jetzt ist's amtlich - Therapie steht

  • Hallo Ihr Lieben,


    danke fürs Daumendrücken.


    So -jetzt ist es amtlich - das volle Programm kommt auf mich zu.


    Die Ärztin meint, eigentlich seien meine Werte gar nicht so schlecht, die Lymphknoten waren frei , beide Tumore ( einer 1,6 cm , einer 1,8 cm) wurden komplett entfernt - keine Nachop notwendig.
    KI67:11 % NUR habe ich eben diesen SCH* HER2 neu+++.


    Ich soll jetzt 4x EC ( mit jeweils 3 Wochen Pause), dann wöchentlich 12x Paci mit Herceptin kombiniert bekommen. Danach dann Bestrahlung und Hormontherapie.


    Sie meinte ohne den HER2neu hätte ich nicht mal einen Chemo benötigt


    PUH - erst einmal durchatmen- irgendwie sthe ich doch noch unter Schock.


    Am 29.07 habe ich jetzt einen Termin beim Onkologen wo die weiteren Termine besprochen werden. Ich möchte so schnell wie möglich anfangen, um so schneller ist alles vorbei.


    Wer kennt sich mit dieser Chemo aus - mit welchen Nebenwirkungen muss ich rechnen?


    Liebe Grüße Bubu

  • Liebe Bubu,
    puh, erst mal tief durchatmen.
    Ich habe genau die gleiche Chemo wie du, 4xEC und 12xPacli mit Herceptin.
    Du kannst mich alles fragen, was du möchtest.
    Nur mal vorab: es ist lange nicht so schlimm, wie es sich anhört und du schaffst das!!!
    Wir sind alle für dich da!
    Lass dich mal ganz fest drücken, alles Liebe mama63

    Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich
    (Afrikanisches Sprichwort)

  • Liebe Bubu,


    hatte im letzten Jahr auch diese Chemo und Mama63 hat Recht, es ist gut zu schaffen und gar nicht so schlimm. Aber jeder reagiert natürlich anders.


    Ich bekam meine EC immer am Mittwoch. Bis Freitag habe ich kaum etwas gespürt. Ab Samstag war ich dann immer ziemlich platt und auch immer müde. Ich hatte bei der kleinsten Anstrengung auch schnell Herzklopfen, sprich einen ziemlich schnellen Puls aber ab Montag normalisierte sich immer alles langsam wieder.
    Ansonsten hatte ich sehr trockene Augen (hilft künstliche Tränenflüssigkeit) und ja die Mundschleinhaut war bei mir auch immer angegriffen, das habe ich mit Mundspülungen aber auch gut im Griff gehabt. Ich war zudem sehr Geruchsempfindlich und hatte oft diesen metallischen Geschmack im Mund, aber das war es im großen und ganzen auch schon. Übel war mir nie. Bekam aber auch Medikamente.


    Ruck Zuck waren die 4 EC überstanden und beim Pacli war alles super. Da hatte ich gar keine Probleme mehr. Bin sogar selber zu den Infusionen gefahren, hab ich aber niemanden erzählt.......


    Tja, die Haare.......die verlor ich so ab dem 12. Tag nach der ersten EC. Es fing mit Kopfhautschmerzen an, tja mir taten die Haare weh.......ist schon ein komisches Gefühl. Aber es ging ganz schnell und der Kopf war leer. Aber unter Pacli fingen sie bei mir schon wieder an zu wachsen.


    Auch du wirst das alles schaffen. Ich wünsche dir hierfür alles Gute und ganz viel Kraft.


