Paclitaxel - auf Zyklen verzichten?

  • Danke für eure Antworten :*

    Hab gerade den Anruf bekommen dass die Chemo morgen abgesagt ist.


    Somit habe ich jetzt 5 Monate Chemo überstanden ^^

    Ich bin so froh.

    Auch wenn ich nicht viel schreibe hat mich dieses Forum und Ihr gut durch diese Zeit gebracht.

    Vielen Dank an alle :*

  • Poesie

    Ja mein Tumor ist hormonabhängig.

    Deiner auch?


    Ich hatte bei der ersten eine starke allergische Reaktion und bei der dritten eine leichte Reaktion. Es wurde jedesmal eine halbe Stunde Pause gemacht, nochmal Cortison gespritzt und dann ging es unter Beobachtung weiter.

    Bei den anderen wurde mit dem Pacli langsam begonnen und nach einer halben Stunde das Tempo erhöht. Hat gut funktioniert.

    Du hast ja auch schon viel geschafft :thumbup:

    Hattest du die EC auch schon?

  • Liebe Poesie , danke, ich hatte 12 Paclis mit 120 % und nun habe ich echt blöd taube Füsse. Ich hatte sogar überlegt, nach 9 aufzuhören. Jetzt muss ich hoffen, dass es besser wird, aber bisher merke ich null Besserung (fast 5 Wochen nach Chemoende).


    Vielleicht gewöhn ich mich ja dran, aber schön ist etwas anderes. Gut, dass sie bei euch mehr drauf achten.


    Liebe Mutti2.0 , herzlichen Glückwunsch. Feiere was das Zeug hält. Was hast du geschafft!


    LG


    Sonnenglanz

  • An alle, die große Probleme mit den Paclis haben und ans Aufhören denken: schildert eure Nebenwirkungen genau, gerade die tauben Füße und Hände sind ein Warnsignal. Die Ärzte werden dann bestimmt sagen, dass man abbrechen muss. Was hat man davon, wenn man durchhält und dann vielleicht nicht mehr richtig gehen kann. Ich habe auch nur 9 gemacht. Nach Aussagen der Histologie war mein Krebs ganz und gar tot, und ich hatte einen der aggressivsten (Inflammatorisches Mammakarzinom). Ich wurde nach der OP als tumorfrei entlassen. Das wünsche ich allen hier.

    LG Jonna

  • liebe jonna ich hatte ja vor drei Jahren auch die Paclis aber ehrlich ich kann die nicht schön reden leider ist es bei mir schlimmer geworden obwohl ich auch viel dafür getan habe mich regt es jetzt noch auf das immer wenn ich gefragt habe einen Arzt oder so ja das gibt sich wieder bei mir leider nicht vielleicht hatte ich aber auch nur Pech lg,Lissy

  • Hallo Mutti2.0

    Ich habe Pacli 11 lief bei mir nur noch mitz 80% und die letzte am Donnerstag auch.Ich hatte taube Zehen ,jetzt ist es wieder besser und ich denke das reicht auch.Wie schon hier erwähnt in Frankreich sind 10 Pacli und 3 Ec Standard ,da liegen wir gut im Rennen und auf die Polyneuropathie kann ich gut verzichten.

    Lg

    Steffi:hug::hug:

  • Mutti2.0 meiner ist zu 100% Hormonabhängig und die Ärzte setzen da sehr auf die AHT. Leider habe ich schon nachgewiesene Metastasen in den Lymphknoten bis oberhalb vom Schlüsselbein und bekomme deshalb eine hochdosierte und chemodichte Therapie.

    Ich hatte bei 2 von 3 Paclis eine starke Reaktion. Beim 1. Mal waren es sehr starke wehenartige Rückenschmerzen und letztes Mal ein heißer roter Kopf. Jetzt bin ich auch vollgepumpt mit der doppelten Menge an Notfallmitteln.

    Der Professor hier an der Chari... in Berlin meinte dass bis jetzt alle Versuche ob Vit B Folsäure Kühlakku ... nicht wirklich Neuropathien verhindert haben und nach heutigem Stand der Schaden im Rücken entstanden ist.

