Schlafstörungen

  • Guten Morgen Tolea ,


    ich bin bzw. war nicht ganz schlaflos aber immer um 3 Uhr wach. Diese freiverkäuflichen Schlafmittel fand ich Bombe, da war ich am nächsten Tag noch erschlagen von. Laut packungsbeilage 1 Tablette, war echt heftig. Klar man schläft, wird jedoch am nächsten Tag kaum richtig wach. War alles so schwummerig.

    Mein Onkologe hat mir Diazepan verschrieben, darf man nicht durchgehend einnehmen aber es hilft viel besser. Ich nehme sie nach Bedarf, um in einen normalen Schlafrythmus zu kommen und bei mir wirken sie am nächsten Tag nicht nach.


    Lieben Gruß und das bald wieder besser schlafen kannst, ist wichtig:hug::hug::hug:

    Waldmaus

  • Hallo Kalinchen hallo Waldmaus52

    Danke ich nehme zur Zeit Antikörpertherapie und muß nachts alle 2 Stunden auf Toilette meistens kann ich in guten Nächten wieder einschlafen. Habe einiges probiert leider hilft es halt nicht immer und diese Woche hatte ich 2 MRTs wurde geimpft und hatte Antikörpertherapie war einfach zuviel. Habe gestern einfach mehrere Gläser Wein 🍷 getrunken und konnte endlich mit nur 3 Unterbrechungen schlafen 🛌 manchmal hilft nur was natürliches 😜

    Einen schönen Tag und viel Kraft und Freude wünscht

    Ina & Willy wuff-)

  • hallo zusammen,

    ich nehme L-Tryptophan und ich kann seither wieder schlafen. die wirkung hat sich erst nach 2 wochen konsequente Einnahme eingestellt.

    lg veronika

  • Liebe Tolea ich hab zwischendurch Passionsblume probiert, rezeptfrei in der Apotheke, zum Einschlafen und auch nachts beim Aufwachen/Wachliegen fand ich es ganz gut.....dazu hab ich versucht, nicht tagsüber einzuschlafen, damit sich der Körper wieder an den ursprünglichen Schlafrhythmus gewöhnt (sogenannte Schlafhygiene-Regel).


    Und dazu mach ich manchmal nachts eine Meditation, tätäää, dann ist das auch schon erledigt, sag ich mir dann ;)


    Dennoch ist guter Schlaf sehr genussvoll, ich hoffe, Du findest etwas, das Dir hilft :hug:


    Liebe Grüße

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Hallo Lucia0605

    Ja passionsblume habe ich auch versucht, irgendwie scheine ich da nicht anzusprechen. Aber meistens ist es ja auch nur ein zweimal in der Woche ganz schlimm. Nächste Woche mache ich erstenmal Urlaub 🧳 vielleicht hilft das ja...

    Einen schönen Tag und viel Kraft und Freude wünscht

    Ina & Willy wuff-)

  • Hallo Tolea


    Urlaub ist bestimmt seeeehr hilfreich, das freut mich für Dich, genieß Deinen Urlaub, dann kommt der Erholungsschlaf von ganz allein, der Körper holt sich irgendwann, was er braucht....:thumbup:


    Liebe Grüße

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Letrozol und die Wärme lassen mich wieder einige Nächte nicht schlafen.

    Es lebt nur der, der lebend sich am Leben freut. -Menander der Athener


  • Liebe Aenneken.

    Die Hitze macht mir auch zu schaffen.

    Bin die halbe Nacht wach.

    In den frühen Morgenstunden bin ich endlich eingeschlafen und dann klingelte der Wecker. 😭

    Muss gleich zur Avastininfusion.

  • Naticatt


    Verträgst du die Infusion halbwegs?


    Ja, ich schlafe meist dann so gegen 4 Uhr ein und dann könnte ich eigentlich so 3 Stunden schlafen. Aber dann werde ich wach, weil hier Leben in die Bude kommt und dann ist es vorbei mit schlafen. Derzeit hilft mir nichts. Habe schon endlos viel versucht. Bin aber von Natur aus auch eher der unruhige Typ.

    Es lebt nur der, der lebend sich am Leben freut. -Menander der Athener


  • Ja, liebe Aenneken, ich vertrage die Infusionen bis jetzt gut, zum Glück.

    Ist ja echt doof, dass Dir nichts beim Schlafen hilft.

    In der Regel klappt es bei mir ganz gut Dank eines Psychopharmaka. Aber bei schlimmer Hitze oder wenn ich sehr nervös bin, versagt auch das.

    Hast Du schon versucht, Dich von einem Hörbuch einlullen zu lassen?