    Wenn du Fragen hast, jederzeit. Liebe Grüße von Lexi

  • Liebe Bubu,


    mein Krebs war auch HER2neu positiv. Mir wurde das allerdings als etwas positives verkauft, denn das macht die Krebszellen angreifbar!
    Und das Herceptin wirkt sehr gut und hat i.d.R. kaum Nebenwirkungen. - Mein Tumor und was sonst noch an Krebs in Lymphknoten und Knochen war wurde jedenfalls durch Chemo plus Antikörper (in meinem Fall Herceptin und Perjeta, weil ich eine Metastase hatte) komplett ausgelöscht (ich wurde danach operiert, daher konnte das pathologisch bestätigt werden). Ich bekomme die Antikörperinfusionen jetzt noch mind. 3 Jahre lang alle drei Wochen. (Und dazu noch Tamoxifen).


    Die Chemo habe ich ehrlich gesagt nicht so gut vertragen. Dank starker Übelkeit über jedesmal 3-4 Tage nach der EC hatte ich am Ende 6 Kilo weniger und meine Idealfigur wieder - darüber habe ich mich wiederum gefreut :-)
    Auch die Blutwerte waren oft sehr schlecht, was ich vor allem beängstigend fand. Ständig musste ich aufpassen, mir nicht irgendwelche Keime einzufangen. Aber das Team vom Brustzentrum hat sehr gut auf mich aufgepasst und alles ist gut gegangen :-)


    Ich wünsche Dir eine erfolgreiche und verträgliche Therapie!


    Liebe Grüße
    Olivia

  • Hallo Ihr Lieben


    danke zu nächste für Eure lieben Worte.
    Das hört sich ja gar nicht so schlecht an.


    Ich lasse jetzt alles auf mich zukommen und genieße die Tage bis zum Beginn der Chemo mit meiner Familie. Mein Mann hat momentan Urlaub und wir verbringen viel Zeit mit unserer Tochter.
    Sie ist momentan auch ganz schöne durch den Wind. Mit ihtren knapp 3 Jahren bekommt sie doch schon eine ganz Menge mit.


    Als sich mich im Krankenhaus abgeholt hat war ihre erste Frage: Mama, wo ist dein Busen?
    wahrscheinlich hat sie mal ein Gespräch zwischen meinem Mann und mir gehört, wo wir auch über die Möglichkeit einer kompletten Entfernung der Brust gesprochen haben.


    OH Gott!


    Liebe Grüße
    Bubu

  • Hallo Ihr Lieben,


    heute ist ein Sch* Tag.


    Ich bin total schlecht drauf, weine fast nur. Meine Kleine hat vorhin zu mir gesagt: Mama, nicht weinen, ich doch immer bei Dir!- Man das vielleicht gesessen.


    Ich sitzt nur rum und heule und meine Kleine macht mir mit Ihren knapp 3 Jahren Mut - eigentlich sollte es doch umgekehrt sein.


    Was für eine verrückte Welt.


    Eine traurige in Selbstmitleid zerfließende


    Bubu

  • Liebe Bubu,


    lass dich einmal ganz dolle fest drücken! :hug:
    Solche Tage kennt jeder von uns. Leider gehören sie dazu. Und die sind in Ordnung.


    Deine Kleine ist eine ganz besondere Maus!
    So viel Empathie in so kleinem Alter. Da muss einem ja das Herz brechen. Du warst und bist immer für sie da. Ich glaube es ist in Ordnung, dass sie dir da jetzt etwas zurück gibt (:


    Drücke dich nochmal!
    Sonja

  • und umarmt :hug:
    Ja, die berühmt-berüchtigte Achterbahn (habe die Teile schon immer gehasst und gemieden) hat nicht nur Hochplateaus, sondern auch Tiefpunkte - leider muss man da durch, um die Höhe wieder zu erklimmen - und das wirst du auch :thumbup: Ich gestehe dir mal. dass ich auch heute noch solche Tage kenne (18 Monate nach Akuttherapie!) - und mir nie klar ist, warum grade dann - aber ich mittlerweile auch genau weiß: ES GEHT VORBEI - ES GEHT WIEDER AUFWÄRTS :thumbsup:
    Zuckersüß, deine Kleine ! Und ja, natürlich solltest du für sie da sein - aber das bist du auch, jeden Tag! Und nein, es ist nicht verkehrt, dass auch sie für dich da ist, sie tut dir gut und gibt dir Unmengen an Kraft allein schon durch ihre Anwesenheit.
    Morgen kommt ein besserer Tag, vertrau darauf! :hug:

  • Lass Dich einmal in den Arm nehmen und drücken. :hug: Solche Sch.. tage kenne ich von meiner Akutbehandlung auch.
    Später, je länger doe Erkrankung zurückliegt wird das immer seltener. Solche Tage gehören wohl dazu. Es ist zwar kein
    angenehmes Gefühl , aber das ist wohl Teil des seelischen Verarbeitungsprozesses. Aber eines ist sicher - es kommen
    auch bessere Tage, auch für Dich warte es ab.Aus diesen schlechten Tagen gehen wir gestärkt hervor, auch wenn man
    das zuerst nicht glauben mag. Aber mit eine Mal kriegt man eine ganz andere Sichtweise auf das Ganze.
    Es ist erstaunlich , wieviel kleine Kinder doch schon mitkriegen. Ich finde es ganz rührend, wie Deine Tochter reagiert
    hat und wie sie versucht auch für Dich da zu sein. Aber Du bist auch für sie da und das weiss sie.
    Liebe Bubu - morgen ist ein neuer und ganz bestimmt ein besserer Tag. Wünsche Dir viele glückliche Momente mit Deiner
    Familie und alles , alles Gute für die folgenden Behandlungen.
    LG alesigmai52

  • Liebe Bubu,
    das ist normal und es wird besser, auch wenn du es dir grade nicht vorstellen kannst :hug:


    Ich habe nach der ersten OP 4 Wochen fast nur geheult.... verstümmelter Anblick, Lymphprobleme, Tamoxifenbeginn mit allerhand Problemem, Diagnosebewältigung.


    Das war der absolute Tiefpunkt, und danach kann es nur aufwärts gehen! Auf einmal kam der Umschwung und ich habe geplant, wie es weitergehen soll.


    Deine Kleine ist toll. Ich habe einen Sohn, damals 7, der hat komplett dicht gemacht...


    LG
    Diana

    Mit den besten Wünschen :) ,
    distudis

  • Liebe Bubu,


    ich kann gut verstehen, dass Du gerade "schlecht drauf" bist. Denn diese Nachrichten zur Therapie müssen natürlich erst mal verdaut werden. Und vielleicht tut es Dir ja ein bisschen gut, dass wir nachvollziehen können, wie es Dir gerade geht - ich hoffe es zumindest. :hug:


    Wenn Du mehr über die Chemo erfahren möchtest, die Du erhalten wirst, kannst Du im Thread 4 x Ec, 12 x Pacli einiges darüber nachlesen. Denn es gibt eine ganze Reihe von Frauen hier, die dasselbe Chemoschema erhalten haben, wie es bei Dir geplant ist. Aber lasse Dich bitte nicht abschrecken, wenn Du dort über Nebenwirkungen liest: jeder reagiert anders und das, was bei anderen auftritt, muss bei Dir nicht auftreten!


    Fühl Dich :hug: .


    Herzliche Grüssles



    Saphira

    Mitglied des Moderatoren-Teams

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira ()

  • Hallo Ihr Lieben,


    ihr hattet Recht- es kommen auch wieder bessere Tage.


    Heute sind die letzten Fäden raus gekommen und ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.


    Es sieht aus, als hätte ich eine Bruststraffung bekommen - nur eben umsonst ;)


    Ich schaue mich bereits nach Perücken um- man will ja vorbereitet sein.


