Berliner erkrankte Pflanze

  • Einen wunderschönen guten Tag!


    Ich habe Anfang Dezember meine Diagnose hochmalignes Non-Hodgkin Lymphom bekommen. Ich stecke also gerade mitten in der Chemotherapie und suche mir jetzt neue Möglichkeiten der Kommunikation. Es gibt so viele Dinge, die ich so schwer aussprechen kann oder in meinem persönlichen Umfeld schon gefühlt zu oft gesagt habe, aber mich immer noch damit herum schlage.


    Ich habe Angst, bin oft traurig, trotzdem stark und natürlich voller Hoffnung. Ich denke, ihr versteht, was ich meine! :D


    Ich würde mich freuen über regen Kontakt und werde mich jetzt noch ein wenig hier einfummeln! :rolleyes:

  • Liebe laupalua,


    schön, dass du zu uns ins Forum gefunden hast! :D
    Wenn du nach neuen Möglichkeiten der Kommunikation suchst, bist du auf jeden Fall hier goldrichtig. :thumbsup:


    Ich verstehe deine verschiedenen Gefühle sehr gut, alles darf sein und kommt eben auch vor. Wichtig ist die Hoffnung, von der du schreibst, und das manchmal stark sein können, trotz Angst, Traurigkeit, Wut oder dem Ertragen belastender Therapien bzw. deren Nebenwirkungen. Und dabei hilft der Austausch mit Betroffenen sehr.


    Bei dir mach ich mir aber mal gar keine Sorgen. Ich kenne die Berliner Pflanze als sehr widerstandsfähig im Allgemeinen und Besonderen, die trotz oder gerade wegen der Berliner Luft ganz hervorragend gedeiht. :thumbup:


    Liebe Grüße
    die Jo

  • Hallo Laupalua,


    mit Lymphomen kenne ich mich zwar nicht aus (da gibt's vielleicht andere Nutzer hier), aber bei der von Dir geschilderten Achterbahnfahrt der Gefühle, da kann ich durchaus mitreden 8| - wie wahrscheinlich fast alle, die sich hier tummeln.


    Sei also herzlich willkommen in unserer Runde!


    Viele Grüße von Flora

    Habe Augen für die schönen Dinge, die Du jeden Tag erlebst. - Genieße sie und freue Dich darüber, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind.

  • Hallo laupalua,


    auch ich freue mich das du den Weg in unser Forum gefunden hast. Hier kannst du dich ausquatschen.
    Du hast erst seid kurzer Zeit deine Diagnose, aber glaube mir, auch du kommst aus diesem Tunnel raus
    und dann geht es nur noch Bergauf. Habe meinen Krebs seit 5 Jahren und dadurch cronische Lymphödeme
    in beiden Beinen. Freue mich über jeden neuen Tag, auch wenn das Wetter zur Zeit nicht so toll ist.
    Ich wünsche Dir viel Stärke, aber du schaffst das auch.


    Moni

  • Hallo laupalua,
    :) auch von mir ein herzliches Willkommen.
    Die Achterbahn von Gefühlen, Gesprächen und Kraft kenne ich auch. Und bei mir ist der Brustkrebs schon 11 Jahre her.
    Es lässt sich also überleben und glaub mir...es lohnt sich :D
    Ich wünsche dir Kraft für den Weg der vor dir liegt, und ganz viel Freude hier mit uns.


    liebe Grüße von
    phönix

  • Hallo laupalua,


    seine Krankheit annehmen und aus allem das Beste machen. Nur so gehts.
    Ich ziehe meine Strümpfe morgens an und abends aus.
    Sie gehören zu mir, nur im Sommer möchte ich sie manchmal nicht tragen.
    Da würde ich schon gerne ab und zu Sandalen anziehen. Geht aber auch so.
    Es könnte doch viel schlimmer sein.


    Liebe Grüße
    Moni