  • Naticatt

    Ja, das habe ich auch alles versucht. Ich nehme an, dass meine Unruhe einfach ein Einlassen darauf zu groß ist. Und jetzt frage mich nicht, was mich so beschäftigt. Denn das sind keine großen Ängste oder Sorgen, es sind oft ganz normale Gedanken: einkaufszettel, was ich nicht an Stallarbeiten vergessen darf, welche Termine ich habe usw.

    Ach so, Psychopharmaka helfen schon, aber nachdem ich zunächst mit einer Vierteltablette klar kam, bin ich jetzt schon bei einer Ganzen. Da ist mir dann das Risiko zu hoch, doch in eine Abhängigkeit zu rutschen.


    Freut mich, dass du bis jetzt keine Probleme mit den Infusionen hast. Und das soll gefälligst auch so bleiben.:);)

    Es lebt nur der, der lebend sich am Leben freut. -Menander der Athener


  • Hallo ihr Lieben,

    Ich kann wieder mal nicht schlafen. Meine Füße schmerzen in letzter Zeit vermehrt ... vor allen Dingen nachts. Dies zieht mittlerweile bis in die Waden ... Meine Fußsohlen fühlen sich taub an und ich habe ständig das Gefühl ich habe etwas an den Sohlen hängen. Dazu oft auch noch Wadenkrämpfe, die mich aus dem Schlaf reißen. Ich nehme schon Vitamin D, B12 und Magnesium - ernähre mich ausgewogen, trinke viel ... aber gegen diese Krämpfe habe ich noch kein Mittelchen gefunden🙄.

    Einen Arzttermin habe ich erst in einer Woche ... vermute Verschlechterung in Richtung Neuropathien.

    Ich bin jetzt über ein Jahr mit der Therapie durch, aber die Schlafstörungen begleiten mich weiterhin.

    Da ich wieder berufstätig bin zehrt es um so mehr ... manche Nächte schlafe ich gerade mal 3-4 Stunden.


    Geht es noch jemandem so wie mir? Mit der Therapie durch und eigentlich doch nicht.


    LG Hanka

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • Liebe Hanka,

    Du arme.😔

    Ich kann auch nicht schlafen, aber bei mir ist es das Cortison. Aber wieder berufstätig ist das ja nochmal was ganz anderes bei dir 😰 hattest du schon während der Paclis Probleme mit den Neuropatien? Ich selber bin davon bisher nicht betroffen (aber auch noch nicht ganz durch mit chemo), aber eine Mit-Patientin leidet auch schon länger darunter. Sie meinte, Ergotherapie würde ihr zumindest etwas helfen. Ich hoffe, der Arzt findet eine gute Lösung für dich. Mist, dass du noch so lange (gefühlt) auf den Termin warten musst 😐

    Hoffe, jemand hat noch den entscheidenden Tipp für dich.

    LG 🍀

  • Hallo Liebe Hanka,

    Ich kann das sehr gut nachempfinden. Mein linkes Bein hat ständig ab Abends geschmerzt. Ist echt kein vergnügen plötzlich mitten in der Nacht einen Wadenkrampf zu bekommen. Und dann musste ich auch noch leise sein um nicht immer meinen Mann zu wecken.:D Magnesium hat mir nix gebracht. Auch einreiben, Fußbäder und und und hat nichts gebracht. Mir half es tagsüber einen Kompressionsstrupf zu tragen und Dehnübungen zu machen. Mein Arzt hat mir Folsäure verordnet. Soll ich zusammen mit Vitamin B einnehmen.Es wird aber bei mir auch nur im Schneckentempo besser.

    Schlafstörungen kommen bei mir wohl aber auch vom Gedankenkarusell. Ich hoffe das wird besser. Möcht ab Oktober wieder arbeiten und habe noch keinen Weg gefunden mal so richtig schön durchzuschlafen wie früher.

    :) Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.:)

  • Hallo liebe Hanka ,


    mir geht es so wie dir. Meine Therapie ist nun 3 Jahre her und ich kann immer noch nicht richtig schlafen.

    Ich nehme ja noch weiterhin Tamoxifen und mein Schlaf ist fürchterlich. Am Stück vielleicht 2-3 Stunden, dann bin ich meistens für eine Stunde wieder wach. Und dann geht der Wecker wieder um 6.00 Uhr. Kinder versorgen und dann zur Arbeit.

    Wadenkrämpfe, Schweißausbrüche, Herzrasen, Unruhe sind mein nächtlicher Begleiter. Magnesium nehme ich natürlich auch, Vitamin D3 sowieso.


    Ich hoffe sehr, dass es irgendwann wieder besser wird und das nicht nur Nachwehen der Therapie sind, sondern die Wechseljahre der Grund sind, denn die gehen ja hoffentlich irgendwann wieder weg.


    Ich drücke dir die Daumen, dass es sich bei dir auch verbessert und wünsche dir alles Gute.

    Liebe Grüße Anja

  • Liebe Hanka,


    mir geht es wie Dir. Meine Füße fangen immer abends im Bett an zu schmerzen und es wird eher schlimmer anstatt besser.

