Gewichtszunahme ( und Abnehmen)

  • Tja, gesten gegoogelt Intervallfasten, war auch motiviert, aber dann ..............gabs doch wieder was Süsses!!;)

    versuchs heute wieder.......................:!:

    aber dann bin ich auch wieder dankbar, dass meine Geschmacksnerven nicht beeinträchtigt sind!!!

    Wünsch Euch allen dass ihr bald wieder "normal" schmecken könnt!!!!!!!

    alles Liebe und Gute

    Herzlichst<3s.

  • Intervallfasten ist gut. Bin damit 30 kilo losgeworden. Allerdings erst als ich anfing von 8-18 nix zu essen davor und danach relativ normal gegessen und die Pfunde sind geschmolzen. Das hatte auch den vorteil das ich durch das relativ späte Abendessen keine Hungerattaken am abend mehr hatte.

    Das werd ich auch wieder machen. Aber mein Onkoarzt hält leider nix von Diäten, egal welcher Art, während der Chemo.

    Nur gut das ich überhaupt nix süsses essen mag, das unterstützt das komische Mundgefühl bei mir irgendwie.

    Alles was scharf, sauer oder deftig ist geht super

  • Hallo liebe Kaffeehaus, wau..........................30 kg, gewaltig!!!!was für eine Disziplin und Stärke das braucht!!Gratuliere

    Mir würden schon 10 kg reichen, aber kann zur Zeit keinen richtigen Willen aufbringen. Laboriere seit vielen Wochen mit Infekten,

    Mittelohrentzündung, Bindehautentzündung, Husten...................mein Trostpflaster: Essen, meist SchokI1Hab mich nicht im Griff.............. Frust.........................!!!Bewundere alle starken Frauen hier im forum!!!!!!:!::thumbup:

    wünsch einen sonnigen Tag

    herzlichst<3s.

  • Also irgendwie klappt das Intervallfasten nicht... Nehme immer weiter zu X(

    Irgendwas mach ich wohl falsch

    :)Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter :)


  • Miri2207 und wenn du es mal ab 18 oder 19 Uhr versuchst?

    Man soll ja ca. 3-4 Std vorm schlafen am besten die letzte Mahlzeit zu sich genommen haben.

    Versuch macht klug. Ahnung vom intervallfasten habe ich nicht, ist nur ein Gedanke.

    Liebe Grüße

    Cookie

  • Hmm:/...eigentlich reduziert sich die Kalorienmenge alleine schon durch das engere Esszeitfenster.

    Knabberst du viel zwischendurch in der Essphase? Lutschst du Bonbons oder so in der Fastenphase?

    Natürlich sollen auch 10 Minuten sportliche Betätigung morgens vor der Essphase den Stoffwechsel anregen...

    Das ist ja frustrierend.:|Ich würde trotzdem noch dranbleiben, wenn du gut damit klar kommst; eventuell die Zeiten variieren.Vielleicht braucht dein Körper etwas länger für die Umstellung.

    :thumbup::thumbup::thumbup:

    Ganz liebe Fastengrüße

    Windfarbene

  • Aufgeben tu ich nicht... Sobald es wieder geht fange ich auch wieder mit Sport an.

    Ich glaube langsam dass ich zu wenig esse... Einfach keinen Hunger.

    :)Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter :)


  • So, die 10 Kilo sind jetzt voll. Ich bin satt, aber richtig :cursing:

    Und davon mal abgesehen, dass mein Hals und Kopf eine Einheit ohne Übergang bilden, habe ich einen "Witwenbuckel" bekommen ;(

    Entweder ist es Wasser oder Fett, eins von beidem, jedenfalls ist es eine Beule im Nacken.

    Definitiv sieht es grausam aus und ich möchte das nicht. 😐

    Kennt das jemand? Geht das (bitte!!!) wieder weg?

    Frustrierte Grüße

    Buckel-Cookie

  • Liebe Cookie,


    deine Frustration kann ich gut verstehen. So einen von dir beschriebenen Buckel hatte ich nicht, dafür aber ausgeprägte Tränensäcke, die ich auch sehr grausig fand.

    Ich denke, dass das bei dir wohl auch Wassereinlagerungen sind. Vor allem das Cortison schwemmt einen ja auch auf. Ich hatte zwar keins, war aber trotzdem mit zunehmender Anzahl der Paclis immer aufgedunsener im Gesicht.

    Und ja - das geht wieder weg! :) Die letzte Chemo ist jetzt fast sechs Monate her, das Gesicht nicht mehr aufgedunsen, und die Tränensäcke verschwunden ;). Lediglich einige Pfunde sind mir geblieben, die ich ums Verrecken nicht loswerde....


    LG:hug:

    Pschureika

  • Liebe Pschureika, ich habe es gerade gegoogelt, es kommt vom Kortison und es muss einfach wieder weggehen.

    Das Vollmondgesicht und auch der Stiernacken scheinen nicht ungewöhnlich zu sein.

    Wenn doch jetzt wenigstens Winter wäre, dann könnte ich einen Schal drum wickeln. :hot:

    Ich muss durchhalten, durchhalten, durchhalten...

  • Cookie

    Bekommst du noch immer Cortison in die Chemo und sollst die auch noch zusätzlich als Tabletten nehmen ?

    Ich habe in der ersten 4mg bekommen , in die zweite auch und jetzt am Montag nur noch zwei mg und dann soll es ganz wegfallen was mir auch sehr lieb ist .

    Wird bei dir nicht reduziert ...also ausgeschlichen ?

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • kruemelmotte, ich kriege immer noch Kortison als Tabletten am Tag vor der Chemo, dann zur Chemo und am Abend der Chemo.

    Das müssten insgesamt 32 mg sein. Verteilt auf 2 Tage.

    Die morgendliche Tablette am Tag vor der Chemo lasse ich schon selbstständig weg, nachdem ich sie mal vergessen hatte und das irgendwie keiner tragisch fand.

    Wären also nur noch 24mg.

    Aber die gibt es jede Woche.

    Ich werde das mal ansprechen.

    Liebe Grüße

    Cookie

  • Liebe Cookie,

    dass du 10 Kilo Fett angelegt hast, kann ich mir nicht vorstellen. Das ist bestimmt Wasser und das wird nach der Chemo weggehen.Vielleicht fragst du deinen Doc, ob du irgendwie "Entwässern" kannst?

    Und zum Zunehmen während der Chemo hab ich einen interessanten, medizinischen Hinweis bekommen:

    Wenn frau nicht nur Wasser einlagert, sondern auch mal ein Speckröllchen mehr, bedeutet das ja auch, dass der Körper genug Nahrung/Nährstoffe bekommen hat.Sonst könnte er sie nicht anlegen.

    Ich fand das nachvollziehbar und tröstlich.

    Kurz nach der Chemo hab ich mich auch wie ein Alien gefühlt, mit dem Augenbrauen-losen Eiergesicht ...und ich kam gefährlich nah an das Maximalbelastungsgewicht meines Klapp-Heimtrainers. 4 Wochen nach Chemoende und weiteren 4 Wochen Intervallfasten (wäre aber vielleicht auch ohne Fasten gegangen)war alles wie vorher und nach dem KH geh ich an die nächsten 5 Kilo Speck ran.

    Die Chemo ist einfach eine Welt für sich und verzerrt(und verzehrt) unsere Körper für eine Weile - und auch mal darüber hinaus....?(

    Aber das Wasser wird wieder weg fließen.


    Drückerli

    Windfarbene