  • liebe Poesie , du hast von den paclis einen schaden im rücken bekommen???

    aufgrund meines tumorprogresses wurde mir eine palliative chemo mit taxanen (paclitaxel) in aussicht gestellt, aber rücken und hüfte sind bereits von knochenmetas stark geschädigt und deshalb finde ich schon allein aromatasehemmer kontraproduktiv!

    da es sehr förderlich für die gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. 8) voltaire

  • ani64 Nein Nein, die beiden Professoren vom BZ und der Neurologie haben nur gemeint, dass nach ihrem neusten Stand der "Schaden" im Rücken entsteht und es daher keine vorbeugende Maßnahmen gibt. Stand Juni 2018

    Ich nehme dort an einer Studie bzw Doktorarbeit teil und beide Professoren haben mich damals vor der Chemo untersucht und getestet und mir dieses auf Nachfrage geantwortet.

  • Poesie

    die beiden Professoren vom BZ und der Neurologie haben nur gemeint, dass nach ihrem neusten Stand der "Schaden" im Rücken entsteht und es daher keine vorbeugende Maßnahmen gibt. Stand Juni 2018

    Wie muss man dies verstehen ? Schäden in der Wirbelsäule ? oder Schäden in Organen die mehr im Rückenbereich liegen ? Oder Nervenbahnen im Rückenbereich die von der Wirbelsäule versorgt werden ?


    Gestern hatte ich meine 8. Pacli. Ich vertrage dies so la la. Ich kühle mit Akkus, dh. 1 Stunde lang halte ich meine Fußfläche komplett auf den eiskalten Akkus drauf. Ich habe Sportkompressionsocken an. Meine Finger bekommen zweifach Handschuhe (stellt das Krankenkaus) und dann halte ich auch hier die ganze Handfläche plus Fingerspitzen auf dem Akku. Sieht witzig aus, weil ich die Einzige bin, die dies macht. Jetzt habe ich gehört, daß manche Frauen nach der Chemo kühlen. Macht für mich wenig Sinn.


    Bisher habe ich keine tauben Finger oder Füße. Zu Hause machen ich Zehenbewegungen und Fingerübungen. Bekomme nun, seit der 5. Pacli nach Tag 3, Glieder- und Gelenkschmerzen. Es fühlt sich immer an, als bekäme ich eine echte Grippe. Mir ist es sehr kalt, ich friere, bekomme mein Bett nicht warm, fühle mich elend, jeder Knochen schmerzt. Es ist dann ein Tag und eine Nacht, ohne Fieber. Dann ist der Spuk vorbei. Seit ich VIT3, Folsäure, Selen, Magnesium 500 nehme, sind die durchgehenden Gelenkschmerzen vorbei. Hoffe nun, daß mir vielleicht dieser "GrippeTag/Nacht" erspart wird. Ich möchte gerne alles voll durchziehen, auch nicht reduzieren.


    Sonnenglanz


    ich drück dir die Daumen, daß es mit deinen Füßen besser wird. Nervenschmerzen sind ecklig. Braucht keine(r)


    Sil

  • Liebe Jonna ,den Ärzten habe ich es erzählt, aber ohne Erfolg. Ebenso alle anderen Frauen dort, da war kaum eine, die das Taubheitsgefühl nicht kannte. Da wurde nix reduziert, abgebrochen oder gekühlt. Naja, letztlich liegt die Entscheidung ja bei einem selbst.



    Liebe Sil , danke schön, man sagt ja, dass es dauert. Ich hoffe dann mal. Ich habe zwischen der Chemo und der Bestrahlung auch Vit B12 und diese Ölkapseln genommen, aber in der Bestrahlung habe ich erstmal wieder aufgehört. Aber ich darf jetzt dieses Medi mit Selen und Enzymen nehmen. Wenn ich mit der Bestrahlung durch bin, mach ich nochmal eine Stosstherapie, auch wenn cancer-capricornus geschrieben hat, dass Vit B 12 und Folsäure Metastasen im Wachstum anregen können. Ich habe zwar keine sichtbaren, aber das ist mir trotzdem irgendwie komisch. Und bei Vit D nicht das Vit K 2 vergessen.


    Dir auch alles Gute für das Verschwinden der Schmerzen.


    Und allen anderen auch alles Gute und möglichst wenig NWs


    LG


    Sonnenglanz

  • Hallo ihr Lieben, 6 Monate nach Chemo und knapp 4 Monate nach Bestrahlung sind die tauben Finger und tauben Füsse weg. Ab und an in Stresssituationen, hab ich noch diese Ameissenstrasse an den Nervenbahnen, mal Arme, mal Rücken, aber das ist auch viel weniger geworden.

