu können. Der Onkologe hat gesagt,wir brechen ab.

  • hi Sacha ,

    mein Tumor ist auch G3, her2/neu 100% hormonabhängig umd bekomme jetzt eine adjuvante Chemotherapie mit 12x Pacli + Herceptin.

    Ich hab die Erfahrung gemacht (bei 3 Fachmeinungen) dass sie von den 12x Pacli nicht abweichen ... sind in Leitlinien so drin bei den Brustzentren.

    LG Möhrchen 🥕

  • Ich habe heute die 7. Pacli bekommen. Seit der 6. habe ich Kribbeln unter den Fußsohlen. Mit täglicher Massage ist das leicht zurückgegangen. Wenn es nächste Woche wieder schlimmer wird, bekomme ich eine Dosisreduzierung auf 80%, aber trotzdem 12 Paclis. Ich weiß von Cookie , dass ihre allerletzte Pacli sogar 60% war.

    LG an euch alle, Moni13

  • Moni13 , ich glaube, ich habe vorher 80% bekommen, ohne dass sie mir das gesagt haben, denn die Schwester sagte beim letzten mal "von 80 auf 60".

    Aber einen Unterschied in den Nebenwirkungen habe ich leider nicht bemerkt.

    Aber ich finde es gut, dass du sie darauf angesprochen hast.

    Achte gut auf Hände und Füsse!!!

    Liebe Grüße

    Cookie

  • Ich habe 120 mg erhalten. Die Dosis ist wohl abhänging von Größe und Gewicht, wurde mir zumindest gesagt. Da ich eher klein und zierlich bin, denke ich, dass viel weniger nicht geht ^^. Oder sie haben mir eine ordentliche Dröhnung verpasst.


    LG

    Pschureika

  • Hallo- bin noch nicht bei den

    12 Pacli& C arbo angekommen, habe aber auch gefragt, ob man wenn der Tumor weggeht nicht was streichen kann- auf gar keinen Fall- war die Antwort. Bei mir würde ein hohes Risiko für einen Rückfall prognostiziert. Schwach Hormon reszeütoraktiv, G3, Mo 67 von 50%. Ok nicht befallen 1,6 cm. Werde wie Triple negative behandelt neoadjuvante Chemo,(4EC und 12PC ) OP und Bestrahlung-man überlegt noch eine Hormontherapie hintendran zu hängen. Ich frage mich ob ich das wirklich alles brauche. KID sagt ich sei nicht eindeutig zuordenbar...

  • Ich bekomme 12 Paclis mit Carboplatin.Nach der ersten Kontrolle (4.Chemo) wurde entschieden,dass ich die 12 x bekommen soll.Danach wird wieder geschaut und entschieden,ob ich gleich operiert werde oder ob ich noch 4 EC's bekommen soll.Im Moment wirkt die Pacli mit Carboplatin sehr gut auf dem Tumor..

  • Hallo zusammen,

    Ich musste nach 8 Pacli aufhören, weil ich toxische Hautreaktionen bekam. Meine Ärztin sagte mir, 8 wären auch schon ok. Letztlich war es eine Kosten Nutzen Überlegung. Ich war sehr froh, dass wir uns für aufhören entschieden haben...

    Ich hatte ein 98% hormonpositiven Tumor mit G2.


    Liebe Grüße

    Sabi 66

  • Hallo ihr lieben, ich hatte das schon ein paar mal geschrieben (ist aber wieder etwas her) - ich wohne ja in Frankreich und hier ist die Standardchemo 3xEC und 9xPacli. Frankreich ist eigentlich recht weit vorne in der BK-Therapie.


    Auch bei mir wurde wegen Neuropathien die Dosis reduziert (hab ich hier im Detail aufgeschrieben: ausführliche Behandlungsverläufe/-geschichten). Meine Neuropathien sind nicht zu arg, immer noch ein bisschen in den Füssen, merk ich aber nur beim Aufstehen (nach langem SItzen oder Schlafen).



    Ich schreibe das immer wieder mal um diejenigen zu beruhigen, die nicht die vollen 12 Paclis machen (können)

  • Hallo Busenwunder ,

    vielleicht ist die Dosis der EC bei euch so hoch, dass in Frankreich 3 EC der 4 ECs in Deutschland entspricht. Ebenso könnte es sein mit 9 bzw 12 Paclis. :/

    Wenn es nicht so ist, werden wir in Deutschland dann übertherapiert?

    LG, Moni13

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Schriftgröße angepasst.