Wenn die Haare wieder kommen...

  • lach... mal schauen was meine Figaro-ine sagt.

    Ich sehe fast wieder aus wie auf meinem Profilbild. Die Koteletten sind schon wieder da, aber die Ponyfransen müssen noch auswachsen. Im Moment ist noch alles nach hinten geföhnt.

    Ich bin nur deutlich heller grausilber als vorher. Aber das stört ja nun gar nicht.

  • Ich hatte vor der Diagnose ja seit Jahren Strähnchen, da wusste ich gar nicht mehr so genau, wie ich "Natur" aussehe. Jetzt finden sich in den "normalen" Haaren doch etliche graue, aber das stört mich nicht. Erstmals steht mir grau (und mit 66 ertrag ich das auch gelassener als mit 43), und dann ist es eben nicht so dunkel wie die reine Grundfarbe. Auf meinen Kopf kommt jedenfalls keine Blondierung mehr, das Geld investier ich lieber in eine Kurzreise oder so :). Und ich hoffe auf weitere graue oder gern auch weiße Haare.

  • Die meisten glaube ich bekommen ihre Naturfarbe wieder. Was mich auch interessieren würde... von unseren Mädels die jetzt schon länger als über ein Jahr ihr neues Haar haben... gehen die Chemo locken die viele bekommen bei allen wieder weg oder bleiben die bei manchen für immer ... und wird das Haar bei jedem dicker ...und wenn ja ... bleibt die Fülle? LG Caro

    Hallo Caro1710 ,


    meine Chemo liegt fast 2 Jahre zurück. Meine langen Haare wollte ich nicht mehr, habe jetzt einen Kurhaarschnitt. Im Januar 2019 war ich zum ersten Mal wieder beim Friseur, brauche unbedingt Farbe für meine mausgrauen Haare :)


    Locken hatte ich auch jede Menge, obwohl vorher meine Harre glatt und dünn waren. Die Locken werden mit jedem Schneiden weniger, jetzt habe ich nur noch vereinzelt Locken an der Seite über den Ohren, die ziehe ich mit dem Glätteisen glatt. Aber dicker als vorher sind sie immer noch, das ist auch gut so.


    Also Gonzi , nur Geduld, es wird besser ^^


    Liebe Grüße

  • Es ist noch nicht mal einen Monat her, dass ich hier im Thread über meine weißen Flusen geplärrt habe. ;)


    Mädels, in der Zwischenzeit hat sich sooo viel getan! :) Haare werden merklich dunkler, und es ist schon ziemlich gleichmäßig dicht, bis auf die klassischen Geheimratsecken, da ist es noch ein klitzekleines bisschen dünner.


    In 4 Wochen spätestens werde ich mal Konturen nachschneiden müssen. Ins Kh habe ich die Perücke jetzt nicht mitgenommen (meine Zimmernachbarin setzt die ihre jeden Morgen frisch auf), es ist schon ziemlich vorzeigbar und sieht schon fast nach gewollter Raspelkurzfrisur aus. Keine Locken in Sicht! *uff* :S

  • Hanka


    Na? Bist du zufrieden mit deiner neuen Frise? Ich will ja irgendwie auch, ich habe nur ein wenig Bammel, dass ich danach dann nochmal von vorne durch diese "Garderobenhaken-Phase" muss. Tiane hat das schon ganz gut beschrieben, genauso sieht das nämlich aus!^^^^^^ Ich habe irgendwie echt keinen Plan, mit welchem Übergangsschnitt ich meine Haare wieder auf eine vernünftige Länge bringen soll. So kurz will ich sie auf keinen Fall behalten, das steht mir einfach nicht! Ich hatte immer was in Richtung Bob, mal ein wenig kürzer, mal auch länger, je nach Laune...

  • Gonzi

    Kann ich dir noch nicht wirklich sagen, denn meinen großen Tag habe ich erst am Montag. Heute habe ich mir erst mal ne neue Tube geholt. Langsam aber sicher habe ich das Gefühl das mein "Petersilien-Look" dieses als "Dünger" nutzt.😂😂😂

    Ich werde auf jeden Fall am Montag berichten.

    Ich hatte ja vorher auch immer einen Bob. Von Ohrläppchen-Länge bis Schulterlang war alles dabei. Auch mit der Farbe war ich früher kreativ. Von dunkelrot über Mahagoni bis violett war alles dabei.

    Momentan gefällt mir aber mein Schokobraun. Mal sehen wie lange das so bleibt.😉🤭

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • Garderobenhaken trifft es total:D. Genau so sieht es aus.


    Ich habe am Mittwoch meinen Friseurtermin und schwanke noch zwischen ganz kurz oder weiterwachsen lassen. Werde berichten. Aber ich habe auch Angst Gonzi davor, wieder durch die Garderobenhakenphase zu müssen.


    Bin schon gespannt auf deinen Bericht, liebe Hanka .