    Ich habe fest gestellt, je mehr ich tagsüber laufe umso schlimmer ist es, auch mit Krämpfen hab ich zu tun, allerdings in den Zehen.


    Ein wenig Linderung bringt mir ein Schmerzöl (A..nit von W.la), das wurde mir von der Strahlenärztin, die auch mit Naturheilkunde arbeitet empfohlen.

    Ich hab mir jetzt ein Fußsprudelbad mit Massagefunktion angeschafft, mal schauen, ob das etwas bringt.


    Bei mir ist die Therapie allerdings erst ein paar Wochen her, die Füße mit der PNP schon von der Chemo vor 17 Jahren vorgeschädigt.

    Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen :)

  • Guten Morgen@Hanka,

    Och Mensch, das tut mir leid dass Du wieder solche Probleme hast.🥺 Hört dass denn nie auf? Ich war ja schon immer ein schlechter Schläfer. Als ich deswegen vor der Krebsgeschichte beim Hausarzt war meinte er nur wenn ich mit 5 Stunden Schlaf gut durch den Tag komme wäre das völlig ausreichend für mich🤬.

    Durch den BK hat sich mein Schlafverhalten eher noch verschlechtert. Ich war schon fast wie eine🦇, bin super spät ins Bett (endlich konnte ich auch späte Talksendungen schauen, ich bin ja kzH), und schlafe nicht durch. Auch hier auf Reha klappt das mit dem Aus-, oder Durchschlafen nicht wirklich🥴. Wenn ich aber merke dass ich nicht mehr kann lege ich mich mittlerweile auch tagsüber einfach Mal ein bisschen hin. (Bin dann abends allerdings auch wieder länger wach🤦🏻).... Hab schon Bammel wenn es in ein paar Wochen mit dem Eingliedern angeht. Aber wahrscheinlich mach ich mir völlig ohne Grund schon wieder Gedanken um ungelegte Eier.


    Die Geschichte mit deinen Füssen kenne ich. Dass wurde bei mir nach der Chemo laaaaannnggssaam wieder etwas besser. Habe manchmal einen Igelball zur Fußmassage benutzt. Aber wirklichen Rat Jahre ich im BZ nicht bekommen. Mittlerweile machen meine Füsse wieder ganz gut was ich will. Mein Neurologe hatte mir Ergotherapie aufgeschrieben (wahrscheinlich nur dass ich das Gefühl habe auch etwas zu tun, denn wirklich überzeugt wirkte er nicht dabei).

    Beim Ergotherapeuten habe ich dann eine Strombehandlung an den Beinen bekommen. Ich hatte (zumindest manchmal) das Gefühl dass taube Gefühl würde weniger. Jetzt im Sommer ist Barfußlaufen für mich auch eine echte Erleichterung. Manche Patientinnen schwören auf diese Fussrollen aus Holz, und hier auf der Reha (ich hatte das ja trotz der Besserung mit angegeben), habe ich gestern eine "Nagelmatte" bekommen.... Wahrscheinlich musst du auch einiges probieren bis du etwas findest das dir gut tut.... Zieh erstmal die Schappen aus und probier das Barfußlaufen. Ist am billigsten und ist gut für die Seele🌈.


    Schönes Wochende und viiiiiieeeeel Geduld.

    Fühl dich umarmt,

    Grüßle Samira🙋🏻




  • Hanka


    Da kann ich mich anschließen. Ich liebe oft bis 4 Uhr morgens wach, dann schlafe ich aber ein. Eine andere Variante ( wenn ich schon einige Nächte nur 3 Stunden Schlaf hatte, ist diese: Ich bin gegen 22 oder 23 Uhr so müde, dass mich nichts mehr auf hält. Dann schlafe ich ein und bin ab 1 Uhr putzmunter.


    Dieses "nicht schlafen können" ist für mich eine Tortour............schrecklich. Ich wische staub, sortiere Wäsche..................aber ich komme nicht in den Schlaf. Und wenn doch, dann haut mich 5 Minuten später eine dicke Hitzewelle wieder raus.

    Ich bin auch durch, nehme aber noch die Antihormontabletten.

    Es lebt nur der, der lebend sich am Leben freut. -Menander der Athener


  • Hallo meine Lieben 💖

    Reihe mich hier ein, stehe noch unter Antikörpertherapie und schlafe maximal 3 Stunden am Stück, üble neuropathien, Muskelkrämpfe am ganzen Körper tja und mir hilft etwas arsen...... Al... Globulins D12 ist auch gut bei Durchfall und Vergiftung und das haben wir ja auch alle…

    Einen schönen Tag und viel Kraft und Freude wünscht

    Ina & Willy wuff-)

    Einmal editiert, zuletzt von Fenja ()