Sodbrennen/Schmerzen in der Speiseröhre während Chemo

  • Hallo liebe foris,


    habe nun endlich meine erste Chemo hintermir (3.Tag ist rum) bisher war sie gut erträglich ausser gaanz schlimme Sodbrennen.


    Darf ich Ein apothekenpflichtiges Medikament nehmen oder habt ihr einen Geheimtipp für mcih?


    Ich drück euch ganz fest - kämpft weiter :thumbsup: :hug:

    2 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Medikamentennamen entnommen - fällt bei uns unter "Werbung", auch wenn Du das sicher nicht so gemeint hast.

  • Guten Morgen Leylana,


    mir hat zum einen der Onkologe etwas empfohlen - weiß nicht mehr was, aber es hatte als Nebenwirkung Verstopfung und da die Chemo eh die Darmschleimhaut etc angreift, wollte ich das nicht nehmen.


    Meine Lösung war ein homöopathisches Mittel, das mir von einem Heilpraktiker empfohlen wurde, bei dem ich begleitend in Behandlung bin.


    Und zusätzlich basenüberschüssige Ernährung und Rohsäfte aus Obst.


    LG Dany

  • Halli :P Hallo Leylana,


    ohne Rücksprache würde ich keine Medis nehmen, auch wenn sie Apothekenpflichtig sind! Denn ob zu wenig
    oder zuviel Magensäure produziert wird liegt nicht immer auf der Hand. Auch ein Magensäuere Mangel kann
    Sodbrennen hervorrufen.
    Die Medis wirken meist nur so lange wie wir sie einnehmen….also müssen wir auch aktiv etwas dazu beitragen :thumbup:


    Nimm dir Zeit fürs Essen ;) und nicht mal schnell schnell…darauf folgt natürlich: kauen kauen kauen :huh: !!!
    Je besser unsere Nahrung zerkaut wird zu Brei, man nennt das vorverdauen, umso weniger Arbeit hat unser Magen
    und umso besser kann unsere Nahrung weiter verwertet werden.
    Trainieren ist angesagt, denn dass 20 x / 30 x bis 50 x kauen ist schon schwer 8|


    Beobachten, wann und bei welcher Nahrung treten die Beschwerden auf. Ein sog. Tagebuch ist bei häufigen Beschwerden
    ein guter Begleiter… :read: ... Empfindlichkeiten können während der Chemo-Zeit auftreten wie bei Schwangerschaften,
    die GsDank sich meist wieder beruhigen nach den Therapien.
    Wenn nötig oder besser empfehlenswert: leichte Kost zu sich nehmen, also geräuchertes, Schokolade, Pizza Kaffee,
    evtl. schw. Tee und natürlich Fast Food weglassen.


    Kleine Mahlzeiten über den Tag verteilen. Abends wenn nur noch eine Kleinigkeit und wirklich etwas Leichtes!


    Ganz wichtig, nicht zu kalt und nicht zu heiß essen! Unser Magen kann erst dann die Nahrung optimal verarbeiten,
    wenn sie auf Körpertemperatur ist.
    Nicht zuviel zum Essen trinken auch nach den Essen….es wird von ca. 1 Stunde vor und nach dem Essen gesprochen,
    nur wenig zu trinken, damit bei evtl. geringer Magensäure nicht noch weiter verdünnt wird.
    Heiltees / Kräutertees, Kammille und hin und wieder Ingwertee.


    Wenn Sodbrennen akut auftritt können wir auch gut Haferflocken “pur“ essen (gut kauen), das bindet die Säure.
    Wenn es dich nachts erwischen sollte, stell dir ein kleines Schälchen mit Haferflocken ans Bett und nimm ein paar.
    Keine Mengen! Versuch ist es wert :thumbup:


    Liebe Leylana :P auf jedenfall solltest du Rücksprache mit deinen behandelnden Ärzten halten!!!


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Liebe Leylana,


    Ich hatte nicht nur Sodbrennen sondern musste auch viel erbrechen und da war es ziemlich doof, wenn ich vorher Wasser mit Kohlensäure oder saure Säfte getrunken hatte. Meine Speiseröhre hat geschmerzt und gebrannt wie Feuer. Ich habe dann solche Nahrungsmittel weggelassen und es wurde besser.