    Außer Kalzium, Vitamin D3 und Magnesium nehm ich nix. Daher tippe ich auf das Magnesium in Verbindung mit dem Balance Noppenboard, das ich mir für 12 Euro gekauft hab, und auf das ich mich barfuß mal Abends oder Morgens ein paar Minuten stelle.

    Die letzten 3 Paclis wurden auf meinen Wunsch auf 80% gegeben. Jetzt mit der Lymphknoten Geschichte weiß ich nicht, ob diese Entscheidung so richtig war. Aber in dem Moment hatte ich nur Angst, nicht mehr basteln zu können. Kurzsichtig :/

    Liebe Grüße Eli

  • Liebe Elenear ,


    also ich weiß nicht, du hattest ja 9 volle Pulle... Ob da die 20% weniger wirklich etwas an der Lymphgeschichte zum Guten gedreht hätte? Glaub ich eher nicht. Aber gut, wissen weiss man es auch nicht und das ist für mich das, was tröstet. Sollte etwas wieder kommen, habe ich artig alles nach Vorschrift gemacht.


    Jedenfalls tröstet es, zu lesen, dass es mit den tauben Füssen besser geworden ist. Danke für die Information.


    Dir alles Gute für diese unsägliche Lymphknotengeschichte. Es ist bestimmt viel schlimmer als die nervigen tauben Füsse. Aber ich bin auch schon froh, dass keine anderen Nerven betroffen sind.


    Mögest du auch bald wieder Entwarnungen haben!


    LG


    Sonnenglanz

  • Ich hatte nur 11 Paclis wegen meiner tauben Zehen, hab die immer noch trotz Igelball, Schuhe mit Noppen, so ein Noppenbord hab ich auch und ich benutze diese Teile alle im Laufe des Tages aber es ist noch keine Besserung eingetreten:(übrigen hatt die Chemo trotzdem meinen Krebs komplett zerstört obwohl nur 11 Paclis;)

  • Mutti2.0

    Ich meine, hier im Forum mal gelesen zu haben, dass in Frankreich sowieso nur 10 Pacli und 3 EC gegeben werden. Ich glaube von Busenwunder .

    LG, Moni13

    Das ist (fast) richtig. Standard-Chemo war 3 ECs und 9 Paclis. Der Onkologe sagte mir, hier denkt man dass es das bessere Risiko/Nutzen Profil ist. Die letzen drei Paclis wurden bei mir dazu noch dosisreduziert wegen Neuropathien. Ich bin TN.

    9 Monate nach der Chemo habe ich so gut wie keine Neuropathien mehr, lediglich Oma-Füsse nach langem Sitzen.


    Alles Liebe

    Busenwunder

  • Sil warum wieso weshalb... da bin ich raus. Hatte nur vor der Chemo die Beiden gefragt was ich z.B. vorbeugend unternehmen kann. Leider zuckten sie nur mit den Schultern und gaben mir diese Antwort.

    Bei mir fangen auch 2 Tage nach der Gabe die Muskel- Knochenschmerzen an. Leider für mind. 5 Tage. Fühlt sich an, als ob ich in zu engen und schweren Fußfesseln und Ketten gefangen bin. Und mein letztes Jahr operiertes Knie schmerzt wie direkt nach der Op. Länger als 30min kann ich mich nicht wirklich auf den Beinen halten. Bewegung tut mir gut aber ist so anstrengend.

    Lustig ich würde mich über eine Kühlung freuen. Ab 16:00 wird meine innere Heizung angeschmissen und ich schwitze. Besonders nachts sind die Hitzewallungen und damit verbundene Schlafstörungen unangenehm. Noch nehme ich keine ATH aber das wird später "nicht" lustig werden.

  • Danke liebe Moni13  :*


    Und nur nochmal als gebetsmühlenhafte Wiederholung: Ich hatte regelmässig Fussrefelxzonenmassage machen lassen plus Krebssport (da wird viel auf Gleichgewicht trainiert) plus ein bisschen Tanzen plus Igeball und Co. Meiner Meinung nach hat das definitiv einen Effekt auf die Neuropathien gehabt. Gekühlt hatte ich nicht weil mich die Erkenntnislage nicht überzeugt hat und ich ausserdem ein Frierbär bin.