  • Hallo zusammen, der Thread ist echt lustig😉 ...und ich bin nun auch in der Phase angekommen, in der ich auf Haare warte. Die letzte Pacli ist jetzt 12 Tage her. Leider wächst momentan nur auf dem Hinterkopf großflächiger etwas Pelz oder besser Flaum. Auf dem oberen Kopf stehen Haare (ungefähr 1 Haar pro Quadratzentimeter) grade wie Antennen in die Höhe. Dabei hatte ich so auf Locken gehofft... Die oberen sind braun wie meine Haare es waren, die Hinterkopfhaare sind eher weiß bzw farblos... Ich laufe momentan gerne "oben ohne" herum und bin deshalb froh über die Corona-Kontaktbeschränkungen. Von weitem sieht's halt immer noch nach Glatze aus 🙄 (Auch wegen der Müffel-Nägel ist es gut, dass die Leute Abstand halten müssen🙈) Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich mir alles nochmal abrasiere in der Hoffnung, dass es dann gleichmäßig wächst oder ob ich es erstmal wachsen lassen soll. Wie sind da eure Erfahrungen? (Irrationalerweise befürchte ich ja, dass meine Haare beleidigt sind, wenn ich sie gleich wieder abrasiere...) viele Grüße ☺

  • Hallo Mataika , die Locken werden schon noch kommen. Bei mir hat das auch gedauert. Ich hatte meine letzte Chemo im November - und dann im Februar kam dieser grau-weiße Flaum. Da war ich einmal zum Rasieren, weil das so schrecklich ungleichmäßig war, aber nur so auf 1 cm Länge, nicht ganz weg. Dann hab ich sie wachsen lassen, und zufällig drei Tage, bevor wegen Corona alles dicht gemacht wurde, hab ich noch einmal die Kontouren nachschneiden lassen. Das war so die Phase, wo sich der Kopfputz vom Geierküken zum Zwergotter wandelte. Und dann wachte ich eines Tages (so etwa 6 Wochen später) auf und sah aus wie ein Persianerlamm...

    Also, nur Geduld ^^

  • Mataika


    Ein Teil der Beiträge wurden bereits in meinen Vorstellungs-Thread verschoben, da ging es auch lustig weiter, wir sind nur zu sehr abgeschweift vom eigentlichen Thema!:D:D:D Das passiert hier manchmal einfach so, da kommt man von einem Blödsinn auf den nächsten. Aber die Moderatoren passen immer gut auf und sorgen für Übersichtlichkeit, wenn es mit uns zu sehr durchgeht!:thumbup:


    Auf Locken kannst du noch immer hoffen, auch wenn ich mich frage, warum du das tust!:D:D:D Korkenzieher-Locken sind das nicht, eher so störrisches Zeug, was dafür sorgt, dass du dir täglich die Haare waschen musst, damit da wieder irgendwas an Ordnung rein kommt! Bei mir reicht einfach nass machen längst nicht mehr aus, da muss der Duschkopf ran, inkl. Shampoo!X(


    Die Locken kommen, wenn sie es dann tun, erst später, anfangs wächst einfach alles erst einmal nach oben. Du hast überall kleine Antennen, die ganz wunderbar flauschig und weich sind! Jeder, der es darf, möchte dir über den Kopf streicheln, du musst aufpassen, dass du nicht irgendwann anfängst, Pfötchen zu geben!:D


    Die Farbe führt ein Eigenleben, da ist irgendwie alles dabei, was man meistens gar nicht haben möchte, aber das ist erst einmal egal, Hauptsache, es kommt was! Wenn es bei dir wirklich zu extrem unterschiedlich wächst, kannst du unbesorgt nochmal rasieren, man will ja irgendwann eine gewisse Gleichmäßigkeit haben. Und die bekommst du halt nur so. Aber warte doch noch vielleicht 2 Wochen, dann kannst du sehen, ob das nötig ist. Deine Haare sind sicher nicht beleidigt, die wissen ja, dass du das alles nicht aus purer Boshaftigkeit gemacht hast!;)


    Lass uns gerne weiterhin an deinem Haarwachstum teilhaben, ich, für meinen Teil, bin auf jeden Fall sehr neugierig! Und es macht Spaß, sich hier mal einfach mit so unwichtigen Nebensächlichkeiten zu beschäftigen und auf hohem Niveau rumzujammern! Das haben wir uns allemal verdient!


    Teafriend


    Du musst unbedingt berichten!!! Ich bin immer noch so unsicher, was den Friseurtermin anbelangt, ich weiß einfach nicht, was ich will! Manche mit einem hübschen, schmalen Gesicht arbeiten ja auch mit Bändern in den Haaren! So eine Art Stirnband kann ja auch ein bisschen den fehlenden Pony ersetzen... sieht bei meiner Rumsmurmel aber leider auch doof aus...