    Alles Gute!
    Olivia

  • ich hatte auch schlimme probleme mit sodbrennen während der Chemo.
    mir hat der doc>>>>>>> einen Protonenpumpenhemmer <<<<<<<<<verschrieben.


    1x abends vor der mahlzeit habe ich das medi eingeworfen und die beschwerden waren weg.

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Medikamentenname entfernt, gilt als Werbung

  • Also ich hatte auch während der Chemo schlimmes Sodbrennen, wobei....es war nicht nur Sodbrennen. Ich hatte Gefühl, dass die Magenschleimhaut empfindlich ist. Ich habe dann vom Onkologen Pan..zol bekommen. Das hat super geholfen. Ich schreiben Dir den Namen per PN. Ich weiß nicht, ob wir das Medikament beim Namen nennen dürfen.


    Lg Paula

  • Hallo meine Lieben,


    kurz zu mir. Ich bin 31 Jahre und habe am 7. November die Diagnose Brustkrebs erhalten. Da Mama schon 2 mal Brustkrebs hinter sich hat und ich eine Heldin als Vorbild habe, weiss ich das ich das auch schaffen werde. Am 20.12. habe ich meine 1. Chemo bekommen, mir erging es gut, klar war ich immer mal müde und schwach aufzustehen aber so nach 1 Woche fühle ich mich ganz gut. Was mir allerdings zu schaffen macht, ist das komische Gefühl ständig etwas im "Brustkorb" zu haben. Nach langem googlen habe ich herausgefunden das es eine Entzündung der Speiseröhre sein kann.


    Jetzt zu meiner Frage, was macht ihr dagegen, gibt es auch einfache Hausmittelchen oder nehmt ihr ständig Omeprazol und MCP?


    Vielen Dank und gute Nacht :sleeping:

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Hallo Claudia.s.,

    ich habe auch total mit Sodbrennen zu kämpfen. Es kommt keine Säure hoch, sondern Luft, die aber auch sauer ist und bei mir zu Halsschmerzen führt. Ich nehme schon 2x täglich Pantopr... , reicht aber nicht. Welchen Senf nimmst du? Ganz normalen? Und isst du dann einfach einen Löffel? Würde das auch mal probieren.


    Hat jemand noch einen guten Tipp?

  • Bei Sodbrennen helfen sehr gut Substanzen, die die überschüssige Säure aufsaugen und binden - Heilerde, Silicea Magen-Darm-Gel, gut gekaute Haselnüsse. Kartoffelsaft kann die Säure neutralisieren.

  • hallo Merylou1905 ich hatte auch häufiger ein Druckgefühl im Brustkorb. Hatte aber gar keine Schluckbeschwerden. Meinte dann auch, dass es von Magen kommen kann. Habe dann auch Säureblocker genommen. Meistens nach der Infusion für eine Woche, dann wieder weggelassen. Dazu häufiger ein Löffel Heilerde mit Wasser oder Kautabletten genommen, die die Säure neutralisieren sollen (aus der Drogerie). Bei wurden die Beschwerden weniger.

    Insgesamt macht der Magen schon einiges mit. Die Schleimhäute leiden einfach.

  • Hallo Kampfdemgrinch,

    ich hatte bei der EC auch Sodbrennen bzw. immer zu viel Luft im Hals. Ich habe mir gleich so ein steiles Dreieckskissen für das Bett angeschafft. Es ist angenehm nachts etwas aufrechter zu schlafen. Auf Kohlensäure hab ich verzichtet.

    Ich wünsche Dir weiter viel Kraft! Und nimm Dir nicht zu viel vor außer der Chemo! Das musste ich auch lernen 😉

  • Danke für die super Tipps. Senf hab ich noch nie gehört das es hilft. Muss ich mal probieren. Ich hab gestern nur Mandeln gegessen hat nichts geholfen und noch Sodbrennen Tabletten mit sofort Wirkung. Hätte sie aber im 5 Minuten takt essen können.... 😂