Neu Dabei ..... :)

  • Hallo Zusammen,
    Ich möchte mich kurz vorstellen, ich bin 54 Jahre alt , habe am 3.12.2014 bei mir einen Knoten in der linken Brust gefühlt.Ich wurde am 23.12. Brusterhaltend operiert.Mein Tumor war 2,7 cm gross, es konnte alles entfernt werden ,kein Lymphknoten befall und au h keine Metastasen . Trotzdem sollte ich Chemotherapie ,Bestrahlung und Tabletten Therapie machen, weil ich einen schnell wachsenden Tumor hatte.
    4 Chemos im Abstand von w Wochen habe ich schon hinter mir, nun sollen 12 Taxol Chemos wöchentlich folgen.Die erste war letzte Woche.M,eine ersten Nebenwirkungen habe ich schon, kribbeln in den Füssen.
    Hat jemand Erfahrungen mit Hand und Fuss Eis Therapie wähne der Chemo ????
    Ich kenne Leute sie haben sehr starke Probleme mit der Feinmotorig ......Um mir das zu ersparen suche ich gleichgesinnte mit denen ich Erfahrungen austauschen kann, ich bin soweit wenn es nach jeder Chemo schlimmer wird ab zu brechen.....
    LG Tille

  • Hallo liebe Tille :P


    Ein herzliches Willkommen hier in unserem Forum :thumbsup:


    Du hast ja schon einiges an Therapie geschafft. Ich wünsche dir einen guten Austausch. Hier bei uns kannst du
    alles fragen uns loswerden…gutes wie negatives!
    Zu deiner Frage werden sich noch einige melden. Bei mir ist die Chemo schon so lange her, dass es besser ist,
    wenn die Mädels antworten die noch frisch im Thema sind.


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Hallo Tille, ich begrüße Dich auch hier im Forum. Hier sind mutige, starke Frauen von denen immer eine gute Tipps oder Ratschläge parat hat. Das ist einfach toll, und an manchen dunklen Tagen ein Licht in unserem Sorgentunnel. :)
    Ich bekomme am Freitag meine 8. Taxol und ich habe sie bisher alle recht gut vertragen. Meine Hände u. Füße werden während der Infusion gekühlt. Ich merke schon ein Kribbeln in den Händen u. Füßen und einschlafen tun sie auch schonmal :sleeping: . Bekomme Vitamine und Magnesium dafür. Ein kleiner Massageball ist auch prima. Vielleicht fragst Du Deine Onkolgin oder Onkologen mal deswegen. Wünsche Dir, das sich Deine NW in Grenzen halten. :thumbsup: Liebe Grüße Sabine auch aus Köln ^^

  • Moin Tille, während meiner Chemotherapie hatten einige Paptienten Kühlakkus bzw. -handschuhe an den Händen.
    Denke mal dass die auch so ein Unzeug bekommen haben. In der REHA jetzt im Apr/Mai berichteten einige von diesen
    ekelhaften Nebenwirkungen ABER mach Dir kein Kopp, auch dagegen ist garantiert ein Kraut gewaxn.
    Lass Dich nich unterkriegn!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Hallo liebe Tille!


    Ja, dem schließe ich mich an: Lass Dich nicht unterkriegen.
    Das ist ein harte Zeit während der Chemo.
    Ich habe während meiner Chemo beobachtet,
    dass einige mit Kühlakkus an den Händen behandelt wurden.
    Weiterhin viel Kraft.


    Liebe GRüße


    Reigenlilie

  • Liebe Tille,


    auch von mir, die ich gerade auch die Vorstellungsrunde absolviere, ein herzliches Willkommen.


    Meine Chemo war letztes Jahr von April bis August. Ich habe ebenfalls, wenn Docetaxel, auch ein Taxan, gelaufen ist, immer Eisakku-Überzieher für Hände und Füße bekommen, mit Socken und Handschuh drunter. Es gibt schöneres, aber das hilft ganz gut. Ich habe vergleichsweise wenig Probleme in Händen und Füßen bekommen.


    Um Mucositis, also Schäden der Mundschleimhaut, vorzubeugen, kann ich dir empfehlen, gefrorene Fruchtstückchen dabei zu lutschen. Sinn und Zweck der Kühlung ist ja, das sich durch die Kälte die kleinen Gefäße zusammenziehen und nicht so sehr durch das "Gift" geschädigt werden. Ich habe mir immer Ananasstückchen eingefroren, das ging gut.


    Und gib auf keinen Fall auf!


    Es lohnt sich zu kämpfen und gegebenenfalls muss eben das Nebenwirkungsmanagement angepasst werden.


    Du schaffst das, liebe Tille. :thumbup:


    Herzliche Grüße


    Zaubermaus

    Jedes Leben hat sein Maß an Leid.
    Manchmal bewirkt eben dieses unser Erwachen.
    Buddha