  • ich muss schon wieder sooo lachen...🤣🤣🤣. 1 Haar pro Quadrat Zentimeter.... müffelnägel.... Rumsmurmel. Ich mache von meiner Rübe jeden 3ten Tag Fotos... so halte ich jede Veränderung fest. Auch meine stehen ab in alle Richtungen...aber das streckt auch etwas. Und hinten habe ich auch mehr Haare als oben... Hauptsache es wird kein Vokuhila😏

  • Uuiiii...hier gefällt es mir...🙈


    Das Muster hatte ich letztes Jahr im Mai und das Bunte am 20.11.19

    Beides ohne 🦀...nur aus lauter Lust.


    Wobei die Regenbogenbrücke einen Grund hatte. 😢 Im es zu sehen muss man hier mal auf das Bikd rauftippen.

    Momentan wächst nix...logisch ...hänge am Tropf.🍼

  • Hallo ihr Lieben,

    Ich habe in diesem thread noch nix weiter geschrieben, aber ich lese hier sehr gerne und es ist einfach toll, dass wir uns auch mal über so "banale" Dinge wie Haare austauschen können und darüber lachen können 🥰


    Ich selber habe meine Chemo am 28.11. beendet und habe am 15.12. einen Tag vor meiner Op nochmal alles abrasiert. Es war ein furchtbar weißer ungleichmäßiger Flaum 🙄 einfach nur weg damit. Mataika , also nur Mut, deine Haare werden es dir nicht übel nehmen. 😅

    Seitdem wachsen meine Haare recht gleichmäßig, sind relativ glatt aber leider mausgrau-braun🤣 furchtbar. Locken hab ich keine, aber einfach zuuuuu viele Haare, unglaublich aber wahr🤦‍♀️

    Beim Friseur war ich am 5.5. das erste Mal, ein tolles Gefühl. Habe jetzt einen vorzeigbaren Pixi cut , in 2 Wochen gehe ich wieder. Aber ohne Gel geht nix, einfach zu viele Haare, das schaut auch doof aus🤣


    Ich wünsche euch allen einen tollen ersten Friseurbesuch, auch wenn es noch nicht das Ergebnis sein sollte, was man sich vielleicht wünscht.

    Aber das Tolle ist, dass wir es uns jetzt wünschen können 😍und damit andere, vielleicht nicht so schöne Gedanken, in den Hintergrund rücken können! 🤩🥰


    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche


    LG 🌞🌞🌞

  • Liebe Quietsche , finde ich beides mega:thumbup:. Leider ist so etwas im Moment nicht machbar. Dafür braucht man glatt anliegende Haare.....


    Gonzi , ist bei mir auch so, dass die Haare eigentlich nur frisch gewaschen halbwegs nach Frisur aussehen. Ich wasche mit Shampoo, dann Conditioner, nach dem Waschen benutze ich einen sog. Controller und zusätzlich ein Pflegespray. Dann föhne ich die noch klatschnassen Haare mit einer Bürste nach unten (immer schön glatt ziehen), anschließend kommt noch Wachs rein=O. Das dauert alles endlos (hach, war die Glatze unkompliziert) und nach ein paar Stunden haben sich die Haare irgendwie wieder nach oben gearbeitet und sind wieder störrisch wellig. Bei mir besonders schlimm am Hinterkopf, ich sag nur Wollschaf^^


    Caro1710 so oft Fotos? Wahnsinn, dann wachsen sie aber ordentlich. Ich mache so einmal im Monat ein Foto. Es hilft auf jeden Fall, Veränderung festzustellen:).


    Mataika , die Locken kommen erst, wenn die Haare so ca. drei Zentimeter haben. Bei mir war das ungefähr fünf Monate nach der letzten Chemo. Ich habe sie übrigens zwischendrin nicht abrasiert. Aber die Haare, die von der Chemo noch so richtig geschädigt waren, fühlten sich auch komisch an und die wurden halt nach und nach bei jedem Friseurbesuch abgeschnitten. Ich würde sagen, dass ich immer noch geschädigte Chemohaare habe. Deswegen lasse ich soundso immer ein wenig schneiden. Ich war 2,5 Monate nach der letzten Chemo das erste Mal beim Friseur. Da waren nicht wirklich viele Haare da, aber angleichen musste man sie schon. Sonst hätte es noch bescheuerter ausgesehen;). Ich wünsche dir ein schnelles Wachstum

  • Vielen Dank für die erhellenden Antworten!!! 😊 Kerstin B. , das sieht ja schon Hammer aus und Quietsche , tolle Frisur!!! Ich werde geduldig warten und eventuell nochmal rasieren, in der Hoffnung, dass meine Haare es mir nicht übel nehmen🙄 Gonzi , vielleicht habe ich eine falsche Vorstellung von Chemo-Locken... mein ganzes Leben lang hatte ich so Schnittlauch-Haare nur halt in braun, da ging nicht die kleinste Welle rein. Und da hätte ich doch mal die Chemo als Chance gesehen, an Locken zu kommen😉 Wünsche euch allen einen angenehmen Tag und schöne Frisuren!