    Liebe Grüße
    Bubu

  • Hallo Bubu,


    Ich habe diese Woche meine 4 EC und bei den ersten zwei viele Nebenwirkungen, doch dann habe ich mit mein Onkologen gesprochen und es gab Abhilfe. Nach der 3. war nichts an Nebenwirkungen naja nix nennenswertes. Also wenn du Fragen hast, dann frag immer . Ich habe es auch gemacht hier und immer Antwort bekommen. Alle sind super lieb hier, hoffe das ich nach der 4. EC auch entspannt dann die 12 Packli überstehe.


    Lass dich drücken, Gaby

  • Halli :P Hallo Bubu


    genauso ist es... :thumbup: ...es kommen auch wieder bessere Tage, freue mich für dich dass heute so ein Tag ist :thumbup:
    Du bist zufrieden mit deiner Brust und siehst schon wieder vorwärts…Super... :thumbsup:


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Hallo Ihr Lieben,


    heute Mittag steht ein besuch im "Zweithaarstudio"an - klingt irgendwie witzig, oder?


    Parallel dazu habe ich von einer Kühlkappe gelesen, die man während der Chemo aufsetzen soll, damit die Haare nicht ausfallen.#


    Hat jemand Erfahrung damit???


    Liebe Grüße


    Bubu

  • Hallo Bubu,


    du packst das.
    Ich hatte mich erst jetzt richtig mit meiner Tumorformel befasst, weil ich keine Chemo brauchte.
    Aber Gedanken mache ich mir natürlich trotzdem. Bei einer Chemo wird alles kurz und klein gegiftet - so stelle ich mir das vor.
    Ich hab ehrlich gesagt daher Angst um meine gesunde Brust.
    Ich habe Her2 negativ, das ist anscheinend ganz "gut".


    Alles Gute, Suse

  • Hallo Bubu,


    von dieser Kühlkappe habe ich auch schon gehört, aber der Betreffenden sind trotzdem die Haare ausgefallen......Glaube das ist rausgeworfenes Geld.


    Meine Meinung, kauf dir dafür liebe schöne Kopfbedeckungen, wie Tücher oder so.


    Dir alles Gute für deine Behandlung und liebe Grüße von Lexi

  • Hallo Ihr Lieben,


    hatte heute meinen ersten Termin beim Onkologen zur Besprechung der Chemo und alles ging ganz schnell:


    Am nächsten Montag kriege ich den Port und am 11.08.2015 geht's dann los.


    Der Onkologe war sehr nett - nicht viel älter als ich :D


    Die Praxis macht auch einen sehr guten Eindruck.


    Danach war ich noch zur Anprobe meiner ausgesuchten Perücke. So ganz bin ich noch nicht zufrieden, aber ich werde sie mal zu meinem eigenen Friseur mitnehmen und fragen, ob es sie noch nachschneiden kann- dort kennt man mich ja und kann sicher noch was verbessern.


    Es geht mir eigentlich ganz gut - ich bin froh, dass es bald losgeht- die Warterei macht einen verrückt.


    Liebe Grüße
    Bubu

  • Ja, die Warterei und das Ungewisse ist sehr unangenehm. Gottseidank steht der Behandlungsplan fest und Du weisst
    jetzt ,wo Du dran bist. Gut dass Du einen guten Onkologen gefunden hast.
    Für die Portlegung am Montag drücke ich Dir alle Daumen. Dann hast Du noch Zeit Dich ein bisschen zu erholen und Kraft
    zutanken für die Chemo. Du schaffst es , die Zeit vergeht dann schnell , wenn Du erstmal mit der Chemo angefangen
    hast. Ging mir bei der Chemo vor 9 Jahren auch so. Alles Gute noch für Dich , möglichst wenig Nebenwirkungen. :)
    LG alesigmai52

  • Hallo Ihr Lieben,


    mein Onkologe hat mich vorgewarnt, dass zu Verstopfung während der Chemo kommen kann.


    Habt Ihr ein paar Tipps für mich bzw, welche Medikamente helfen?


    Danke.


    Liebe Grüße


    Bubu